Dresden: Sprengstoffanschläge vor Moschee und Kongressgebäude

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10537
Registriert: Di 31. Aug 2010, 17:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Besorgte Bürger...Wut-Bürger...Terror-Bürger?

Beitragvon Jekyll » Mi 28. Sep 2016, 02:06

[MOD] - SPAM

Man kann jedenfalls nur hoffen, dass die Täter bald ermittelt und hart bestraft werden.
Gerecht soll es zugehen. Wir leben immerhin nominell in einem Rechtsstaat (nicht in einem rechten Staat...is'n feiner Unterschied).
Sie schufen eine Wüste und nannten es...Frieden.
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 00:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Besorgte Bürger...Wut-Bürger...Terror-Bürger?

Beitragvon schelm » Mi 28. Sep 2016, 02:10

Jekyll hat geschrieben:(28 Sep 2016, 02:00)

Hier geht es nicht um die Türkei, sondern um Deutschland, speziell um den Osten. Danke für die kleine Ablenkung. Dass Sie der besonnene Typ sind, wusste ich gar nicht. Muss erst vor kurzem passiert sein, dass Sie Ihre Besonnenheit und Ihren Sinn für Rechtsstaatlichkeit entdeckt haben. Das kommt und geht...

Ich könnte mich für Sie einsetzen, für Ihre körperliche Unversehrtheit sorgen. Aber für Ihre Seele kann ich nichts mehr machen. Die ist verloren.

Da liegen Sie wieder mal falsch, Hr. Jekyll. Klicken Sie sich bspw. mal in den Thread zum Münchner Amoklauf rein, wie lange ich mich da mit einer Schuldzuweisung zurückgehalten habe ...

Aber, da Sie noch wach sind : Was meinen Sie zum Tweet des Lichtblitzes der Explosion ? Oder wollen Sie gar behaupten, der Lichtblitz wäre kein Lichtblitz, sondern ein kleines Feuerchen, im Anschluss fotografiert ? Nein, das ist eindeutig der Lichtblitz einer kleineren Explosion. Also, was ist Ihre Theorie, Hr. Jekyll, wie entsteht eine solche Aufnahme in der Nacht ohne Täterwissen und ohne Ü- Kamera. ?? Weil, falls Standbild einer Ü - Kamera, so ist das Bild KEINE Veröffentlichung der Behörden, sondern eines privaten Twitteraccountes. Die Behörden sind erst über 6h später an die Öffentlichkeit gegangen. Wie sollte der Poster also an das Material einer Ü- Kamera gelangen ? Also ?
Zuletzt geändert von schelm am Mi 28. Sep 2016, 02:13, insgesamt 1-mal geändert.
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.
Atheist

Re: Besorgte Bürger...Wut-Bürger...Terror-Bürger?

Beitragvon Atheist » Mi 28. Sep 2016, 02:11

schelm hat geschrieben:(28 Sep 2016, 01:45)

Ach ja ....

https://twitter.com/MatthiasMeisner/sta ... 49/photo/1

http://www.tagesspiegel.de/images/pictu ... rmat43.jpg

Professioneller Sprengsatz ( .. ), aber weder verbogenes Metall, noch kaputte Fenster. Aber das merkwürdigste : Wer hat den Lichtblitz der Explosion fotografiert ? Wie schafft man das zufällig ? Standbild einer Ü- Kamera ? Toll. Dann müssten ja auch der / die Täter aufgezeichnet sein. Abgesehen davon, wäre dass das Standbild einer Ü- Kamera, wie gelangt das Material in den Besitz des Twitter- Posters ? Und was ist auf den Rest der Aufzeichnungen ?

Was mach ich mir Gedanken, da hatte einfach jemand Lust in der Nacht die Tür der Moschee zu fotografieren, just in dem Moment gabs den Knall, als er auf den Auslöser drückte. Völlig normal.


( Ich trau der Presse nicht ... empfehle einen Screenshot von den Bildern des Tweet, insbesondere vom Lichtblitz der Explosion :rolleyes: )


Wie lange brennt so ein Brandsatz eigentlich? Vielleicht ist es ja gar nicht die Explosion. Andernfalls müsste da etwas faul sein, denn Aufnahmen von einer Überwachungskamera scheinen es auch nicht zu sein (beinahe Froschperspektive).
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 00:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Besorgte Bürger...Wut-Bürger...Terror-Bürger?

Beitragvon schelm » Mi 28. Sep 2016, 02:15

Atheist hat geschrieben:(28 Sep 2016, 02:11)

Wie lange brennt so ein Brandsatz eigentlich? Vielleicht ist es ja gar nicht die Explosion. Andernfalls müsste da etwas faul sein, denn Aufnahmen von einer Überwachungskamera scheinen es auch nicht zu sein (beinahe Froschperspektive).

Also bitte, aber da müsste ich ja völlig neben der Spur sein ... das ist kein Anschlussfeuerchen, sondern der Augenbilck der Explosion, die sich nach allen Seiten ausbreitet und alles in helles Licht taucht, nach dem Moment der Explosion sieht ein Folgefeuer ziemlich anders aus, wenn es nicht ein bengalisches wäre. :|
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.
Atheist

Re: Besorgte Bürger...Wut-Bürger...Terror-Bürger?

Beitragvon Atheist » Mi 28. Sep 2016, 02:19

schelm hat geschrieben:(28 Sep 2016, 02:15)

Also bitte, aber da müsste ich ja völlig neben der Spur sein ... das ist kein Anschlussfeuerchen, sondern der Augenbilck der Explosion, die sich nach allen Seiten ausbreitet und alles in helles Licht taucht, nach dem Moment der Explosion sieht ein Folgefeuer ziemlich anders aus, wenn es nicht ein bengalisches wäre. :|


Schu dir aber mal die obere linke Kante und Ecke neben der Tür an, sie ist dunkler als der Rest und es sieht auch nicht nach einem Schattenwurf aus. Oder irre ich mich da? :?:
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10537
Registriert: Di 31. Aug 2010, 17:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Besorgte Bürger...Wut-Bürger...Terror-Bürger?

Beitragvon Jekyll » Mi 28. Sep 2016, 02:21

schelm hat geschrieben:(28 Sep 2016, 02:10)

Da liegen Sie wieder mal falsch, Hr. Jekyll. Klicken Sie sich bspw. mal in den Thread zum Münchner Amoklauf rein, wie lange ich mich da mit einer Schuldzuweisung zurückgehalten habe ...
Der Gesamteindruck ist entscheidend. Und der ist recht einheitlich und klar. Abgesehen davon ist Ihr Hang zur Realitätsflucht inkl. Verschwörungstheorien ebenso markant (siehe Ihre Reaktion auf die pogromartigen Ausschreitungen in Hoyerswerda).

Aber, da Sie noch wach sind : Was meinen Sie zum Tweet des Lichtblitzes der Explosion ? Oder wollen Sie gar behaupten, der Lichtblitz wäre kein Lichtblitz, sondern ein kleines Feuerchen, im Anschluss fotografiert ? Nein, das ist eindeutig der Lichtblitz einer kleineren Explosion. Also, was ist Ihre Theorie, Hr. Jekyll, wie entsteht eine solche Aufnahme in der Nacht ohne Täterwissen und ohne Ü- Kamera. ?? Weil, falls Standbild einer Ü - Kamera, so ist das Bild KEINE Veröffentlichung der Behörden, sondern eines privaten Twitteraccountes. Die Behörden sind erst über 6h später an die Öffentlichkeit gegangen. Wie sollte der Poster also an das Material einer Ü- Kamera gelangen ? Also ?
Entschuldigung, dass ich Sie jetzt unterbreche, aber hatten Sie eben nicht sinngemäß was von Geduld und Besonnenheit im Sinne von rechtsstaatlichem Vorgehen geschrieben? Für einen "Besonnenen" haben Sie eine recht lebhafte Phantasie, und ein recht wenig ausgeprägtes Vertrauen in den Rechtsstaat. Es ist doch die Polizei, die von einer fremdenfeindlichen, rechtsextremistischen Täterschaft ausgeht. Geduld, Herr schelm, Geduld. Nicht hyperventilieren. Warten Sie die Ermittlungen ab.
Sie schufen eine Wüste und nannten es...Frieden.
Benutzeravatar
Billabong
Beiträge: 715
Registriert: Do 2. Apr 2015, 21:44

Re: Besorgte Bürger...Wut-Bürger...Terror-Bürger?

Beitragvon Billabong » Mi 28. Sep 2016, 02:23

Jetzt kommen wieder die Experten vom Internet, die einen Kriminalfall anhand eines Handyphotos auflösen können.
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 00:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Besorgte Bürger...Wut-Bürger...Terror-Bürger?

Beitragvon schelm » Mi 28. Sep 2016, 02:26

Jekyll hat geschrieben:(28 Sep 2016, 02:21)
Entschuldigung, dass ich Sie jetzt unterbreche, aber hatten Sie eben nicht sinngemäß was von Geduld und Besonnenheit im Sinne von rechtsstaatlichem Vorgehen geschrieben? Für einen "Besonnenen" haben Sie eine recht lebhafte Phantasie, und ein recht wenig ausgeprägtes Vertrauen in den Rechtsstaat. Es ist doch die Polizei, die von einer fremdenfeindlichen, rechtsextremistischen Täterschaft ausgeht. Geduld, Herr schelm, Geduld. Nicht hyperventilieren. Warten Sie die Ermittlungen ab.

Da haben Sie ausnahmsweise mal Recht, Hr. Jekyll. Danke für die Erinnerung an die eignen Maßstäbe. Mir erscheint das als Explosionsblitz. Kann natürlich aber auch die Folge einer minderwertigen Smartphoneaufnahme sein, die das Licht eines möglichen Feuers im Anschluss so verzerrt, etwas ähnliches ist mir mal beim Ku Klux ... äh, beim Treffen zum Osterfeuer im Dorf passiert. ;)
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.
Atheist

Re: Besorgte Bürger...Wut-Bürger...Terror-Bürger?

Beitragvon Atheist » Mi 28. Sep 2016, 02:31

Billabong hat geschrieben:(28 Sep 2016, 02:23)

Jetzt kommen wieder die Experten vom Internet, die einen Kriminalfall anhand eines Handyphotos auflösen können.


Wie ist denn deine Meinung dazu? Wenn das tatsächlich die Explosion ist und das Bild keiner Aufnahme einer Überwachungskamera entstammt (wovon ich ausgehe), ist nur ein Schluss naheliegend... Nur wenn es ein "Nachbrennen" ist, lässt es sich anders erklären...
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 00:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Besorgte Bürger...Wut-Bürger...Terror-Bürger?

Beitragvon schelm » Mi 28. Sep 2016, 02:36

Atheist hat geschrieben:(28 Sep 2016, 02:19)

Schu dir aber mal die obere linke Kante und Ecke neben der Tür an, sie ist dunkler als der Rest und es sieht auch nicht nach einem Schattenwurf aus. Oder irre ich mich da? :?:

Meinst du den Ruß an der Wand, der bereits mit dem - vermeintlichen - Explosionsblitz zu sehen ist, sowie später auf den anderen Fotos ? So das also erst die Explosion erfolgte, mit ihr der Ruß an der Wand, und das Feuer im Anschluss noch brannte, durch die geringe Qualität der Aufnahme aber der Eindruck einer Explosion entstand ?
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.
Atheist

Re: Besorgte Bürger...Wut-Bürger...Terror-Bürger?

Beitragvon Atheist » Mi 28. Sep 2016, 02:46

schelm hat geschrieben:(28 Sep 2016, 02:36)

Meinst du den Ruß an der Wand, der bereits mit dem - vermeintlichen - Explosionsblitz zu sehen ist, sowie später am Tag auf dem anderen Foto ? So das also erst die Explosion erfolgte, mit ihr der Russ an der Wand, und das Feuer im Anschluss noch brannte, durch die geringe Qualität der Aufnahme aber den Eindruck einer Explosion entstand ?

Das hatte ich im Sinn, ja. Deshalb fragte ich, wie lange sowas noch brennen kann. Am Lichtwurf der Laternen auf das Haus im Bild oben rechts wird meines Erachtens die Lichtempfindlichkeit der Kamera (wohl Smartphone), mit der diese Nachtaufnahmen gemacht wurden, deutlich (wobei ich mich frage, was der Twitter-Poster mit dem Bild oben rechts mitteilen wollte...). Allerdings ist das nur ein Erklärungsansatz. Wenn der Sprengsatz selbst gelegt gewesen sein sollte, wäre es... die Sprache raubend.
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 00:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Besorgte Bürger...Wut-Bürger...Terror-Bürger?

Beitragvon schelm » Mi 28. Sep 2016, 02:56

Atheist hat geschrieben:(28 Sep 2016, 02:46)

Das hatte ich im Sinn, ja. Deshalb fragte ich, wie lange sowas noch brennen kann. Am Lichtwurf der Laternen auf das Haus im Bild oben rechts wird meines Erachtens die Lichtempfindlichkeit der Nachtaufnahme deutlich (wobei ich mich frage, was der Twitter-Poster damit mitteilen wollte...). Allerdings ist das nur ein Erklärungsansatz. Wenn der Sprengsatz selbst gelegt gewesen sein sollte, wäre es... die Sprache raubend.

Na ja, Jekyll hat hier Recht. Man sollte dann doch die Ermittlungen abwarten. Der leichte Teil dabei ist ja zu rekapitulieren, welche Art von Sprengsatz da verwendet wurde, ob der überhaupt nachbrennt etc. So dämlich kann eigentlich keiner sein, eine selber erzeugte Explosion auch noch zu fotografieren und als Anschlag zu posten.
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.
Atheist

Re: Besorgte Bürger...Wut-Bürger...Terror-Bürger?

Beitragvon Atheist » Mi 28. Sep 2016, 03:18

schelm hat geschrieben:(28 Sep 2016, 02:56)

Na ja, Jekyll hat hier Recht. Man sollte dann doch die Ermittlungen abwarten. Der leichte Teil dabei ist ja zu rekapitulieren, welche Art von Sprengsatz da verwendet wurde, ob der überhaupt nachbrennt etc.


Ist wohl fürs erste am vernünftigsten.

So dämlich kann eigentlich keiner sein, eine selber erzeugte Explosion auch noch zu fotografieren und als Anschlag zu posten.


Im Privatfernsehen gab's früher Sendungen, in denen die dümmsten Verbrecher der Welt (zumeist aus den Staaten) gezeigt wurden... :D
Benutzeravatar
Provokateur
Beiträge: 12535
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Besorgte Bürger...Wut-Bürger...Terror-Bürger?

Beitragvon Provokateur » Mi 28. Sep 2016, 05:57

schelm hat geschrieben:(28 Sep 2016, 02:15)

Also bitte, aber da müsste ich ja völlig neben der Spur sein ... das ist kein Anschlussfeuerchen, sondern der Augenbilck der Explosion, die sich nach allen Seiten ausbreitet und alles in helles Licht taucht, nach dem Moment der Explosion sieht ein Folgefeuer ziemlich anders aus, wenn es nicht ein bengalisches wäre. :|


Wenn, wie teilweise geschrieben, Gaskartuschen dabei waren: Die platzen durch die Hitze und erzeugen dann einen großen Feuerball, der auch etwas länger als eine Sekunde besteht.

Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 4544
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 10:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Besorgte Bürger...Wut-Bürger...Terror-Bürger?

Beitragvon becksham » Mi 28. Sep 2016, 08:34

Jekyll hat geschrieben:(28 Sep 2016, 02:00)

Hier geht es nicht um die Türkei, sondern um Deutschland, speziell um den Osten. ...

Nein, hier geht es speziell um einen Anschlag in Dresden.

[MOD] - Unterstellung
HugoBettauer

Re: Besorgte Bürger...Wut-Bürger...Terror-Bürger?

Beitragvon HugoBettauer » Mi 28. Sep 2016, 09:11

Jekyll hat geschrieben:(27 Sep 2016, 16:07)

Besorgte Bürger....Wut-Bürger...Terror-Bürger?

"Sprengstoffanschläge vor Moschee und Kongressgebäude"
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/dresden-sprengstoffanschlaege-vor-moschee-und-kongressgebaeude-a-1114081.html

Die Moslem-Feindlichkeit in Deutschland hat eine ganz neue Dimension erreicht. Der Beginn einer verhängnisvollen Entwicklung? Ich jedenfalls habe ein ganz mieses Gefühl bei der Sache.

(Ein ganz mieses Gefühl...)

Es gibt derzeit eine Militanz, die kaum auszuhalten ist: Angriffe auf Moscheen und Synagogen, Angriffe auf muslimische Menschen und "Fremde" jeder Art, Angriffe auf Rettungskräfte von Feuerwehr und Sozialverbänden, Angriffe auf Unterkünfte. Dazu die bigotte Begleitmusik von Gabriel, Scheuer und Petry. Ein mieses Gefühl ist angebracht.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 12321
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Besorgte Bürger...Wut-Bürger...Terror-Bürger?

Beitragvon Ein Terraner » Mi 28. Sep 2016, 09:27

CaptainJack hat geschrieben:(28 Sep 2016, 00:21)

Das ist aber bei weitem Masche dieser Linksextremen! Da kannst du mir viel erzählen!


Hust, die Linken passen wenigstens auf das sich keine Zeugen im Auto befinden. ;)
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/n ... 24280.html
Benutzeravatar
Provokateur
Beiträge: 12535
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Besorgte Bürger...Wut-Bürger...Terror-Bürger?

Beitragvon Provokateur » Mi 28. Sep 2016, 09:57

Waren es gar die Linken?

Indymedia veröffentlicht selten Sachen von Rechten.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Bolero
Beiträge: 2286
Registriert: Mi 6. Aug 2008, 22:32
Wohnort: Um Stuttgart herum

Re: Besorgte Bürger...Wut-Bürger...Terror-Bürger?

Beitragvon Bolero » Mi 28. Sep 2016, 10:10

epona hat geschrieben:(27 Sep 2016, 16:22)

Abartiges Völkchen......................ich meine nicht die Muslime :mad:

Klar, Muslime würden so etwas nieeeeeeeeeee machen!!!!!!!
Wenn, dann müssen auch ordentlich die Fetzen(Körperteile) fliegen.
Ich hasse Menschen, die die Wahrheit hassen!

BLEIBT SAUBER!! :thumbup:
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 00:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Besorgte Bürger...Wut-Bürger...Terror-Bürger?

Beitragvon schelm » Mi 28. Sep 2016, 12:03

Provokateur hat geschrieben:(28 Sep 2016, 05:57)

Wenn, wie teilweise geschrieben, Gaskartuschen dabei waren: Die platzen durch die Hitze und erzeugen dann einen großen Feuerball, der auch etwas länger als eine Sekunde besteht.


Was mich annervt, ist die routiniert - tendenziöse Berichterstattung der Lü c ke n pre sse. So wurde bspw. auf n-tv vorhin jedweder Vorbehalt der Mutmaßlichkeit eines rechtsextremistischen Anschlags weggelassen, in einem Interview beklagt, wie die rechte Gefahr unterschätzt worden wäre etc. Die Älteren unter uns werden sich an den Stil von n-tv bei der Berichterstattung über Fukushima erinnern, da hat sich nichts geändert. Ich bin bei den Medien immer wieder erstaunt, wie völlig resistent man gegen bestimmte berechtigte Kritik sein kann, und wie beständig man in die alten, reißerischen Muster verfällt.

Aber hier die Krönung :

http://m.bild.de/regional/dresden/extre ... ml?wtmc=mw

" Um 21.50 Uhr explodierte vor der Moschee die erste Bombe ".

Zu beachten bitte der Text unter dem Bild ! Und nein, es ist nicht nur n-tv oder die Bild, die von einem Sprengstoff - oder Bombenanschlag spricht, sondern das geistert überall durch die Medien. Wenn man das wörtlich nimmt, dann beschreibt die Bildunterschrift den Zeitpunkt der Explosion einer Bombe vor der Moschee. Und wer fotografiert den ?Andernfalls wäre es ein Brandanschlag, vielleicht mit Molotowcocktails.
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast