Schüsse im OEZ München

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Boraiel
Beiträge: 4040
Registriert: Di 25. Feb 2014, 02:25
Benutzertitel: Let’s rule the world.
Wohnort: Deutschland/Niederlande

Re: Schüsse im OEZ München

Beitragvon Boraiel » Sa 23. Jul 2016, 14:03

frems hat geschrieben:(23 Jul 2016, 13:53)

Übers Mobbing berichteten auch einige Personen, die meinen, ihn gekannt zu haben. Ob das stimmt, werden sicherlich die Ermittlungen ergeben.

Viele Jugendliche sind heute leider schlecht erzogen. Es ist sowohl schlecht, wenn beide Elternteile arbeiten als auch wenn beide zu Hause arbeitslos sind.
Libertas veritasque.
Lesen und verstehen: http://www.feynmanlectures.caltech.edu/I_01.html
Atheist

Re: Schüsse im OEZ München

Beitragvon Atheist » Sa 23. Jul 2016, 14:03

John Galt hat geschrieben:(23 Jul 2016, 14:00)

Und woher stammt die Waffe und 300 Schuss Munition? Sind die dem Ali vor die Füße gefallen oder sind da die gewisse Terror-Ausrüster im Spiel?

Ich glaube kaum, dass die üblichen illegalen Waffenhändler wie Rockerbanden ihre Waffen an Muslime verkaufen.


Warum nicht? Es gibt mittlerweile zahlreiche Muslime unter den Bandidos und auch den HA.

Außerdem sind sie nicht die einzigen, die damit handeln. Und den eigenen Angaben zufolge kam der Täter aus einem sozialen Brennpunkt...
William
Beiträge: 4382
Registriert: Di 19. Jan 2016, 17:36

Re: Schüsse im OEZ München

Beitragvon William » Sa 23. Jul 2016, 14:04

think twice hat geschrieben:(23 Jul 2016, 14:00)

Ich gehe eher davon aus, dass da jemand nicht weiß, dass Türken keine Araber sind.


Iraner sind auch keine Deutschen.
Klappt nur wenn zwei schnackseln und dabei ein Dritter entsteht. Muss dann aber auf Deutschem Boden das Licht der Welt erblicken damit er sich fortan auch Deutscher nennen kann.
hafenwirt
Beiträge: 7785
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21

Re: Schüsse im OEZ München

Beitragvon hafenwirt » Sa 23. Jul 2016, 14:05

Ludwig hat geschrieben:(23 Jul 2016, 13:53)

Vermutlich ist das nichts für Feingeister wie Dich.

Du verschließt ja auch gerne die Augen vor der Realität.

In der Kölner Sylvester Nacht wurde niemand vergewaltigt, und im Club Bataclan wurden Geiseln in der zweiten ebene des Clubs keine Augen ausgestochen, Gesichter aufgeschnitten, Hoden abgeschnitten, Messer in Vaginen gerammt, und Menschen ausgeweidet oder Gliedmaßen abgetrennt.
[...]


All diese Taten wurden begangen.

Die Frage ist, was du dir unter "entsorgen" von Menschen vorstellst? Ist doch gar nicht so schwer zu beantworten, immerhin sind es deine eigenen Worte. Oder bist du dir nicht darüber im Klaren, was du hier reinschreibst?
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 51648
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Schüsse im OEZ München

Beitragvon yogi61 » Sa 23. Jul 2016, 14:05

John Galt hat geschrieben:(23 Jul 2016, 14:00)

Und woher stammt die Waffe und 300 Schuss Munition? Sind die dem Ali vor die Füße gefallen oder sind da die gewisse Terror-Ausrüster im Spiel?

Ich glaube kaum, dass die üblichen illegalen Waffenhändler wie Rockerbanden ihre Waffen an Muslime verkaufen.


Eine Glock kann ich mir hier auch besorgen.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 15275
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Schüsse im OEZ München

Beitragvon John Galt » Sa 23. Jul 2016, 14:06

Also wenn sich ein 18-Jähriger Minderbemittelter mit geringen finanziellen Möglichkeiten eine Waffe mit über 300 Schuss Munition zulegen kann, dann sieht man mal wieder wie gut die Waffengesetze sind.

Hätte er ein paar Euro mehr auf dem Konto gehabt, hätte er sich auch eine AK-47 zulegen können oder einfach bei der nächsten Regionalstelle des IS in Deutschland beantragen können. Dann würde die Polizei mit ihren Westen auch alt aussehen.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
paradoxx
Beiträge: 1193
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 13:42

Re: Schüsse im OEZ München

Beitragvon paradoxx » Sa 23. Jul 2016, 14:06

Der FDZR* plappert umso mehr, je weniger Fakten er hat

* Freiheitlich Demokratischer Zwangsrundfunk
Willensbildung ist demokratisch-repräsentativ oder totalitär, eins schließt das andere aus (s. Art. 137 GG)
William
Beiträge: 4382
Registriert: Di 19. Jan 2016, 17:36

Re: Schüsse im OEZ München

Beitragvon William » Sa 23. Jul 2016, 14:07

Letzter-Mohikaner hat geschrieben:(23 Jul 2016, 14:01)

Viele Rockerbanden sind voller Muslime...


Und Geld stinkt nicht.

Viele haben immer noch nicht begriffen dass es in D einfacher ist (und zudem billiger) an eine illegale Waffe zu gelangen als eine legale.
Auch der Gesetzgeber nicht, deswegen kann sich hier im Land auch kaum ein Unschuldiger effizient wehren.
PeterK
Beiträge: 8492
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Schüsse im OEZ München

Beitragvon PeterK » Sa 23. Jul 2016, 14:10

William hat geschrieben:(23 Jul 2016, 13:56)

In welcher Hinsicht?

Die Mobilisierung lief offenbar schnell und reibungslos. Die Kommunikation gegenüber der Öffentlichkeit dito. Dass sie den Knaben nicht mehr haben erschießen können, weil er sich selbst gemeuchelt hat, kann man den Cops IMO nicht vorwerfen. Alles weitere werden die diversen aftermaths ergeben.
Zuletzt geändert von PeterK am Sa 23. Jul 2016, 14:12, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 45792
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Schüsse im OEZ München

Beitragvon Realist2014 » Sa 23. Jul 2016, 14:11

William hat geschrieben:(23 Jul 2016, 14:04)

Iraner sind auch keine Deutschen.
Klappt nur wenn zwei schnackseln und dabei ein Dritter entsteht. Muss dann aber auf Deutschem Boden das Licht der Welt erblicken damit er sich fortan auch Deutscher nennen kann.



das mit dem Erwerb der deutschen Staatsbürgerschaft solltest du dir nochmal erklären lassen.... :x
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
RayBan
Beiträge: 2676
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:38
Benutzertitel: Mach mal`n Hobel klar

Re: Schüsse im OEZ München

Beitragvon RayBan » Sa 23. Jul 2016, 14:12

John Galt hat geschrieben:(23 Jul 2016, 14:06)

Also wenn sich ein 18-Jähriger Minderbemittelter mit geringen finanziellen Möglichkeiten eine Waffe mit über 300 Schuss Munition zulegen kann, dann sieht man mal wieder wie gut die Waffengesetze sind.

Hätte er ein paar Euro mehr auf dem Konto gehabt, hätte er sich auch eine AK-47 zulegen können oder einfach bei der nächsten Regionalstelle des IS in Deutschland beantragen können. Dann würde die Polizei mit ihren Westen auch alt aussehen.


Der war doch angeblich zeitweise in einer Ballerburg. Was glaubst Du, wer da alles drin sitzt.
Aufgegeben wird höchstens ein Brief

Die Wahrscheinlichkeit in einem Bett zu sterben, ist mit einer großen Schnauze geringer.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12857
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Schüsse im OEZ München

Beitragvon Cat with a whip » Sa 23. Jul 2016, 14:13

Platon hat geschrieben:(23 Jul 2016, 13:44)

In der Pressekonferenz diese Nacht um zwei hat der Polizeipräsident gesagt, dass die Polizei davon ausgeht, dass das Video authentisch ist und ein Gespräch zwischen dem Täter und Anderen zeigt.


Soweit ich mich erinnere (ich habs selbst gesehen) hatte Andrä geäussert, dass er das Video für möglicherweise authetisch hält, aber er wollte auf Nachfrage der Journalisten nicht bestätigen dass man hier den Täter hört. Das müsse man noch überprüfen.
Zuletzt geändert von Cat with a whip am Sa 23. Jul 2016, 14:14, insgesamt 1-mal geändert.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
William
Beiträge: 4382
Registriert: Di 19. Jan 2016, 17:36

Re: Schüsse im OEZ München

Beitragvon William » Sa 23. Jul 2016, 14:15

PeterK hat geschrieben:(23 Jul 2016, 14:10)

Die Mobilisierung lief offenbar schnell und reibungslos. Die Kommunikation gegenüber der Öffentlichkeit dito. Dass sie den Knaben nicht mehr haben erschießen können, weil er sich selbst gemeuchelt hat, kann man den Cops IMO nicht vorwerfen. Alles weitere werden die aftermaths ergeben.


Sie haben die Stadt abgeriegelt und den ÖNV lahmgelegt, das war alles.
Keiner der ihn hätte zur Strecke bringen können, ist auch nur ansatzweise in seine Nähe gelangt.
Erfolgsquote: 0,00%. Es bleibt dabei.

Wäre der Täter ein besserer Schütze gewesen und entschlossener vorgegangen, hätte er um ein Vielfaches mehr an Opfern produzieren können und die Polizei hätte genauso wenig Chancen auf Erfolg gehabt ihn zu stellen.

In Zeiten des Terrors kann ein Staatsapparat keine miesere Vorstellung abliefern als es gestern der Fall war.
Ludwig

Re: Schüsse im OEZ München

Beitragvon Ludwig » Sa 23. Jul 2016, 14:17

hafenwirt hat geschrieben:All diese Taten wurden begangen.

Die Frage ist, was du dir unter "entsorgen" von Menschen vorstellst? Ist doch gar nicht so schwer zu beantworten, immerhin sind es deine eigenen Worte. Oder bist du dir nicht darüber im Klaren, was du hier reinschreibst?


Darüber habe ich mir noch keine Gedanken im Detail gemacht. :)

Auf ein Schiff bringen und ab in den Süden z.b. :)

Hauptsache weg. :)


Falls hier mal wirklich etwas abgeht was unsere vollere Aufmerksamkeit verlangt, kannst du doch keine Menschen hier im Land gebrauchen, die nur darauf warten grausamste Massaker zu begehen.


Die Frage ist doch nur wieviele Menschen müssen sterben, damit das hier auch der letzte Forentroll kapiert?
Zuletzt geändert von Ludwig am Sa 23. Jul 2016, 14:24, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 43098
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Schüsse im OEZ München

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 23. Jul 2016, 14:23

Platon hat geschrieben:(23 Jul 2016, 13:46)

Es deutet mittlerweile einiges darauf hin, der Polizeipräsident hatte das auch schon gesagt, dass der Täter sich gründlich über das Thema Amok informiert hat. Er war wohl so eine Art Amok-Fanboy, welcher gemobbt wurde und dann andere Amokläufer nachgeahmt hat.

Da kann man wohl noch froh sein, dass er "nur" 9 Menschen umgebracht hat.

Meanwwhile:
Kabul
Mindestens 50 Tote oder Verletzte bei Anschlag auf Demonstranten
http://www.tagesspiegel.de/politik/kabu ... 17620.html

:|
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
epona
Beiträge: 9812
Registriert: Mi 14. Dez 2011, 13:51

Re: Schüsse im OEZ München

Beitragvon epona » Sa 23. Jul 2016, 14:24

Boraiel hat geschrieben:(23 Jul 2016, 13:59)

Du meinst solche aus Holz, z.B. guter deutscher Eiche? Ich mag Holztische auch viel lieber, die strahlen eine gewisse Wärme aus und zeigen die Natur- und Erdverbundenheit des Besitzers. :x


Deine Vorlieben sind offensichtlich. ;)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 43098
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Schüsse im OEZ München

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 23. Jul 2016, 14:25

Ebiker hat geschrieben:(23 Jul 2016, 13:55)

Eine Polizei die es nicht mal schafft durchzugeben das zwei der angeblich drei Täter Zivilfahnder auf Täterjagd waren?

Es wäre reichlich dämlich, so etwas durchzugeben :rolleyes:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 45086
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Schüsse im OEZ München

Beitragvon frems » Sa 23. Jul 2016, 14:26

Boraiel hat geschrieben:(23 Jul 2016, 14:03)

Viele Jugendliche sind heute leider schlecht erzogen. Es ist sowohl schlecht, wenn beide Elternteile arbeiten als auch wenn beide zu Hause arbeitslos sind.

Dann müsste man einfach ausländische Flaggen verbieten und somit die Autobahnen wieder besser in Schuss bringen. Komisch nur, dass die Amokläufe rückläufig sind, wenn früher alles besser war.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 43098
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Schüsse im OEZ München

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 23. Jul 2016, 14:27

Cat with a whip hat geschrieben:(23 Jul 2016, 13:57)

In dem Buch zeigt der Autor übrigens, dass nicht Waffenbesitz, Mobbing, Computersucht oder Vernachlässigung die ausschlaggebenden Faktoren sind.

Sondern?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12857
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Schüsse im OEZ München

Beitragvon Cat with a whip » Sa 23. Jul 2016, 14:27

yogi61 hat geschrieben:(23 Jul 2016, 14:02)

Das der Autor in dem Buch das versucht aufzuzeigen,ist klar. Es wird aber nicht von jedem Menschen verstanden. Clockwork Orange wird ja auch nicht von jedem Menschen verstanden und von einigen Leuten gewaltverherrlichend dargestellt. Man kann aus Schriften auch immer das ziehen, was man will, selbst aus der Bibel und dem Koran.


Oder dass einige Leute an einen Amoklauf glauben nur weil der Schüler ein Buch über Amoklauf zuhause hatte. So einfach geht das eben nicht.

Man darf eben nicht selektiv die Indizien zusammenklauben, die zu einem vorgefassten Bild passen und dann nach 2 Indizien eine Hypothese raushauen.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste