Steinigung u.a. in D einführen?

Moderator: Moderatoren Forum 2

hafenwirt
Beiträge: 7785
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21

Steinigung u.a. in D einführen?

Beitragvon hafenwirt » Mi 4. Mär 2015, 14:48

Liebe Userinnen und User,

nicht erst seit dem Edathyfall liest man immer wieder den Wunsch der Bevölkerung nach einer richtig heftigen Strafe für einen Täter. Meist handelt es sich um Menschen, die einem anderen Gewalt antaten.
Gefordert wird dabei (Auswahl):
- Steinigung
- Aufhängung am Galgen
- Entfernung der Geschlechtsteile
- Erschießung
- Verbrennung

Sollte D so etwas einführen, um den Forderungen der Gesellschaft zu genügen? Der Staat sollte ja von der Gesellschaft gemacht sein, und nicht die Gesellschaft durch den Staat.

Woher kommen die inneren Gelüste nach derartigen Forderungen unter Deutschen? Ist es die Islamisierung, welche schon mehr umfasst als gedacht? Wirken hier historische Vorläuferstaaten in die deutsche Gesellschaft ein und die Menschen wünschten sich eine gewisse Zeit zurück? Oder gar etwas anderes?

Ich freue mich auf eine spannende Diskussion.
Zuletzt geändert von hafenwirt am Mi 4. Mär 2015, 14:49, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Steinigung u.a. in D einführen?

Beitragvon relativ » Mi 4. Mär 2015, 14:50

hafenwirt » Mi 4. Mär 2015, 14:48 hat geschrieben:Liebe Userinnen und User,

nicht erst seit dem Edathyfall liest man immer wieder den Wunsch der Bevölkerung nach einer richtig heftigen Strafe für einen Täter. Meist handelt es sich um Menschen, die einem anderen Gewalt antaten.
Gefordert wird dabei (Auswahl):
- Steinigung
- Aufhängung am Galgen
- Entfernung der Geschlechtsteile
- Erschießung

Sollte D so etwas einführen, um den Forderungen der Gesellschaft zu genügen? Der Staat sollte ja von der Gesellschaft gemacht sein, und nicht die Gesellschaft durch den Staat.

Woher kommen die inneren Gelüste nach derartigen Forderungen unter Deutschen? Ist es die Islamisierung, welche schon mehr umfasst als gedacht? Wirken hier historische Vorläuferstaaten in die deutsche Gesellschaft ein und die Menschen wünschten sich eine gewisse Zeit zurück? Oder gar etwas anderes?

Ich freue mich auf eine spannende Diskussion.

Bevor ich hier einsteige, wer ist die Gesellschaft die sowas fordert, oder ist es am Ende nur du?
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 15081
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Steinigung u.a. in D einführen?

Beitragvon Keoma » Mi 4. Mär 2015, 14:51

hafenwirt » Mi 4. Mär 2015, 15:48 hat geschrieben:Liebe Userinnen und User,

nicht erst seit dem Edathyfall liest man immer wieder den Wunsch der Bevölkerung nach einer richtig heftigen Strafe für einen Täter. Meist handelt es sich um Menschen, die einem anderen Gewalt antaten.
Gefordert wird dabei (Auswahl):
- Steinigung
- Aufhängung am Galgen
- Entfernung der Geschlechtsteile
- Erschießung
- Verbrennung

Sollte D so etwas einführen, um den Forderungen der Gesellschaft zu genügen? Der Staat sollte ja von der Gesellschaft gemacht sein, und nicht die Gesellschaft durch den Staat.

Woher kommen die inneren Gelüste nach derartigen Forderungen unter Deutschen? Ist es die Islamisierung, welche schon mehr umfasst als gedacht? Wirken hier historische Vorläuferstaaten in die deutsche Gesellschaft ein und die Menschen wünschten sich eine gewisse Zeit zurück? Oder gar etwas anderes?

Ich freue mich auf eine spannende Diskussion.


Wer ist denn "die" Gesellschaft?
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
hafenwirt
Beiträge: 7785
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21

Re: Steinigung u.a. in D einführen?

Beitragvon hafenwirt » Mi 4. Mär 2015, 14:57

relativ » Mittwoch 4. März 2015, 15:50 hat geschrieben:Bevor ich hier einsteige, wer ist die Gesellschaft die sowas fordert, oder ist es am Ende nur du?


Unsere deutsche Gesellschaft natürlich.

Ich selbst fordere es nicht, aber wir haben einige Prominente, die Andeutungen in die Richtung machen, viele viele Kommentare in Online-Foren aber auch auf der Straße, wenn man in die Kneipe geht oder bei der Arbeit darüber redet wird man ähnliches hören, so ist meine Erfahrung.

Ich bin ein Gegner davon, aber wenn die Menschen es so wollen, sollte man darüber nachdenken.
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 15111
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 19:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Steinigung u.a. in D einführen?

Beitragvon Platon » Mi 4. Mär 2015, 14:59

Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 15111
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 19:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Steinigung u.a. in D einführen?

Beitragvon Platon » Mi 4. Mär 2015, 14:59

hafenwirt » Mi 4. Mär 2015, 14:48 hat geschrieben:Liebe Userinnen und User,

nicht erst seit dem Edathyfall liest man immer wieder den Wunsch der Bevölkerung nach einer richtig heftigen Strafe für einen Täter. Meist handelt es sich um Menschen, die einem anderen Gewalt antaten.
Gefordert wird dabei (Auswahl):
- Steinigung
- Aufhängung am Galgen
- Entfernung der Geschlechtsteile
- Erschießung
- Verbrennung

Sollte D so etwas einführen, um den Forderungen der Gesellschaft zu genügen? Der Staat sollte ja von der Gesellschaft gemacht sein, und nicht die Gesellschaft durch den Staat.

Woher kommen die inneren Gelüste nach derartigen Forderungen unter Deutschen? Ist es die Islamisierung, welche schon mehr umfasst als gedacht? Wirken hier historische Vorläuferstaaten in die deutsche Gesellschaft ein und die Menschen wünschten sich eine gewisse Zeit zurück? Oder gar etwas anderes?

Ich freue mich auf eine spannende Diskussion.

das nennt sich Populismus
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 15081
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Steinigung u.a. in D einführen?

Beitragvon Keoma » Mi 4. Mär 2015, 15:01

Darum bin ich auch kein großer Freund direkter Demokratie, wenn ich mir vorstelle, dass nach einem besonders grauslichem Verbrechen eine Volksabstimmung über die Todesstrafe abgehalten wird.............
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12172
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Steinigung u.a. in D einführen?

Beitragvon Cat with a whip » Mi 4. Mär 2015, 15:12

hafenwirt » Mi 4. Mär 2015, 14:48 hat geschrieben:Liebe Userinnen und User,

nicht erst seit dem Edathyfall liest man immer wieder den Wunsch der Bevölkerung nach einer richtig heftigen Strafe für einen Täter. Meist handelt es sich um Menschen, die einem anderen Gewalt antaten.
Gefordert wird dabei (Auswahl):
- Steinigung
- Aufhängung am Galgen
- Entfernung der Geschlechtsteile
- Erschießung
- Verbrennung

Sollte D so etwas einführen, um den Forderungen der Gesellschaft zu genügen? Der Staat sollte ja von der Gesellschaft gemacht sein, und nicht die Gesellschaft durch den Staat.

Woher kommen die inneren Gelüste nach derartigen Forderungen unter Deutschen? Ist es die Islamisierung, welche schon mehr umfasst als gedacht? Wirken hier historische Vorläuferstaaten in die deutsche Gesellschaft ein und die Menschen wünschten sich eine gewisse Zeit zurück? Oder gar etwas anderes?

Ich freue mich auf eine spannende Diskussion.


Ich habe neulich gelesen, dass ein Abendlandretter des *GIDA ™ Franchise-Unternehmen die Steinigung einführen möchte. Die Organisation von Steinigung-Events könnte eine lukrative Geschäftsidee für abgehalfterte Kleinkriminelle werden. Ich finde man sollte mal über alles ganz vorurteilsfrei reden dürfen. Die müssen ja schliesslich auch von ewas leben.
Zuletzt geändert von Cat with a whip am Mi 4. Mär 2015, 15:13, insgesamt 1-mal geändert.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
hafenwirt
Beiträge: 7785
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21

Re: Steinigung u.a. in D einführen?

Beitragvon hafenwirt » Mi 4. Mär 2015, 15:26

Platon » Mittwoch 4. März 2015, 15:59 hat geschrieben:das nennt sich Populismus


Aber warum findet das Volk so etwas so schön?

Mir würde es den Tag nicht verschönern, wenn ein Mörder bspw. geköpft wird. Ich denke davon müsste ich mich sogar übergeben.
Benutzeravatar
holymoly
Beiträge: 3150
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 15:35
Wohnort: NRW

Re: Steinigung u.a. in D einführen?

Beitragvon holymoly » Mi 4. Mär 2015, 15:45

hafenwirt » Mi 4. Mär 2015, 14:48 hat geschrieben:Liebe Userinnen und User,

nicht erst seit dem Edathyfall liest man immer wieder den Wunsch der Bevölkerung nach einer richtig heftigen Strafe für einen Täter. Meist handelt es sich um Menschen, die einem anderen Gewalt antaten.
Gefordert wird dabei (Auswahl):
- Steinigung
- Aufhängung am Galgen
- Entfernung der Geschlechtsteile
- Erschießung
- Verbrennung

Sollte D so etwas einführen, um den Forderungen der Gesellschaft zu genügen? Der Staat sollte ja von der Gesellschaft gemacht sein, und nicht die Gesellschaft durch den Staat.

Woher kommen die inneren Gelüste nach derartigen Forderungen unter Deutschen? Ist es die Islamisierung, welche schon mehr umfasst als gedacht? Wirken hier historische Vorläuferstaaten in die deutsche Gesellschaft ein und die Menschen wünschten sich eine gewisse Zeit zurück? Oder gar etwas anderes?

Ich freue mich auf eine spannende Diskussion.


Ich würde es begrüßen, wenn Webspace Vernichter mit solch sinnentleerten Fragen mit Katzenscheiße beworfen werden.

Ich freue mich auf eine dämliche Antwort
Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen

Voltaire
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Steinigung u.a. in D einführen?

Beitragvon relativ » Mi 4. Mär 2015, 15:54

holymoly » Mi 4. Mär 2015, 15:45 hat geschrieben:
Ich würde es begrüßen, wenn Webspace Vernichter mit solch sinnentleerten Fragen mit Katzenscheiße beworfen werden.

Ich freue mich auf eine dämliche Antwort

Menschenscheiße wäre noch viel ekliger. :D
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Blasphemist
Beiträge: 3396
Registriert: Do 17. Jan 2013, 13:30
Benutzertitel: Gott ist tot
Wohnort: Pfalz

Re: Steinigung u.a. in D einführen?

Beitragvon Blasphemist » Mi 4. Mär 2015, 15:56

ich würde mir gerne mal eine Steinigung ansehen.

Auch die Bestrafung mit der Peitsche wäre sicher unterhaltsam, live und in Farbe mit gutem Sound natürlich.
:thumbup:
Benutzeravatar
Zvi Back
Beiträge: 3904
Registriert: Di 22. Apr 2014, 22:15
Benutzertitel: The Spirit of Entebbe

Re: Steinigung u.a. in D einführen?

Beitragvon Zvi Back » Mi 4. Mär 2015, 16:00

Keoma » Mi 4. Mär 2015, 15:01 hat geschrieben:Darum bin ich auch kein großer Freund direkter Demokratie, wenn ich mir vorstelle, dass nach einem besonders grauslichem Verbrechen eine Volksabstimmung über die Todesstrafe abgehalten wird.............


Völlig lächerliche Angst. Für die Todesstrafe würden sich nie mehr
als 5% aussprechen, wenn überhaupt.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12172
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Steinigung u.a. in D einführen?

Beitragvon Cat with a whip » Mi 4. Mär 2015, 16:07

hafenwirt » Mi 4. Mär 2015, 15:26 hat geschrieben:
Aber warum findet das Volk so etwas so schön?


Die Wirklichkeit mit ihrer Komplexität und das Gefühl der ganz realen Machtlosigkeit macht den Menschen Angst. Da bietet sich die Projektion der komplexen Zusammenhänge auf einen einfach wahrzunehmenden Sündenbock gerade an. Die billigsten Sündenböcke sind die, wo am wenigsten Widerstand zu erwarten ist, sei es auch nur ein Klischee.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12172
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Steinigung u.a. in D einführen?

Beitragvon Cat with a whip » Mi 4. Mär 2015, 16:11

Blasphemist » Mi 4. Mär 2015, 15:56 hat geschrieben:ich würde mir gerne mal eine Steinigung ansehen.

Auch die Bestrafung mit der Peitsche wäre sicher unterhaltsam, live und in Farbe mit gutem Sound natürlich.
:thumbup:


Bei Falschparken 5 Peitschenhiebe an Ort und Stelle durch die Politesse ausgeführt. Aber das würde ja den Masochisten wieder gefallen, das wird schwierig.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 15081
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Steinigung u.a. in D einführen?

Beitragvon Keoma » Mi 4. Mär 2015, 16:11

Zvi Back » Mi 4. Mär 2015, 17:00 hat geschrieben:
Völlig lächerliche Angst. Für die Todesstrafe würden sich nie mehr
als 5% aussprechen, wenn überhaupt.


Wenn das Satire sein soll, ist sie ziemlich mies.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 15818
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Steinigung u.a. in D einführen?

Beitragvon Billie Holiday » Mi 4. Mär 2015, 16:18

Gibt es seriöse Untersuchungen, die bestätigen, dass in diesem Land eine Mehrheit für Steinigungen etc. ist?

Ich halte es eher für realistisch, dass viele nicht einverstanden sind, wenn ein Gewalttäter, der Menschen ins Krankenhaus geprügelt hat, mit Bewährungsstrafe davon kommt.

Mir sind fast ausschließlich erklärte Gegner der Todesstrafe bekannt, aber das ist natürlich nicht repräsentativ.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Zvi Back
Beiträge: 3904
Registriert: Di 22. Apr 2014, 22:15
Benutzertitel: The Spirit of Entebbe

Re: Steinigung u.a. in D einführen?

Beitragvon Zvi Back » Mi 4. Mär 2015, 16:19

Keoma » Mi 4. Mär 2015, 16:11 hat geschrieben:
Wenn das Satire sein soll, ist sie ziemlich mies.



Wie kommst du denn auf das dünne Brett, dass es für sowas eine
Mehrheit geben könnte?
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 15081
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Steinigung u.a. in D einführen?

Beitragvon Keoma » Mi 4. Mär 2015, 16:21

Zvi Back » Mi 4. Mär 2015, 17:19 hat geschrieben:

Wie kommst du denn auf das dünne Brett, dass es für sowas eine
Mehrheit geben könnte?


http://www.welt.de/politik/deutschland/ ... rdern.html

Und wenn die Stimmung - wie ich schon schrub - aufgeheizt ist durch ein besonders schreckliches Verbrechen, z.B. an einem Kind, was glaubst du?
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Bleibtreu
Beiträge: 7954
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist

Re: Steinigung u.a. in D einführen?

Beitragvon Bleibtreu » Mi 4. Mär 2015, 16:23

Zvi Back » Mi 4. Mär 2015, 16:19 hat geschrieben:
Wie kommst du denn auf das dünne Brett, dass es für sowas eine
Mehrheit geben könnte?

Es gab Zeiten, wie die Entführung des Metzler Sohnes in Frankfurt, da haben sich sogar Politiker in Sachen Folter sehr weit aus dem Fenster gelehnt. Die VolksSeele muss nur kochen und angefeuert werden, dann ist sehr viel möglich. :|

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Tomaner und 4 Gäste