Sammelstrang: Linksextremistische Kriminalität

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 16:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: Anschlag auf SPD-Politiker

Beitragvon ToughDaddy » So 17. Aug 2008, 16:27

Zeta hat geschrieben:Wieviele Anschläge auf NPD oder DVU-Büros (z.B: in Hamburg) bzw. Häuser gab es? Keiner von denen wurde vom Staatsschutz verfolgt.


Woher weißt Du das? Oder hast noch immer nicht begriffen, dass es keine spezielle Behörde mit dem Namen Staatsschutz gibt? Das sind ganz normale Ermittler der Polizei zBsp. :giggle:
Zeta

Re: Anschlag auf SPD-Politiker

Beitragvon Zeta » So 17. Aug 2008, 17:45

ToughDaddy hat geschrieben:
Woher weißt Du das? Oder hast noch immer nicht begriffen, dass es keine spezielle Behörde mit dem Namen Staatsschutz gibt? Das sind ganz normale Ermittler der Polizei zBsp. :giggle:

Yepp, aber ein Verbrechen auf eine Institution einer Partei sollte erstmal als politisches Verbrechen angesehen werden, somit muss der Staatsschutz bzw. der Generalbundesanwalt ran.
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 16:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: Anschlag auf SPD-Politiker

Beitragvon ToughDaddy » So 17. Aug 2008, 17:48

Zeta hat geschrieben:Yepp, aber ein Verbrechen auf eine Institution einer Partei sollte erstmal als politisches Verbrechen angesehen werden, somit muss der Staatsschutz bzw. der Generalbundesanwalt ran.


Der Generalbundesanwalt hat damit überhaupt nichts am Hut.
Und woher weißt Du, dass nicht der Staatsschutz agiert hat? Wie gesagt, dass sind normale Kommissare und dergleichen.
Zeta

Re: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon Zeta » Mo 18. Aug 2008, 15:36

http://www.nadir.org/nadir/initiativ/roteflora/Die Netzseite einer derOrganisationen, die an dem Camp teilnehmen...
Regierung stürzen? vielleicht nicht heute, aber morgen...
Bombenzünder als Grafik... Ein Schelm, der da nichts Böses denkt.
Zeta

Re: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon Zeta » Mo 18. Aug 2008, 15:38

http://www.morgenpost.de/berlin/article828009/Extremisten_zuenden_Firmenwagen_an.html
Die Zahl der politisch motivierten Brandanschläge in Berlin stieg damit in diesem Jahr auf 47. Nach Polizeiangaben waren 38 Anschläge auf Firmenfahrzeuge und hochwertige Pkw gerichtet, in deren Folge insgesamt 62 Autos und Lkw beschädigt worden sind. Der dadurch entstandene Sachschaden wird mit mehr als einer halben Million Euro beziffert.
Dass die Polizei die Täter solcher Anschläge im politisch linksextremen Milieu verortet, scheint ein Bekennerschreiben zu belegen, das dieser Zeitung vorliegt. Darin bezichtigt sich eine "Gruppe FFA", für einen Anschlag auf zwei Lieferfahrzeuge der Firma C+C Schaper in der Nacht zu Dienstag verantwortlich zu sein, bei dem zwei Lastwagen auf dem Firmengelände an der Sachsenhausener Straße in Oranienburg niederbrannten.

http://www.tagesspiegel.de/berlin/Brandanschlaege;art270,2424044
Schon 101 Anschläge auf Autos
Nur wenige Täter aus der linksextremen Szene wurden bislang im Zusammenhang mit den Brandstiftungen an Autos gefasst. Bei der Fahndung geraten die Ermittler an ihre Grenzen.
Damit haben unbekannte Täter mutmaßlich aus der linksextremistischen Szene in diesem Jahr bereits 101 Brandanschläge verübt. Insgesamt 112 Autos wurden zerstört, drei mal so viel wie im Vorjahr. Dutzende weitere Fahrzeuge wurden schwer beschädigt. Geschätzter Schaden: mehr als zwei Millionen Euro.
Benutzeravatar
bakunicus
Beiträge: 24605
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:52
Benutzertitel: no place to hide
Wohnort: westfalen-lippe

Re: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon bakunicus » Mo 18. Aug 2008, 15:51

Zeta

Re: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon Zeta » Mo 18. Aug 2008, 16:26

bakunicus hat geschrieben:

und körperverletzung ?

http://www.welt.de/berlin/article2043727/Linksextremisten_verueben_immer_mehr_Straftaten_.html
Laut Verfassungsschutzbericht 2007 ist die Zahl der von Linksextremen verübten politischen Straftaten im Vergleich zum Vorjahr von 543 auf 729 gestiegen. Die Zahl der verübten Gewaltdelikte erhöhte sich von 112 auf 180.
Die Zahl der von Rechtsextremisten verübten Straftaten ging von 1914 auf 1456 zurück. Reduziert habe sich auch die Zahl der registrierten Gewalttaten von 96 auf 67.

Da sind sie, 180 zu 67 für links.
Benutzeravatar
bakunicus
Beiträge: 24605
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:52
Benutzertitel: no place to hide
Wohnort: westfalen-lippe

Re: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon bakunicus » Mo 18. Aug 2008, 16:35



gewaltdelikte sind nicht gleich körperverletzung.

ein angezündetese auto ist auch gewalt ;)
Zeta

Re: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon Zeta » Mo 18. Aug 2008, 16:37

bakunicus hat geschrieben:
gewaltdelikte sind nicht gleich körperverletzung.

ein angezündetese auto ist auch gewalt ;)

Vor allem, wenn noch Leute drinsitzen :o
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 8169
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 23:54
Benutzertitel: (•̀ᴗ•́)و

Re: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon MoOderSo » Mo 18. Aug 2008, 17:02

bakunicus hat geschrieben:
gewaltdelikte sind nicht gleich körperverletzung.

ein angezündetese auto ist auch gewalt ;)

Ich glaub, Brandstiftung wird gesondert ausgewiesen.
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
Benutzeravatar
bakunicus
Beiträge: 24605
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:52
Benutzertitel: no place to hide
Wohnort: westfalen-lippe

Re: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon bakunicus » Mo 18. Aug 2008, 17:10

MoOderSo hat geschrieben:Ich glaub, Brandstiftung wird gesondert ausgewiesen.


das glaube ich nicht ...
jede schaufensterscheibe und brennendes auto läuft unter gewalt.

that's the point ...
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 8169
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 23:54
Benutzertitel: (•̀ᴗ•́)و

Re: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon MoOderSo » Mo 18. Aug 2008, 18:15

bakunicus hat geschrieben:
das glaube ich nicht ...
jede schaufensterscheibe und brennendes auto läuft unter gewalt.

that's the point ...

Nicht ganz, hab gerade im VS-Bericht nachgesehen.
Brandstiftungen laufen unter Gewalt.
Sachbeschädigungen aber nicht.
Die kaputte Scheibe läuft unter "Sonstige Straftaten".
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
MANFREDM
Beiträge: 1465
Registriert: Di 1. Jul 2008, 09:16

Re: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon MANFREDM » Mo 18. Aug 2008, 18:48

bakunicus hat geschrieben:
das glaube ich nicht ...
jede schaufensterscheibe und brennendes auto läuft unter gewalt.

that's the point ...


MoOderSo hat geschrieben:Nicht ganz, hab gerade im VS-Bericht nachgesehen.
Brandstiftungen laufen unter Gewalt.
Sachbeschädigungen aber nicht.
Die kaputte Scheibe läuft unter "Sonstige Straftaten".


Man will ja in Berlin nicht die Statistik durch linke und Migranten-Gewalt aufblähen.
Es könnten ja Touristen abgeschreckt werden.
Scheissforum
petronius
Beiträge: 6494
Registriert: Do 5. Jun 2008, 17:42
Benutzertitel: advocatus diaboli

Re: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon petronius » Mo 18. Aug 2008, 19:02

MANFREDM hat geschrieben:


Man will ja in Berlin nicht die Statistik durch linke und Migranten-Gewalt aufblähen.
Es könnten ja Touristen abgeschreckt werden.


ich glaube, wer gewalt ausübt, ist touristen eher egal. sie wünschen sich gar keine, und schon gar nicht gegen sie gewandte. die wohl eher seltener linksextremistisch motiviert sein dürfte
quamquam ridentem dicere verum
quid vetat?
(horaz)
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 8169
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 23:54
Benutzertitel: (•̀ᴗ•́)و

Re: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon MoOderSo » Mo 18. Aug 2008, 19:14

petronius hat geschrieben:
ich glaube, wer gewalt ausübt, ist touristen eher egal. sie wünschen sich gar keine, und schon gar nicht gegen sie gewandte. die wohl eher seltener linksextremistisch motiviert sein dürfte

Aber zumindest ist die Gefahr von Linksextremisten angebettelt zu werden nicht vernachlässigbar. :mrgreen:
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
Benutzeravatar
bakunicus
Beiträge: 24605
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:52
Benutzertitel: no place to hide
Wohnort: westfalen-lippe

Re: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon bakunicus » Mo 18. Aug 2008, 19:15

MoOderSo hat geschrieben:Ich glaub, Brandstiftung wird gesondert ausgewiesen.


kannst du mir hundert euro leihen ? :mrgreen:
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 8169
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 23:54
Benutzertitel: (•̀ᴗ•́)و

Re: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon MoOderSo » Mo 18. Aug 2008, 19:27

bakunicus hat geschrieben:
kannst du mir hundert euro leihen ? :mrgreen:

Immer diese Linksgerichteten! :pirate:
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
petronius
Beiträge: 6494
Registriert: Do 5. Jun 2008, 17:42
Benutzertitel: advocatus diaboli

Re: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon petronius » Mo 18. Aug 2008, 19:35

MoOderSo hat geschrieben:Aber zumindest ist die Gefahr von Linksextremisten angebettelt zu werden nicht vernachlässigbar. :mrgreen:


umpf - da kenn ich mich jetzt in der punk-ideologie nicht genug aus, um zu beurteilen, ob sie sich als linksextreme sehen. ob der klassische anarcho aus dem schwarzen block sich sein frühstücksbier mit "hastamaneuro?" besorgt, wage ich auch zu bezweifeln - aber was weiß man schon so genau... ;)
quamquam ridentem dicere verum
quid vetat?
(horaz)
Benutzeravatar
Pythia
Beiträge: 829
Registriert: So 1. Jun 2008, 16:32
Wohnort: Europa
Kontaktdaten:

Re: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon Pythia » Mo 18. Aug 2008, 19:35

bakunicus hat geschrieben:kannst du mir hundert euro leihen? :mrgreen:
Kann ich schon, aber Linken und Rechten pumpe ich nix, und hier mit der Raiffeisenbank habe ich ein Abkommen: die machen keine Bauzeichnungen, und ich verleihe kein Geld.
Zeta hat geschrieben:Da sind sie, 180 zu 67 für links.
180:67 Gewalt-Delikte. Aber bei anderen Delikten kommen Linke eher selten wegen Hakenreuz an der Mütze, Hitler-Gruß oder Holocaust-Leugnung vor den Kadi, was ja genauso hart mit Statistik-Zahlen geahndet wird wie Beschaffungskriminaltät, Autos-Abfackeln oder hilflosen alten Leuten das Taubenfutter klauen, was ja eher Markenzeichen der Links-Proleten sind.
Europäer werden nicht geboren. Sie werden angelernt. Bin im 65. Lehrjahr.
Andere Meinungen ablehnen ist einfach | Sie kritisch zu erwägen erfordet mehr.
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 8169
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 23:54
Benutzertitel: (•̀ᴗ•́)و

Re: Linksextremistische Kriminalität

Beitragvon MoOderSo » Mo 18. Aug 2008, 19:55

petronius hat geschrieben:
umpf - da kenn ich mich jetzt in der punk-ideologie nicht genug aus, um zu beurteilen, ob sie sich als linksextreme sehen. ob der klassische anarcho aus dem schwarzen block sich sein frühstücksbier mit "hastamaneuro?" besorgt, wage ich auch zu bezweifeln - aber was weiß man schon so genau... ;)

Von mir aus betrachtet sind sie auf jeden Fall links.
Und da links von mir die Mitte ist, können sie nur linksextrem sein.
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste