Rechtsextremistische Kriminalität

Moderator: Moderatoren Forum 2

hafenwirt
Beiträge: 7785
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon hafenwirt » Di 8. Mär 2016, 16:50

Cat with a whip hat geschrieben:(08 Mar 2016, 14:41)

Kommt ja daher schonmal gar nicht in die Statistik für rechtstreme Straftaten. Jedenfalls auch nicht einen Angolanischen Pfarrer mit Mord zu bedrohen und rassistisch beleidigen. Denn CSU-Klientel ist ja kein rechtsradikaler Hintergrund.

Denn schließlich legt in Bayern ja auch die CSU fest wer rechtsextrem ist und wo das anfängt. Und das ist bei Seehofer mit null Toleranz erstmal bei anderen, aber nicht innerhalb der CSU.


Ich weiß nicht, ob es nur an Bayern liegt. Die Aussage klingt halt komisch, so als würde ein rechtsradikaler Hintergrund nicht anhand einer Tat bestehen können, sondern nur wenn da jetzt ein versoffener Typ mit Hakenkreuztattoo was reißt und "der Bürgerliche" an sich ist ja in der geilen Mitte und wer Mitte ist ist nicht radikal. Beängstigend ist das schon.

Auch der Satz hier, im späteren Verlaufe des Artikels:

Die Jugendlichen wohnen alle in der Nähe des Flüchtlingsheims. Nach AZ-Informationen engagiert sich ein Verwandter von einem Burschen sogar in der Flüchtlingshilfe. Ein rechtsradikaler Hintergrund ist bei keinem erkennbar.


Was hat die Verwandtschaft denn damit zu tun? Wenn jetzt einer meiner Geschwister nen Flüchtling erschießt, kann das niemals eine rechtsradikale Straftat sein, weil ich mich für Flüchtlinge engagiere? Oder noch platter gesagt: In Ostdeutschland kann es dann ja keine rechtsradikalen Straftaten geben, immerhin gibt es in der Famile ja sicher irgendwo einen, der sich (früher) für linke Parteien engagiert hat.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12172
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Cat with a whip » Di 8. Mär 2016, 19:11

Das nennt man vermutlich Verallgemeinerung. Ob das was mit Rassismus selbst wieder zu tun hat, müsste man mal den Autor bei der Münchner A.Z. fragen.

Der weiße Mann wird jedenfalls auf magische Weise durch seine Sippe reingewaschen.

Ganz wichtig ist dabei natürlich dass diese Magie nur bei weißen Deutschen aus der von allen verehrten Mittelschicht funktioniert, die bekanntlich anständig ist.
Bei Arabern, Sinti, Roma oder Schwarzen funktioniert diese Zauberei genau andersrum, da wird logischerweise der Onkel zum Verbrecher wenn sein Neffe ne Tafel Schokolade klaut, wenn man nicht explizit darauf hinweist dass er trotzdem anständig ist.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12172
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Cat with a whip » Di 8. Mär 2016, 19:48

Ach ja, will die AfD (Mut zur Wahrheit/anständige Mittelschicht/deutsche Leitkulturbürger) nun doch festgestellt haben, dass Linksextremisten Flüchtlinge abfackeln wollten.
Aber die "Pinocchiopresse" (Frauke Petry; anständige mitteständige Unternehmerin für strikte Regeln) sieht das anders:
http://www.tagesspiegel.de/medien/abend ... 69046.html
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
HugoBettauer

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon HugoBettauer » Di 8. Mär 2016, 19:57

Frau Petry ist meines Wissens keine Unternehmerin mehr.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12172
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Cat with a whip » Mi 9. Mär 2016, 12:33

Angeblich bereits sogar Ex-Geschäftsführerin ihres ehemaligen insolventen Betriebs, so kann sie ihre geballte Power nun ganz der Parteiarbeit widmen.

Die mutige Wahrheit des AfD-Kreisverband Nürnberg hat sich nun ganz virtualisiert:
http://www.tagesspiegel.de/medien/gefae ... 72530.html
Zuletzt geändert von Cat with a whip am Mi 9. Mär 2016, 12:43, insgesamt 2-mal geändert.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12172
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Cat with a whip » Mi 9. Mär 2016, 12:37

Nur wenige Kilometer weiter nördlich: Aus dem schönen Bayern kann auch ein Bamberger Bischof Schick vom Mut besorgter Mitbürger berichten.

http://www.br.de/nachrichten/oberfranke ... g-100.html
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12172
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Cat with a whip » So 13. Mär 2016, 21:53

http://www.taz.de/Anschlag-in-Eisenach/!5286311/

Ich versuchs mal aus Sicht der Nazis hier zu kommentieren: "Seltsamer Anschlag. Vermutlich möchte da nur jemand Rechtsextremisten was unterschieben. Denn verletzt und beschädigt wurde niemand und nichts und das Hakenkreuz ist ja bestimmt nur aufgemalt um Nazis in Mißkredit zu bringen, die es ja gar nicht gibt. Ausserdem ist es ja verdächtig dass es kurz vor den Wahlen erst gemeldet wurde. Bestimmt um Einfluß auf Wahlen zu nehmen."
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
HugoBettauer

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon HugoBettauer » So 13. Mär 2016, 21:57

Wer hätte denn ein Interesse an einer Rohrbombe vor einem Ausländerhaus? Hatte nicht auch NSU Rohrbomben? Warum sollte jemand Hakenkreuze malen?
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12172
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Cat with a whip » So 13. Mär 2016, 22:29

So'n Nazi würde sagen: "Vielleicht die Altparteien, die haben ja auch mit ihrem VS den NSU erfunden und Hakenkreuze schmieren ja auch Antifa-Faschisten. Ist ein atlantischer VS-Komplott um Deutschen einen Schuldkomplex anzuerziehen. Weiß man doch."
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
HugoBettauer

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon HugoBettauer » So 13. Mär 2016, 23:10

Der NSU bestand aber aus originären Nazijugendlichen. Die mögen mit dem VS zu tun gehabt haben, aber Beate Z. und Tino B. sind as nazi as nazi can und das seit ihrer Schulzeit.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12172
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Cat with a whip » So 13. Mär 2016, 23:17

Tja. Ach ja, der Gerechtigkeitsfan von Rechts sorgt sich über soziale Ungleichheit.

Weil Flüchtlinge kostenlos beim Charity Triathlon im mittelhessischen Büdingen mitlaufen dürfen, haben die Organisatoren der Benefiz-Veranstaltung einen Drohbrief erhalten.

Im vergangenen Jahr durften zum ersten Mal Flüchtlinge ohne Startgeld zu bezahlen an der Veranstaltung teilnehmen - acht Sportler nahmen damals das Angebot an. Die Veranstalter wollen nach eigenen Angaben die Integration von Flüchtlingen in der Gesellschaft fördern. Mit dem Erlös der Veranstaltung sollen eine Selbsthilfegruppe für Multiple Sklerose und ein Verein für Kinderbetreuung unterstützt werden.

Büdingen war im Januar wegen eines von Rechten organisierten Fackelmarsches überregional in die Schlagzeilen geraten. Bei der Kommunalwahl am vergangenen Sonntag hatte zudem die rechtsextreme NPD mehr als 14 Prozent der Stimmen erhalten.


http://www.fr-online.de/rhein-main/flue ... 44268.html
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Shlabotnik
Beiträge: 362
Registriert: Di 30. Jul 2013, 20:17

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Shlabotnik » Mo 14. Mär 2016, 23:09

"Umsonst" ist so ein Reizwort, bei dem bei AFD-Anhängern der Blutdruck hochzugehen scheint.
Kostenlose Bustickets für Flüchtlinge, kostenlose Teilnahme bei Sportveranstaltungen usw.
Da schreit sofort die innere Stimme: "ich "als Deutscher" muss das dann auch umsonst kriegen" ("warum die?" usw.) - da
offenbart sich die ganze piefige, spießige Kleinkariertheit, gepaart mit geringem Selbstbewusstsein, die dann zu diesem Aufschrei führt, wobei die Sache an sich für die meisten Bundesbürger eine Lappalie ist.

Da möchte man schon fast sarkastisch sagen: "lass mal die Truppen von Assad ne Bombe auf dein Heim in (Ort aus der anhaltischen Provinz) fallen, danach kriegst du auch ein Busticket umsonst...". Aber das wollen wir ja nicht.
Виден сокол по полёту.
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 19:40

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Joker » Di 15. Mär 2016, 09:24

Shlabotnik hat geschrieben:(14 Mar 2016, 23:09)

"Umsonst" ist so ein Reizwort, bei dem bei AFD-Anhängern der Blutdruck hochzugehen scheint.
Kostenlose Bustickets für Flüchtlinge, kostenlose Teilnahme bei Sportveranstaltungen usw.
Da schreit sofort die innere Stimme: "ich "als Deutscher" muss das dann auch umsonst kriegen" ("warum die?" usw.) - da
offenbart sich die ganze piefige, spießige Kleinkariertheit, gepaart mit geringem Selbstbewusstsein, die dann zu diesem Aufschrei führt, wobei die Sache an sich für die meisten Bundesbürger eine Lappalie ist.

Da möchte man schon fast sarkastisch sagen: "lass mal die Truppen von Assad ne Bombe auf dein Heim in (Ort aus der anhaltischen Provinz) fallen, danach kriegst du auch ein Busticket umsonst...". Aber das wollen wir ja nicht.

Das jeden der eigene Geldbeutel am nächsten ist ,das ist nun kein spezielles Phänomen das ausschließlich auf Ostdeutsche zutrifft.
Findet man bei allen Deutschen und eigentlich der gesamten Menschheit.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12172
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Cat with a whip » Mi 16. Mär 2016, 01:19

Nix neues, die Liste wird nur fortgesetzt.

http://www.fr-online.de/rhein-main/neu- ... 53614.html

Die Bürgermeister in Neu-Isenburg und Dreieich erhalten fast wortgleiche Drohbriefe. Darin werden sie aufgefordert, sich nicht weiter für Muslime einzusetzen - ansonsten würden Menschen sterben, schreiben die Täter.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
jellobiafra
Beiträge: 1555
Registriert: Sa 20. Sep 2008, 19:42

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon jellobiafra » Sa 19. Mär 2016, 07:26

Gehört hier rein. Ein Flüchtling war es ja nicht, weil in Deutschland geboren.

Mann getötet, "weil er ein Ungläubiger war" Ein Mann wird brutal erschlagen. Die Polizei ermittelt den mutmaßlichen Täter, aber kein Motiv. Im Gericht bricht der unberechenbare Mann sein Schweigen – und macht ein überraschendes Geständnis.


http://www.welt.de/regionales/nrw/article153402731/Mann-getoetet-weil-er-ein-Unglaeubiger-war.html
Ludwig

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Ludwig » Mo 21. Mär 2016, 11:41

jellobiafra hat geschrieben:Gehört hier rein. Ein Flüchtling war es ja nicht, weil in Deutschland geboren.



http://www.welt.de/regionales/nrw/article153402731/Mann-getoetet-weil-er-ein-Unglaeubiger-war.html


ja, aber in diesem Strang wollten sich doch Linksradikale über die böse Mittelschicht auslassen.

Mörder und Gewalttäter mit Migrationshintergrund, sollten hier nicht das Thema sein.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12172
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Cat with a whip » Mo 21. Mär 2016, 16:44

Gewöhnung an rechtsradikalen Unflat per Post.

„Ihr Idioten werdet hoffentlich bald hängen“


http://www.jetzt.de/fluechtlinge/fluech ... ddrohungen
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12172
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Cat with a whip » Di 29. Mär 2016, 20:43

Zu sehr integriert für rechtsradikale Rassisten:

Der Berliner Bundestagsabgeordnete Özcan Mutlu (Grüne) hat nach einem von ihm verfassten Beitrag auf den Tagesspiegel-Onlineseiten Morddrohungen erhalten. An diesem Dienstag will er zur Bundestagspolizei gehen und Strafanzeige erstatten. Dabei war die Forderung, die Mutlu erhob, wahrlich nicht skandalös: Er plädierte für mehr Demokratieerziehung und politische Bildung an Schulen. Auf rechten Seiten im Internet sei sein Text verlinkt und mit dem Aufruf versehen worden, ihm Hass-Mails zu schreiben, berichtete Mutlu am Montag.

http://www.tagesspiegel.de/berlin/hass- ... 72912.html

Zu versöhnlich für deutsche Faschisten, Türkische Faschisten und türkische Islamisten:

Der Berliner Linken-Abgeordnete Hakan Tas berichtet: „Ich bekomme regelmäßig Hasspost und indirekte Morddrohungen.“ Er hatte auch schon SS-Runen an seiner Haustür. [...]
Tas bekommt nicht nur Post aus Deutschlands rechter Ecke, sondern auch von „türkischen Faschisten und türkischen Islamisten“, weil er sich für Kurden und gegen Hassprediger geäußert hat. „Die rechtsradikale Entwicklung in Deutschland macht mir Angst“, sagt Tas
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
nichtkorrekt
Beiträge: 6485
Registriert: So 19. Aug 2012, 12:10
Wohnort: Neufünfland

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon nichtkorrekt » Mi 30. Mär 2016, 11:55

Ludwig hat geschrieben:(21 Mar 2016, 11:41)

ja, aber in diesem Strang wollten sich doch Linksradikale über die böse Mittelschicht auslassen.

Mörder und Gewalttäter mit Migrationshintergrund, sollten hier nicht das Thema sein.


Richtig, dazu gibt es einen eigenen Thread:

viewtopic.php?f=34&t=59666
Wer nicht AfD wählt, wählt Merkel.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12172
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Rechtsextremistische Kriminalität

Beitragvon Cat with a whip » Do 31. Mär 2016, 19:50

Alltag:

Der Unbekannte trat auf den Jugendlichen zu und kippte ihm Wodka ins Gesicht. Dann schleuderte er ihm die Worte "Verpiss dich!" entgegen und spuckte dem Flüchtling vor die Füße. Schließlich streckte er den Arm zum Hitlergruß aus.

Ein 36 Jahre alter Mann aus Palästina stand auf dem Bahnsteig der U-Bahnlinie 8, als ein Unbekannter an ihn herantrat. "Verschwinde aus meinem Land!", soll der Unbekannte dem 36-Jährigen gesagt haben. Dann sprühte der Täter dem Opfer Pfefferspray ins Gesicht und versetzte ihm mehrere Fußtritte.

http://www.tagesspiegel.de/berlin/poliz ... 44818.html
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste