Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 09:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Tantris » So 6. Nov 2011, 13:39



Da gibts haufenweise fälle. Sogar politker, ich erinnere mich an Wiesheu.

Aber, ist das jetzt wirklich kuscheljustiz oder eher kuschel-legislative? wenn den göttern alkohol und mobilität widerspruchslos menschenopfer gebracht werden? Womöglich in der größenordnung eines veritablen nahostkrieges. Jedes jahr.
Cattrell

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Cattrell » Mi 9. Nov 2011, 09:52

Bei Moslems werden wir uns wohl noch öfter auf Kuscheljustiz-Urteile freuen dürfen, da islamische Scharia-Richter schneller als deutsche Gerichte arbeiten und die Zeugen deshalb vor dem deutschen Gericht gar nicht mehr aussagen wollen:

Die Angeklagten hätten nicht vorgehabt, mit den Irakern zu reden oder die Polizei zu rufen. Mit gezückten Messern seien sie auf die beiden zugegangen, hätten ihnen insgesamt zehn Stiche in Kopf-, Bauch- und Brustbereich versetzt. Nur der schnelle Einsatz von Rettungskräften habe das Leben der Opfer gerettet.

Die Anklägerin sprach von einer guten Beweislage, weil die Überwachungskameras auf den Bahnsteigen die Tat dokumentiert hätten. Beide Angeklagte hätten töten wollen, als sie zustachen. Rechtlich gestand sie ihnen aber den strafbefreienden „Rücktritt vom Versuch“ zu. Denn sie hätten noch weiter zustechen können, hätten damit aber aufgehört. Deshalb seien sie lediglich wegen gefährlicher Körperverletzung zu verurteilen.

In den Prozess spielte wieder einmal die in manchen Ausländerkreisen verbreitete Praxis der außergerichtlichen Streitschlichtung hinein. Die Opfer hatten sich bei ihrer Aussage vor Gericht auf Erinnerungslücken berufen. Staatsanwältin Hinterberg: „Sie sind von ihren eindeutigen Aussagen bei der Polizei abgerückt.“

10.000 Euro Schmerzensgeld hatte die kurdische Familie bereits im Vorfeld des Prozesses an die Opfer gezahlt. Die Opfer-Anwälte Michael Bonn und Ansgar Fischer hielten sich in ihren Plädoyers deutlich zurück. Bonn nannte die Tat zwar Selbstjustiz auf dem übervollen Bahnhof, die „das Sicherheitsbedürfnis aller Bürger tangiert“. Die Familien hätten aber auch Frieden geschlossen. Der Friedensschluss soll in der vergangenen Woche erfolgt sein, berichtete Verteidiger Marc Grünebaum dem Gericht: „Mit Küsschen hier, Küsschen da.“ Die Verteidiger werden am 10. November plädieren.

http://www.derwesten.de/staedte/essen/s ... 54442.html

:dead:
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 09:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Tantris » Mi 9. Nov 2011, 12:56

Was für ein flop!

Cattrell, nicht nur, dass die beschriebenen vorgänge nichts mit der scharia zu tun haben, es ist nicht einmal ein urteil ergangen. Im artikel wird erst das Plädoyer angekündigt.

Wenn das urteil da ist, kannste wiederkommen.

Und was die scharia in der deutschen justiz zu tun hat, wie oft hat man dir das denn schon erklärt?

und es will einfach nicht in deinen kopf?
Cattrell

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Cattrell » Mi 9. Nov 2011, 13:09

Tantris » Mi 9. Nov 2011, 13:56 hat geschrieben:Was für ein flop!

Cattrell, nicht nur, dass die beschriebenen vorgänge nichts mit der scharia zu tun haben

Natürlich haben sie das:

Anhand von vielen anschaulichen Fallbeispielen beschreibt Joachim Wagner, wie durch den Einsatz von Friedensrichtern Elemente der Scharia und des traditionellen Stammesrechts den deutschen Rechtsstaat behindern können.
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/andruck/1581305/

es ist nicht einmal ein urteil ergangen. Im artikel wird erst das Plädoyer angekündigt.

Richtig, Tantris, dafür bekommst Du einen Punkt! :)

Allerdings habe ich nichts anderes behauptet. Deshalb geht der Punkt wieder weg. :(

Und was die scharia in der deutschen justiz zu tun hat, wie oft hat man dir das denn schon erklärt?

Das habe ich doch gerade geschrieben: Bei Moslems werden wir uns wohl noch öfter auf Kuscheljustiz-Urteile freuen dürfen, da islamische Scharia-Richter schneller als deutsche Gerichte arbeiten und die Zeugen deshalb vor dem deutschen Gericht gar nicht mehr aussagen wollen!

und es will einfach nicht in deinen kopf?

Du hast wohl heute schon wieder genug in Deinem Kopf... ;)
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30645
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » Mi 9. Nov 2011, 18:54

Cattrell » Mi 9. Nov 2011, 13:09 hat geschrieben:Natürlich haben sie das:

Anhand von vielen anschaulichen Fallbeispielen beschreibt Joachim Wagner, wie durch den Einsatz von Friedensrichtern Elemente der Scharia und des traditionellen Stammesrechts den deutschen Rechtsstaat behindern können.

Das sind aber 2 Paar Schuhe. Das Problem der deutschen Justiz ist die deutsche Justiz! Ein jede Gruppe geht weltweit immer dort hin wo es die besten Bedingungen für ihr Tun gibt. Was Verbrechen betrifft, so gibt es u.a. die besten Bedingungen in Deutschland => Das zieht kriminelles Pack an.
Wie du selbst zitierst:
Die Anklägerin sprach von einer guten Beweislage, weil die Überwachungskameras auf den Bahnsteigen die Tat dokumentiert hätten. Beide Angeklagte hätten töten wollen, als sie zustachen. Rechtlich gestand sie ihnen aber den strafbefreienden „Rücktritt vom Versuch“ zu. Denn sie hätten noch weiter zustechen können, hätten damit aber aufgehört. Deshalb seien sie lediglich wegen gefährlicher Körperverletzung zu verurteilen.

Da stehen einem die Haare zu Berge wenn man das liest, aber unabhängig davon, ob ausserhalb durch welche Institution auch immer ein "Frieden" geschlossen wurde (Was ja als positiv anzusehen ist) bleibt das Hauptproblem immer noch die deutsche Kuscheljustiz und deren Schuldigen sind eher selten im Migrantenmilleu sondern im deutschen Linksorientiertenmilleu zu finden.
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Thomas I » Mi 9. Nov 2011, 20:03

jack » Mi 9. Nov 2011, 18:54 hat geschrieben:Das sind aber 2 Paar Schuhe. Das Problem der deutschen Justiz ist die deutsche Justiz! Ein jede Gruppe geht weltweit immer dort hin wo es die besten Bedingungen für ihr Tun gibt. Was Verbrechen betrifft, so gibt es u.a. die besten Bedingungen in Deutschland => Das zieht kriminelles Pack an.


Ja? Warum ist die Kriminalitätsrate in Deutschland dann im globalen Vergleich nicht deutlich höher? Warum liegt sie unter Staaten mit "harter Justiz"?
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30645
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » Mi 9. Nov 2011, 20:05

Thomas I » Mi 9. Nov 2011, 20:03 hat geschrieben:
Ja? Warum ist die Kriminalitätsrate in Deutschland dann im globalen Vergleich nicht deutlich höher? Warum liegt sie unter Staaten mit "harter Justiz"?

Weil es ein Vergleich "Äpfel mit Birnen" ist ....
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 3971
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 21:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Unité 1 » Mi 9. Nov 2011, 20:15

jack » Mi 9. Nov 2011, 21:05 hat geschrieben:Weil es ein Vergleich "Äpfel mit Birnen" ist ....

Kannst du das bitte näher ausführen?
Unten stand ein Gummibaum.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30645
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » Mi 9. Nov 2011, 20:50

Unité 1 » Mi 9. Nov 2011, 20:15 hat geschrieben:Kannst du das bitte näher ausführen?

Was ist denn unklar?
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 09:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Tantris » Do 10. Nov 2011, 00:01

jack » Mi 9. Nov 2011, 21:50 hat geschrieben:Was ist denn unklar?


Dass dein patentrezept offenbar nicht funktioniert, du aber trotzdem daran festhälst.

Der leser wüsste gerne, ob es dafür einen grund gibt.

Danke.
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Thomas I » Do 10. Nov 2011, 00:12

jack » Mi 9. Nov 2011, 20:05 hat geschrieben:Weil es ein Vergleich "Äpfel mit Birnen" ist ....


Kannst du das etwas ausführlicher erläutern?
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41859
Registriert: So 1. Jun 2008, 21:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon USA TOMORROW » Do 10. Nov 2011, 00:20

Thomas I » 10. Nov 2011, 00:12 hat geschrieben:
Kannst du das etwas ausführlicher erläutern?

Dein Erklärungsansatz geht davon aus, dass es abgesehen von der "Härte der Justiz" keine Faktoren gibt, die die Kriminalitätsrate beeinflussen. Das ist eine ziemlich abwegige Vorstellung.
"It is incorrect to say that biological data cannot be decisive. It is scientifically correct to say that an individual human life begins at conception."

Professor Micheline Matthews-Roth
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Thomas I » Do 10. Nov 2011, 00:30

usaTomorrow » Do 10. Nov 2011, 00:20 hat geschrieben:Dein Erklärungsansatz geht davon aus, dass es abgesehen von der "Härte der Justiz" keine Faktoren gibt, die die Kriminalitätsrate beeinflussen. Das ist eine ziemlich abwegige Vorstellung.


In Bezug auf die Aussage "Was Verbrechen betrifft, so gibt es u.a. die besten Bedingungen in Deutschland => Das zieht kriminelles Pack an" sind den da noch welche anderen Faktoren inkludiert?
Cattrell

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Cattrell » Do 10. Nov 2011, 13:13

Thomas I » Mi 9. Nov 2011, 21:03 hat geschrieben:
Ja? Warum ist die Kriminalitätsrate in Deutschland dann im globalen Vergleich nicht deutlich höher? Warum liegt sie unter Staaten mit "harter Justiz"?

Tatsächlich ein Vergleich Äpfeln mit Birnen, weil die Bevölkerungen der verschiedenen Länder teilweise höchst unterschiedlich sind was Bildung, Vermögen, Integration, Kultur usw. angeht. Aber dass Deutschland Verbrecher anzieht, sieht man doch ganz klar an den mafiösen arabischen Familienclans, die hier in Deutschland nahezu unbehindert ihrer Kriminalität nachgehen können.

Bereits 2004 warnte die Kommission Organisierte Kriminalität des Bundeskriminalamts (BKA) vor den nicht mehr zu kontrollierenden mafiösen Ethno-Clans und damit eben auch vor den sogenannten Mhallamiye-Kurden, zu denen unter anderem die in Bremen ansässige Großfamilie M. zählt.
Die Spezialermittler aus Bund und Ländern kritisierten seinerzeit das Scheitern jeglicher Integrationsbemühungen und attackierten die deutsche Justiz. Aus einer falsch verstandenden Toleranz und Nachsichtigkeit heraus hätten die Gerichte das Problem noch erheblich verschlimmert, hieß es. ...
"Die verstehen uns als Opfergesellschaft", sagt Kriminalist Weber und verweist auf die von ihm aufgestellte Statistik. Demnach wurden in diesem Jahr 110 der insgesamt 125 erwachsenen Männer aus den fünf größten kurdischen Familien in Bremen verdächtigt, Straftaten begangen zu haben. Es handele sich unter anderem um Diebstähle, Einbrüche, Körperverletzungen und Betrugsdelikte, "eigentlich um das gesamte Strafgesetzbuch", sagt der Beamte.
Nach Erkenntnissen der Ermittler beherrschen die "Schwerkriminellen" aus den Clans das Drogengeschäft in Bremen und Umland. Ihre internationalen Kontakte, die Geschlossenheit der Sippen, ein anachronistisches Rechts- und Ehrverständnis, das jegliche Kooperation mit den Behörden ausschließe, und die Brutalität, mit der sie vorgingen, hätten sie zur Macht im Milieu werden lassen, so Weber. Immer wieder seien Angehörige der Familie M. in Messerstechereien und Schießereien verwickelt. "Dabei nehmen sie keine Rücksicht auf Unbeteiligte."

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0 ... 12,00.html

Für solche Leute ist Deutschland das Paradies.
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 09:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Tantris » Do 10. Nov 2011, 14:25

Cattrell » Do 10. Nov 2011, 14:13 hat geschrieben:Tatsächlich ein Vergleich Äpfeln mit Birnen, weil die Bevölkerungen der verschiedenen Länder teilweise höchst unterschiedlich sind was Bildung, Vermögen, Integration, Kultur usw. angeht.

Kann man ja alles berücksichtigen. Ausserdem hast du solche skrupel sonst nicht.

Also, sage konkret, warum das, was nirgends funktioniert, in D funktionieren soll!

Aber dass Deutschland Verbrecher anzieht, sieht man doch ganz klar an den mafiösen arabischen Familienclans, die hier in Deutschland nahezu unbehindert ihrer Kriminalität nachgehen können.

Auch hiern fehlt das leiseste indiz, dass die von dir beschriebenen vorgänge in D öfter vorkommen als in anderen ländern.

Irgendwelche statistiken?

Nichts?

Reicht dir das nichts?

Aha. :)


Für solche Leute ist Deutschland das Paradies.


Willst du uns verraten, wie du darauf kommst? Warum D mafiöser ist, als frankreich, italien etc?

Also, hast du was auf der pfanne oder bleibts schon wieder nur bei heisser luft?
Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 3971
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 21:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Unité 1 » Do 10. Nov 2011, 14:26

Cattrell » Do 10. Nov 2011, 14:13 hat geschrieben:Tatsächlich ein Vergleich Äpfeln mit Birnen, weil die Bevölkerungen der verschiedenen Länder teilweise höchst unterschiedlich sind was Bildung, Vermögen, Integration, Kultur usw. angeht.

Also teilst du nicht Jacks Vorstellung, dass die Kriminalitätsrate mit der Härte der Bestrafung steigt und fällt. Das ist schön, macht aber Thomas' Vergleich nicht unsinnig, da dieser sich direkt auf Jacks Einwand bezog, Deutschland wäre Importweltmeister von Kriminalität. Dann müsste die Kriminalitätsrate tatsächlich signifikant höher sein. Ist sie aber nicht.

Aber dass Deutschland Verbrecher anzieht, sieht man doch ganz klar an den mafiösen arabischen Familienclans, die hier in Deutschland nahezu unbehindert ihrer Kriminalität nachgehen können.

Das ist natürlich der übliche catrellsche Schwachsinn, als gäbe es in anderen Ländern nur einheimische organisierte Kriminalität. Dass es dies auch in Deutschland gibt, ist weder in Beweis noch ein Indiz für eine besondere Anziehungskraft Deutschalnds auf Verbrecher.
Wie überaus plump, aber wie es so schön heißt, Schuster bleib bei deinen Leisten

Tantris, du Schnelltipper. :mad:
Zuletzt geändert von Unité 1 am Do 10. Nov 2011, 14:27, insgesamt 1-mal geändert.
Unten stand ein Gummibaum.
Cattrell

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Cattrell » Do 10. Nov 2011, 15:55

Unité 1 » Do 10. Nov 2011, 15:26 hat geschrieben:Also teilst du nicht Jacks Vorstellung, dass die Kriminalitätsrate mit der Härte der Bestrafung steigt und fällt. Das ist schön, macht aber Thomas' Vergleich nicht unsinnig, da dieser sich direkt auf Jacks Einwand bezog, Deutschland wäre Importweltmeister von Kriminalität. Dann müsste die Kriminalitätsrate tatsächlich signifikant höher sein. Ist sie aber nicht.

Dazu müssten wir die Ausländerkriminalität in Deutschland mit der Ausländerkriminalität in anderen Staaten vergleichen.

[...]
Zuletzt geändert von Rainald de Gien am Fr 11. Nov 2011, 08:46, insgesamt 1-mal geändert.
Cattrell

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Cattrell » Do 10. Nov 2011, 16:01

Tantris » Do 10. Nov 2011, 15:25 hat geschrieben:Willst du uns verraten, wie du darauf kommst? Warum D mafiöser ist, als frankreich, italien etc?

Also, hast du was auf der pfanne oder bleibts schon wieder nur bei heisser luft?

Bin ich Depp Jones? ;)

Mafia in Deutschland - Im Schlaraffenland

Für Manfred Klumpp, Landesvorsitzender des Bundes deutscher Kriminalbeamter, ist das kaum verwunderlich. „Statt Mafia heißt das große polizeiliche Thema derzeit in Baden-Württemberg Stuttgart 21“, sagt er gallig und ergänzt: „In Sachen Mafia verfügt die baden-württembergische Polizei bisher nur über stumpfe Schwerter!“ Anders als in Italien sei die Zugehörigkeit zur Mafia in Deutschland kein Delikt. „Wer uns den Zugriff auf Telefon- und Internet-Verbindungsdaten verbietet, wie jüngst das Bundesverfassungsgericht, erstickt erfolgreiche Mafia-Ermittlungen schon im Keim. Auch bei Geldwäscheverdacht sind wir machtlos, solange es nicht wie in Italien die sogenannte Beweislastumkehr gibt“, sagt Klumpp. „Man muss sich schon die Frage stellen, ob diese stumpfen Schwerter vielleicht nicht doch auch politisch gewollt sind, wenn dazu noch immer mehr Personal bei der Polizei abgebaut wird.“

http://www.faz.net/aktuell/politik/inla ... 04753.html

Nein, bin ich nicht! :D
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon pikant » Do 10. Nov 2011, 16:09

Cattrell » Do 10. Nov 2011, 16:01 hat geschrieben:Bin ich Depp Jones? ;)

Mafia in Deutschland - Im Schlaraffenland

Für Manfred Klumpp, Landesvorsitzender des Bundes deutscher Kriminalbeamter, ist das kaum verwunderlich. „Statt Mafia heißt das große polizeiliche Thema derzeit in Baden-Württemberg Stuttgart 21“, sagt er gallig und ergänzt: „In Sachen Mafia verfügt die baden-württembergische Polizei bisher nur über stumpfe Schwerter!“ Anders als in Italien sei die Zugehörigkeit zur Mafia in Deutschland kein Delikt. „Wer uns den Zugriff auf Telefon- und Internet-Verbindungsdaten verbietet, wie jüngst das Bundesverfassungsgericht, erstickt erfolgreiche Mafia-Ermittlungen schon im Keim. Auch bei Geldwäscheverdacht sind wir machtlos, solange es nicht wie in Italien die sogenannte Beweislastumkehr gibt“, sagt Klumpp. „Man muss sich schon die Frage stellen, ob diese stumpfen Schwerter vielleicht nicht doch auch politisch gewollt sind, wenn dazu noch immer mehr Personal bei der Polizei abgebaut wird.“

http://www.faz.net/aktuell/politik/inla ... 04753.html

Nein, bin ich nicht! :D


das Bundesverfassungsgericht ist der oberste Gesetzeswaechter und nicht so ein Moechtegern Mann als Kriminalbeamter!

das Bundesverfassungsgericht achtet penibel darauf, dass unser Grundgesetz eingehalten wird - da muss auch fuer Kriminalisten gelten - nur mal fuer Sie zur Info!
Zuletzt geändert von pikant am Do 10. Nov 2011, 16:10, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 16:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon ToughDaddy » Do 10. Nov 2011, 16:37

Cattrell » Do 10. Nov 2011, 16:01 hat geschrieben:Bin ich Depp Jones? ;)

Mafia in Deutschland - Im Schlaraffenland

Für Manfred Klumpp, Landesvorsitzender des Bundes deutscher Kriminalbeamter, ist das kaum verwunderlich. „Statt Mafia heißt das große polizeiliche Thema derzeit in Baden-Württemberg Stuttgart 21“, sagt er gallig und ergänzt: „In Sachen Mafia verfügt die baden-württembergische Polizei bisher nur über stumpfe Schwerter!“ Anders als in Italien sei die Zugehörigkeit zur Mafia in Deutschland kein Delikt. „Wer uns den Zugriff auf Telefon- und Internet-Verbindungsdaten verbietet, wie jüngst das Bundesverfassungsgericht, erstickt erfolgreiche Mafia-Ermittlungen schon im Keim. Auch bei Geldwäscheverdacht sind wir machtlos, solange es nicht wie in Italien die sogenannte Beweislastumkehr gibt“, sagt Klumpp. „Man muss sich schon die Frage stellen, ob diese stumpfen Schwerter vielleicht nicht doch auch politisch gewollt sind, wenn dazu noch immer mehr Personal bei der Polizei abgebaut wird.“

http://www.faz.net/aktuell/politik/inla ... 04753.html

Nein, bin ich nicht! :D


Also bitte. Der hat doch ein Rad ab.
Erstens ist natürlich die Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung strafbar:
http://dejure.org/gesetze/StGB/129.html
Zweitens ist natürlich die Überwachung möglich, aber anscheinend will der Kerl ein umfassende Kontrolle aller ohne richterlichen Beschluss, was natürlich völlig krank ist.

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Politics und 4 Gäste