Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 31990
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » Sa 29. Feb 2020, 14:25

Saustall Justiz mal wieder in Bestform:
Bewährung für Flüchtling

Sie freute sich auf ein Date mit ihrem Schwarm aus dem Chat, er war auf harten Sex aus: Ein afghanischer Flüchtling traf sich mit einem Mädchen (11) in Langenhagen, missbrauchte es schwer.

Am Mittwoch das milde Urteil des Landgerichts gegen Khudai R. (22): zwei Jahre Jugendhaft auf Bewährung!

Khudai R. (kam 2015 nach Deutschland) gestand, mit der lernbehinderten Inklusionsschülerin bei drei Treffen im Herbst 2018 Vaginal- und Analverkehr praktiziert zu haben.

Beim letzten Treffen war auch Kumpel Ezatullah N. dabei, der missbrauchte das Kind ebenfalls. Dessen Verfahren wurde aber vorzeitig eingestellt, weil er das wahre Alter des älter wirkenden Mädchens nicht gekannt hätte.

Richter Stefan Lücke: „Eine abscheuliche Vorgehensweise. Das Mädchen wurde auf ein Lustobjekt herabgewürdigt. Schlimme Straftaten, die nicht folgenlos bleiben.“

Nach den markigen Worten verließ Khudai R. (saß damals 3 Monate in U-Haft) den Saal als freier Mann.

Der Staatsanwalt hatte 2½ Jahre Knast gefordert.

https://www.bild.de/regional/hannover/h ... 5990009619

Eine minderjährige Behinderte Missbraucht und Bewährung ... Und der andere Typ hat das Alter nicht gekannt. Vor allem aber auch wieder interessant, wieso solche Typen immer wieder gleich andere kennen die genauso unterwegs sind. So lernen andere potentielle Täter, dass es quasi folgenlos bleibt selbst wenn man minderjährige Behinderte missbraucht.
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Zahnderschreit
Beiträge: 799
Registriert: Di 9. Okt 2012, 14:14
Benutzertitel: Antinatalist
Wohnort: Südliches Norddeutschland

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Zahnderschreit » Di 3. Mär 2020, 08:27

Bielefeld09 hat geschrieben:(29 Oct 2019, 00:31)
Es gibt auch keine Kuscheljustiz.

Genau. Das sieht man ja hier ganz eindeutig. :D
Diese ganzen erhobenen Zeigefinger nach Vergewaltigungen sind echt harte Urteile. :rolleyes:
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 13098
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Senexx » Di 3. Mär 2020, 08:46

jack000 hat geschrieben:(29 Feb 2020, 14:25)

Saustall Justiz mal wieder in Bestform:

https://www.bild.de/regional/hannover/h ... 5990009619

Eine minderjährige Behinderte Missbraucht und Bewährung ... Und der andere Typ hat das Alter nicht gekannt. Vor allem aber auch wieder interessant, wieso solche Typen immer wieder gleich andere kennen die genauso unterwegs sind. So lernen andere potentielle Täter, dass es quasi folgenlos bleibt selbst wenn man minderjährige Behinderte missbraucht.

Skandalurteil.
Niemals "copy+paste". ALLES selbst verfasst.
Trollposts, ad-personam und Spam werden ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Was kümmert es eine Eiche, wenn sich... kratzt?
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 4167
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon McKnee » Di 3. Mär 2020, 09:36

jack000 hat geschrieben:(29 Feb 2020, 14:25)

Saustall Justiz mal wieder in Bestform:

https://www.bild.de/regional/hannover/h ... 5990009619

Eine minderjährige Behinderte Missbraucht und Bewährung ... Und der andere Typ hat das Alter nicht gekannt. Vor allem aber auch wieder interessant, wieso solche Typen immer wieder gleich andere kennen die genauso unterwegs sind. So lernen andere potentielle Täter, dass es quasi folgenlos bleibt selbst wenn man minderjährige Behinderte missbraucht.


Jack, was soll diese Stimmungmache wieder?

wenn man minderjährige Behinderte missbraucht.


Eine Lernbehinderte war es, was es nicht besser macht. Aber du versuchst hier bewußt propagandistische Stimmung zu machen. Es gibt sicher genug, die auf diesen Zug aufspringen, aber diese selektiven Pseudorechtstaatler wissen es halt nicht besser. Nur bringt uns Stammtisch-Propaganda statt Diskussion nicht weiter.

Der Staatsanwalt hat schon nur 6 Monate mehr gefordert. Gerichte sind wie Basare, der Staatanwalt geht drüber, der Anwalt drunter und der Richter pendelt sich irgendwo dazwischen ein. Selten, dass er mal in die eine oder andere Richtung oder darüber hinaus geht.

Damit dürften die Vorzeichen ohne Prozeßbeobachtung klar und deutlich sein.

10 Jahre Höchststrafe, 2 Jahre bekommen, ein Zeichen. Was stört dich? Dass der Rechtstaat nicht die Leute in deinen Augen angemessen verurteilt, die dir so ein Dorn im Auge sind?

Alein deine ständige Selektion auf Straftäter mit Migrationshintergrund zeigt mehr als deutlich, dass es dir um das Urteil gar nicht geht. Und das Opfer vermutlich noch weniger.

Solche Diskussionen sind gefährlich. Übernimmst du die Verantwortung oder sagst du hinterher, du wolltest all das gar nicht?!
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
Zahnderschreit
Beiträge: 799
Registriert: Di 9. Okt 2012, 14:14
Benutzertitel: Antinatalist
Wohnort: Südliches Norddeutschland

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Zahnderschreit » Di 3. Mär 2020, 11:48

McKnee hat geschrieben:(03 Mar 2020, 09:36)
10 Jahre Höchststrafe, 2 Jahre bekommen

Handelt es sich bei den zehn Jahren auch um einen Bewährungsfreispruch?
Zwei Jahre Bewährung von 10 Jahren Knast Höchststrafe ist doch lachhaft. Und keine Strafe.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 59121
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon zollagent » Di 3. Mär 2020, 13:02

BenJohn hat geschrieben:(03 Mar 2020, 11:54)

Meinst du der User jack000 hätte für einen deutschen Täter einen Freispruch gefordert?

Er fordert für "nichtdeutsche Täter" offensichtlich ein Sonderrecht. DAS ist der Knackpunkt.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
odiug
Beiträge: 13508
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon odiug » Di 3. Mär 2020, 13:49

McKnee hat geschrieben:(03 Mar 2020, 09:36)

Jack, was soll diese Stimmungmache wieder?



Eine Lernbehinderte war es, was es nicht besser macht. Aber du versuchst hier bewußt propagandistische Stimmung zu machen. Es gibt sicher genug, die auf diesen Zug aufspringen, aber diese selektiven Pseudorechtstaatler wissen es halt nicht besser. Nur bringt uns Stammtisch-Propaganda statt Diskussion nicht weiter.

Der Staatsanwalt hat schon nur 6 Monate mehr gefordert. Gerichte sind wie Basare, der Staatanwalt geht drüber, der Anwalt drunter und der Richter pendelt sich irgendwo dazwischen ein. Selten, dass er mal in die eine oder andere Richtung oder darüber hinaus geht.

Damit dürften die Vorzeichen ohne Prozeßbeobachtung klar und deutlich sein.

10 Jahre Höchststrafe, 2 Jahre bekommen, ein Zeichen. Was stört dich? Dass der Rechtstaat nicht die Leute in deinen Augen angemessen verurteilt, die dir so ein Dorn im Auge sind?

Alein deine ständige Selektion auf Straftäter mit Migrationshintergrund zeigt mehr als deutlich, dass es dir um das Urteil gar nicht geht. Und das Opfer vermutlich noch weniger.

Solche Diskussionen sind gefährlich. Übernimmst du die Verantwortung oder sagst du hinterher, du wolltest all das gar nicht?!

So über andere Meinungsdifferenzen hinweg, muss man auch ab und zu mal seine Zustimmung zum Ausdruck bringen, wo sie aus eigener Sicht angebracht ist :thumbup:
BenJohn

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon BenJohn » Di 3. Mär 2020, 14:09

zollagent hat geschrieben:(03 Mar 2020, 13:02)

Er fordert für "nichtdeutsche Täter" offensichtlich ein Sonderrecht. DAS ist der Knackpunkt.


Wo hat er das getan?
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 4167
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon McKnee » Di 3. Mär 2020, 15:01

Zahnderschreit hat geschrieben:(03 Mar 2020, 11:48)

Handelt es sich bei den zehn Jahren auch um einen Bewährungsfreispruch?
Zwei Jahre Bewährung von 10 Jahren Knast Höchststrafe ist doch lachhaft. Und keine Strafe.


10 Jahre Höchststrafe im Jugendstrafrecht. Er hat 2 bekommen. Alles was über 2 Jahre liegt, wird nicht zur Bewährung ausgesetzt.

Nun, noch einmal, wenn der Staatsanwalt 2,5 Jahre fordert, scheint die Beweisaufnahme und die Tat wohl nicht viel mehr hergegeben haben. Tut mir wirklich leid für dein Strafbedürfnis, aber es ist im Rechtstaat nun mal so, dass eine angemessene Strafe gefunden werden soll und muss. Die ist nicht immer kompatibel mit den persönlichen Bedürfnissen der Zeitungsleser.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 4167
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon McKnee » Di 3. Mär 2020, 15:03

BenJohn hat geschrieben:(03 Mar 2020, 11:54)

Meinst du der User jack000 hätte für einen deutschen Täter einen Freispruch gefordert?


Sagte ich das? Erspar mir deine Unterstellungen und biete mir ein paar Gegenargumente. Solltest du eine Antwort auf deine Frage suchen, kann ich dir eine erneute Lektüre meines Beitrags empfehlen und dazu ein wenig mehr Aufmerksamkeit für meine Worte.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 4167
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon McKnee » Di 3. Mär 2020, 15:05

odiug hat geschrieben:(03 Mar 2020, 13:49)

So über andere Meinungsdifferenzen hinweg, muss man auch ab und zu mal seine Zustimmung zum Ausdruck bringen, wo sie aus eigener Sicht angebracht ist :thumbup:


Um sich über Meinungsdifferenzen auszutauschen sind wir doch hier. Es ist und wird nie das Problem sein, wenn die persönliche Ebene da bleibt, wo sie hingehört. :thumbup:
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
BenJohn

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon BenJohn » Di 3. Mär 2020, 15:06

McKnee hat geschrieben:(03 Mar 2020, 15:03)

Sagte ich das? Erspar mir deine Unterstellungen und biete mir ein paar Gegenargumente. Solltest du eine Antwort auf deine Frage suchen, kann ich dir eine erneute Lektüre meines Beitrags empfehlen und dazu ein wenig mehr Aufmerksamkeit für meine Worte.


Das war keine Unterstellung, sondern eine Frage im Bezug auf deinen Post. Du unterstellst ihm ja fremdenfeindliche Motive. Das sollte man schon belegen können.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 4167
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon McKnee » Di 3. Mär 2020, 15:13

BenJohn hat geschrieben:(03 Mar 2020, 14:19)

Er hat es also nicht getan. Sonst könntest du es belegen.



Jack und einige weitere Protagonisten greifen hier selektiv in die Kiste der Strataten deren Täter einen Migrationshintergrund haben. Die Forderungen sind irrwitzig und rechtstaatlich nicht vertretbar, werden aber gerne mit den kulturellen Besonderheiten und der massiven Belastung durch die Tätergruppen belegt. dabei fällt es schwer, diese Mehrbelastung auch auf die jeweiligen Sachverhalte herunter zu brechen.

Neben der ständigen und bewußten Pauschalisierung von Menschen mit Migrationshintergrund im Kontext über die Diskussionen hinsichtlich deren Zuwanderung, kommt ein ganz fader Beigeschmack auf.

Ich bin ein Freund von Beweisen. Jedoch wirst du verstehen und setzt offensichtlich auch als taktisches Mittel ein, dass es nicht wirklich notwendig ist den kompletten Beitragsverlauf eines Users zu präsentieren, um dessen politische und geistige Ausprägung zu dokumentieren. Komm also gerne wieder, wenn es um eine konkrete Aussage geht, diese sollte auch mit einem Verweis dokumentiert werden können. Allerdings bin ich mir gerade nicht sicher, ob du selber diesem Anspruch gerecht wirst. Also belassen wir es doch einfach dabei.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 4167
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon McKnee » Di 3. Mär 2020, 15:15

BenJohn hat geschrieben:(03 Mar 2020, 15:06)

Das war keine Unterstellung, sondern eine Frage im Bezug auf deinen Post. Du unterstellst ihm ja fremdenfeindliche Motive. Das sollte man schon belegen können.


Sollen wir nun noch über Sinn und Zweck von Suggestivfragen diskutieren? Ich bitte dich, das ist Grundlagenwissen und gehört in die Weinstube. Hier wollen wir die Aussagen des Users sowie das Urteil und dessen Wirkung diskutieren.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 31990
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » Di 3. Mär 2020, 15:19

McKnee hat geschrieben:(03 Mar 2020, 15:13)

Jack und einige weitere Protagonisten greifen hier selektiv in die Kiste der Strataten deren Täter einen Migrationshintergrund haben.

Ich selektiere hier gar nichts, sondern poste jeden Fall der mir unterkommt. So wie es in den handelsüblichen Zeitungen und Magazinen halt drin steht.
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 29731
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Adam Smith » Di 3. Mär 2020, 15:27

zollagent hat geschrieben:(03 Mar 2020, 13:02)

Er fordert für "nichtdeutsche Täter" offensichtlich ein Sonderrecht. DAS ist der Knackpunkt.


Also keine Bewährung bei einer elfjährigen.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Milady de Winter
Beiträge: 14506
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Milady de Winter » Di 3. Mär 2020, 18:05

MOD - hier ist erst mal geschlossen. Es ist stellenweise wirklich widerlich, was hier zu lesen ist. Eure privaten Grabenkämpfe tragt Ihr besser per e-mail, weitab von diesem Forum aus. Für das Ausleben von Hassgefühlen, Pöbeleien und Beleidigungen ist dies nicht der richtige Ort.
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Nudelholz
Moderator
Beiträge: 3394
Registriert: Mo 16. Jan 2012, 23:20
Benutzertitel: Dunkler Tornado
Wohnort: Mbocayaty

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Nudelholz » Sa 28. Mär 2020, 00:13

So, hier ist wieder offen. Ich hab mal bissl durchgeputzt aber nicht jeden bissigen Post weggemacht. Dafür lasse ich auch Miladys Post in grün stehen, als Mahnmal. ;) Nudel - Mod
1337
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 31990
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » So 29. Mär 2020, 23:24

Zwei Jahre Haft - ausgesetzt zur Bewährung - und 120 Arbeitsstunden, die bis zum 30. September 2021 abzuleisten sind: Das ist die Strafe für Sabri H. für eine „Körperverletzung mit Todesfolge“. Der Angeklagte hat im September 2017 den 30-jährigen Marcus Hempel vor dem Wittenberger Einkaufszentrum Arsenal geschlagen, wodurch dieser stürzte und sich eine tödliche Kopfwunde zuzog. Das Urteil vom Landgericht Magdeburg ist noch nicht rechtskräftig. Thomas Seifert, der als Nebenkläger den Vater des Opfers, Karsten Hempel, vertritt, kündigt eine Revision beim Bundesgerichtshof an. Die Erfolgsaussichten dort lägen üblicherweise bei etwa fünf Prozent. „Meine Quote sind 50 Prozent“, so Seifert.

https://www.mz-web.de/wittenberg/prozes ... --36478476
Ja, auf solche Ideen kommt die Justiz!

PS: Sämtliche ähnlichen Fälle mit umgekehrten Vorzeichen die zu Hauf in der Presse zu finden sind habe ich aus rein rassistischen Gründen hier nicht erwähnt.
=> Diese ähnlichen Fälle mit umgekehrten Vorzeichen können hier selbstverständlich von anderen Usern gepostet werden ...
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste