Laschet oder Söder

Moderator: Moderatoren Forum 2

Wer sollte Kanzlerkandidat der Union werden?

Armin Laschet
20
24%
Markus Söder
43
51%
Ist mir egal
22
26%
 
Abstimmungen insgesamt: 85
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 55215
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Laschet oder Söder

Beitragvon yogi61 » So 14. Mär 2021, 12:23

Ich weiss, dass es bereits eine Umfrage zum Kanzlerkandidaten aller Parteien gibt. Mich würde aber interessieren, wen das Forum an der Spitze des Wahlkampfes der Union sieht und warum? Mich würde auch interessieren, was sich Unionsanhänger und auch die Anhänger anderer politischer Richtungen von den Kandidaten versprechen.
Ich persönlich glaube, dass die CSU noch nie in ihrer Geschichte so nah dran war den Bundeskanzler zu stellen,obwohl auch Stoiber damals ein beachtliches Ergebnis vorzuweisen hatte.
Bin gespannt auf eure Meinung.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
roli
Beiträge: 2857
Registriert: Di 9. Jun 2020, 11:59
Wohnort: Hessen

Re: Laschet oder Söder

Beitragvon roli » So 14. Mär 2021, 13:07

Wenn ich die Wahl zwischen diesen Beiden habe, dann natürlich der Söder. Auch wenn er in letzter Zeit auf meiner Beliebtheitsskala ein wenig gesunken ist.
Aber wer ist das nicht!
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 17469
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Laschet oder Söder

Beitragvon Misterfritz » So 14. Mär 2021, 13:33

Ich würde Söder präferieren - nicht, weil ich ihn wählen würde ;)
Aber die Union würde wahrscheinlich wieder ein wenig nach rechts rutschen, die Parteien links von der Union würden - evtl. - an Profil gewinnen, also eine deutlichere Abgrenzung wäre möglich.
Ausserdem würde er wahrscheinlich ein paar AfD-Wähler zurückholen.
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 8611
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Laschet oder Söder

Beitragvon Skeptiker » So 14. Mär 2021, 14:09

Um es kurz zu machen: Söder!

Er steht für konservativen Pragmatismus. Laschet eher für listigen Opportunismus. Laschet nehme ich als durch und durch falschen Charakter wahr - und klar, das entspringt eher einer Gefühlsebene. Sämtliche Meinungsbilder/Umfragen zeigen aber, dass ich das wohl nicht alleine so sehe. Daher kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Laschet den Fehler macht auf die Kanzlerkandidatur zu bestehen.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 30816
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Laschet oder Söder

Beitragvon Cobra9 » So 14. Mär 2021, 14:16

Söder da ein pragmatischer Mensch der auch Aktiv wird bei Notwendigkeit. Außerdem nicht so Fähnchen im Wind.

Ich glaube aber es wird Laschet was den Kanzler Kandidat angeht.
Life is great
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 55215
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Laschet oder Söder

Beitragvon yogi61 » So 14. Mär 2021, 14:26

Skeptiker hat geschrieben:(14 Mar 2021, 14:09)

Um es kurz zu machen: Söder!

Er steht für konservativen Pragmatismus. Laschet eher für listigen Opportunismus. Laschet nehme ich als durch und durch falschen Charakter wahr - und klar, das entspringt eher einer Gefühlsebene. Sämtliche Meinungsbilder/Umfragen zeigen aber, dass ich das wohl nicht alleine so sehe. Daher kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Laschet den Fehler macht auf die Kanzlerkandidatur zu bestehen.


Nun, die beiden werden sich ja im Frühjahr zusammensetzen. Laschet hat ja bereits ausdrücklich betont, dass die Kandidatur nicht von Umfragwerten möglicher Kandidaten abhängig gemacht werden sollte, wohl wissend, dass er dort gegen Söder fast aussichtslos zurückliegen wird. Ich gehe mal davon aus, dass das auch im Frühjahr noch so sein wird.
Wenn die Prognosen stimmen, wird er zum Einstieg als Vorsitzender wohl die heutigen beiden Landtagswahlen verlieren. Es wäre aber natürlich nicht richtig, wenn man ihm das ankreiden würde, weil er eigentlich nichts dafür kann.Seine Wahl als Vorsitzender hat allerdings in der Gesamtbevölkerung nicht gerade Jubelstürme ausgelöst und den Wahlkämpfern in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz auch mutmasslich keinen Rückenwind gegeben.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 8611
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Laschet oder Söder

Beitragvon Skeptiker » So 14. Mär 2021, 15:18

yogi61 hat geschrieben:(14 Mar 2021, 14:26) Vollzitat
Ja, das macht auch Sinn. Wer würde schon glauben, dass Umfragewerte einen Einfluss auf die Chancen für eine Kanzlerschaft hätten. Wer so bekloppt wäre, könnte sich soeinen auch gleich zum Vorsitzenden wählen :x
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 55215
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Laschet oder Söder

Beitragvon yogi61 » So 14. Mär 2021, 15:40

Skeptiker hat geschrieben:(14 Mar 2021, 15:18)

Ja, das macht auch Sinn. Wer würde schon glauben, dass Umfragewerte einen Einfluss auf die Chancen für eine Kanzlerschaft hätten. Wer so bekloppt wäre, könnte sich soeinen auch gleich zum Vorsitzenden wählen :x

Herr Laschet hat gesagt, dass die Deutschen ja keinen Kanzler, sondern eine Partei und deren Programm wählen. Rein formell stimmt das ja auch.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Meruem
Beiträge: 2237
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 16:46

Re: Laschet oder Söder

Beitragvon Meruem » So 14. Mär 2021, 15:43

Keiner von beiden Laschet oder Söder? Armim der Etrusker oder der bayerische Sonnenkönig, glänzen tun aktuell beide nicht in meinen Augen, eine Wahl zwischen Cholera oder Ebola.
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 8611
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Laschet oder Söder

Beitragvon Skeptiker » So 14. Mär 2021, 15:54

yogi61 hat geschrieben:(14 Mar 2021, 15:40)
Herr Laschet hat gesagt, dass die Deutschen ja keinen Kanzler, sondern eine Partei und deren Programm wählen. Rein formell stimmt das ja auch.

Niiiemand hat die Absicht Kanzler zu werden ...

Mit solchen Sprüchen mag der seine Anhängerschaft beeindrucken. Aber deshalb sind das auch so wenige.

Ich wünsche mir dennoch einen Kanzler von dem ich etwas erwarten kann, und keinen der es geworden ist, weil die anderen noch viel schlechter waren.
Benutzeravatar
BlueMonday
Beiträge: 3356
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 17:13
Benutzertitel: Waldgänger&Klimaoptimist

Re: Laschet oder Söder

Beitragvon BlueMonday » So 14. Mär 2021, 17:06

Misterfritz hat geschrieben:(14 Mar 2021, 13:33)

Ich würde Söder präferieren - nicht, weil ich ihn wählen würde ;)
Aber die Union würde wahrscheinlich wieder ein wenig nach rechts rutschen, die Parteien links von der Union würden - evtl. - an Profil gewinnen, also eine deutlichere Abgrenzung wäre möglich.
Ausserdem würde er wahrscheinlich ein paar AfD-Wähler zurückholen.


Halte ich für eine Fehleinschätzung.
Söder ist ein Grund, dass es die AfD und ihre Wähler überhaupt noch gibt. Völlige Feindschaft mittlerweile.
Greif niemals in ein Wespennest, doch wenn du greifst, dann greife fest.
PeterK
Beiträge: 9748
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Laschet oder Söder

Beitragvon PeterK » So 14. Mär 2021, 17:51

yogi61 hat geschrieben:(14 Mar 2021, 12:23)
Bin gespannt auf eure Meinung.

Söder ist IMO (zumindest medial/öffentlich) ein bisschen zu grün und Laschet eher "wischi-waschi". Daher: Ist mir egal.

Wenn es nur ums Tippen geht: Laschet oder irgendein anderer CDUler.
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 10948
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Laschet oder Söder

Beitragvon Vongole » So 14. Mär 2021, 17:55

BlueMonday hat geschrieben:(14 Mar 2021, 17:06)

Halte ich für eine Fehleinschätzung.
Söder ist ein Grund, dass es die AfD und ihre Wähler überhaupt noch gibt. Völlige Feindschaft mittlerweile.

Wäre glatt ein Grund, ihn zu wählen.
roli
Beiträge: 2857
Registriert: Di 9. Jun 2020, 11:59
Wohnort: Hessen

Re: Laschet oder Söder

Beitragvon roli » So 14. Mär 2021, 18:01

PeterK hat geschrieben:(14 Mar 2021, 17:51)

Söder ist IMO (zumindest medial/öffentlich) ein bisschen zu grün und Laschet eher "wischi-waschi". Daher: Ist mir egal.

Wenn es nur ums Tippen geht: Laschet oder irgendein anderer CDUler.


Er hat ja auch letzt im Bayrischen Landtag gesagt, er braucht die Grünen nicht, er ist selber Grün genug. ;)
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 11098
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:25
Benutzertitel: Kleiner Diktator
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Laschet oder Söder

Beitragvon aleph » So 14. Mär 2021, 18:03

Misterfritz hat geschrieben:(14 Mar 2021, 13:33)

Ich würde Söder präferieren - nicht, weil ich ihn wählen würde ;)
Aber die Union würde wahrscheinlich wieder ein wenig nach rechts rutschen, die Parteien links von der Union würden - evtl. - an Profil gewinnen, also eine deutlichere Abgrenzung wäre möglich.
Ausserdem würde er wahrscheinlich ein paar AfD-Wähler zurückholen.

Mit Söder? Nein, von wem schreibst Du? Söder ist mainstreamlinienförmig. Er kann auch Strauß und Stoiber, wird das aber nicht machen.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Besser schweigen und als Narr zu scheinen, als sprechen und jeden Zweifel zu beseitigen. Abraham Lincoln
Benutzeravatar
NicMan
Moderator
Beiträge: 2089
Registriert: Fr 23. Sep 2016, 12:27
Benutzertitel: Statistiker und Epistemologe

Re: Laschet oder Söder

Beitragvon NicMan » So 14. Mär 2021, 20:16

Skeptiker hat geschrieben:(14 Mar 2021, 14:09)

Um es kurz zu machen: Söder!

Er steht für konservativen Pragmatismus. Laschet eher für listigen Opportunismus. Laschet nehme ich als durch und durch falschen Charakter wahr - und klar, das entspringt eher einer Gefühlsebene. Sämtliche Meinungsbilder/Umfragen zeigen aber, dass ich das wohl nicht alleine so sehe. Daher kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Laschet den Fehler macht auf die Kanzlerkandidatur zu bestehen.


Ich glaube, dass dein Bauchgefühl und das vieler anderer Menschen richtig liegt. Armin Laschet ist mir immer noch dadurch übel in Erinnerung, dass er die Klasurergebnisse seiner Studenten fälschte, weil er selbige Klausuren verloren hatte (Quelle: https://www.welt.de/politik/deutschland ... l-auf.html) Wirkt auf mich wie ein Opportunist ohne echte Übernahme von gesellschaftlicher und persönlicher Verantwortung.
"In God we trust, all others bring data." –William Edwards Deming (1900-1993)
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 11098
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:25
Benutzertitel: Kleiner Diktator
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Laschet oder Söder

Beitragvon aleph » So 14. Mär 2021, 21:25

Wenn Söder KK wird, muss er damit rechnen, dass er unter Habeck Vizekanzler wird. Möglich auch, dass es zu einer Ampelkoslition unter Ausschluss der Union kommt.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Besser schweigen und als Narr zu scheinen, als sprechen und jeden Zweifel zu beseitigen. Abraham Lincoln
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 8611
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Laschet oder Söder

Beitragvon Skeptiker » So 14. Mär 2021, 21:40

aleph hat geschrieben:(14 Mar 2021, 21:25)
Wenn Söder KK wird, muss er damit rechnen, dass er unter Habeck Vizekanzler wird. Möglich auch, dass es zu einer Ampelkoslition unter Ausschluss der Union kommt.

Das hat ja aber nichts mit Söder zu tun. In jedem Fall hätte die Union mit Söder die besseren Chancen bei der Bundestagswahl. Genau darauf kommt es an.

Ich bin jetzt schon gespannt, wie Laschet es hinbekommen will die CDU von etwas anderem zu überzeugen.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 17469
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Laschet oder Söder

Beitragvon Misterfritz » So 14. Mär 2021, 21:53

Bei der Überlegung, ob Laschet oder Söder KK wird, wird übersehen, dass NRW den grössten Landesverband hat.
Und NRW kam in der letzten Zeit im Bund nicht so gut vor.
Vielleicht überlegt man sich auch, Röttgen vorzuschicken - oder eben auch Merz, ebenfalls aus NRW. Aber Merz steht eher als Loser da.
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 8611
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Laschet oder Söder

Beitragvon Skeptiker » So 14. Mär 2021, 22:07

Misterfritz hat geschrieben:(14 Mar 2021, 21:53)

Bei der Überlegung, ob Laschet oder Söder KK wird, wird übersehen, dass NRW den grössten Landesverband hat.
Und NRW kam in der letzten Zeit im Bund nicht so gut vor.
Vielleicht überlegt man sich auch, Röttgen vorzuschicken - oder eben auch Merz, ebenfalls aus NRW. Aber Merz steht eher als Loser da.

Ja, das hört sich nach einer Gewinnerstrategie an.

Anstatt also zu schauen, welcher Kandidat für die Union das meiste rausholen kann, sollten wir schauen wer aus welchem Dorf kommt und welcher Verband das letzte mal gestreichelt wurde. Erinnert mich an das Erfolgsmodell "europäische Impfstoffbestellung".

Ich denke, dass es bei der Aufstellung des Kanzlerkandidaten der Union einzig und alleine darauf ankommt, wer der Union die Macht sichert. Sollte man das in der Union anders sehen, dann hätten sie sich das eben auch selber zuzuschreiben - aber für so dumm halte ich sie eigentlich nicht.

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Praia61 und 2 Gäste