Landtagswahl BaWü 2021

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 52292
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Landtagswahl BaWü 2021

Beitragvon Realist2014 » Sa 6. Mär 2021, 13:53

Misterfritz hat geschrieben:(06 Mar 2021, 13:21)

Auf was muss man denn verzichten, wenn der Strom nicht mehr aus Atomkraftwerken kommt?


Es geht wohl eher um das Verzichten beim Autofahren mit Verbrennermotoren...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 17502
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Landtagswahl BaWü 2021

Beitragvon Misterfritz » Sa 6. Mär 2021, 14:12

Realist2014 hat geschrieben:(06 Mar 2021, 13:53)

Es geht wohl eher um das Verzichten beim Autofahren mit Verbrennermotoren...
Zumindest das Ende des Verbrennungsmotors, der Diesel und Sprit aus Erdöl verbrennt, dürfte angepeilt werden. Was aber, ob der Endlichkeit dieser Ressource, sinnvoll ist.
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 52292
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Landtagswahl BaWü 2021

Beitragvon Realist2014 » Sa 6. Mär 2021, 14:34

Misterfritz hat geschrieben:(06 Mar 2021, 14:12)

Zumindest das Ende des Verbrennungsmotors, der Diesel und Sprit aus Erdöl verbrennt, dürfte angepeilt werden. Was aber, ob der Endlichkeit dieser Ressource, sinnvoll ist.


sicher

nur nicht durch heutige Fahrverbote oder irgendwelche Fahrverbote von Verbrennern auch in 15 Jahren.

Die "Ablöse" durch Elektro oder Nicht-Fossil-Sprit wird länger dauern .
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 17502
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Landtagswahl BaWü 2021

Beitragvon Misterfritz » Sa 6. Mär 2021, 15:30

Ich schätze, das wird die Landtagswahl auf dem letzten Meter mehr beeinflussen, als alle Spekulationen zu Autos.
https://www.spiegel.de/politik/deutschl ... 107d2b5580
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
Progressiver
Beiträge: 2380
Registriert: So 1. Apr 2012, 00:37
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Landtagswahl BaWü 2021

Beitragvon Progressiver » Sa 6. Mär 2021, 19:34

Realist2014 hat geschrieben:(05 Mar 2021, 20:38)

Deutschland ist nicht "die Menschheit"......


Wir sind hier Teil der Menschheit. Und wenn das globale Ökosystem an multiplem Organversagen zugrundegeht bzw. an der Klimaerwärmung, werden die Katastrophen nicht vor der deutschen Grenze halt machen.
"Skepsis ist der erste Schritt auf dem Weg zur Philosophie." (Denis Diderot)
Benutzeravatar
Progressiver
Beiträge: 2380
Registriert: So 1. Apr 2012, 00:37
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Landtagswahl BaWü 2021

Beitragvon Progressiver » Sa 6. Mär 2021, 19:38

Misterfritz hat geschrieben:(06 Mar 2021, 15:30)

Ich schätze, das wird die Landtagswahl auf dem letzten Meter mehr beeinflussen, als alle Spekulationen zu Autos.
https://www.spiegel.de/politik/deutschl ... 107d2b5580


CDU- Wähler sind hart im Nehmen. Es ist möglich, dass die Union jetzt das eine oder andere Prozent verliert. Aber wenn die Parteispendenaffären eines Helmut Kohls die Partei nicht zerstört haben, so werden die Mehrheit der Lemminge unter den CDU-Wählern trotzdem diese Partei wählen.
"Skepsis ist der erste Schritt auf dem Weg zur Philosophie." (Denis Diderot)
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 52292
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Landtagswahl BaWü 2021

Beitragvon Realist2014 » Sa 6. Mär 2021, 19:40

Progressiver hat geschrieben:(06 Mar 2021, 19:38)

CDU- Wähler sind hart im Nehmen. Es ist möglich, dass die Union jetzt das eine oder andere Prozent verliert. Aber wenn die Parteispendenaffären eines Helmut Kohls die Partei nicht zerstört haben, so werden die Mehrheit der Lemminge unter den CDU-Wählern trotzdem diese Partei wählen.



Ich wähle aufgrund des Parteiprogramms ( CDU kann ich nicht wählen)
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Progressiver
Beiträge: 2380
Registriert: So 1. Apr 2012, 00:37
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Landtagswahl BaWü 2021

Beitragvon Progressiver » Sa 6. Mär 2021, 19:51

Realist2014 hat geschrieben:(06 Mar 2021, 19:38)

Mal ganz konkret:

Was erwartest DU von der deutschen Politik und von den deutschen Bürgern diesbezüglich?

Erzähl mal.


Etwas mehr Realitätssinn wäre nicht schlecht. Oder zumindest die Einsicht, dass wir auf einen Abgrund zurasen. Bevor dies nicht passiert ist, wird sich nichts ändern.

So langsam bin ich vom Verstand her aber Klimapessimist. Von der Motivation her bleibe ich aber Optimist. Deswegen habe ich ja auch eine Partei gewählt, die es besser machen will.

Man kann nicht die Probleme des 21. Jahrhunderts mit den Lösungsansätzen des 19. oder 20. Jahrhunderts lösen.
"Skepsis ist der erste Schritt auf dem Weg zur Philosophie." (Denis Diderot)
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 18352
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30
Benutzertitel: Dialoganbieter

Re: Landtagswahl BaWü 2021

Beitragvon Sören74 » Sa 6. Mär 2021, 23:01

Realist2014 hat geschrieben:(06 Mar 2021, 19:38)

Mal ganz konkret:

Was erwartest DU von der deutschen Politik und von den deutschen Bürgern diesbezüglich?

Erzähl mal.


Ich bin zwar ein Befürworter von "Think big", aber hier soll es um eine Nummer kleiner gehen, Baden-Württemberg. In diesem Sinne. :)
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 18352
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30
Benutzertitel: Dialoganbieter

Re: Landtagswahl BaWü 2021

Beitragvon Sören74 » Sa 6. Mär 2021, 23:09

Progressiver hat geschrieben:(06 Mar 2021, 19:38)

CDU- Wähler sind hart im Nehmen. Es ist möglich, dass die Union jetzt das eine oder andere Prozent verliert. Aber wenn die Parteispendenaffären eines Helmut Kohls die Partei nicht zerstört haben, so werden die Mehrheit der Lemminge unter den CDU-Wählern trotzdem diese Partei wählen.


In Umfragen ist die CDU schon bei 24% gelandet. Als ich nach Ba-Wü vor über 20 Jahren zog und an der ersten Landtagswahl teilnahm, erzielte die CDU 44,8%. Ein Lothar Späth schrappte in den 80er Jahren knapp an der 50%-Marke oder lag darüber. Allein das macht deutlich, was es für die CDU hier bedeutet, nach fast 60 Jahren schwarzen Kernland nicht mehr ein Viertel der Stimmen zu holen und etliche Prozente von der Nummer 1 entfernt zu sein. Gerade in den größeren Städten hat man erheblich an Zuspruch verloren.
Meruem
Beiträge: 2253
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 16:46

Re: Landtagswahl BaWü 2021

Beitragvon Meruem » So 7. Mär 2021, 00:16

Sören74 hat geschrieben:(06 Mar 2021, 23:09)

In Umfragen ist die CDU schon bei 24% gelandet. Als ich nach Ba-Wü vor über 20 Jahren zog und an der ersten Landtagswahl teilnahm, erzielte die CDU 44,8%. Ein Lothar Späth schrappte in den 80er Jahren knapp an der 50%-Marke oder lag darüber. Allein das macht deutlich, was es für die CDU hier bedeutet, nach fast 60 Jahren schwarzen Kernland nicht mehr ein Viertel der Stimmen zu holen und etliche Prozente von der Nummer 1 entfernt zu sein. Gerade in den größeren Städten hat man erheblich an Zuspruch verloren.


Absolut korrekt und dass die CDU in Großstädten enorm Wählerschaft vor allem an die Grünen verloren hat ( auch die CSU in Bayern) ließ sich bundesweit bei den letzten Wahlen beobachten.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 18352
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30
Benutzertitel: Dialoganbieter

Re: Landtagswahl BaWü 2021

Beitragvon Sören74 » Mi 10. Mär 2021, 11:19

Die rechnerische Möglichkeit, dass ein Bündnis von Grünen und FDP für die Mehrheit im Landtag reichen könnte, wird in den Medien diskutiert und hat auch schon einen Namen: Limetten-Koalition. Die derzeitige Schwäche der Bundeskoalition zwischen CDU/CSU und SPD macht es möglich. Die würden derzeit in Ba-Wü um die 35% bekommen, während "Limette" bis zu 45% bekommen könnte.

https://www.n-tv.de/politik/politik_per ... 11294.html
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 17502
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Landtagswahl BaWü 2021

Beitragvon Misterfritz » Mi 10. Mär 2021, 11:23

Sören74 hat geschrieben:(10 Mar 2021, 11:19)

Die rechnerische Möglichkeit, dass ein Bündnis von Grünen und FDP für die Mehrheit im Landtag reichen könnte, wird in den Medien diskutiert und hat auch schon einen Namen: Limetten-Koalition. Die derzeitige Schwäche der Bundeskoalition zwischen CDU/CSU und SPD macht es möglich. Die würden derzeit in Ba-Wü um die 35% bekommen, während "Limette" bis zu 45% bekommen könnte.

https://www.n-tv.de/politik/politik_per ... 11294.html
Es wird bei Grün-Schwarz bleiben.
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 18352
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30
Benutzertitel: Dialoganbieter

Re: Landtagswahl BaWü 2021

Beitragvon Sören74 » Mi 10. Mär 2021, 11:38

Misterfritz hat geschrieben:(10 Mar 2021, 11:23)

Es wird bei Grün-Schwarz bleiben.


Es ist wohl die wahrscheinlichste Variante. Aber als sicher sehe ich das nicht.

Die letzte Umfrage:
Forschungsgruppe Wahlen 05.03.2021
Grüne 35 %
CDU 24 %
AfD 11 %
SPD 10 %
FDP 10 %
Linke 3 %

90% der Stimmen kämen in den Landtag, 45+x% wäre die absolute Mehrheit.
Grüne+CDU: 59%
Grüne+FDP: 45%
Grüne+SPD: 45%
Grüne+SPD+FDP: 55%

Wenn die CDU bei 24% landet, wären das nochmal 3% als beim Tiefstand 2016. Ob die CDU da gerne noch mal als Juniorpartner in die Koalition gehen und wer in der Partei die Macht behält oder abtreten muss, wird man noch sehen. Für die Grünen ist die Situation ideal, wenn sich statt einem nun drei denkbare Partner anbieten.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 17502
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Landtagswahl BaWü 2021

Beitragvon Misterfritz » Mi 10. Mär 2021, 11:41

Sören74 hat geschrieben:(10 Mar 2021, 11:38)

Es ist wohl die wahrscheinlichste Variante. Aber als sicher sehe ich das nicht.

Man sollte nicht vergessen,
dass viele Wähler ihre Briefwahlstimme schon vor der Löbel-Affäre abgegeben haben.
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 18352
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30
Benutzertitel: Dialoganbieter

Re: Landtagswahl BaWü 2021

Beitragvon Sören74 » Mi 10. Mär 2021, 11:45

Misterfritz hat geschrieben:(10 Mar 2021, 11:41)

Man sollte nicht vergessen,
dass viele Wähler ihre Briefwahlstimme schon vor der Löbel-Affäre abgegeben haben.


Wobei CDU-Wähler auf dem Land nicht die prädestinierten Briefwähler sind. ;) Man wird sehen.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 17502
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Landtagswahl BaWü 2021

Beitragvon Misterfritz » Mi 10. Mär 2021, 11:54

Sören74 hat geschrieben:(10 Mar 2021, 11:45)

Wobei CDU-Wähler auf dem Land nicht die prädestinierten Briefwähler sind. ;) Man wird sehen.
Ja, aber die wählen aber auch bevorzugt das, was sie immer gewählt haben.
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
sünnerklaas
Beiträge: 8320
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Landtagswahl BaWü 2021

Beitragvon sünnerklaas » Do 11. Mär 2021, 00:14

Misterfritz hat geschrieben:(10 Mar 2021, 11:54)

Ja, aber die wählen aber auch bevorzugt das, was sie immer gewählt haben.


Wobei es durchaus auch noch eine - zumindest theoretische - Möglichkeit in Ba-Wü gibt: nämlich Grüne-FDP. Sollte die Koalition auch nur eine Stimme Mehrheit haben, würden sich beide Parteien das nicht entgehen lassen: eine Koalition auf Landesebene ohne Beteiligung von SPD und UNION. Aber wenn man sich die Umfragen zur Zeit anschaut, ist das ganze nicht ganz unrealistisch. Für die CDU wäre das allerdings ein absoluter Super-GAU.
Meruem
Beiträge: 2253
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 16:46

Re: Landtagswahl BaWü 2021

Beitragvon Meruem » Do 11. Mär 2021, 00:21

sünnerklaas hat geschrieben:(11 Mar 2021, 00:14)

Wobei es durchaus auch noch eine - zumindest theoretische - Möglichkeit in Ba-Wü gibt: nämlich Grüne-FDP. Sollte die Koalition auch nur eine Stimme Mehrheit haben, würden sich beide Parteien das nicht entgehen lassen: eine Koalition auf Landesebene ohne Beteiligung von SPD und UNION. Aber wenn man sich die Umfragen zur Zeit anschaut, ist das ganze nicht ganz unrealistisch. Für die CDU wäre das allerdings ein absoluter Super-GAU.


Die Limetten Koalition grün/gelb aus Grünen und FDP sicher ein gewagtes Modell aber gerade im Ländle verstehen sich diese beiden Parteien recht gut und die FDP in BaWü hat erst kürzlich Kretschmann über den grünen Klee hin gelobt, eine Regierung mal ganz ohne schwarz und rot ja warum nicht.
Benutzeravatar
Calvadorius
Beiträge: 635
Registriert: So 22. Apr 2012, 23:36

Re: Landtagswahl BaWü 2021

Beitragvon Calvadorius » Do 11. Mär 2021, 00:53

Misterfritz hat geschrieben:(10 Mar 2021, 11:41)

Man sollte nicht vergessen,
dass viele Wähler ihre Briefwahlstimme schon vor der Löbel-Affäre abgegeben haben.


Ach! Löbel...
Der ist weg vom Fenster.

Nun bin ich kein Günen-Wähler, aber insbesondere das Beharren der CDU-Spitzenkandidatin auf Öffnung der Grundschulen und KiTas unabhängig von Empfehlungen der Virologen bzw. Inzidenzzahlen, stößt schon sauer auf.
Pandemiebewältigung für Anfänger.
Sowas braucht echt kein Mensch.
Leben ist eine sexuell übertragbare Krankheit, die in jedem Fall tödlich endet.

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast