Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Moderator: Moderatoren Forum 2

lili
Beiträge: 3582
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon lili » Mo 9. Sep 2019, 15:56

Ger9374 hat geschrieben:(09 Sep 2019, 15:54)

Da allerdings kann der Staat Steuerlich schon gegensteuern , nur das abgreifen ist einfacher wie aktive Familienpolitik in Angriff zu nehmen.


Ich finde sie haben es verschlechtert. Wenn es anständige Löhne geben würde, dann würde ein Lohn ausreichen.
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 9138
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Misterfritz » Mo 9. Sep 2019, 16:04

Könntent Ihr bitte wieder zum Thread-Thema zurückkehren?
Lohnsteuer ist nicht Landespolitik.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40101
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 9. Sep 2019, 16:08

lili hat geschrieben:(09 Sep 2019, 15:56)

Ich finde sie haben es verschlechtert. Wenn es anständige Löhne geben würde, dann würde ein Lohn ausreichen.

Gute Löhne durch Westhandel und weniger China-Importe.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
lili
Beiträge: 3582
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon lili » Mo 9. Sep 2019, 16:10

DarkLightbringer hat geschrieben:(09 Sep 2019, 16:08)

Gute Löhne durch Westhandel und weniger China-Importe.


Wir dürfen im Thread nicht mehr darüber diskutieren.
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 3873
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Fliege » Mo 9. Sep 2019, 18:32

Da die Wahlen in Brandenburg und Sachsen um sind und die Parteien dort bislang nur Regierungsbildung üben, könnte es hier nun um die bevorstehende Wahl in Thüringen gehen.
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9514
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Julian » Mo 9. Sep 2019, 18:44

Fliege hat geschrieben:(09 Sep 2019, 18:32)

Da die Wahlen in Brandenburg und Sachsen um sind und die Parteien dort bislang nur Regierungsbildung üben, könnte es hier nun um die bevorstehende Wahl in Thüringen gehen.


Dies ist die letzte Wahlumfrage:
CDU 24 %
SPD 9 %
Grüne 11 %
FDP 4 %
Die Linke 26 %
AfD 21 %
http://www.wahlrecht.de/umfragen/landta ... ringen.htm

An der Regierung sind die Linke, die den Ministerpräsidenten stellt, sowie SPD und Grüne. Nach obiger Wahlumfrage könnte es knapp für eine Fortsetzung dieser Koalition reichen.

Interessant wird es, wenn es doch nicht dazu reichen sollte, denn gleichzeitig könnte eine Koalition aus CDU, SPD und Grünen auch keine Mehrheit zu haben. (Wenn die FDP reinkäme, was ich nicht erwarte, würde es wohl für CDU, SPD, Grüne und FDP reichen.)

Werden wir also in einem solchen Fall die erste Koalition zwischen CDU und Linkspartei sehen? Die CDU scheint ja in ihrer Selbsteinschätzung mehr mit der Linken gemeinsam zu haben als mit der AfD, und gewisse Parteilinke wie der Typ aus Schleswig-Holstein, Namen habe ich vergessen und ist unwichtig, trommeln ja schon für solche Optionen.
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni
lili
Beiträge: 3582
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon lili » Mo 9. Sep 2019, 18:50

Julian hat geschrieben:(09 Sep 2019, 18:44)

Dies ist die letzte Wahlumfrage:
CDU 24 %
SPD 9 %
Grüne 11 %
FDP 4 %
Die Linke 26 %
AfD 21 %
http://www.wahlrecht.de/umfragen/landta ... ringen.htm

An der Regierung sind die Linke, die den Ministerpräsidenten stellt, sowie SPD und Grüne. Nach obiger Wahlumfrage könnte es knapp für eine Fortsetzung dieser Koalition reichen.

Interessant wird es, wenn es doch nicht dazu reichen sollte, denn gleichzeitig könnte eine Koalition aus CDU, SPD und Grünen auch keine Mehrheit zu haben. (Wenn die FDP reinkäme, was ich nicht erwarte, würde es wohl für CDU, SPD, Grüne und FDP reichen.)

Werden wir also in einem solchen Fall die erste Koalition zwischen CDU und Linkspartei sehen? Die CDU scheint ja in ihrer Selbsteinschätzung mehr mit der Linken gemeinsam zu haben als mit der AfD, und gewisse Parteilinke wie der Typ aus Schleswig-Holstein, Namen habe ich vergessen und ist unwichtig, trommeln ja schon für solche Optionen.



Daniel Günther?
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9514
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Julian » Mo 9. Sep 2019, 18:54

lili hat geschrieben:(09 Sep 2019, 18:50)

Daniel Günther?


Richtig.
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni
lili
Beiträge: 3582
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon lili » Mo 9. Sep 2019, 18:57

Julian hat geschrieben:(09 Sep 2019, 18:54)

Richtig.


:)
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 3873
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Fliege » Mo 9. Sep 2019, 19:03

Julian hat geschrieben:(09 Sep 2019, 18:44)
Dies ist die letzte Wahlumfrage:
CDU 24 %
SPD 9 %
Grüne 11 %
FDP 4 %
Die Linke 26 %
AfD 21 %
http://www.wahlrecht.de/umfragen/landta ... ringen.htm

An der Regierung sind die Linke, die den Ministerpräsidenten stellt, sowie SPD und Grüne. Nach obiger Wahlumfrage könnte es knapp für eine Fortsetzung dieser Koalition reichen.

Interessant wird es, wenn es doch nicht dazu reichen sollte, denn gleichzeitig könnte eine Koalition aus CDU, SPD und Grünen auch keine Mehrheit zu haben. (Wenn die FDP reinkäme, was ich nicht erwarte, würde es wohl für CDU, SPD, Grüne und FDP reichen.)

Werden wir also in einem solchen Fall die erste Koalition zwischen CDU und Linkspartei sehen? Die CDU scheint ja in ihrer Selbsteinschätzung mehr mit der Linken gemeinsam zu haben als mit der AfD, und gewisse Parteilinke wie der Typ aus Schleswig-Holstein, Namen habe ich vergessen und ist unwichtig, trommeln ja schon für solche Optionen.

Dank an dich für in umfassende Information.
Ich erfahre: Kleine Verschiebungen des Wählerzuspruchs, die letzte Umfrage ist schon etwas älter, können beträchtliche Wirkung entfalten.
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77397
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Alexyessin » Mo 9. Sep 2019, 19:27

Julian hat geschrieben:(08 Sep 2019, 11:50)

Was ist denn ein Systemwechsel?


Hin zu einem rechtsautoritären Staat, Julian. Ist doch nicht sooooo schwer zu verstehen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77397
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Alexyessin » Mo 9. Sep 2019, 19:33

Ebiker hat geschrieben:(08 Sep 2019, 11:53)

Na wenn es auf B5 kam muß es ja die Wahrheit sein, denn wie schon die Grünen sangen " Die Partei, die Partei hat immer recht "


Ob oder wie die Grünen was eventuell singen oder nicht hat damit nichts zu tun. Es war ein Bericht einer Politikwissenschaftlerin. Wenn du möchtest kann ich dir den Bericht einstellen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9514
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Julian » Mo 9. Sep 2019, 19:45

Alexyessin hat geschrieben:(09 Sep 2019, 19:27)

Hin zu einem rechtsautoritären Staat, Julian. Ist doch nicht sooooo schwer zu verstehen.


Wäre mir neu, dass die AfD einen rechtsautoritären Staat möchte. Im Gegenteil - sie sieht sich ja als Rechtsstaatspartei, möchte den Bürgern wieder mehr Mitspracherechte einräumen und den Einfluss des Staates begrenzen.
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40101
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 9. Sep 2019, 19:52

"Hier steht zur Entscheidung: Wird Thüringen künftig vom Rand her regiert oder aus der Mitte in der Gesellschaft", so der CDU-Spitzenkandidat. Der Anspruch sei es, eine Regierung der bürgerlichen Mitte zu bilden. Die CDU will keine Koalition mit den Linken, keine mit der AfD.
https://www.zdf.de/nachrichten/heute/sc ... g-100.html

Höcke will indes stärkste Kraft werden. Höcke...
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 5080
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Ger9374 » Mo 9. Sep 2019, 19:54

Julian hat geschrieben:(09 Sep 2019, 19:45)

Wäre mir neu, dass die AfD einen rechtsautoritären Staat möchte. Im Gegenteil - sie sieht sich ja als Rechtsstaatspartei, möchte den Bürgern wieder mehr Mitspracherechte einräumen und den Einfluss des Staates begrenzen.





Es ist beruhigend zu sehen das junge demokraten sich Gedanken machen die zur einer positiven weiterentwicklung der Deutschen Demokratie beitragen könnten.
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40101
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 9. Sep 2019, 19:59

Ger9374 hat geschrieben:(09 Sep 2019, 19:54)

Es ist beruhigend zu sehen das junge demokraten sich Gedanken machen die zur einer positiven weiterentwicklung der Deutschen Demokratie beitragen könnten.

Sehr viel jünger als Gauland kann auch kaum jemand sein.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40101
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 9. Sep 2019, 20:04

Den Thüringer Wahlkampf hat man ja fast vergessen...

In Thüringen ist die Lage noch verzwickter als in Sachsen. Die Nationalternativen drängen von rechts, der regierende Jesuiten-Sozialist von links.

Da hat Mike Mohring hat einen verwegenen Plan - er will alle übrigen Parteien zusammen führen, zur Simbabwe-Koalition. Augen zu und ab durch die Mitte.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9514
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Julian » Mo 9. Sep 2019, 20:23

DarkLightbringer hat geschrieben:(09 Sep 2019, 20:04)

Den Thüringer Wahlkampf hat man ja fast vergessen...

In Thüringen ist die Lage noch verzwickter als in Sachsen. Die Nationalternativen drängen von rechts, der regierende Jesuiten-Sozialist von links.

Da hat Mike Mohring hat einen verwegenen Plan - er will alle übrigen Parteien zusammen führen, zur Simbabwe-Koalition. Augen zu und ab durch die Mitte.


Na, dann soll er mal eine Leihstimmenkampagne für die FDP starten, damit sie auch wirklich ins Parlament kommt. Die CDU ist ja in Thüringen stark (also über 20%) und kann sicher ein paar Stimmen abgeben.
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni
Benutzeravatar
Kölner1302
Beiträge: 823
Registriert: So 10. Jun 2018, 18:44

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Kölner1302 » Mo 9. Sep 2019, 20:24

Julian hat geschrieben:(09 Sep 2019, 19:45)

Wäre mir neu, dass die AfD einen rechtsautoritären Staat möchte. Im Gegenteil - sie sieht sich ja als Rechtsstaatspartei, möchte den Bürgern wieder mehr Mitspracherechte einräumen und den Einfluss des Staates begrenzen.


Oh nein!
Schon wieder dieselbe Schallplatte!
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40101
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 9. Sep 2019, 20:26

Kölner1302 hat geschrieben:(09 Sep 2019, 20:24)

Oh nein!
Schon wieder dieselbe Schallplatte!

Teuerste Bildungsmaßnahme der Welt? Die AfD über sich selbst informieren.

Das ist quasi schon ein sprichwörtlicher Witz.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste