Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Moderator: Moderatoren Forum 2

lili
Beiträge: 4548
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon lili » So 8. Sep 2019, 14:42

DarkLightbringer hat geschrieben:(08 Sep 2019, 12:27)

Warum darf man das nicht?
Der NPD-Ortsvorsteher von Altenstadt-Waldsiedlung schloss 2013 jede Koalition mit etablierten Parteien aus. ;)


Dürfen tut man es schon, dennoch wird die CDU darüber nachdenken müssen. Genauso wie die SPD sich dazu bereit erklärt mit den Linken zu regieren.
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
Mahmoud
Beiträge: 518
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 10:27

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Mahmoud » So 8. Sep 2019, 14:48

lili hat geschrieben:(08 Sep 2019, 14:42)

Dürfen tut man es schon, dennoch wird die CDU darüber nachdenken müssen. Genauso wie die SPD sich dazu bereit erklärt mit den Linken zu regieren.


Erinnert sich Jemand an Andrea Ypsilanti? Die ist damals über die Linken gestolpert. Vor der Wahl schloss sie eine Zusammenarbeit mit den LINKEN aus, wohl wissend, daß Diese beim "Volk" nicht gut ankommen würde.
Mittlerweile sind die LINKEN kein Schreckgespenst mehr. Ähnlich wird es auch mit der AfD laufen...
Zacherli
Beiträge: 556
Registriert: Mi 21. Aug 2019, 14:09

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Zacherli » So 8. Sep 2019, 14:55

Mahmoud hat geschrieben:(08 Sep 2019, 14:48)

Erinnert sich Jemand an Andrea Ypsilanti? Die ist damals über die Linken gestolpert. Vor der Wahl schloss sie eine Zusammenarbeit mit den LINKEN aus, wohl wissend, daß Diese beim "Volk" nicht gut ankommen würde.
Mittlerweile sind die LINKEN kein Schreckgespenst mehr. Ähnlich wird es auch mit der AfD laufen...

Nö, da diese sich immer weiter radikalisiert.
lili
Beiträge: 4548
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon lili » So 8. Sep 2019, 14:55

Mahmoud hat geschrieben:(08 Sep 2019, 14:48)

Erinnert sich Jemand an Andrea Ypsilanti? Die ist damals über die Linken gestolpert. Vor der Wahl schloss sie eine Zusammenarbeit mit den LINKEN aus, wohl wissend, daß Diese beim "Volk" nicht gut ankommen würde.
Mittlerweile sind die LINKEN kein Schreckgespenst mehr. Ähnlich wird es auch mit der AfD laufen...


Genauso ist es. :thumbup:
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36940
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon JJazzGold » So 8. Sep 2019, 15:05

lili hat geschrieben:(08 Sep 2019, 14:39)

Dass hat doch unsere Regierung auch getan. Sie hatten auch die Chance für eine Minderheitsregierung.


Muss ich Sie tatsächlich auf Ihre Widersprüche aufmerksam machen?
Sie schrieben von Parteien, die Stimmanteile verloren hätten und zu Ihrem Erstaunen trotzdem eine Regierungskoaltion bilden.
Daraus folgt, dass die Partei, die Stimmanteile gewonnen hat, eine Regierung bilden müsste, aus Mangel an verfügbaren Koalitionspartnern eine Minderheitsregierung.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Bremer
Beiträge: 1941
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 17:52

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Bremer » So 8. Sep 2019, 15:12

Mahmoud hat geschrieben:(08 Sep 2019, 14:48)

Erinnert sich Jemand an Andrea Ypsilanti? Die ist damals über die Linken gestolpert. Vor der Wahl schloss sie eine Zusammenarbeit mit den LINKEN aus, wohl wissend, daß Diese beim "Volk" nicht gut ankommen würde.
Mittlerweile sind die LINKEN kein Schreckgespenst mehr. Ähnlich wird es auch mit der AfD laufen...

Die Linken waren noch nie so ein Schreckgespenst, wie es die Rechtsextremen von der AfD sind.
lili
Beiträge: 4548
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon lili » So 8. Sep 2019, 15:12

JJazzGold hat geschrieben:(08 Sep 2019, 15:05)


Muss ich Sie tatsächlich auf Ihre Widersprüche aufmerksam machen?
Sie schrieben von Parteien, die Stimmanteile verloren hätten und zu Ihrem Erstaunen trotzdem eine Regierungskoaltion bilden.
Daraus folgt, dass die Partei, die Stimmanteile gewonnen hat, eine Regierung bilden müsste, aus Mangel an verfügbaren Koalitionspartnern eine Minderheitsregierung.


Ich finde eine Minderheitsregierung doch gut. Wo ist da der Widerspruch? Als Jamaika geplatzt ist und die Diskussion aufkam wie es weitergehen soll. Da gab es ja drei Optionen: 1) GroKo, 2) Neuwahlen, 3) Minderheitsregierung. Wenn wir ehrlich sind würde Nr. 2 und Nr. 3 dem Wählerwillen entsprechen und Nr. 1 nicht. Man hat sich für die GroKo entschieden ohne den Wählerwillen zu berücksichtigen.
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36940
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon JJazzGold » So 8. Sep 2019, 15:19

lili hat geschrieben:(08 Sep 2019, 15:12)

Ich finde eine Minderheitsregierung doch gut. Wo ist da der Widerspruch? Als Jamaika geplatzt ist und die Diskussion aufkam wie es weitergehen soll. Da gab es ja drei Optionen: 1) GroKo, 2) Neuwahlen, 3) Minderheitsregierung. Wenn wir ehrlich sind würde Nr. 2 und Nr. 3 dem Wählerwillen entsprechen und Nr. 1 nicht. Man hat sich für die GroKo entschieden ohne den Wählerwillen zu berücksichtigen.


Der Widerspruch liegt darin, dass Sie der Meinung sind, die Partei(en), die Stimmanteile gewonnen haben, sollten eine Regierung stellen, AfD -> Minderheitsregierung, aber zur damaligen Bundestagswahl hatten sowohl Union, als auch SPD Stimmverluste vorzuweisen. Trotzdem beharren Sie irrationalerweise darauf, die Union hätte eine Minderheitsregierung stellen sollen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
lili
Beiträge: 4548
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon lili » So 8. Sep 2019, 15:22

JJazzGold hat geschrieben:(08 Sep 2019, 15:19)

Der Widerspruch liegt darin, dass Sie der Meinung sind, die Partei(en), die Stimmanteile gewonnen haben, sollten eine Regierung stellen, AfD -> Minderheitsregierung, aber zur damaligen Bundestagswahl hatten sowohl Union, als auch SPD Stimmverluste vorzuweisen. Trotzdem beharren Sie irrationalerweise darauf, die Union hätte eine Minderheitsregierung stellen sollen.


Die Union hat trotz Stimmverluste ja gewonnen, anders wie bei der SPD. Dennoch kam eine GroKo am Ende raus.
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36940
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon JJazzGold » So 8. Sep 2019, 15:25

Mahmoud hat geschrieben:(08 Sep 2019, 14:48)

Erinnert sich Jemand an Andrea Ypsilanti? Die ist damals über die Linken gestolpert. Vor der Wahl schloss sie eine Zusammenarbeit mit den LINKEN aus, wohl wissend, daß Diese beim "Volk" nicht gut ankommen würde.
Mittlerweile sind die LINKEN kein Schreckgespenst mehr. Ähnlich wird es auch mit der AfD laufen...


Haben Sie mal einen Blick auf die Stimmverluste geworfen, die Die Linke bei den letzten Landtagswahlen eingefahren hat und den Unmut, den sich die Grünen zuzogen, als sie die Die Linke in den sog. westlichen Bundesländer salonfähig machen wollten, siehe Umfrageergebnisse für die Grünen in Sachsen und Brandenburg und vergleichen Sie diese mit den tatsächlichen Ergebnissen?

Die Die Linke bekommt im Osten der Republik gerade noch einen Fuß auf den Boden und wird im Westen der Republik weiterhin nur marginalisierte Ergebnisse einfahren.

Es wäre außerordentlich erfreulich, wenn es mit der AfD ähnlich laufen würde. Wobei dieser Prozess in den westlichen Bundesländern bereits eingeläutet ist.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36940
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon JJazzGold » So 8. Sep 2019, 15:27

lili hat geschrieben:(08 Sep 2019, 15:22)

Die Union hat trotz Stimmverluste ja gewonnen, anders wie bei der SPD. Dennoch kam eine GroKo am Ende raus.


Quote
lili hat geschrieben:
(08 Sep 2019, 10:10)

Wenn Parteien Verluste erleiden, dann haben sie in dieser Wahl verloren. Dennoch bilden sie eine Regierungskoalition.

Unquote
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
lili
Beiträge: 4548
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon lili » So 8. Sep 2019, 15:29

JJazzGold hat geschrieben:(08 Sep 2019, 15:27)

Quote
lili hat geschrieben:
(08 Sep 2019, 10:10)

Wenn Parteien Verluste erleiden, dann haben sie in dieser Wahl verloren. Dennoch bilden sie eine Regierungskoalition.

Unquote


Ich meinte extreme Verluste....indem es normalerweise nicht reicht zu regieren.
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
Alpha Centauri
Beiträge: 5591
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Alpha Centauri » So 8. Sep 2019, 15:30

JJazzGold hat geschrieben:(08 Sep 2019, 15:25)

Haben Sie mal einen Blick auf die Stimmverluste geworfen, die Die Linke bei den letzten Landtagswahlen eingefahren hat und den Unmut, den sich die Grünen zuzogen, als sie die Die Linke in den sog. westlichen Bundesländer salonfähig machen wollten, siehe Umfrageergebnisse für die Grünen in Sachsen und Brandenburg und vergleichen Sie diese mit den tatsächlichen Ergebnissen?

Die Die Linke bekommt im Osten der Republik gerade noch einen Fuß auf den Boden und wird im Westen der Republik weiterhin nur marginalisierte Ergebnisse einfahren.

Es wäre außerordentlich erfreulich, wenn es mit der AfD ähnlich laufen würde. Wobei dieser Prozess in den westlichen Bundesländern bereits eingeläutet ist.


Schon richtig die AFD ist im Westen nur eine Kleinpartei, und was den Rest betrifft, naja immerhin bekommen LINKE und auch zunehmenden die Grünen im Osten einen Fuß auf den Boden , was man von der FDP zum Beispiel nicht sagen kann, wieder nicht im Landtag vertreten weder Sachsen noch Brandenburg und auch Thüringen kämpft die FDP mit der 5% Hürde.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36940
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon JJazzGold » So 8. Sep 2019, 15:41

lili hat geschrieben:(08 Sep 2019, 15:29)

Ich meinte extreme Verluste....indem es normalerweise nicht reicht zu regieren.


Bemühen Sie sich nicht weiter.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
lili
Beiträge: 4548
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon lili » So 8. Sep 2019, 15:44

JJazzGold hat geschrieben:(08 Sep 2019, 15:41)

Bemühen Sie sich nicht weiter.


Umso besser...Da muss ich mich nicht wie eine Angeklagte verhalten. :p
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36940
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon JJazzGold » So 8. Sep 2019, 15:54

Alpha Centauri hat geschrieben:(08 Sep 2019, 15:30)

Schon richtig die AFD ist im Westen nur eine Kleinpartei, und was den Rest betrifft, naja immerhin bekommen LINKE und auch zunehmenden die Grünen im Osten einen Fuß auf den Boden , was man von der FDP zum Beispiel nicht sagen kann, wieder nicht im Landtag vertreten weder Sachsen noch Brandenburg und auch Thüringen kämpft die FDP mit der 5% Hürde.


Die Die Linke bekommt im Osten zunehmend einen Fuß auf den Boden?

Brandenburg
2014 - 18,6%
2019 - 15,1%

Sachsen
2014 - 18,9%
2019 - 10,4%
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36940
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon JJazzGold » So 8. Sep 2019, 16:12

lili hat geschrieben:(08 Sep 2019, 15:44)

Umso besser...Da muss ich mich nicht wie eine Angeklagte verhalten. :p


Schreiben Sie halt zukünftig keinen solchen Schmarrn, dann müssen Sie sich hinterher auch nicht peinlich verbiegen, um den zu rechtfertigen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
lili
Beiträge: 4548
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon lili » So 8. Sep 2019, 16:13

JJazzGold hat geschrieben:(08 Sep 2019, 16:12)

Schreiben Sie halt zukünftig keinen solchen Schmarrn, dann müssen Sie sich hinterher auch nicht peinlich verbiegen, um den zu rechtfertigen.


Muss ich eigentlich nicht. Es ist auch kein Schmarrn was ich geschrieben habe.
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36940
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon JJazzGold » So 8. Sep 2019, 16:19

lili hat geschrieben:(08 Sep 2019, 16:13)

Muss ich eigentlich nicht. Es ist auch kein Schmarrn was ich geschrieben habe.


Dann müssen Sie eben noch viel lernen, z.B., dass nicht immer zwangsläufig die Partei, die am stärksten abgeschnitten hat koalitionär oder in Minderheit die Regierung stellt.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
lili
Beiträge: 4548
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon lili » So 8. Sep 2019, 16:21

JJazzGold hat geschrieben:(08 Sep 2019, 16:19)

Dann müssen Sie eben noch viel lernen, z.B., dass nicht immer zwangsläufig die Partei, die am stärksten abgeschnitten hat koalitionär oder in Minderheit die Regierung stellt.



Ich habe es doch schon erklärt: Es war eine Kritik, dass ich es so nicht gut finde.
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste