Seite 103 von 274

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Verfasst: Fr 6. Sep 2019, 21:57
von DarkLightbringer
Die GroKo hat weder der SPD in Brandenburg noch der CDU in Sachsen geschadet. So stieg der Anteil der SPD-Wähler in Brandenburg von 12,8 Prozent bei der Bundestagswahl 2017 (bezogen auf alle Wahlberechtigten) auf 15,9 Prozent bei der Landtagswahl.

In Sachsen stieg der CDU-Anteil von 20,0 Prozent 2017 auf 21,2 Prozent 2019, auch hier bezogen auf alle Wahlberechtigten.
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/p ... spartanntp

Die Suggestion von der AfD als Volkspartei ist ein Trugbild.

Kretschmers Union ist in Sachsen die stärkste Kraft und Woidkes SPD in Brandenburg.

Und sie haben Verbündete. Nämlich zunächst die eigenen, mobilisierbaren Wähler und dann noch die Wähler anderer Parteien, die zur Republik stehen.

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Verfasst: Fr 6. Sep 2019, 22:11
von Eulenwoelfchen
Mahmoud hat geschrieben:(06 Sep 2019, 14:05)

Da sind wir uns einig! Geht mir nämlich auch auf den Senkel.

Allerdings bist Du irgendwie auf dem Holzweg. Leute, die erwarten, der Staat solle gefälligst für sie sorgen, wählen i.d.R. LINKS, ganz bestimmt nicht die AfD. Die LINKEN sind doch die, die für Umverteilung stehen.

Von daher ist dein ganzes Geschwätz ziemlich unlogisch.

Aber vermutlich verstehe ich das nur nicht. Denn ein Großteil der Ossis leidet ja "unter geistiger Umnachtung", und die moralisch höherstehenden Wessis sollten Ihnen wirklich mal zeigen, wie dumm und blöd sie doch sind.

oder? :cool:


Sie sind einfach vollkommen merkbefreit und nicht in der Lage, Texten und ihren Aussagen zu folgen.
Ein Großteil der von Ihnen krampfhaft zitierten Menschen in zwei deutschen Bundesländern hat nicht die AfD gewählt und wurde von mir auch nicht
so bezeichnet. Sondern nur die Minderheit von gerade mal einem Viertel, die AfD wählte, hat genauso wie in jenen Bundesländern des vormaligen Westdeutschland politisch schwer einen an der Waffel.

Also, wie Sie hoffentlich wenigstens das begreifen, mache ich da keine Unterscheidung mit so dämlichen Begriffen wie diesen "Ossi-Wessi" Gegensatz,
den es wohl nur für Leute gibt, die sich gerne bemitleiden und bejammern lassen. Natürlich sind die bösen Wessis das beliebte Klischee, mit dem
-leider auch sie- hausieren gehen und es anbieten wie Sauerbier.

Fazit: Nice try. Hat aber nicht funktioniert, Sie armes, unverstandenes Menschenskind. :D

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Verfasst: Fr 6. Sep 2019, 22:21
von Zacherli
DarkLightbringer hat geschrieben:(06 Sep 2019, 21:57)

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/p ... spartanntp

Die Suggestion von der AfD als Volkspartei ist ein Trugbild.

Kretschmers Union ist in Sachsen die stärkste Kraft und Woidkes SPD in Brandenburg.

Und sie haben Verbündete. Nämlich zunächst die eigenen, mobilisierbaren Wähler und dann noch die Wähler anderer Parteien, die zur Republik stehen.

Richtig. Rund 75% steht zum deutschen Vaterland und 25% haben sich aus freiem Willen den Rattenfängern zum Frass vorgeworfen.

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Verfasst: Fr 6. Sep 2019, 22:28
von PeterK
Zacherli hat geschrieben:(06 Sep 2019, 22:21)
Richtig. Rund 75% steht zum deutschen Vaterland ...

Bundesweit sind es wohl eher knapp 90%.

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Verfasst: Fr 6. Sep 2019, 22:32
von DarkLightbringer
Zacherli hat geschrieben:(06 Sep 2019, 22:21)

Richtig. Rund 75% steht zum deutschen Vaterland und 25% haben sich aus freiem Willen den Rattenfängern zum Frass vorgeworfen.

Es sind sicherlich auch manche verführt und verstrickt worden, gemäß der Karasek-Interpretation von Max Frischs "Biedermann und die Brandstifter".

Bemerkenswert ist auch der Riss in den beiden Bundesländern selbst, der jeweils östliche Teil scheint ein wahltaktisches Transsylvanien zu sein.

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Verfasst: Fr 6. Sep 2019, 22:32
von Misterfritz
Naja, früher hat man aus Protest die Linken gewählt, heute die Afd.
Da Protestwähler nie FÜR etwas, sondern nur gegen etwas wählen, dürfte es schwierig werden, diese Wähler auch zu halten.
Und wenn sich nichts anbietet, wogegen man wählen kann, bleibt man halt auch dann mal gerne zu Hause.
Mit gesellschaftspolitischem Bewusstsein hat das Ganze nichts zu tun.

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Verfasst: Fr 6. Sep 2019, 22:33
von Teeernte
DarkLightbringer hat geschrieben:(06 Sep 2019, 21:57)

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/p ... spartanntp

Die Suggestion von der AfD als Volkspartei ist ein Trugbild.

Kretschmers Union ist in Sachsen die stärkste Kraft und Woidkes SPD in Brandenburg.

Und sie haben Verbündete. Nämlich zunächst die eigenen, mobilisierbaren Wähler und dann noch die Wähler anderer Parteien, die zur Republik stehen.


Besonders deutlich war die Entwicklung in Sachsen. Hier gewann die AfD 470.000 Wählerstimmen hinzu, gleichzeitig verlor sie nur 34.000. Sie mobilisierte fast eine Viertelmillion Nichtwähler (246.000) und 17.000 Erstwähler. Lediglich 5000 Menschen, die 2014 die AfD wählten, fanden diesmal nicht den Weg ins Wahlbüro. 8000 ihrer Wähler von 2014 starben.

Darüber hinaus konnte die AfD 169.000 Wähler den anderen Parteien abwerben, während sie selbst nur 10.000 Stimmen an die Konkurrenz verlor.

Besonders viele Wähler gewann die AfD von der CDU, unterm Strich steht ein Zugewinn von 81.000 Stimmen. Auffällig ist auch, dass kein Sachse, der 2014 die AfD wählte, fünf Jahre später sein Kreuz bei der SPD oder den Grünen machte.

Gleichzeitig verloren die Sozialdemokraten 10.000 Wähler und die Grünen 2000 Wähler an die AfD. Kleines Trostpflaster für die Grünen: Das war für die Partei der einzige Nettoverlust. Insgesamt konnte die Partei 187.000 neue Wähler gewinnen und verprellte 93.000 Menschen - ergibt unterm Strich ein Plus von 94.000 Stimmen.

https://www.welt.de/politik/deutschland ... r-AfD.html

...nein keine Fata Morgana..

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Verfasst: Fr 6. Sep 2019, 22:36
von Ger9374
Das Protestwähler kein Solides Politischen fundament sind ist jedem klar. Die Kunst ist aus Teilen dieser Protestwähler Überzeugungswähler zu generieren.
Das sollte durch gute Politische Tagesarbeit geschehen.

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Verfasst: Fr 6. Sep 2019, 22:37
von DarkLightbringer
Teeernte hat geschrieben:(06 Sep 2019, 22:33)

https://www.welt.de/politik/deutschland ... r-AfD.html

...nein keine Fata Morgana..

Es sind mehr Leute zur Wahl gegangen, daraus ergeben sich höhere Zahlen, was die Stimmen anbelangt.

Darunter waren offenbar auch Wähler, die die Union in Sachsen und die SPD in Brandenburg zur stärksten Kraft werden ließen.

Und, wie schon angedeutet, die jeweils stärkste Kraft ist nicht allein.

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Verfasst: Fr 6. Sep 2019, 22:42
von DarkLightbringer
Ger9374 hat geschrieben:(06 Sep 2019, 22:36)

Das Protestwähler kein Solides Politischen fundament sind ist jedem klar. Die Kunst ist aus Teilen dieser Protestwähler Überzeugungswähler zu generieren.
Das sollte durch gute Politische Tagesarbeit geschehen.

Sollte 2024 die Situation ähnlich sein wie heute, wird man erneut die loyalen Kräfte mobilisieren.

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Verfasst: Fr 6. Sep 2019, 22:46
von Ger9374
DarkLightbringer hat geschrieben:(06 Sep 2019, 22:42)

Sollte 2024 die Situation ähnlich sein wie heute, wird man erneut die loyalen Kräfte mobilisieren.



Merkel mit Rollator;-))
Ihr letztes Gefecht!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Verfasst: Fr 6. Sep 2019, 22:46
von Teeernte
DarkLightbringer hat geschrieben:(06 Sep 2019, 22:37)

Es sind mehr Leute zur Wahl gegangen, daraus ergeben sich höhere Zahlen, was die Stimmen anbelangt.

Darunter waren offenbar auch Wähler, die die Union in Sachsen und die SPD in Brandenburg zur stärksten Kraft werden ließen.

Und, wie schon angedeutet, die jeweils stärkste Kraft ist nicht allein.


Wieso schnitt die AfD bei jungen Sachsen so gut ab?
Stand: 03.09.2019

Woher kommt diese starke Polarisierung der jungen Erwachsenen – und die große Zustimmung für die AfD? Ein Gespräch mit Nico Siegel, Geschäftsführer des Wahlforschungsinstituts Infratest Dimap. Das Institut ist für die Prognosen und Hochrechnungen am Wahlabend zuständig.

WELT: Herr Siegel, bei der Gruppe der unter 30-Jährigen in Sachsen ist die AfD stärkste Kraft geworden. Müssen wir uns von der Annahme verabschieden: Je jünger der Wähler, desto linker wählt er?

https://www.welt.de/politik/deutschland ... ut-ab.html

Ja die AfD kann politikmüde Wähler mobilisieren.....und Erstwähler...

Aber klaaar....alles kleine Fische..... kann man vollkommen ignorieren...

Die Kooperationspartner der "Anderen" tendieren zu 5% ...

>> Weiter SO auf dem bewährten Kurs...Die BESTE Wahlhilfe der anderen Parteien FÜR die AfD.

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Verfasst: Fr 6. Sep 2019, 22:53
von Zacherli
Teeernte hat geschrieben:(06 Sep 2019, 22:46)

https://www.welt.de/politik/deutschland ... ut-ab.html

Ja die AfD kann politikmüde Wähler mobilisieren.....und Erstwähler...

Aber klaaar....alles kleine Fische..... kann man vollkommen ignorieren...

Die Kooperationspartner der "Anderen" tendieren zu 5% ...

>> Weiter SO auf dem bewährten Kurs...Die BESTE Wahlhilfe der anderen Parteien FÜR die AfD.

Durch die AfD wird nichts besser, egal wieviele dem Hass verfallen.

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Verfasst: Fr 6. Sep 2019, 22:55
von Zacherli
PeterK hat geschrieben:(06 Sep 2019, 22:28)

Bundesweit sind es wohl eher knapp 90%.

Hab das ja auf den Osten bezogen. Sollen die halt ihre Heimat in Hass umtauschen. Spätestens dann merkt man, auf was man reingefallen ist.

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Verfasst: Fr 6. Sep 2019, 23:02
von Teeernte
Zacherli hat geschrieben:(06 Sep 2019, 22:53)

Durch die AfD wird nichts besser, egal wieviele dem Hass verfallen.


Die "Demokratie" hat sich braun in die Hose gesch..ssen...25% des eigenen Körpergewichts.....das ist kein kleines Ei....kein Dünnsch..iss.


Harte Bolzen. Sehr ungesund.

Sicher - die AfD ist nur ein "Manometer". Überdruck im Kessel.

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Verfasst: Fr 6. Sep 2019, 23:06
von Zacherli
Teeernte hat geschrieben:(06 Sep 2019, 23:02)

Die "Demokratie" hat sich braun in die Hose gesch..ssen...25% des eigenen Körpergewichts.....das ist kein kleines Ei....kein Dünnsch..iss.


Harte Bolzen. Sehr ungesund.

Sicher - die AfD ist nur ein "Manometer". Überdruck im Kessel.

Es wird trotzdem nicht besser. Lerne du erstmal ganze Sätze. Darauf legt der Urdeutsche sehr viel wert. Sonsch bisch ned von dahanne ;)

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Verfasst: Fr 6. Sep 2019, 23:12
von Teeernte
Zacherli hat geschrieben:(06 Sep 2019, 23:06)

Es wird trotzdem nicht besser. Lerne du erstmal ganze Sätze. Darauf legt der Urdeutsche sehr viel wert. Sonst bisch ned von dahanne ;)


Bring Fakten und kein Gelaber.

Ganze Sätze hab ich "abgewählt".

Wenn Du meinst "mehr" Abschlüsse als ich zu besitzen....meld dich.

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Verfasst: Fr 6. Sep 2019, 23:15
von DarkLightbringer
Ger9374 hat geschrieben:(06 Sep 2019, 22:46)

Merkel mit Rollator;-))
Ihr letztes Gefecht!

United we stand - divided we fall.
Resist the Zombies, join the Republic of Freedom.

;)

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Verfasst: Fr 6. Sep 2019, 23:19
von DarkLightbringer
Teeernte hat geschrieben:(06 Sep 2019, 22:46)

https://www.welt.de/politik/deutschland ... ut-ab.html

Ja die AfD kann politikmüde Wähler mobilisieren.....und Erstwähler...

Aber klaaar....alles kleine Fische..... kann man vollkommen ignorieren...

Die Kooperationspartner der "Anderen" tendieren zu 5% ...

>> Weiter SO auf dem bewährten Kurs...Die BESTE Wahlhilfe der anderen Parteien FÜR die AfD.

Unter den Jugendlichen haben die Grünen auch Zulauf, nicht zu vergessen.

Ignorieren kann man 25 % nicht, 75 % aber erst recht nicht.

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Verfasst: Fr 6. Sep 2019, 23:23
von Zacherli
Teeernte hat geschrieben:(06 Sep 2019, 23:12)

Bring Fakten und kein Gelaber.

Ganze Sätze hab ich "abgewählt".

Wenn Du meinst "mehr" Abschlüsse als ich zu besitzen....meld dich.

Abgebrochene Studien zählen nicht als abgeschlossen.
Manche kleben sich auch ein Doktortitel an die Klingel, während sie sich über ihren niedrigen Hartz4 Satz beschweren und grandios versoffene Klimaleugnungstheorien im Internet im Namen von Eike verbreiten.