Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Moderator: Moderatoren Forum 2

Eulenwoelfchen
Beiträge: 1317
Registriert: Do 8. Feb 2018, 23:16

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Eulenwoelfchen » Fr 6. Sep 2019, 11:40

Wolverine hat geschrieben:(06 Sep 2019, 10:03)

Und ich befürchte es wird noch schlimmer werden. Gauland sagte bei Lanz ganz süffisant. Wir leben von den Fehlern der anderen. Der größte Fehler ist auf jeden Fall die AfD immer zum Sündenbock zu machen. Er gab offen zu, dass die AfD kein Programm hat, "um die Macht zu übernehmen"...…… braucht sie aber auch nicht, wenn die anderen dafür sorgen, dass die AfD immer stärker wird. Das versuche ich ja den "linken Vögeln" hier (bestimmter Pöblerkreis) beizubringen. P.S.
Der letzte Satz ist von mir. :D


Ausser den "linken Vögeln" stimme ich dieser Meinung zu. Genau das ist neben der von mir schon angesprochenen, völligen Blindheit der Wähler gegenüber der Konzeptlosigkeit und dem rechten Hintergrund dieser Partei
der Kernpunkt.
Eulenwoelfchen
Beiträge: 1317
Registriert: Do 8. Feb 2018, 23:16

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Eulenwoelfchen » Fr 6. Sep 2019, 11:54

MäckIntaier hat geschrieben:(06 Sep 2019, 09:44)

Ein schönes Wort, eine schöne Weltsicht, mit der man bei entsprechenden Sprachkenntnissen unmittelbar auch in China und evtl. Nordkorea eine Anstellung fände, denn dort hat die Methode, politisch unliebsame Personen zu psychiatrischen Fällen zu erklären (und dann auch einzusperren) eine lange Tradition.


Habe ich irgendwo etwas von Einsperren und Meinung verbieten geschrieben? - Eben. Sie sollten sich nicht so sehr in wilde Phantasien ergießen.
Zum Rest stehe ich. Aus Protest eine solche rechte, rassistische, fremdenfeindliche und spaltende Partei zu wählen, käme mir schon allein aus Vernunftgründen nicht in den Sinn.
Ethisch moralisch im politischen Sinne ist die Botschaft dieser Partei sowieso nicht nur rassistisch, sondern auch egoman-fremdenfeindlich und ultrarechts. Etwas, was meinem
Bild einer bürgerlich konservativen Partei nicht entspricht. Mit letzterem habe ich sowieso grundsätzliche Probleme. Deshalb habe ich auch nie CDU gewählt. Weder Kohl, noch FJS, diese Überkrähe,
der beim Pinochet-Besuch alles in Ordnung fand.

Und warum das alles? -Weil ich mich als Wähler zu wenig beachtet oder vom Staat bedient und bemuttert fühle, sprich mich in dauerndes
Jammern ergieße, wie schlecht es mir geht und wie gut allen anderen. Dumpfer und schlicht umnachter geht es nicht. Sthammtischemotionen at its best. Und nein, ich nehme diese "Sorgen"
nicht ernst. Halte sie -wie gesagt- für ziemlich finster im Geiste. Kurz politisch ziemlich krank. Punkt.

Mit im Sinne bester bürgerlich-konservativer Politik hat all das nichts zu tun. Aber das muss man sich auch selbst erstmal eingestehen oder eben in dunklen Umnachtungszuständen verharren.
Bittschön, gerne. Und verbieten will ich dieses Denken wirklich nicht. Nur meine Meinung dazu darf ich wohl auch äussern, ohne, wie Sie das tun, sofort mit allen möglichen
Verbotsunterstellungen oder all totalitärem Mist, das Ihnen dazu als "Argument" einfällt, belegt und behelligt zu werden.

Guten Tag und ein schönes WE!
Alpha Centauri
Beiträge: 5465
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Alpha Centauri » Fr 6. Sep 2019, 11:59

[quote="Eulenwoelfchen"](06 Sep 2019, 11:54)

Habe ich irgendwo etwas von Einsperren und Meinung verbieten geschrieben? - Eben. Sie sollten sich nicht so sehr in wilde Phantasien ergießen.
Zum Rest stehe ich. Aus Protest eine solche rechte, rassistische, fremdenfeindliche und spaltende Partei zu wählen, käme mir schon allein aus Vernunftgründen nicht in den Sinn.
Ethisch moralisch im politischen Sinne ist die Botschaft dieser Partei sowieso nicht nur rassistisch, sondern auch egoman-fremdenfeindlich und ultrarechts. Etwas, was meinem
Bild einer bürgerlich konservativen Partei nicht entspricht. Mit letzterem habe ich sowieso grundsätzliche Probleme. Deshalb habe ich auch nie CDU gewählt. Weder Kohl, noch FJS, diese Überkrähe,
der beim Pinochet-Besuch alles in Ordnung fand.

Und warum das alles? -Weil ich mich als Wähler zu wenig beachtet oder vom Staat bedient und bemuttert fühle, sprich mich in dauerndes
Jammern ergieße, wie schlecht es mir geht und wie gut allen anderen. Dumpfer und schlicht umnachter geht es nicht. Sthammtischemotionen at its best. Und nein, ich nehme diese "Sorgen"
nicht ernst. Halte sie -wie gesagt- für ziemlich finster im Geiste. Kurz politisch ziemlich krank. Punkt.

Mit im Sinne bester bürgerlich-konservativer Politik hat all das nichts zu tun. Aber das muss man sich auch selbst erstmal eingestehen oder eben in dunklen Umnachtungszuständen verharren.
Bittschön, gerne. Und verbieten will ich dieses Denken wirklich nicht. Nur meine Meinung dazu darf ich wohl auch äussern, ohne, wie Sie das tun, sofort mit allen möglichen
Verbotsunterstellungen oder all totalitärem Mist, das Ihnen dazu als "Argument" einfällt, belegt und behelligt zu werden.


Du hast sie Untergangsphantasien dieser Partei und deren Wählerklientel vergessen ( Stichwort Invasion oder Islamisierung des Abendlandes) :D
Eulenwoelfchen
Beiträge: 1317
Registriert: Do 8. Feb 2018, 23:16

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Eulenwoelfchen » Fr 6. Sep 2019, 12:09

Alpha Centauri hat geschrieben:(06 Sep 2019, 11:59)



Ja, stimmt. Aber die Liste für Gründe, diese Partei NICHT zu wählen, ist selbst für den Umfang meiner Beiträge zu lang.
Also hatte ich mich auf ein paar wesentliche Kernpunkte beschränkt, die allein für sich schon - für mich zumindest - diese Partei UNWÄHLBAR machen.
Es sei denn, ich setze mich vor der Wahlkabine unter Drogen und mache dann völlig vernebelt durch Marie Johanna und ihre Eingebungen ein Kreuzer
zum Gefallen dieser Stammtisch-PARTEI AfD.
Ger9374

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Ger9374 » Fr 6. Sep 2019, 12:10

Mit im Sinne bester bürgerlich-konservativer Politik hat all das nichts zu tun.
Alpha Centauri

Die Merkel Politik schon mal gar nicht!
Die Afd Politik immerhin in grossen Teilen.
Ist aber noch ausbaufähig!
Merkels CDU mutiert zur Sozial Christlichen Union . Da ist die Werte Union nicht mehr gerne gesehen in Merkels Politischer Welt!.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Wolverine » Fr 6. Sep 2019, 12:18

Eulenwoelfchen hat geschrieben:(06 Sep 2019, 11:40)

Ausser den "linken Vögeln" stimme ich dieser Meinung zu. Genau das ist neben der von mir schon angesprochenen, völligen Blindheit der Wähler gegenüber der Konzeptlosigkeit und dem rechten Hintergrund dieser Partei
der Kernpunkt.


Damit meine ich einen bestimmten Pöblerkreis hier im Forum die mir in jeden Strang folgen. Recht hast Du. Diese Blindheit ist aber im Moment überall zu erfassen. Ich verstehe das auch nicht. Jeder weiß doch, was für eine Partei die AfD ist.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Mahmoud
Beiträge: 515
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 10:27

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Mahmoud » Fr 6. Sep 2019, 12:26

Eulenwoelfchen hat geschrieben:(06 Sep 2019, 02:54)

Mindestens ein Viertel aller Wähler- und Wählerinnen in Sachsen und Brandenburg ist mittlerweile von schwerster, geistigen Umnachtung befallen. Mehr kann man zu diesen Wahlerfolgen der AfD nicht feststellen.


Du bist bestimmt ein Wessi, oder?

So ein typisch arroganter, besserwisserischer und moralisch hochstehender Wessi.... :cool:

Du bist so toll!
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36727
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon JJazzGold » Fr 6. Sep 2019, 12:41

Eulenwoelfchen hat geschrieben:(06 Sep 2019, 12:09)

Ja, stimmt. Aber die Liste für Gründe, diese Partei NICHT zu wählen, ist selbst für den Umfang meiner Beiträge zu lang.
Also hatte ich mich auf ein paar wesentliche Kernpunkte beschränkt, die allein für sich schon - für mich zumindest - diese Partei UNWÄHLBAR machen.
Es sei denn, ich setze mich vor der Wahlkabine unter Drogen und mache dann völlig vernebelt durch Marie Johanna und ihre Eingebungen ein Kreuzer
zum Gefallen dieser Stammtisch-PARTEI AfD.


Es ist eigentlich ganz einfach den linken oder rechten Rand zu wählen. ;)

Setze dich hin und erwarte, dass der Staat alle deine tagtäglichen Aufgaben für dich löst, jammere kräftig darüber, dass er es nicht tut und behaupte, du würdest nur aus Protest so wählen. Immerhin windelt und wickelt dich schließlich auch Niemand, da hast du dann auch gleich die Entschuldigung parat, weshalb dir das Wohl und Wehe deiner Mitbürger und anderer Menschen am A.... vorbeigeht. “Die Reichen“ gehören sowieso “à la laterne“, die sind schuld, dass dir die gebratenen Tauben nicht in den Mund fliegen und versauen allein das Klima und die Flüchtlinge fressen dir das bisschen trockenes Brot auch noch weg, das dir der Sozialstaat zuteilt. Ganz zu schweigen davon, dass sie dir auch noch die verfügbaren Frauen wegnehmen.

Es ist doch empörend, dir zuzumuten den Hintern mal selbst hochzukriegen, wo doch zumindest im Osten der Republik der Staat schon mal so weit war, dir freundlich zu sagen, an welche Maschine du dich mit drei Kollegen stellen sollst, um entlohnt einem Genossen bei der Arbeit zuzusehen und du dafür nur die Freiheit opfern musstest. Was ist die schon wert, gemessen an staatlicher Vollalimentation?

Zuletzt geändert von JJazzGold am Fr 6. Sep 2019, 13:23, insgesamt 1-mal geändert.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
MäckIntaier
Beiträge: 1439
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 11:21

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon MäckIntaier » Fr 6. Sep 2019, 12:54

Eulenwoelfchen hat geschrieben:(06 Sep 2019, 11:54)

Habe ich irgendwo etwas von Einsperren und Meinung verbieten geschrieben? -


Es war nur ein ironisch-diskreter Hinweis darauf, dass psychiatrische Kategorien vielleicht nicht das korrekte Register sind. Es könnte ja auch mit zunehmenden Möglichkeiten, Abweichungen zu disziplinieren, der Reiz steigen, diese Möglichkeiten zu nutzen. Ihre Gegner würden Ihnen bei entsprechender Machtfülle dankbar für die Vorlage sein und sich mit Ihnen dann nicht mehr politisch sondern psychiatrisch auseinandersetzen und Sie direkt im (oder besser: hinterm) Tor versenken. :D
Der Handelnde ist immer gewissenlos; es hat niemand Gewissen als der Betrachtende.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36727
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon JJazzGold » Fr 6. Sep 2019, 13:24

Mahmoud hat geschrieben:(06 Sep 2019, 12:26)

Du bist bestimmt ein Wessi, oder?

So ein typisch arroganter, besserwisserischer und moralisch hochstehender Wessi.... :cool:

Du bist so toll!


Und wer oder was sind Sie?
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Eulenwoelfchen
Beiträge: 1317
Registriert: Do 8. Feb 2018, 23:16

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Eulenwoelfchen » Fr 6. Sep 2019, 13:29

Mahmoud hat geschrieben:(06 Sep 2019, 12:26)

Du bist bestimmt ein Wessi, oder?

So ein typisch arroganter, besserwisserischer und moralisch hochstehender Wessi.... :cool:

Du bist so toll!


Ich bin ein Mensch, der nicht in diesen Schubladenkategorien zu denken pflegt, wie Sie sie hier jammernd-beklagend
andienen. Was soll das Gejammer vom unverstandenen und ewig bejammernswerten "Ossi" und seinem Dasein,
mit dem ihn das Schicksal so sehr und andauernd beutelt.

Ich hatte lange genug eine Freundin, leider verstarb sie viel zu früh. Sie kam aus Leipzig und saß beim Friseur,
während die Schritte auf der Straße Freiheit und Selbstbestimmtheit forderten.
Aber sie gehörte auch nicht zu jenen, die ständig jammerten, wie schlecht es ihnen nach der Wende erging.
Obwohl sie ihren gut gepolsterten Job bei einem DDR-Staatskonzern verlor und sich mit allem Möglichen
über Wasser halten musste. Soweit sie dazu Lust hatte und nicht ohnehin ihr Ding machte...und sich irgendwie
existenziell durchmogelte. Aber eine AfD war für sie unwählbar. Schon damals in den Anfängen, als Gauland &Co. noch gar
federführend waren.

Sie hatte Grips und auch Stolz genug,diesen billigen Stammtischpopulisten -die keinen Plan haben- ausser den wunden Bauch so mancher
Unzufriedenen bauchzupinseln. Im übrigen nicht nur "Ostbäuche". Die AfD wird als originäre Wessipartei
auch gerne im sog. ehemaligen "Westdeutschland" - LEIDER genauso blind - gewählt.

Soviel dazu. -Reicht das? Oder muss ich Ihnen noch ein Tempo reichen und zusammen mit Ihnen weinen?
Eigentlich kann ich mir so gratis Rotztücher gar nicht leisten. So dicke hatte ich es noch nie.
Und der liebe Staat lässt mich durchaus absaufen, würde ich mich nicht selbst und eigenverantwortlich
einspreizen und mein Ding so gut machen, wie es eben geht. Ohne dauernd zu jammern, was andere alles
haben und bekommen, während ich leer ausgehe. Weil der Vater Staat gar nicht daran denkt, mich
zu ernähren. Und ich will das auch nicht. Ich will Geld für meine Bemühungen.

Keine Stütze auf Kosten anderer. Verstehen Sie das? - Mir geht diese Erwartungshaltung, der Staat - die Gemeinschaft aller -
müsse einen ernähren und das möglichst kommod und üppig, schlichtweg auf den Senkel.

War schön, mit Ihnen geplaudert zu haben. Grüiziwohl und schönes WE.

Aber wenn es Ihnen hilft, dann leide halt mit Ihnen, so von
Deutschem zu einem Deutschen. ;)
Eulenwoelfchen
Beiträge: 1317
Registriert: Do 8. Feb 2018, 23:16

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Eulenwoelfchen » Fr 6. Sep 2019, 13:39

JJazzGold hat geschrieben:(06 Sep 2019, 12:41)

Es ist eigentlich ganz einfach den linken oder rechten Rand zu wählen. ;)

Setze dich hin und erwarte, dass der Staat alle deine tagtäglichen Aufgaben für dich löst, jammere kräftig darüber, dass er es nicht tut und behaupte, du würdest nur aus Protest so wählen. Immerhin windelt und wickelt dich schließlich auch Niemand, da hast du dann auch gleich die Entschuldigung parat, weshalb dir das Wohl und Wehe deiner Mitbürger und anderer Menschen am A.... vorbeigeht. “Die Reichen“ gehören sowieso “à la laterne“, die sind schuld, dass dir die gebratenen Tauben nicht in den Mund fliegen und versauen allein das Klima und die Flüchtlinge fressen dir das bisschen trockenes Brot auch noch weg, das dir der Sozialstaat zuteilt. Ganz zu schweigen davon, dass sie dir auch noch die verfügbaren Frauen wegnehmen.

Es ist doch empörend, dir zuzumuten den Hintern mal selbst hochzukriegen, wo doch zumindest im Osten der Republik der Staat schon mal so weit war, dir freundlich zu sagen, an welche Maschine du dich mit drei Kollegen stellen sollst, um entlohnt einem Genossen bei der Arbeit zuzusehen und du dafür nur die Freiheit opfern musstest. Was ist die schon wert, gemessen an staatlicher Vollalimentation?



Ja, ich bin halt ein kleines Erwartungshaltungs- und Neidschweinderl. Mich regt es maßlos auf, wenn ich die ganzen dicken SUVs sehe und die teuren Klamotten und dicke Einkaufskörbe voller krachteurer Bio-Steaks
und so. Ich könnte ganz grün-gelb werden, was die alles haben. Neben den rockigst gekleideten Weibern, die die mit Platinschmuck behängen können, während ich nur mit Ringlein aus rostendem Heidedraht
"dienen" kann. In zehn mal geflickten Bluejeans. Nähen kann ich ja Gottseidank und wenn mich dann so eine Edelfrau schräg anguckt, sage ich immer, das ist eine Designerjeans, die Sie nicht mal für 3000 Euro
irgendwo kaufen können. Ist nämlich ein Unikat. Unverkäuflich. Und mühselig, aber mit viel Spaß und Erfüllung handgedengelt. Von mir. Und jetzt gucken Sie bitte jemand anderen so bettelnd an.
Ich fühle mich sexuell beobachtet mit meiner Hose. :p

---
generell: Das war's für mich in Sachen AfD. Ich werde diesen Gestalten nicht auch noch mehr Zeit und Aufmerksamkeit widmen. Abhaken, den Haufen. Es gibt Wichtigeres als diesen alten
Gaulei...Gauländer und den Nazihöcker.
lili
Beiträge: 4225
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon lili » Fr 6. Sep 2019, 13:47

Wolverine hat geschrieben:(06 Sep 2019, 11:00)

Das ist unsere Meinung und dazu stehe ich auch.


Es ist auch so. Die Praxis zeigt es uns.
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
Mahmoud
Beiträge: 515
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 10:27

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Mahmoud » Fr 6. Sep 2019, 14:05

Eulenwoelfchen hat geschrieben:

Keine Stütze auf Kosten anderer. Verstehen Sie das? - Mir geht diese Erwartungshaltung, der Staat - die Gemeinschaft aller -
müsse einen ernähren und das möglichst kommod und üppig, schlichtweg auf den Senkel.



Da sind wir uns einig! Geht mir nämlich auch auf den Senkel.

Allerdings bist Du irgendwie auf dem Holzweg. Leute, die erwarten, der Staat solle gefälligst für sie sorgen, wählen i.d.R. LINKS, ganz bestimmt nicht die AfD. Die LINKEN sind doch die, die für Umverteilung stehen.

Von daher ist dein ganzes Geschwätz ziemlich unlogisch.

Aber vermutlich verstehe ich das nur nicht. Denn ein Großteil der Ossis leidet ja "unter geistiger Umnachtung", und die moralisch höherstehenden Wessis sollten Ihnen wirklich mal zeigen, wie dumm und blöd sie doch sind.

oder? :cool:
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40455
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 6. Sep 2019, 14:10

Bei der Europawahl war die AfD noch stärkste Kraft in Sachsen und Brandenburg - jetzt nicht mehr, wie erklären sich die Verluste?
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
MäckIntaier
Beiträge: 1439
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 11:21

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon MäckIntaier » Fr 6. Sep 2019, 14:59

DarkLightbringer hat geschrieben:(06 Sep 2019, 14:10)

Bei der Europawahl war die AfD noch stärkste Kraft in Sachsen und Brandenburg - jetzt nicht mehr, wie erklären sich die Verluste?


Zu Sachsen: Es sind keine Verluste: bei der Europawahl waren es etwa 520.000 Wähler, jetzt 595.000 (Listenstimmen, bei den Direktstimmen sogar 613.000). Aus einem Plus von 75.000 kann man nun keine Verluste machen. Die CDU hat eben nicht so viel verloren wie bei der Europawahl.
Der Handelnde ist immer gewissenlos; es hat niemand Gewissen als der Betrachtende.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40455
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 6. Sep 2019, 15:33

MäckIntaier hat geschrieben:(06 Sep 2019, 14:59)

Zu Sachsen: Es sind keine Verluste: bei der Europawahl waren es etwa 520.000 Wähler, jetzt 595.000 (Listenstimmen, bei den Direktstimmen sogar 613.000). Aus einem Plus von 75.000 kann man nun keine Verluste machen. Die CDU hat eben nicht so viel verloren wie bei der Europawahl.

Die Wahlbeteiligung war dann wohl höher. Wie könnte man sonst in der Rangfolge abfallen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
MäckIntaier
Beiträge: 1439
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 11:21

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon MäckIntaier » Fr 6. Sep 2019, 16:31

DarkLightbringer hat geschrieben:(06 Sep 2019, 15:33)

Die Wahlbeteiligung war dann wohl höher. Wie könnte man sonst in der Rangfolge abfallen.


Sie war um drei Prozent höher und die CDU hatte bei den Europawahlen gut vier Prozent mehr verloren als bei der Sachsenwahl.
Der Handelnde ist immer gewissenlos; es hat niemand Gewissen als der Betrachtende.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40455
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 6. Sep 2019, 16:49

MäckIntaier hat geschrieben:(06 Sep 2019, 16:31)

Sie war um drei Prozent höher und die CDU hatte bei den Europawahlen gut vier Prozent mehr verloren als bei der Sachsenwahl.

Da kann man Kretschmer nur gratulieren.
Er war ja auch praktisch in fast jedem Dorf vorstellig. ;)
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9704
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Julian » Fr 6. Sep 2019, 19:31

DarkLightbringer hat geschrieben:(06 Sep 2019, 15:33)

Die Wahlbeteiligung war dann wohl höher. Wie könnte man sonst in der Rangfolge abfallen.


Logischer Fehler. Die AfD hat bei den Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen nicht nur gegenüber den letzten Landtagswahlen, sondern auch den letzten Bundestags- und EU-Wahlen zugelegt und jeweils das stärkste Ergebnis erzielt, das sie in jenen Ländern je hatte.

Ergebnis der AfD in Sachsen:
Landtagswahl 2019: 27,5 %
EU-Wahl 2019: 25,3 %
Bundestagswahl 2017: 27,0 %

Ergebnis der AfD in Brandenburg:
Landtagswahl 2019: 23,5 %
EU-Wahl 2019: 19,9 %
Bundestagswahl 2017: 20,2 %

Quelle:
https://de.wikipedia.org/wiki/Alternati ... b%C3%A4nde

Die CDU hat in Sachsen eben besser abgeschnitten als bei den Bundestags- und EU-Wahlen (Grund wohl: Unbeliebtheit der linken Merkel-CDU im Vergleich zur nationalkonservativen sächsischen CDU), weswegen sie stärkste Partei werden konnte.
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast