Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 35155
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon JJazzGold » Do 13. Jun 2019, 20:55

Liberty hat geschrieben:(13 Jun 2019, 16:28)

Wir dann eigentlich in Sachsen gar kein Landtagspräsident gewählt, wenn die AfD stärkste Kraft wird? Oder wird die Regel, dass die stärkste Fraktion den Landtagspräsidenten stellt kurz vor der Wahl noch panisch von den Altparteien abgeschafft? :D


Kommt darauf an, ob die AfD irgendwo einen zumutbaren Kandidaten auftreibt.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 17703
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Teeernte » Do 13. Jun 2019, 21:00

Schnitter hat geschrieben:(13 Jun 2019, 17:49)

So eine "Regel" hat dummerweise nie existiert ;)


Was bringt die "Verweigerungshaltung" ...des trotzig Kind vor der Edeka KASSE ?

Nur ein Beispiel >> Paritätsgesetz in Brandenburg:.....die AfD hat nun mehr GRUND gewählt zu werden....einen Frauenanteil... :D :D :D

6 feet under ....selbst gegraben.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Schnitter
Beiträge: 5778
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Schnitter » Do 13. Jun 2019, 21:04

Liberty hat geschrieben:(13 Jun 2019, 20:21)

Soweit ich weiss ....


Genau das ist dein Problem ;)
Schnitter
Beiträge: 5778
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Schnitter » Do 13. Jun 2019, 21:07

Teeernte hat geschrieben:(13 Jun 2019, 21:00)

Was bringt die "Verweigerungshaltung" ...des trotzig Kind vor der Edeka KASSE ?


Es gibt ein Regelwerk in welchem festgelegt ist wie die jeweiligen Landtagspräsidenten demokratisch bestimmt werden.

Dass es die AfD allerdings nicht so mit der Akzeptanz demokratischer Spielregeln hat ist bekannt.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 17703
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Teeernte » Do 13. Jun 2019, 21:16

Schnitter hat geschrieben:(13 Jun 2019, 21:07)


Dass es die AfD allerdings nicht so mit der Akzeptanz demokratischer Spielregeln hat ist bekannt.


Bring Quellen - und schwatz nicht.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Alpha Centauri
Beiträge: 4644
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Alpha Centauri » Do 13. Jun 2019, 22:16

Auch im Osten werden die Grünen immer stärker in Brandenburg, Sachsen und Thüringen aktuell zweistellig in Sachsen gar bei 12-16% in Umfragen
Schnitter
Beiträge: 5778
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Schnitter » Do 13. Jun 2019, 23:29

Teeernte hat geschrieben:(13 Jun 2019, 21:16)
Bring Quellen - und schwatz nicht.


Du siehst doch wie sich die Heulsusen bei der Wahl des Vizes aufführen.

Wenn die Probleme mit demokratischen Prozessen haben dann sollen sie doch irgendwo in Sibirien die Gammeldiktatur ausrufen. :D
Benutzeravatar
peterkneter
Beiträge: 259
Registriert: Do 23. Aug 2018, 17:22

Re: NEUE UMFRAGEN: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon peterkneter » Fr 14. Jun 2019, 10:10

Sören74 hat geschrieben:(13 Jun 2019, 16:33)

Danke, muss aber gleich eine Kritik loswerden (hat jetzt nichts mit Dir zu tun ;)): Umfragewerte auf die Zehntel genau anzugeben, bei einem Stichprobenfehler von 2,5%, vermittelt einen falschen Eindruck. Viele versuchen dann Trends innerhalb von wenigen Wochen im Rauschen herauszulesen. Oder Mehrheiten.


Ja, stimmt schon. Aber hätte ich die Zahlen gerundet hätten wieder einige gesagt, ich würde was verfäschen.... ;)
Benutzeravatar
peterkneter
Beiträge: 259
Registriert: Do 23. Aug 2018, 17:22

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon peterkneter » Fr 14. Jun 2019, 10:12

ich bin mal gespannt wie die AfD am Ende wirklich abschneidet. Bei der Eu/Kommunalwahl hat man ja gemerkt dass die AfD bei der
EU-Wahl deutlich besser war als bei der Kommunalwahl. Das heißt auf überregionaler Ebene erstmal mehr Protest aber wenn es um Entscheidungen auf lokaler Ebene geht vertraut man den "Nein-Sagern" eher nicht.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 2700
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Sören74 » Fr 14. Jun 2019, 10:18

peterkneter hat geschrieben:(14 Jun 2019, 10:12)

ich bin mal gespannt wie die AfD am Ende wirklich abschneidet.


Ich auch. Im Grunde hat der Wahlkampf mit Landesthemen noch gar nicht angefangen. Und der AfD steht noch ein Parteitag mit dem Thema Rentenversicherungen an, der zum Desaster werden könnte, weil man sich nicht auf ein Konzept einigen wird, weil Ost und West mit ihren Vorstellungen zu weit auseinanderliegen.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50324
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon yogi61 » Fr 14. Jun 2019, 10:32

peterkneter hat geschrieben:(14 Jun 2019, 10:12)

ich bin mal gespannt wie die AfD am Ende wirklich abschneidet. Bei der Eu/Kommunalwahl hat man ja gemerkt dass die AfD bei der
EU-Wahl deutlich besser war als bei der Kommunalwahl. Das heißt auf überregionaler Ebene erstmal mehr Protest aber wenn es um Entscheidungen auf lokaler Ebene geht vertraut man den "Nein-Sagern" eher nicht.


Hoffen darf man natürlich,aber im Moment scheint die Enttäuschung der Menschen im Osten so gross zu sein, dass alles kommunale übertüncht wird und dazu kommt noch das Erscheinungsbild der Pannenregierung in Berlin, von der sich viele Leute bestätigt fühlen.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 17703
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Teeernte » Fr 14. Jun 2019, 14:09

Schnitter hat geschrieben:(13 Jun 2019, 23:29)

Du siehst doch wie sich die Heulsusen bei der Wahl des Vizes aufführen.

Wenn die Probleme mit demokratischen Prozessen haben dann sollen sie doch irgendwo in Sibirien die Gammeldiktatur ausrufen. :D


Auch rumheulen ist Demokratisch erlaubt.

Du wolltest FAKTEN bringen. ...und DEIN VORSCHLAG, eine AfD Gammeldiktatur in Sibirien zu errichten - von Deutschem Boden aus ...ist Grundgesetzwiedrig.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 38329
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: NEUE UMFRAGEN: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 14. Jun 2019, 14:46

peterkneter hat geschrieben:(13 Jun 2019, 16:31)

d.h. es würde in

Sachsen für
CDU-SPD-GRÜNE reichen

Thüringen für
CDU-SPD-GRÜNE als Minderheitsregierung unter tollerierung der FDP :)

Brandenburg für
SPD-LINKE-GRÜNE reichen

Na also, alles halb so wild.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Alpha Centauri
Beiträge: 4644
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Alpha Centauri » Fr 14. Jun 2019, 22:03

Klar läuft
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 10477
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Selina » Sa 15. Jun 2019, 06:37

Nun sollte es allmählich mal Schluss sein mit der Passivität und dem schafsähnlichen Dulden dieses unsäglichen Rechtsruckes, der die Demokratie Stück für Stück entsorgen will. Sachsens Wissenschaftler starten anlässlich der bevorstehenden Landtagswahl schon mal Aktionen und Aufrufe. In Chemnitz folgt Anfang Juli ein großes Rockkonzert gegen Rechts. Auch Grönemeyer ist dabei. Sehr gut.

Zitat:

Der sich abzeichnende Rechtsruck in Sachsen bei der anstehenden Landtagswahl ruft die Universitäten des Bundeslandes auf den Plan. Nachdem sich die TU Chemnitz anlässlich des starken Abschneidens der AfD bei der Europawahl mit einem Toleranz-Aufruf an die Öffentlichkeit gewandt hatte, zieht nun die Technische Universität (TU) Dresden nach. In einem eindringlichen Appell „zu aktuellen politischen Entwicklungen“ rufen Senat, Rektorat und der Personalrat der Uni mit Blick auf die Landtagswahl alle Wählerinnen und Wähler auf, sich mit den Wahlprogrammen der einzelnen Parteien auseinanderzusetzen.

„Lesen Sie die Programme und lassen Sie nicht zu, dass die Freiheit der Meinung, der Wissenschaft, der Kunst und der Medien eingeschränkt wird! Verhindern Sie, dass Demokratie und Rechtsstaatlichkeit gefährdet werden!“, heißt es in der Stellungnahme.

Die Wissenschaftler warnen, ohne ein Bekenntnis zu Weltoffenheit und Toleranz „in Wort und Handlung“ werde sich die Polarisierung in Sachsen weiter fortsetzen „und darüber hinaus der Ruf Sachsens national und international weiter beschädigt“. Studierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie andere qualifizierte Arbeitskräfte und Unternehmen würden den Freistaat verlassen oder gar nicht erst hierherkommen. „Dies bedeutet auch den Verlust von Arbeitsplätzen.“

Daher sollten sich alle Mitglieder der Universität ebenso wie alle Bürgerinnen und Bürger Sachsens sowie Politikerinnen und Politiker auf Kommunal- und Landesebene „noch stärker als bisher“ für eine offene und diskriminierungsfreie Gesellschaft engagieren und für die Grundwerte einer freien, demokratischen und offenen Gesellschaft eintreten.


https://www.handelsblatt.com/politik/de ... 56510.html

https://www.freiepresse.de/nachrichten/ ... el10539329
Zuletzt geändert von Selina am Sa 15. Jun 2019, 06:43, insgesamt 1-mal geändert.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Zinnamon
Beiträge: 1762
Registriert: Di 16. Jul 2013, 08:03

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Zinnamon » Sa 15. Jun 2019, 06:40

Alpha Centauri hat geschrieben:(13 Jun 2019, 22:16)

Auch im Osten werden die Grünen immer stärker in Brandenburg, Sachsen und Thüringen aktuell zweistellig in Sachsen gar bei 12-16% in Umfragen


Huch! Ein Wunder, ein Wunder.. . Damit steigen in Sachsen die Chancen für einen Bürgerkrieg.

:p
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 10477
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Selina » Sa 15. Jun 2019, 06:45

Man sollte die Sorgen der Wissenschaftler (siehe oben) ernst nehmen.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
peterkneter
Beiträge: 259
Registriert: Do 23. Aug 2018, 17:22

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon peterkneter » Sa 15. Jun 2019, 08:50

Das Erstarken der AfD hat natürlich mehrere Ursachen. Eine, die meist wenige beleuchtet wurde ist, dass es im Osten keine so starke Parteienbindung gibt wie im Westen. Im Osten wurde 40 Jahre lang zu 99% SED gewählt. So wurde es zumindest von der SED behauptet. In Ostdeutschland gibt es also seit Jeher eine Skepsis gegenüber von Parteien (Mal von denen Wählern abgesehen, die die SED aus überzeugung gewählt haben). 1990 wurde der Einheitskanzler Kohl gewählt 1994 nach nicht gehaltenen Wahlversprechen gab es schon den ersten Dämpfer und 1998 dann schließlich die Abwahl von Kohl, maßgeblich durch Stimmen im Osten. Dann hat man es mal mit der SPD versucht aber wurde auch hier davon enttäuscht, dass Versprechen nicht eingehalten wurden. Im Osten ist die Frustrationstoleranz bisweilen viel niedriger als im Westen, was die Parteiarbeit angeht. Im Westen ist man geduldiger oder eben einfach traditionell länger mit einer Partei verbandelt und löst sich zaghafter von ihr. Jetzt suchen die Ostdeutschen nach Verbleibenden Möglichkeiten nachdem es mit CDU und SPD nicht funktioniert hat gehen die einen ins NIchtwählerlager und die anderen verteilen sich auf die übrigen Parteien und auf die "Neue" Partei AfD. Das kommt vielleicht noch dazu: Die Lust etwas Auszuprobieren. In Ostdeutschland musste während der SED-Diktatur auf so viel verzichtet werden, dass man danach alles mögliche ausprobiert hat. Hat man die ersten Jahr die CDU veruscht, so probierte man es dann mit der SPD, dan merkte man, dass sich nichts änderte und versuchte es bei der Linken und landete dann bei der AfD. Das ist jetzt sicher etwas überspitzt aber es hat alles mit der Tradition zu tun. Einer Tradition der Verbundenheit mit Parteien im Westen und einer Tradition den Staat in Frage zu stellen und Alternativen zu versuchen.
Benutzeravatar
peterkneter
Beiträge: 259
Registriert: Do 23. Aug 2018, 17:22

Neue Umfrageergebnisse zur Landtagswahl in Sachsen.

Beitragvon peterkneter » Sa 15. Jun 2019, 08:59

15.6.2019

CDU: 24
AfD: 24
SPD: 8
Grüne: 14
Linke: 15
FDP: 6

http://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/index.htm
Zuletzt geändert von peterkneter am Sa 15. Jun 2019, 09:57, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 10477
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Selina » Sa 15. Jun 2019, 09:24

Und hier siehts so aus. Also nicht mehr ganz so rosig für die AfD :D :

CDU: 26,9
AfD: 24,2
Linke: 16,3
Grüne:13,3
SPD: 8,7
FDP: 5,3
Freie Wähler: 3,6
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste