Ende der Groko? - Aber was dann?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Ende der Groko? - Aber was dann?

Beitragvon Senexx » So 2. Jun 2019, 23:16

Troh.Klaus hat geschrieben:(02 Jun 2019, 23:11)

Du möchtest Neuwahlen, um dann danach von z.B. einer Unions-Minderheit regiert zu werden? Findest Du die Union plötzlich so toll?
Oder schwebt Dir eine Rot-Rot-Grüne Minderheitsregierung vor? Wozu dann Neuwahlen - das geht doch sofort, beides?

Eine RRG-Minderheitsregierung ist derzeit wahlrechtlich nicht möglich, so lange Merkel nicht zurücktritt.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40759
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Ende der Groko? - Aber was dann?

Beitragvon Tom Bombadil » So 2. Jun 2019, 23:16

Troh.Klaus hat geschrieben:(02 Jun 2019, 22:30)

Das ist doch die Gelegenheit, endlich das Rot-Rot-Grüne Projekt umzusetzen.

Finde ich auch. Und in 8 Jahren kehrt dann Schwarz-Gelb die Scherben auf und macht sich an die Arbeit des Wiederaufbaus.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Troh.Klaus
Beiträge: 1905
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Ende der Groko? - Aber was dann?

Beitragvon Troh.Klaus » So 2. Jun 2019, 23:17

Ein Terraner hat geschrieben:(02 Jun 2019, 23:14)
Ich will keine Neuwahlen, ich will das die Parteien nach der nächsten Wahl auch die richtigen Konsequenzen aus dem Ergebnis ziehen.

Aha, und eine richtige Konsequenz nach der nächsten Wahl wäre nach Deiner Meinung eine Minderheitsregierung? Wer denn? Es wird Dir doch was vorschweben. Oder lässt Du Dich überraschen?
In varietate concordia.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11052
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Ende der Groko? - Aber was dann?

Beitragvon Ein Terraner » So 2. Jun 2019, 23:21

Troh.Klaus hat geschrieben:(02 Jun 2019, 23:17)

Aha, und eine richtige Konsequenz nach der nächsten Wahl wäre nach Deiner Meinung eine Minderheitsregierung? Wer denn? Es wird Dir doch was vorschweben. Oder lässt Du Dich überraschen?


Es wäre bei der letzten Wahl schon SchwarzGrün o. Gelb als Minderheitsregierung gewesen, hat sich nur keiner getraut und das GroKo Desaster weiter geführt. Mal schauen ob es bei der nächsten Wahl GrünSchwarz wird.
Wer eine nukleare Explosion verursacht wird nach StGB §328 mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder einer Geldstrafe bestraft.
Troh.Klaus
Beiträge: 1905
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Ende der Groko? - Aber was dann?

Beitragvon Troh.Klaus » So 2. Jun 2019, 23:25

Ein Terraner hat geschrieben:(02 Jun 2019, 23:21)
Es wäre bei der letzten Wahl schon SchwarzGrün o. Gelb als Minderheitsregierung gewesen, hat sich nur keiner getraut und das GroKo Desaster weiter geführt. Mal schauen ob es bei der nächsten Wahl GrünSchwarz wird.

Ok, ich entnehme dem, dass Du unbedingt die Union in der Regierung sehen möchtest. Das überrascht mich dann doch. Ich meine, das sind doch die Totalversager, oder nicht?
In varietate concordia.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11052
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Ende der Groko? - Aber was dann?

Beitragvon Ein Terraner » So 2. Jun 2019, 23:30

Troh.Klaus hat geschrieben:(02 Jun 2019, 23:25)

Ok, ich entnehme dem, dass Du unbedingt die Union in der Regierung sehen möchtest. Das überrascht mich dann doch. Ich meine, das sind doch die Totalversager, oder nicht?


Nein möchte ich ganz und gar nicht und werde sie auch definitiv nicht wählen, aber wer denn sonst ? Die SPD ist fertig und kannst du komplett vergessen, die schaft es garantiert nicht mehr sich in der Zeit nochmal zu sammeln.
Die Linke und die FDP sind dafür eh immer zu klein und die Nazis auf keinen Fall! Bleibt nur der schwarze Haufen mit einer starken Grünen.
Wer eine nukleare Explosion verursacht wird nach StGB §328 mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder einer Geldstrafe bestraft.
Benutzeravatar
Klopfer
Beiträge: 1228
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 10:19

Re: Ende der Groko? - Aber was dann?

Beitragvon Klopfer » Mo 3. Jun 2019, 10:18

Tom Bombadil hat geschrieben:(02 Jun 2019, 13:10)

Dann ist die SED nach nur 30 Jahren endlich wieder in einer deutschen Regierung vertreten.

Ach was? Die kanditieren auch wieder? Und dann? Dann geht die Welt unter?
Benutzeravatar
Klopfer
Beiträge: 1228
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 10:19

Re: Ende der Groko? - Aber was dann?

Beitragvon Klopfer » Mo 3. Jun 2019, 10:21

Tom Bombadil hat geschrieben:(02 Jun 2019, 15:46)

Vllt. steigen ja Merz und Guttenberg (für die CSU) wie Phoenix aus der Asche auf :D

Dann ist der Untergang wirklich nah. :(
Benutzeravatar
Klopfer
Beiträge: 1228
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 10:19

Re: Ende der Groko? - Aber was dann?

Beitragvon Klopfer » Mo 3. Jun 2019, 10:24

Tom Bombadil hat geschrieben:(02 Jun 2019, 23:16)

Finde ich auch. Und in 8 Jahren kehrt dann Schwarz-Gelb die Scherben auf und macht sich an die Arbeit des Wiederaufbaus.

Wen will denn Gelb aufbauen? Die obersten 5% der Bevölkerung? Denn mit dem Rest hat sie nichts am Hut. Und wer soll die wählen?
Sybilla
Beiträge: 791
Registriert: Di 3. Jun 2008, 21:56

Re: Ende der Groko? - Aber was dann?

Beitragvon Sybilla » Mo 3. Jun 2019, 13:39

Ende der Groko? - Aber was dann? Neuwahlen - und dann Grün Schwarz - Schwarz - Grün Robert Habeck oder Friedrich Merz wird Kanzler
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12834
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 17:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Ende der Groko? - Aber was dann?

Beitragvon Dampflok94 » Mo 3. Jun 2019, 17:14

Sybilla hat geschrieben:(03 Jun 2019, 13:39)... oder Friedrich Merz wird Kanzler

:eek: Jetzt laß doch mal den Kinderschreck außen vor. Der Typ ist doch beim Wahlvolk so beliebt wie Zahnschmerzen.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50662
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Ende der Groko? - Aber was dann?

Beitragvon yogi61 » Mo 3. Jun 2019, 17:18

Dampflok94 hat geschrieben:(03 Jun 2019, 17:14)

:eek: Jetzt laß doch mal den Kinderschreck außen vor. Der Typ ist doch beim Wahlvolk so beliebt wie Zahnschmerzen.


Naja, aber so wie es aussieht, wird die Union wohl kaum mit Frau AKK als Spitzenkandidatin in einen Bundestagswahlkampf gehen.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12834
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 17:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Ende der Groko? - Aber was dann?

Beitragvon Dampflok94 » Mo 3. Jun 2019, 17:26

yogi61 hat geschrieben:(03 Jun 2019, 17:18)

Naja, aber so wie es aussieht, wird die Union wohl kaum mit Frau AKK als Spitzenkandidatin in einen Bundestagswahlkampf gehen.

Darauf würde ich keine namhaften Summen setzen. Falls die GroKo zeitnah platzt, wird AKK schlicht als Parteivorsitzende die Kanzlerkandidatur für sich reklamieren. Denn schließlich ist es gute Tradition der CDU mit ihrer Vorsitzenden in die Schlacht zu ziehen. (Es sei denn, man nimmt wie zweimal geschehen den Vorsitzenden der Schwester CSU.) Falls natürlich die GroKo bis 2021 durchhält, sieht die Sache anders aus. Ob AKK nämlich 2021 dann noch Vorsitzende ist, steht in den Sternen.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50662
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Ende der Groko? - Aber was dann?

Beitragvon yogi61 » Mo 3. Jun 2019, 17:31

Dampflok94 hat geschrieben:(03 Jun 2019, 17:26)

Darauf würde ich keine namhaften Summen setzen. Falls die GroKo zeitnah platzt, wird AKK schlicht als Parteivorsitzende die Kanzlerkandidatur für sich reklamieren. Denn schließlich ist es gute Tradition der CDU mit ihrer Vorsitzenden in die Schlacht zu ziehen. (Es sei denn, man nimmt wie zweimal geschehen den Vorsitzenden der Schwester CSU.) Falls natürlich die GroKo bis 2021 durchhält, sieht die Sache anders aus. Ob AKK nämlich 2021 dann noch Vorsitzende ist, steht in den Sternen.


Dann warten wir mal die Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen ab. ;)
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50662
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Ende der Groko? - Aber was dann?

Beitragvon yogi61 » Mo 3. Jun 2019, 18:30

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) gibt der Regierungskoalition in Berlin nur noch wenige Monate Lebensdauer, berichtet die Düsseldorfer "Rheinische Post" (Dienstag). Laschet sagte der Zeitung zufolge am Rande einer Artenschutzkonferenz in Düsseldorf auf die Frage, ob die GroKo noch bis Weihnachten halte: "Ich glaube, dass sie bis zum Herbst dauert. Bis Weihnachten - das kann keiner sagen." Der Ministerpräsident betonte aber, es müsse einen begründete Anlass für eine Beendigung der Koalition geben. "Wenn so eine Koalition bricht, muss sie an einer Sachfrage zerbrechen." Der Rücktritt einer Parteivorsitzenden sei kein ausreichender Grund für das Ende einer Regierung. Laschet: "Ich empfehle jedem einen Blick in die Verfassung: Es gibt kein Selbstauflösungsrecht des Bundestages."

https://www.presseportal.de/pm/30621/4287759

Das mit der Sachfrage dürfte kein Problem darstellen.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Ende der Groko? - Aber was dann?

Beitragvon Senexx » Mi 5. Jun 2019, 03:32

Wenn die Landtagswahlen im Osten vorbei sind, finden die Sozen einen Anlass.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12834
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 17:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Ende der Groko? - Aber was dann?

Beitragvon Dampflok94 » Mi 5. Jun 2019, 16:44

Senexx hat geschrieben:(05 Jun 2019, 03:32)

Wenn die Landtagswahlen im Osten vorbei sind, finden die Sozen einen Anlass.

Die CDU wird diesen Anlaß zweifelsohne kostenfrei liefern. :)
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4098
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Ende der Groko? - Aber was dann?

Beitragvon Fliege » Mi 5. Jun 2019, 16:49

Senexx hat geschrieben:(05 Jun 2019, 03:32)
Wenn die Landtagswahlen im Osten vorbei sind, finden die Sozen einen Anlass.
Dampflok94 hat geschrieben:(05 Jun 2019, 16:44)
Die CDU wird diesen Anlaß zweifelsohne kostenfrei liefern. :)

Willst du sagen, Patex-Merkel werde in Wahrung ihrer staatspolitischen Verantwortung (siehe Eidesformel) zurücktreten und so ihre Mangelkoalition beenden?
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
Klopfer
Beiträge: 1228
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 10:19

Re: Ende der Groko? - Aber was dann?

Beitragvon Klopfer » Do 6. Jun 2019, 12:11

Senexx hat geschrieben:(05 Jun 2019, 03:32)

Wenn die Landtagswahlen im Osten vorbei sind, finden die Sozen einen Anlass.

Warum an etwas festhalten was die Leute nicht wollen?
https://www.welt.de/politik/deutschland ... schen.html
https://www.zeit.de/politik/deutschland ... -rot-gruen
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 6500
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 10:05

Re: Ende der Groko? - Aber was dann?

Beitragvon jorikke » Do 6. Jun 2019, 18:22

Fliege hat geschrieben:(05 Jun 2019, 16:49)

Willst du sagen, Patex-Merkel werde in Wahrung ihrer staatspolitischen Verantwortung (siehe Eidesformel) zurücktreten und so ihre Mangelkoalition beenden?


Es gibt primitive Methoden Personen, an die man nicht heranreicht, zu verunglimpfen.
Z.B. indem man sie mit Spottnamen bedenkt.
Wenn man aber nicht einmal diesen Spottnamen richtig schreiben kann, fällt der Versuch auf einem selbst zurück.
Glückwunsch.
btw. Pattex.

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast