Landtagswahlen in Sachsen

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 7781
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Vongole » Fr 30. Aug 2019, 15:12

Quatschki hat geschrieben:(30 Aug 2019, 14:37)

Deshalb wählen doch die Leute AfD. Weil sie dieses moralisierende, bevormundende Herrenmenschengetue satt haben. Weil sie frei im eigenen Land in gesunder Interessenabwägung über ihre Geschicke entscheiden wollen, so wie die anderen Völker in ihren Ländern auch.

Das haben die Leute in der DDR 1989 getan, als sie die unveräußerlichen Rechte einer Demokratie wie z.B. Meinungs- und Presse- Wahlfreiheit forderten und bekamen.
Um jetzt mal die von mir ungeliebten Ausdrücke Ossi und Wessi zu bemühen:
Und jetzt geht ein Viertel der Ossis hin und wählt eine von Wessis dominierte Partei, die diese Rechte wieder abschaffen möchte? :?:
Da frag ich mich doch, ob sich einige der Wähler mal bewusst gemacht haben, dass diese Wessis sich den Osten zwecks Selbstoptimierung ausgesucht haben,
indem sie den Leuten was vom wilden Pferd erzählen, das danke ihrer Hilfe wieder gezähmt und eingefangen werden könnte, um dann im stillen Kämmerlein über die so leicht Verführbaren
schallend zu lachen.
Zacherli
Beiträge: 556
Registriert: Mi 21. Aug 2019, 14:09

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Zacherli » Fr 30. Aug 2019, 15:13

Gen_Y hat geschrieben:(30 Aug 2019, 15:10)

Ein Tag in einem besetzten Haus in Bochum
Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=MJgSbFjASC0

Na und? Ach stimmt. Autos und Häuser sind ja mehr wert als Menschen.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 11659
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Kritikaster » Fr 30. Aug 2019, 15:17

Zacherli hat geschrieben:(30 Aug 2019, 15:06)

Ist keine.

Wenn Du nicht einmal weisst, was eine Suggestivfrage ist, erübrigt sich jede weitere Diskussion mit Dir.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Zacherli
Beiträge: 556
Registriert: Mi 21. Aug 2019, 14:09

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Zacherli » Fr 30. Aug 2019, 15:24

Kritikaster hat geschrieben:(30 Aug 2019, 15:17)

Wenn Du nicht einmal weisst, was eine Suggestivfrage ist, erübrigt sich jede weitere Diskussion mit Dir.

Nein, das Bild zeichnest du über dich selbst. Es war keine und das ist lediglich eine Behauptung.

Alles Gute
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 14447
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Selina » Fr 30. Aug 2019, 15:25

Gen_Y hat geschrieben:(30 Aug 2019, 15:05)

1. Wurscht, da wir uns im postfaktischen Zeitalter befinden.
2. Im Osten gab es eine Öko-Bewegung? Da war doch eh alles Biööh, da keine Lebensmittelindustrie vorhanden war?
3. Hier wird ein Fass aufgemacht. Es passiert doch nichts, außer dass die Grünen an die Macht kommen.

32 CDU + 11 Grün + 8 SPD = 51% Mehrheit! Juhu!
Sachsen wird also progressiver, liberaler und ökologischer. Ist doch alles gut Selina & Co. Besetzen Sie am Sonntag mal keine Häuser, sondern machen Sie mal einen drauf, es ist ein Grund zum Feiern nicht zum Unken.


Falls es so kommt, solls mir recht sein :D
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 81272
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Alexyessin » Fr 30. Aug 2019, 16:11

Zacherli hat geschrieben:(30 Aug 2019, 15:24)

Nein, das Bild zeichnest du über dich selbst. Es war keine und das ist lediglich eine Behauptung.

Alles Gute


Falsch. Das war sehr wohl eine Suggestivfrage. Daher darf ich dich bitten diesbezüglich den Ball flach zu halten.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 16321
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Keoma » Fr 30. Aug 2019, 16:15

Zacherli hat geschrieben:(30 Aug 2019, 14:45)

Wo ist hier eine Suggestivfrage. Die Frage ist wie lange wir die immer weiter nach rechts abdriftende AfD noch dulden sollen, müssen.

Wo ist denn ein Halt? Gut, nach deutschem Recht ist jemand nur Täter nach einer Tat.
Aber wenn es wiedereinmal so eckelhaft umschwingt wie im WK2, ja was ist dann?

Dann wird diese Partei wohl erst mit einem erhobenem Finger abgestraft. Seit Anbeginn ist das abdriften zu beobachten und seit dem schaut man zu und tut nichts!

Und was stellst du dir vor, was "man" tun sollte?
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 11659
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Kritikaster » Fr 30. Aug 2019, 16:19

Alexyessin hat geschrieben:(30 Aug 2019, 16:11)

Falsch. Das war sehr wohl eine Suggestivfrage. Daher darf ich dich bitten diesbezüglich den Ball flach zu halten.

Wir wollen mal nicht zu streng mit dem unwissenden User sein.

Er hat schon so weit recht, dass seine Aussage "Es war keine" lediglich eine Behauptung ist. ;)
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Zacherli
Beiträge: 556
Registriert: Mi 21. Aug 2019, 14:09

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Zacherli » Fr 30. Aug 2019, 16:28

Wie ich hier lese bestimmen ja eh nur Andere über die eigenen Worte. Die Deutschen sind doch alle wieder in ihrem angeborenem Element des Heerenmenschsein angelangt.

Man bestimmt, was der andere gesagt hat und verdreht es nach eigenem Gusto.

Eigentlich ist das Problem in diesem Land ja nur noch eines: Der gemeinsame Feind.

Es wiederholt sich eben doch. Traurig.

Es war keine Suggestivfrage und basta. Aber mir ist klar, das ihr es ja eh besser wisst. Bestimmt

Wähle ich eben auch AfD, es macht keinen Unterschied!

Druff geschissen unter welchen Diktatoren man verreckt! Am Ende kommt ja eh das Gleiche raus.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 14447
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Selina » Fr 30. Aug 2019, 16:29

Alexyessin hat geschrieben:(30 Aug 2019, 16:11)

Falsch. Das war sehr wohl eine Suggestivfrage. Daher darf ich dich bitten diesbezüglich den Ball flach zu halten.


Ja, gut. Aber Suggestivfrage hin oder her. Wäre es hier zwei Tage vor der wichtigen Landtagswahl in Sachsen nicht durchaus angebracht zu fragen, ob man bei solch einer Entwicklung eher passiv zuschaut oder ob man nicht überlegen kann, wie man aus so einer Zuschauerhaltung rauskommt. Nur immer zu sagen, das sind eben die Sachsen, selber schuld, bringt doch nun auch nix. Damit meine ich natürlich nicht dich persönlich.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 42210
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 30. Aug 2019, 16:36

Quatschki hat geschrieben:(30 Aug 2019, 14:37)

Deshalb wählen doch die Leute AfD. Weil sie dieses moralisierende, bevormundende Herrenmenschengetue satt haben. Weil sie frei im eigenen Land in gesunder Interessenabwägung über ihre Geschicke entscheiden wollen, so wie die anderen Völker in ihren Ländern auch.

Die "Goldene Morgenröte" wird auch in Griechenland als Nazi-Gruppierung angesehen. Die übrigen Griechen wären demnach jene mit "Herrenmenschengetue"?
Steile These.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Sören74
Moderator
Beiträge: 7963
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Sören74 » Fr 30. Aug 2019, 16:41

Vongole hat geschrieben:(30 Aug 2019, 15:12)

Das haben die Leute in der DDR 1989 getan, als sie die unveräußerlichen Rechte einer Demokratie wie z.B. Meinungs- und Presse- Wahlfreiheit forderten und bekamen.
Um jetzt mal die von mir ungeliebten Ausdrücke Ossi und Wessi zu bemühen:
Und jetzt geht ein Viertel der Ossis hin und wählt eine von Wessis dominierte Partei, die diese Rechte wieder abschaffen möchte? :?:


Naja, die Sachsen haben 1989 Kurt Biedenkopf, einen Wessi zum Ministerpräsidenten gemacht, der dann auch einige Leute von zu Hause mitnahm.
Zacherli
Beiträge: 556
Registriert: Mi 21. Aug 2019, 14:09

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Zacherli » Fr 30. Aug 2019, 16:47

Selina hat geschrieben:(30 Aug 2019, 16:29)

Ja, gut. Aber Suggestivfrage hin oder her. Wäre es hier zwei Tage vor der wichtigen Landtagswahl in Sachsen nicht durchaus angebracht zu fragen, ob man bei solch einer Entwicklung eher passiv zuschaut oder ob man nicht überlegen kann, wie man aus so einer Zuschauerhaltung rauskommt. Nur immer zu sagen, das sind eben die Sachsen, selber schuld, bringt doch nun auch nix. Damit meine ich natürlich nicht dich persönlich.

Die Frage ging darauf aus, das Kritikaster schrieb, man solle die legetimierte AfD akzeptieren.

Und darauf bezog sich meine Frage. Ob man wieder einfach zusehen solle. Erst recht durch das tägliche immer weiter nach rechts driftende Gebilde AfD.

Irgendwann ist Schluß!

Und was macht man? Man erfindet nette Worte wie Rechtspopulismus, besorgte Bürger, Protestwähler (nein ich mein damit nicht ganz Ostdeurschland).
Man erfindet einfach niedliche Worte zum abartigem Kern und schon ist alles gut.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 10327
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Quatschki » Fr 30. Aug 2019, 16:56

Selina hat geschrieben:(30 Aug 2019, 14:51)

Mit dem Herrenmenschen-Denken und Herrenmenschen-Getue meinte ich aber die AfD selbst. Unter anderem.

https://de.wikipedia.org/wiki/Herrenvol ... errenrasse

Es gibt einen großen Konflikt unserer Zeit:
Globalisierer gegen Bewahrer und Verteidiger des Selbstbestimmungsrechts der Völker.
Sachsen ist da nur ein kleiner Schauplatz.
Und dieses Nazikeulengeschwinge und die Ost-West-Polarisierung ist nur Ablenkung!
Aber steigert euch ruhig hinein in eure Szenarien.
Die großen Konflikte der Zukunft finden anderswo statt.
Geschichte wiederholt sich nicht. Und wer darauf wartet, wird zum Anachronismus.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 14447
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Selina » Fr 30. Aug 2019, 16:57

Zacherli hat geschrieben:(30 Aug 2019, 16:47)

Die Frage ging darauf aus, das Kritikaster schrieb, man solle die legetimierte AfD akzeptieren.

Und darauf bezog sich meine Frage. Ob man wieder einfach zusehen solle. Erst recht durch das tägliche immer weiter nach rechts driftende Gebilde AfD.

Irgendwann ist Schluß!

Und was macht man? Man erfindet nette Worte wie Rechtspopulismus, besorgte Bürger, Protestwähler (nein ich mein damit nicht ganz Ostdeurschland).
Man erfindet einfach niedliche Worte zum abartigem Kern und schon ist alles gut.


Ich weiß, worum es hier gerade ging. Hab ja mitgelesen. Und deswegen schlug ich ja auch vor, nicht weiter daran festzuhalten, ob es nun eine Suggestivfrage war oder nicht, sondern mal über Inhalte zu diskutieren. Was müsste erstens, zweitens und drittens getan werden. War quasi eine Ergänzung von mir zum Dialog.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 42210
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 30. Aug 2019, 17:00

Quatschki hat geschrieben:(30 Aug 2019, 16:56)

Es gibt einen großen Konflikt unserer Zeit:
Globalisierer gegen Bewahrer und Verteidiger des Selbstbestimmungsrechts der Völker.
Sachsen ist da nur ein kleiner Schauplatz.
Und dieses Nazikeulengeschwinge und die Ost-West-Polarisierung ist nur Ablenkung!
Aber steigert euch ruhig hinein in eure Szenarien.
Die großen Konflikte der Zukunft finden anderswo statt.
Geschichte wiederholt sich nicht. Und wer darauf wartet, wird zum Anachronismus.

Hinter dem Nazi-Treffen im Hotel steckt also ein philosophischer Ansatz und die Hakenkreuzfahne ist Satire, um dazu anzuregen, Vorurteile zu hinterfragen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 11659
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Kritikaster » Fr 30. Aug 2019, 17:01

Zacherli hat geschrieben:(30 Aug 2019, 16:47)

Die Frage ging darauf aus, das Kritikaster schrieb, man solle die legetimierte AfD akzeptieren.

Dafür bitte ich dann doch mal um ein entsprechendes Zitat.

Um jetzt nicht auch noch über mangelndes Textverständnis Deinerseits streiten zu müssen, verlinke ich einmal einen Beitrag, der das genaue Gegenteil Deiner Unterstellung belegt:
viewtopic.php?f=32&t=68270&start=1560#p4561123

Ich hoffe mal, dass Du noch einen Rest an Bereitschaft aufbringst, zu einer sachlichen Diskussion mit weniger emotional argumentierenden Foristen wie mir zu gelangen.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Zacherli
Beiträge: 556
Registriert: Mi 21. Aug 2019, 14:09

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Zacherli » Fr 30. Aug 2019, 17:04

Quatschki hat geschrieben:(30 Aug 2019, 16:56)

Es gibt einen großen Konflikt unserer Zeit:
Globalisierer gegen Bewahrer und Verteidiger des Selbstbestimmungsrechts der Völker.
Sachsen ist da nur ein kleiner Schauplatz.
Und dieses Nazikeulengeschwinge und die Ost-West-Polarisierung ist nur Ablenkung!
Aber steigert euch ruhig hinein in eure Szenarien.
Die großen Konflikte der Zukunft finden anderswo statt.
Geschichte wiederholt sich nicht. Und wer darauf wartet, wird zum Anachronismus.

Aha, anderswo :D. Warum reden dann zwei Gruppen hierzulande nur noch ohne Inhalte und hören sich wie Feinde an?

Denkst du ernsthaft das nimmt ein gutes Ende? Genauso fängt es immer an, genau wie anderswo!
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 5476
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Europa2050 » Fr 30. Aug 2019, 17:11

Quatschki hat geschrieben:(30 Aug 2019, 16:56)

Es gibt einen großen Konflikt unserer Zeit:
Globalisierer gegen Bewahrer...


Das letzte Mal, dass die „Bewahrer“ meinten, die Ängste vor der Globalisierung instrumentalisierten, führte das zum ...

... 1. Weltkrieg

Da sag ich nur - nein danke.
Law not war! - Benjamin Ferencz
Zacherli
Beiträge: 556
Registriert: Mi 21. Aug 2019, 14:09

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Zacherli » Fr 30. Aug 2019, 17:12

Kritikaster hat geschrieben:(30 Aug 2019, 17:01)

Dafür bitte ich dann doch mal um ein entsprechendes Zitat.

Um jetzt nicht auch noch über mangelndes Textverständnis Deinerseits streiten zu müssen, verlinke ich einmal einen Beitrag, der das genaue Gegenteil Deiner Unterstellung belegt:
viewtopic.php?f=32&t=68270&start=1560#p4561123

Ich hoffe mal, dass Du noch einen Rest an Bereitschaft aufbringst, zu einer sachlichen Diskussion mit weniger emotional argumentierenden Foristen wie mir zu gelangen.

Sorry, du hattest die von dir selbst blockierte Debatte beendet. Jetzt will ich auch nicht mehr. Aber klasse ist, erstmal mit weiteren Unterstellungen zu kommen. :thumbup:

Manchmal macht es einfach keinen Sinn. Erst recht wenn einem mangelndes Textverständnis unterstellt wird, welches man selbst nicht aufbringen kann.

Dank dir wähle ich nun AfD. Nur so hat es ein Ende und danach, beginnt es ja wieder neu und vielleicht auch wieder 80 Jahre friedlich. ;)

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste