Landtagswahlen in Sachsen

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 38959
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 11. Mai 2019, 06:57

Quatschki hat geschrieben:(10 May 2019, 21:13)

Nein.
Bis zur Landtagswahl im September wird noch manch andere Sau durchs Dorf getrieben werden.
Bei der Europawahl in zwei Wochen geht es auch nicht um Musik
Und beim Eurovision Songcontest sind nur unverbrauchte Lieder zugelassen.

Die Europawahlen werden traditionell nicht sonderlich ernst genommen. Das ist wie mit den Umfragen - sie vermitteln ein Bild, entscheiden aber nichts.

Und in Sachsen werden vermutlich die Grünen profitieren. Als Vegetarier haben sie die wenigsten Säue.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Weltregierung
Beiträge: 4431
Registriert: So 1. Jun 2008, 00:57
Benutzertitel: Wirr ist das Volk

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Weltregierung » Sa 11. Mai 2019, 12:54

DarkLightbringer hat geschrieben:(10 May 2019, 17:06)

Die Kanzlerin hat jetzt Ramelow widersprochen - sie finde die Nationalhymne "sehr schön, in Musik und Text", wie der Regierungssprecher am Freitag verlauten ließ.

Ob sich dieses wichtige Thema im sächsischen Wahlkampf auswirken wird?


Die Kanzlerin, wer war das nochmal? Irgendwie hört man kaum noch was von ihr.

Hätte auch einen Vorschlag für eine neue Nationalhymne:



Würde mitsingen.
Was ist schon ein Staat im Staat gegen ein besetztes Haus?
Benutzeravatar
Weltregierung
Beiträge: 4431
Registriert: So 1. Jun 2008, 00:57
Benutzertitel: Wirr ist das Volk

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Weltregierung » Sa 11. Mai 2019, 12:59

DarkLightbringer hat geschrieben:(10 May 2019, 09:29)

1929 haben sowohl KPD wie auch NSDAP eine demagogische Kampagne gegen den Young-Plan durchgeführt. Das war im Krisenjahr erfolgreich und etablierte die NSDAP überhaupt erst.
Die Bannerpartei SPD stimmte dennoch gegen das Ermächtigungsgesetz, gleichwohl zu diesem Zeitpunkt die Lage schon recht bedrohlich war.


Und die Nicht-Bannerpartei KPD war zu diesem Zeitpunkt schon auf der Flucht oder im KZ. Schon seltsam dass sich die Faschisten als erstes auf die Kommunisten gestürzt haben. Vom bürgerlichen Lager hatte man wohl keine ernsthafte Gegenwehr erwartet und so kam es dann ja auch.

DarkLightbringer hat geschrieben:(10 May 2019, 09:29)
Er kann es vielleicht nicht jedem linken Biedermann recht machen, ruft aber eindeutig zum Bündnis der Demokraten auf - Parteien wie Bürger.


Zu einem Bündnis der Demokraten ohne das linke Lager. Viel Spaß.

DarkLightbringer hat geschrieben:(10 May 2019, 09:29)
Bereits Innenminister Eggert hatte die SoKo Rex eingeführt, es gibt seit 28 Jahren Initiativen gegen Extremismus.
Andererseits lässt sich feststellen, dass die Neonazi-Szene einen hohen Organisationsgrad erreicht hat, Stichwort Smart-Mob.


Die sächsische Landesregierung hat beim Kampf gegen den Rechtsextremismus komplett versagt. Diese wird seit 28 Jahren von der CDU geführt.
Was ist schon ein Staat im Staat gegen ein besetztes Haus?
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 38959
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 11. Mai 2019, 14:06

Weltregierung hat geschrieben:(11 May 2019, 12:54)

Die Kanzlerin, wer war das nochmal? Irgendwie hört man kaum noch was von ihr.

Hätte auch einen Vorschlag für eine neue Nationalhymne:



Würde mitsingen.

Oh je. Gibt´s das auch in einer Version für Erwachsene? ;)
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Ebiker
Beiträge: 2329
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 11:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Ebiker » Sa 11. Mai 2019, 14:46

Weltregierung hat geschrieben:(11 May 2019, 12:59)

Und die Nicht-Bannerpartei KPD war zu diesem Zeitpunkt schon auf der Flucht oder im KZ. Schon seltsam dass sich die Faschisten als erstes auf die Kommunisten gestürzt haben. Vom bürgerlichen Lager hatte man wohl keine ernsthafte Gegenwehr erwartet und so kam es dann ja auch.


1929 gab es keine KZ . Und natürlich waren die Kommunisten der Erzfeind der Nazionalsozialisten, beide wollten diktatorisch herrschen und hatten mit Demokratie nix am Hut.
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 38959
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 11. Mai 2019, 15:27

Weltregierung hat geschrieben:(11 May 2019, 12:59)

Und die Nicht-Bannerpartei KPD war zu diesem Zeitpunkt schon auf der Flucht oder im KZ. Schon seltsam dass sich die Faschisten als erstes auf die Kommunisten gestürzt haben. Vom bürgerlichen Lager hatte man wohl keine ernsthafte Gegenwehr erwartet und so kam es dann ja auch.
Die Kommunisten waren aber keinerlei Hilfe bei der Rettung der Demokratie, sie agitierten gegen die Republik, teils sogar mit den gleichen Argumenten wie die NSDAP - so etwa 1929 bezüglich des Young-Planes.

Zu einem Bündnis der Demokraten ohne das linke Lager. Viel Spaß.
Die Linkspartei ist kein Lager, das ist eine Partei.
Sollte es tatsächlich zu einem Kenia-Lager kommen, dann ist das etwas relativ neues. Die Mitte rückt zusammen und die Ränder (die FDP mal ausgenommen) bleiben außen vor, warum nicht.

Die sächsische Landesregierung hat beim Kampf gegen den Rechtsextremismus komplett versagt. Diese wird seit 28 Jahren von der CDU geführt.

Die SPD ist bei diesem Kampf beteiligt, die Grünen könnten hinzukommen.
Im übrigen müssen die Bürger und Wähler in dieser Frage gewonnen werden, nicht die Parteitaktiken.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 38959
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 11. Mai 2019, 16:01

Apropos Liedgut, wobei das ja eher eine Privatsache zwischen Bodo Ramelow (Thüringen) und der Kanzlerin (Bund) ist - die in Dresden (Sachsen) geborene Franziska Schreiber hat "Spaß mit Flaggen":



Die AfD-Aussteigerin hält der Partei u. a. vor, hochrangige Funktionäre würden den Umsturz planen.
Trotzdem mag sie offenbar schwarzrotgold, aus Gründen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 8273
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Misterfritz » Sa 11. Mai 2019, 16:07

Das Thema Hymnen ist ja ganz nett, hat in diesem Thread aber nichts zu suchen.
Es gibt einen Thread dazu, bitte den nutzen!
sünnerklaas
Beiträge: 3527
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon sünnerklaas » Di 14. Mai 2019, 22:32

DarkLightbringer hat geschrieben:(09 May 2019, 18:56)

Kretschmer will keinen Schill überhaupt im Kabinett haben.


Im Moment glaube ich Kretschmer kein Wort.
Liberty
Beiträge: 555
Registriert: So 26. Aug 2018, 21:58

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Liberty » Di 14. Mai 2019, 22:45

sünnerklaas hat geschrieben:(14 May 2019, 22:32)
Im Moment glaube ich Kretschmer kein Wort.


Er hat doch ganz klar gesagt, dass eine Fortsetzung seiner linken Koalition mit den Roten seine Wunschkoalition ist. Mit den Grünen würde er notfalls auch koalieren, wenn es mit den Roten alleine nicht reicht. Eine Koalition mit der AfD hat er klar ausgeschlossen.

Was soll Kretschmer denn noch machen, damit man ihm glaubt, dass er Wahlkampf für eine Links-Regierung in Sachsen macht?
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 38959
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 15. Mai 2019, 07:29

sünnerklaas hat geschrieben:(14 May 2019, 22:32)

Im Moment glaube ich Kretschmer kein Wort.

Kretschmer ist Partner der SPD und künftig wohl auch jener der Grünen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 29940
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon jack000 » Mi 15. Mai 2019, 08:47

DarkLightbringer hat geschrieben:(15 May 2019, 07:29)

Kretschmer ist Partner der SPD und künftig wohl auch jener der Grünen.

Ja, sehe ich genau so. Könnte aber knapp werden, zur Not springt noch die FDP ins Boot.
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 11959
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon imp » Mi 15. Mai 2019, 08:59

DarkLightbringer hat geschrieben:(11 May 2019, 16:01)

Apropos Liedgut, wobei das ja eher eine Privatsache zwischen Bodo Ramelow (Thüringen) und der Kanzlerin (Bund) ist - die in Dresden (Sachsen) geborene Franziska Schreiber hat "Spaß mit Flaggen":



Die AfD-Aussteigerin hält der Partei u. a. vor, hochrangige Funktionäre würden den Umsturz planen.
Trotzdem mag sie offenbar schwarzrotgold, aus Gründen.

Sorry, ich kann diesen Dialekt keine Minute anhören. Die Landtagswahl in Soggsnä wird aber nicht mit Deutschland-Fähnchen entschieden.
Da geht es eorr üm die Froge: Wie, mit welchem Bartnor und welchor Stärge kann die Ünjön für die Menschne wassoreichen. Furchtbar, odor?

- Auf dem Land und in kleinen Städten: Schließung von Schulen und anderer Infrastruktur vermeiden, Polizeipräsenz vor Ort organisieren, Ärzte, Internet
- In der größeren Stadt: Wachstum und Modernität gestalten, die relativ neuen Erfahrungen mit Diversität positiv erlebbar machen, ÖPNV und Verkehrskonzepte modernisieren, Wirtschaft ansiedeln, Wohnungsmarkt moderieren
- Den Überlandverkehr, vor allem den ÖPNV zwischen den Städten, attraktiver machen.
- Entschuldung abschließen
- Das Land fit für die alternde Gesellschaft machen

Mit irgendwelchen Fähnchen ist da nichts zu gewinnen.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 38959
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 15. Mai 2019, 09:48

jack000 hat geschrieben:(15 May 2019, 08:47)

Ja, sehe ich genau so. Könnte aber knapp werden, zur Not springt noch die FDP ins Boot.

Was heißt knapp? Eine Mehrheit ohne Union wäre praktisch nur mit der Linkspartei möglich, plus SPD, GR und FDP. Und die wäre dann auch knapp.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 29940
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon jack000 » Mi 15. Mai 2019, 10:11

DarkLightbringer hat geschrieben:(15 May 2019, 09:48)

Was heißt knapp?

Knapp heisst, dass es für CDU/SPD/Grüne knapp wäre. Mit der FDP dann aber nicht mehr.
Eine Koalition mit der Linkspartei halte ich eher nicht für möglich, da entweder CDU oder FDP oder beide da nicht mitspielen würden und ansonsten gibt es keine Kombination die eine Mehrheit hätte.
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 38959
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 15. Mai 2019, 10:19

jack000 hat geschrieben:(15 May 2019, 10:11)

Knapp heisst, dass es für CDU/SPD/Grüne knapp wäre. Mit der FDP dann aber nicht mehr.
Eine Koalition mit der Linkspartei halte ich eher nicht für möglich, da entweder CDU oder FDP oder beide da nicht mitspielen würden und ansonsten gibt es keine Kombination die eine Mehrheit hätte.

Das hängt ja vom Wähler ab. Eine 75-%-Mehrheit für eine Kenia-Koalition ist natürlich praktisch auszuschließen, die einfache Mehrheit würde jedoch genügen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 29940
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon jack000 » Mi 15. Mai 2019, 10:21

DarkLightbringer hat geschrieben:(15 May 2019, 10:19)
die einfache Mehrheit würde jedoch genügen.

Und genau die ist nach aktuellen Umfragen derzeit knapp.
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 38959
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 15. Mai 2019, 10:45

jack000 hat geschrieben:(15 May 2019, 10:21)

Und genau die ist nach aktuellen Umfragen derzeit knapp.

Die Wahl ist im September und mehr als der Sieg einer mehrheitsfähigen Koalition ist nicht erforderlich.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Liberty
Beiträge: 555
Registriert: So 26. Aug 2018, 21:58

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Liberty » Do 16. Mai 2019, 17:30

Die AfD erhält prominente Unterstützung im sächsischen Landtagswahlkampf.

https://m.faz.net/aktuell/politik/vor-l ... 90404.html
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 35695
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon JJazzGold » Do 16. Mai 2019, 21:21

Ich bin nach wie vor dafür, dass die AfD in Sachsen die meisten Prozente einfährt und dann versucht, eine Regierung zu bilden.
Vielleicht kommt ja die NPD über 5%?
Dann kann man zusammen eine Minderheitsregierung bilden.

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste