Landtagswahlen in Sachsen

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1526
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon sunny.crockett » Sa 27. Apr 2019, 10:02

Am 1.9.2019 sind auch in Sachsen Landtagswahlen. Es wird Zeit, hier auch einen Strang zu eröffnen

Aktuelle Umfragewerte vom 26.4. (INSA)

In Klammern mal die Werte der letzten Wahlen 2014
CDU: 28 % (39,4%)
AfD: 26 % (9,7%)
Linke: 16% (18,9%)
SPD: 10% (12,4%)
Grüne: 9% (5,7%)
FDP: 6% (3,8%)
Sonstige: 5% (4,1%)

Es wird spannend, wer ab Herbst in Sachsen regiert.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 12205
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon imp » Sa 27. Apr 2019, 10:18

Doppler
Zuletzt geändert von imp am Sa 27. Apr 2019, 10:48, insgesamt 1-mal geändert.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 12205
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon imp » Sa 27. Apr 2019, 10:18

sunny.crockett hat geschrieben:(27 Apr 2019, 10:02)

Am 1.9.2019 sind auch in Sachsen Landtagswahlen. Es wird Zeit, hier auch einen Strang zu eröffnen

Aktuelle Umfragewerte vom 26.4. (INSA)

In Klammern mal die Werte der letzten Wahlen 2014
CDU: 28 % (39,4%)
AfD: 26 % (9,7%)
Linke: 16% (18,9%)
SPD: 10% (12,4%)
Grüne: 9% (5,7%)
FDP: 6% (3,8%)
Sonstige: 5% (4,1%)

Es wird spannend, wer ab Herbst in Sachsen regiert.

Die AFD in Sachsen hat sich von einem pensionierten Politikwissenschaftler bezahlt beraten lassen. Der arbeitet nun als Berater am Wahlkampfprogramm der CDU mit. CDU-Vertreter in den Kreisen drängten den DGB Sachsen, die AFD an Maifeiern erstmals mit Ständen auftreten zu lassen. Nachdem der AFD-Berater auch im Russenmagazin Sputnik "passende" Interviews gab, wurde sein Antrag auf Seniorprofessur abschlägig beschieden. Inzwischen rät er der CDU, nicht mit der AFD zu kopulieren. Der Professor warb 2015 noch für eine schwarzbraune Bundeskoalition, 2018 für einen entsprechenden Weg in Sachsnä. Die AFD spricht dann auch ganz lobend von einem "anerkannten, streitbaren und um Objektivität bedachter Wissenschaftler, der im Zusammenhang mit der AfD und Bürgerbewegungen wie Pegida stets die Notwendigkeit vorurteilsfreier empirischer Untersuchungen betont" - davon will er nun, da die CDU den größeren Fleischtopf hält, nichts mehr wissen.

Die CDU in Sachsen kann im Prinzip nur hoffen, dass die AFD aus externen Gründen wie bereits stattfindet weiter von ihrem bundesweiten Hoch abfällt. Dann wäre eine Kopulation mit FDP und SPD aussichtsreich. Zu starke Grüne würden hier nicht gut passen. Dann würde möglicherweise eine rote Regierung drohen.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 35713
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon JJazzGold » Sa 27. Apr 2019, 10:26

sunny.crockett hat geschrieben:(27 Apr 2019, 10:02)

Am 1.9.2019 sind auch in Sachsen Landtagswahlen. Es wird Zeit, hier auch einen Strang zu eröffnen

Aktuelle Umfragewerte vom 26.4. (INSA)

In Klammern mal die Werte der letzten Wahlen 2014
CDU: 28 % (39,4%)
AfD: 26 % (9,7%)
Linke: 16% (18,9%)
SPD: 10% (12,4%)
Grüne: 9% (5,7%)
FDP: 6% (3,8%)
Sonstige: 5% (4,1%)

Es wird spannend, wer ab Herbst in Sachsen regiert.


Noch ein bis drei Prozent mehr für die AfD und dann kann diese in einer Minderheitsregierung beweisen, dass sie nicht nur plappern kann.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 77165
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Alexyessin » Sa 27. Apr 2019, 10:29

sunny.crockett hat geschrieben:(27 Apr 2019, 10:02)

Am 1.9.2019 sind auch in Sachsen Landtagswahlen. Es wird Zeit, hier auch einen Strang zu eröffnen

Aktuelle Umfragewerte vom 26.4. (INSA)

In Klammern mal die Werte der letzten Wahlen 2014
CDU: 28 % (39,4%)
AfD: 26 % (9,7%)
Linke: 16% (18,9%)
SPD: 10% (12,4%)
Grüne: 9% (5,7%)
FDP: 6% (3,8%)
Sonstige: 5% (4,1%)

Es wird spannend, wer ab Herbst in Sachsen regiert.

Auch wenn die Zahlen von INSA in Sachen AfD nicht immer die Besten sind ist eine Stärke von über 20 % bedenklich. Naja, Biedenkopf hat das verbockt und Leipzig alleine kanns nicht ändern.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 11117
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Selina » Sa 27. Apr 2019, 10:41

Alexyessin hat geschrieben:(27 Apr 2019, 10:29)

Auch wenn die Zahlen von INSA in Sachen AfD nicht immer die Besten sind ist eine Stärke von über 20 % bedenklich. Naja, Biedenkopf hat das verbockt und Leipzig alleine kanns nicht ändern.


Richtig. Ich hoffe nun, dass CDU-Kretschmer nicht umfällt und er bei seiner Position bleibt: Kein Zusammengehen mit der AfD. Rechtspopulistische Machtstrukturen in diesem Bundesland wären das falsche Signal für ganz Deutschland und für viele liberale und weltoffene Menschen einfach nur unerträglich. Meine sächsischen Freunde sagten mir, sie müssten in so einem Falle aus Sachsen auswandern.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 7933
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 23:54
Benutzertitel: (•̀ᴗ•́)و

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon MoOderSo » Sa 27. Apr 2019, 10:42

König Kurt hat das nicht verbockt. Er hat die Union stabil über 50% gehalten. Schuld sind eher seine eierlosen Nachfolger, die meinten den antisäxistischen Ressentiments der Restrepublik irgendeinen Wert abgewinnen zu können.
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 39181
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 27. Apr 2019, 10:50

MP Kretschmer wiederholt permanent, dass eine Koalition mit der AfD nicht in Frage komme - und zwar nie.
Er sieht den Rechtsextremismus als die größte Gefahr für die Demokratie, wie in einer Regierungserklärung gesagt.

Alle Demokraten müssen nun zusammen stehen, um Sachsen vor der Schande zu bewahren.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 77165
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Alexyessin » Sa 27. Apr 2019, 10:53

MoOderSo hat geschrieben:(27 Apr 2019, 10:42)

König Kurt hat das nicht verbockt.


Oh doch. Unter Biedenkopfs wegsehen konnte sich über ein Jahrzehnt diese neurechte Struktur ausbilden, auf die die AfD jetzt baut.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 12205
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon imp » Sa 27. Apr 2019, 11:03

Der Sachsen-Monitor zeigt, dass die Zustimmung zu Demokratie und Rechtsstaat eher zunimmt. Jedoch sind ethnozentristische Positionen in Sachsen immer noch stärker als in Thüringen, Brandenburg oder im Bundesdurchschnitt. Da hat die Union in den 90ern viel weggesehen, manches auch erst entstehen lassen. In den letzten zwei Jahren abgenommen hat übrigens die Sehnsucht nach der einen starken Partei, die alles richtet - ein Feld, das lange von der Union besetzt war.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 11117
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Selina » Sa 27. Apr 2019, 11:30

Alexyessin hat geschrieben:(27 Apr 2019, 10:53)

Oh doch. Unter Biedenkopfs wegsehen konnte sich über ein Jahrzehnt diese neurechte Struktur ausbilden, auf die die AfD jetzt baut.


Genauso ist es. Das geben ja inzwischen auch sogar CDU-Leute zu. Daher auch die untenstehenden Aussagen aus einer Fakt-ist-Sendung des MDR nach den Chemnitzer Ereignissen:

Zitat:

Die eigentliche Überraschung verbarg sich eher unscheinbar im zweiten Teil der Sendung, in der - entgegen der aufgeheizten Stimmung rund im die Ereignisse in Chemnitz - differenziert und respektvoll miteinander geredet wurde. Da erklärte nämlich Christian Hartmann, der Innenpolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Sächsischen Landtag: "Wir haben in der Vergangenheit die Gefahren und die Problemlagen des Rechtsextremismus nie ausreichend in der politischen Diskussion geführt - weil wir diese vielleicht auch tatsächlich als Randerscheinung eingestuft haben." Die CDU war in der Vergangenheit immer die Partei gewesen, welche die Problematik nicht so richtig anerkennen wollte. Scheinbar gestützt auf den vermeintlichen Freibrief des alten Ministerpräsidenten Kurt Biedenkopf, Sachsen sei immun gegen Rechtsextremismus, wurde immer verwischt und verwaschen, gelang es den führenden Köpfen nie wirklich, sich vom Rechtsextremismus abzugrenzen. "Diese Relativierung hat sich über die Jahre auch tief in die Verwaltungsstrukturen verankert", sagte Toralf Staud, Journalist und Extremismusexperte.

https://www.mdr.de/sachsen/chemnitz/fak ... s-100.html
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 7933
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 23:54
Benutzertitel: (•̀ᴗ•́)و

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon MoOderSo » Sa 27. Apr 2019, 11:33

Alexyessin hat geschrieben:(27 Apr 2019, 10:53)

Oh doch. Unter Biedenkopfs wegsehen konnte sich über ein Jahrzehnt diese neurechte Struktur ausbilden, auf die die AfD jetzt baut.

Die 26% wählen AfD nicht wegen irgendwelcher tollen Strukturen, sondern weil die Antisäxisten so schöne Werbung für sie machen.
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 77165
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Alexyessin » Sa 27. Apr 2019, 12:24

MoOderSo hat geschrieben:(27 Apr 2019, 11:33)

Die 26% wählen AfD nicht wegen irgendwelcher tollen Strukturen, sondern weil die Antisäxisten so schöne Werbung für sie machen.


Das ist der deutschnationale Mist, der sich in Sachsen unbeobachtet ausbreiten konnte.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9259
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Julian » Sa 27. Apr 2019, 12:42

DarkLightbringer hat geschrieben:(27 Apr 2019, 10:50)

MP Kretschmer wiederholt permanent, dass eine Koalition mit der AfD nicht in Frage komme - und zwar nie.
Er sieht den Rechtsextremismus als die größte Gefahr für die Demokratie, wie in einer Regierungserklärung gesagt.

Alle Demokraten müssen nun zusammen stehen, um Sachsen vor der Schande zu bewahren.


Kretschmer kann ja nach der Wahl umfallen, wenn es konkret wird, oder er kann durch jemand anders ersetzt werden. Ich sehe auf jeden Fall in Sachsen eher eine Machtoption für die AfD als in Thüringen.

Dennoch ist eine Koalition unter Ausschluss der AfD wahrscheinlich, zur Not unter Auferbietung aller Kräfte und unter Einschluss der Linkspartei.
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9259
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Julian » Sa 27. Apr 2019, 12:44

Alexyessin hat geschrieben:(27 Apr 2019, 12:24)

Das ist der deutschnationale Mist, der sich in Sachsen unbeobachtet ausbreiten konnte.


Die Vorurteile, die Sie und viele andere Linke gegen Sachsen haben und die beispielsweise im SPIEGEL auf geradezu hetzerische Weise ausgebreitet werden, motiviert die Sachsen doch gerade dazu, die AfD zu wählen.

https://www.spiegel.de/spiegel/print/index-2018-36.html
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 39181
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 27. Apr 2019, 12:45

Julian hat geschrieben:(27 Apr 2019, 12:42)

Kretschmer kann ja nach der Wahl umfallen, wenn es konkret wird, oder er kann durch jemand anders ersetzt werden. Ich sehe auf jeden Fall in Sachsen eher eine Machtoption für die AfD als in Thüringen.

Dennoch ist eine Koalition unter Ausschluss der AfD wahrscheinlich, zur Not unter Auferbietung aller Kräfte und unter Einschluss der Linkspartei.

Davon gehe ich aus, dass nötigenfalls eine Koalition der nationalen Einheit gebildet wird.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 39181
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 27. Apr 2019, 12:46

MoOderSo hat geschrieben:(27 Apr 2019, 11:33)

Die 26% wählen AfD nicht wegen irgendwelcher tollen Strukturen, sondern weil die Antisäxisten so schöne Werbung für sie machen.

Antisäxisch wäre es, einen Großteil der Sachsen unter den Tisch fallen zu lassen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9259
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Julian » Sa 27. Apr 2019, 12:50

DarkLightbringer hat geschrieben:(27 Apr 2019, 12:45)

Davon gehe ich aus, dass nötigenfalls eine Koalition der nationalen Einheit gebildet wird.


Wenn in der nächsten Legislaturperiode nur AfD und Linkspartei die Opposition bilden, wird die übernächste Wahl umso interessanter.

Auch strategisch würde ich von daher der CDU eine Koalition mit der AfD empfehlen, um auf einen Abnutzungseffekt zu setzen. Könnte freilich auch nach hinten losgehen, wenn die Leute erst einmal sehen, dass die Welt mit der AfD in der Regierung nicht untergeht.
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni
Domingo
Beiträge: 100
Registriert: So 7. Apr 2019, 00:02

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Domingo » Sa 27. Apr 2019, 12:52

Julian hat geschrieben:(27 Apr 2019, 12:44)

Die Vorurteile, die Sie und viele andere Linke gegen Sachsen haben und die beispielsweise im SPIEGEL auf geradezu hetzerische Weise ausgebreitet werden, motiviert die Sachsen doch gerade dazu, die AfD zu wählen.

https://www.spiegel.de/spiegel/print/index-2018-36.html

Die Sachsen wollen also alle Vorurteile bestätigen! Solln se machen! :D
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 39181
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 27. Apr 2019, 12:57

Julian hat geschrieben:(27 Apr 2019, 12:50)

Wenn in der nächsten Legislaturperiode nur AfD und Linkspartei die Opposition bilden, wird die übernächste Wahl umso interessanter.

Auch strategisch würde ich von daher der CDU eine Koalition mit der AfD empfehlen, um auf einen Abnutzungseffekt zu setzen. Könnte freilich auch nach hinten losgehen, wenn die Leute erst einmal sehen, dass die Welt mit der AfD in der Regierung nicht untergeht.

Das haben Wahlen allgemein so an sich, dass sie entweder interessant sind oder aber interessant werden könnten. Viel mehr Möglichkeiten sehe ich da gar nicht.

Und strategisch ist es durchaus sinnvoll, keinen Selbstmord aus Angst vor dem Tod zu empfehlen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast