Seite 3 von 5

Re: Sigmar Gabriel

Verfasst: Fr 9. Feb 2018, 07:51
von Alexyessin
Willi Brand hat geschrieben:(09 Feb 2018, 01:29)

Damit hat Schulz aus meiner Sicht seine letzte Glaubwürdigkeit verspielt. Andererseits wird er als Außenminister wieder Pluspunkte sammeln können, so dass die Öffentlichkeit seine Winkelzüge schon bald wieder vergessen haben wird. Sieht fast so aus, als hätte Gabriel sich ein wenig verzockt.


Vor allem kennt Schulz halt in Europa jeden Pflasterstein mit zweitem Vornamen. Es gab schon schlechter qualifizierte Aussenminister. Und ja, ich glaub auch, das Gabriel sich da verzockt hat.

Re: Sigmar Gabriel

Verfasst: Fr 9. Feb 2018, 08:41
von Dampflok94
Willi Brand hat geschrieben:(09 Feb 2018, 01:29)Damit hat Schulz aus meiner Sicht seine letzte Glaubwürdigkeit verspielt. Andererseits wird er als Außenminister wieder Pluspunkte sammeln können, so dass die Öffentlichkeit seine Winkelzüge schon bald wieder vergessen haben wird. Sieht fast so aus, als hätte Gabriel sich ein wenig verzockt.

Womit sollte Gabriele sich wann verzockt haben? Als er Schulz den Vortritt ließ?

Re: Sigmar Gabriel

Verfasst: Fr 9. Feb 2018, 08:43
von pikant
Dampflok94 hat geschrieben:(08 Jan 2018, 08:59)

In diesem Artikel der Zeit wollen einige schon das Fell des Bären verteilen, bevor dieser erlegt wurde. Aber darum geht es mir nicht. Es geht mir um die folgenden Leserreaktionen. Unter der #3 schreibt dort Centurio2:
Und findet auch Zuspruch für diese These
Wie kommt man auf so etwas? Woher sollte Gabriel wissen, wie die Wahl unter Schulz läuft? Der Wahlkampf ließ sich ja hervorragend an. Daß es danach nur noch bergab ging, auch auf Grund einiger Fehler von Schulz, konnte ja niemand ahnen. Auch nicht Gabriel. Und dann die Vermutung, es ging darum Außenminister bleiben zu können. Das wurde er ja damals erst. Und vor allem konnte er nicht ahnen, was nach der Wahl passiert. Hätte z. B. Jamaika gefunzt, so wäre er heute weder Minister noch hätte er ein Parteiamt. Er wäre einfach der Bundestagsabgeordnete Gabriel aus Goslar. Was ihm sicherlich klar war, daß er selbst kein gutes Ergebnis einfahren würde. (Wie es gegenüber dem tatsächlichen Ergebnis ausgefallen wäre, bleibt Spekulation.)
Wie seht ihr das? Glaubt ihr an diesem Verdacht könnte doch was dran sein?


jetzt sehen wir ja klarer - Martin Schulz hat die Bundestagswahl mit seiner SPD verloren, ist aber nun Aussenminister und Gabriel wirft nun Schulz vor, ein ihm gegebenes Versprechen nicht eingehalten zu haben.
Um was es da genau ging, sagte er uns gestern noch nicht, aber ich vermute mal stark, dass Schulz Gabriel den Aussenminister weiter versprach, wenn die SPD wieder in die Regierung geht.
Darauf deutet auch die Aussage von Schulz kurz nach der Wahl hin, dass er auf gar keinen Fall unter Merkel in das Kabinett gehen wird.

Re: Sigmar Gabriel

Verfasst: Fr 9. Feb 2018, 08:54
von pikant
ich finde das Lob von Olaf Scholz in Richtung von Sigmar Gabriel toll :thumbup:

'Sigmar Gabriel hat herorragendes als Parteivorsitzender und Aussenminister geleistet''

Wenn man hervorragend als Aussenminister arbeitet, bedeutet dies aber noch lange nicht eine Arbeitsplatzgarantie zu haben und Sigmar Gabriel wird dieses Lob von Olaf Scholz bestimmt zu schaetzen wissen.

Olaf Scholz hat uebrigens gestern vergessen zu sagen, was Martin Schulz als Parteivorsitzender geleistet hat - wahrscheinlich doppelt hervorragend, denn nur so kann ich mir erklaeren, dass nun Martin Schulz Aussenminister wird, und den hervorragenden Sigmar Gabriel abloest :)

Re: Sigmar Gabriel

Verfasst: Fr 9. Feb 2018, 08:55
von Dampflok94
pikant hat geschrieben:(09 Feb 2018, 08:54)

ich finde das Lob von Olaf Scholz in Richtung von Sigmar Gabriel toll :thumbup:

'Sigmar Gabriel hat herorragendes als Parteivorsitzender und Aussenminister geleistet''

Wenn man hervorragend als Aussenminister arbeitet, bedeutet dies aber noch lange nicht eine Arbeitsplatzgarantie zu haben und Sigmar Gabriel wird dieses Lob von Olaf Scholz bestimmt zu schaetzen wissen.

Olaf Scholz hat uebrigens gestern vergessen zu sagen, was Martin Schulz als Parteivorsitzender geleistet hat - wahrscheinlich doppelt hervorragend, denn nur so kann ich mir erklaeren, dass nun Martin Schulz Aussenminister wird, und den hervorragenden Sigmar Gabriel abloest :)

Das Beste ist der Feind des Guten! :D

Re: Sigmar Gabriel

Verfasst: Fr 9. Feb 2018, 11:14
von jorikke
Dampflok94 hat geschrieben:(09 Feb 2018, 08:55)

Das Beste ist der Feind des Guten! :D


...und unter den Blinden ist der Einäugige König. :mad2:

Re: Sigmar Gabriel

Verfasst: Fr 9. Feb 2018, 12:40
von Bleibtreu
Eulenwoelfchen hat geschrieben:(08 Feb 2018, 23:37)

Saubere Lösung für wen?

Für Israel bestimmt nicht: Wenn der persönliche Freund von Abbas fortan in einer wichtigen EU-Position seine antiisraelische, oder andersherum formuliert, propalästinensiche Haltung pflegen könnte.

Und das mit freundlicher Unterstützung des neuen Aussenministers Martin Schulz (ehemaliger propalästinensicher EU-Strippenzieher und aktuell schmerzfreier Wortbrüchiger). Der in seiner Funktion als vormaliger EU-Parlamentspräsident den unsauberen Herrn ABBAS mit seinen antisemitischen Lügen vor dem EU-Parlament "inspirierend" fand... statt entsetzt vor dessen Füßen einen gepflegten Bröckerlhusten abzustellen.

Quo vadis, SPD?: Du Sozial Palästinensische Partei Deutschlands...

Dann werden die Beiden sich praechtig miteinander verstehen. Und Israel weiss dann was in Zukunft in deren SprechBlasen stehen wird: Eizes - Eizes - Eizes. Also nichts Neues. :D

Re: Sigmar Gabriel

Verfasst: Fr 9. Feb 2018, 12:50
von frems
SpukhafteFernwirkung hat geschrieben:(08 Feb 2018, 22:59)

gabriel hat schon alle termine als außenminister abgesagt und chulz macht termine als außenminister.
mir gefällt das gar nicht. das amt des außenministers hat so viel strahlkraft, es könnte sogar aus Chulz einen menschen machen...- :rolleyes:

War wohl 'ne Ente. Er kommt zu Euch nach Minga. :p

Re: Sigmar Gabriel

Verfasst: Fr 9. Feb 2018, 12:55
von Ger9374
Bleibtreu hat geschrieben:(09 Feb 2018, 12:40)

Dann werden die Beiden sich praechtig miteinander verstehen. Und Israel weiss dann was in Zukunft in deren SprechBlasen stehen wird: Eizes - Eizes - Eizes. Also nichts Neues. :D



Die Haltung der SPD zu Israel ist in der Tat erstaunlich. Die SPD sucht jetzt nach verschlafen er Innenpolitik mit Außenpolitik gegen Israel zu punkten. Klar ihre potentiellen Wähler kommen doch zu einem beträchtlichen teil aus moslemischen Ländern. Die mehrheitlich Israel brennen sehen wollen. So fängt man Wähler.
Wendehalspolitik ist inn bei den Genossen.
Der Partei die mit der KPD zusammen so viele Mitglieder in KZ s verloren. Da sollte man glauben das sie Israel gegenüber eine differenzierte Politik anzuwenden wüssten.Es ist gut wenn die SPD in die Bedeutungslosigkeit abrutscht. Solche Stimmenfänger braucht es nicht.

Re: Sigmar Gabriel

Verfasst: Fr 9. Feb 2018, 14:10
von Willi Brand
Dampflok94 hat geschrieben:(09 Feb 2018, 08:41)

Womit sollte Gabriele sich wann verzockt haben? Als er Schulz den Vortritt ließ?

Ja, weil Gabriel damit gerechnet hat, dass Schulz sich bei der zu erwartenden Wahlniederlage einfach vom Acker macht. Oder zumindest den Fraktionsvorsitz nicht einfach der Nahles überlässt, um bei einer GroKo-Neuauflage Gabriel das Außenministerium streitig zu machen.

Aber wie gesagt hat Gabriel bei der SPD die weitaus größere Hausmacht als Schulz, insofern ist das letzte Wort bei der Postenverteilung vielleicht noch nicht gesprochen.

Re: Sigmar Gabriel

Verfasst: Fr 9. Feb 2018, 14:16
von pikant
Dampflok94 hat geschrieben:(09 Feb 2018, 08:41)

Womit sollte Gabriele sich wann verzockt haben? Als er Schulz den Vortritt ließ?


Gabriel wurde von Schulz abserviert bei Aussen und nun hat die Partei Schulz abserviert.
ein lachender Dritter wird sich finden, der nun Aussen uebernimmt.

Schulz und Gabriel nun einfache SPD-Bundestagsabgeordnete - so schnell kann das gehen :)

Re: Sigmar Gabriel

Verfasst: Fr 9. Feb 2018, 14:41
von Eulenwoelfchen
Bleibtreu hat geschrieben:(09 Feb 2018, 12:40)

Dann werden die Beiden sich praechtig miteinander verstehen. Und Israel weiss dann was in Zukunft in deren SprechBlasen stehen wird: Eizes - Eizes - Eizes. Also nichts Neues. :D


Was bedeutet bitte :) "Eines"?

Prächtig verstehen. Ich glaube: Eher nicht. Aber sie haben durchaus die identischen - propalästinensischen Antiisrael-Hörnchen
auf ihrem Politikkopf. Insofern könnte man eher von siamesischen Teufeln sprechen, die sich in ihrer Abbas-Zuneigung einig sind, wie
sie sich auf anderen Feldern anläsen.

Ich wähle diese SPD jedenfalls nicht mehr. Die Parteibasis regt sich über alles mögliche auf, nur nicht über den israelfeindlichen Kurs und
die dicken Männerfreundschaften ...oder Sympathien von Schulz/Gabriel/Steinmeier für Abbas&Co. - Und gegen Israel.

Ausserdem sieht Schulz mit seinem Bart aus, wie ein frisch aus einer ABM-Reha entlassener Clochard. Die den noch küsst, die ißt auch rostige
Nägel zum Frühstück.

Schön Tag wünsche ich. Muss jetzt weiterarbeiten.

Re: Sigmar Gabriel

Verfasst: Fr 9. Feb 2018, 14:56
von Dampflok94
Willi Brand hat geschrieben:(09 Feb 2018, 14:10)

Ja, weil Gabriel damit gerechnet hat, dass Schulz sich bei der zu erwartenden Wahlniederlage einfach vom Acker macht. Oder zumindest den Fraktionsvorsitz nicht einfach der Nahles überlässt, um bei einer GroKo-Neuauflage Gabriel das Außenministerium streitig zu machen.

Da wiederhole ich mich glatt nochmal:
Woher sollte Gabriel wissen, wie die Wahl unter Schulz läuft? Der Wahlkampf ließ sich ja hervorragend an. Daß es danach nur noch bergab ging, auch auf Grund einiger Fehler von Schulz, konnte ja niemand ahnen. Auch nicht Gabriel. Und dann die Vermutung, es ging darum Außenminister bleiben zu können. Das wurde er ja damals erst. Und vor allem konnte er nicht ahnen, was nach der Wahl passiert. Hätte z. B. Jamaika gefunzt, so wäre er heute weder Minister noch hätte er ein Parteiamt. Er wäre einfach der Bundestagsabgeordnete Gabriel aus Goslar. Was ihm sicherlich klar war, daß er selbst kein gutes Ergebnis einfahren würde. (Wie es gegenüber dem tatsächlichen Ergebnis ausgefallen wäre, bleibt Spekulation.)

Re: Sigmar Gabriel

Verfasst: Fr 9. Feb 2018, 15:02
von Bleibtreu
Eulenwoelfchen hat geschrieben:(09 Feb 2018, 14:41)

Was bedeutet bitte :) "Eines"?

Nicht EiNes :cool: EiZes = RatSchlaege

Prächtig verstehen. Ich glaube: Eher nicht. Aber sie haben durchaus die identischen - propalästinensischen Antiisrael-Hörnchen auf ihrem Politikkopf. Insofern könnte man eher von siamesischen Teufeln sprechen, die sich in ihrer Abbas-Zuneigung einig sind, wie sie sich auf anderen Feldern anläsen.

Genau darauf bezog ich mich: In ihrer Abneigung und ihren Vorlieben Israel betreffend sind sie sich einig.


Schön Tag wünsche ich. Muss jetzt weiterarbeiten.

Dann gutes Schaffen - bei uns beginnt bald Schabbes. :p

Re: Sigmar Gabriel

Verfasst: Fr 9. Feb 2018, 15:06
von Willi Brand
Dampflok94 hat geschrieben:(09 Feb 2018, 14:56)

Da wiederhole ich mich glatt nochmal

Ist ja jetzt müßig, darüber zu diskutieren. Schulz wird wohl als besonders glückloser SPD-Vorsitzender in die Geschichte der Sozialdemokratie eingehen.

Re: Sigmar Gabriel

Verfasst: Fr 9. Feb 2018, 15:10
von Dampflok94
Willi Brand hat geschrieben:(09 Feb 2018, 15:06)

Ist ja jetzt müßig, darüber zu diskutieren. Schulz wird wohl als besonders glückloser SPD-Vorsitzender in die Geschichte der Sozialdemokratie eingehen.

Glücklos ist jetzt ein sehr freundliches Adjektiv. ;)

Re: Sigmar Gabriel

Verfasst: Fr 9. Feb 2018, 15:15
von pikant
Willi Brand hat geschrieben:(09 Feb 2018, 15:06)

Ist ja jetzt müßig, darüber zu diskutieren. Schulz wird wohl als besonders glückloser SPD-Vorsitzender in die Geschichte der Sozialdemokratie eingehen.


er wird aber auch als ein SPD-Vorsitzender in die Geschichte eingehen, der 100% erhalten hat - sowas gab es bei der SPD beim Bundesvorsitz noch nie.

Re: Sigmar Gabriel

Verfasst: Fr 9. Feb 2018, 15:23
von Willi Brand
Schon spricht sich Johannes Kahrs, Gabriels Kumpel aus dem Seeheimer Kreis, dafür aus, dass Gabriel doch Außenminister bleiben solle. :rolleyes:

Re: Sigmar Gabriel

Verfasst: Fr 9. Feb 2018, 16:13
von jorikke
Willi Brand hat geschrieben:(09 Feb 2018, 15:23)

Schon spricht sich Johannes Kahrs, Gabriels Kumpel aus dem Seeheimer Kreis, dafür aus, dass Gabriel doch Außenminister bleiben solle. :rolleyes:

Re: Sigmar Gabriel

Verfasst: Fr 9. Feb 2018, 16:19
von jorikke
pikant hat geschrieben:(09 Feb 2018, 15:15)

er wird aber auch als ein SPD-Vorsitzender in die Geschichte eingehen, der 100% erhalten hat - sowas gab es bei der SPD beim Bundesvorsitz noch nie.


Leicht zu erklären. Da hatten ein paar Genossen noch nicht mitbekommen, dass der Karneval gerade vorbei war. In der Faschingsstimmung kommen schnell mal 100% zusammen.
Wegen des großen Erfolges haben sie Schulz für 2018 unter Wiedervorlage abgelegt.
Hat geklappt, alle lachen.