Wahlumfragen

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 8970
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Orbiter1 » Fr 30. Apr 2021, 11:07

yogi61 hat geschrieben:(30 Apr 2021, 10:17)

Yougov 30.04.

Grüne 25%
Union 24%
SPD 14%
FDP 11%
AfD 11%
Linke 8%
Andere 7%

Laschet und seine treuen Anhänger vom CDU-Vorstand, die ihn zum Kanzlerkandidaten gekürt haben, werden es schon richten.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 17541
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Misterfritz » Fr 30. Apr 2021, 11:09

Orbiter1 hat geschrieben:(30 Apr 2021, 11:07)

Laschet und seine treuen Anhänger vom CDU-Vorstand, die ihn zum Kanzlerkandidaten gekürt haben, werden es schon richten.
Sicherlich,
man "baut" ja gerade einen "war room" :D
https://www.spiegel.de/politik/deutschl ... 7f68ef214b
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 55246
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Wahlumfragen

Beitragvon yogi61 » Fr 30. Apr 2021, 12:59

Wann kommt denn jetzt das Wahlprogramm? Kommt es erst, wenn die meisten Briefwähler schon abgeschickt haben, oder wie? :?:
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 18201
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Dieter Winter » Fr 30. Apr 2021, 13:16

yogi61 hat geschrieben:(30 Apr 2021, 12:59)
Wann kommt denn jetzt das Wahlprogramm?

Das steht doch: "Egal was die anderen Parteien machen, wir machen es besser!"
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Perkeo
Beiträge: 643
Registriert: Mo 6. Jul 2020, 21:10

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Perkeo » Sa 1. Mai 2021, 10:59

Orbiter1 hat geschrieben:(30 Apr 2021, 11:07)

Laschet und seine treuen Anhänger vom CDU-Vorstand, die ihn zum Kanzlerkandidaten gekürt haben, werden es schon richten.

Oder der Übermut von Rot-Rot-Grün. Es wird noch ein spannender Wahlkampf, mit zwei möglichen Ergebnissen:
a) Deutschland wird geeint in einer Zusammenarbeit zwischen Mitte-Rechts und Mitte-Links, die Kompromisse aushandeln. Es geht langsam vorwärts, aber dafür im Konsens.
b) Deutschland zerfällt in verfeindete Lager, wie wir es schon in den USA und anderen Ländern gesehen haben. Das Bestreben ist in erster Linie den Gegner lahmzulegen, nur in zweiter Linie tatsächlich das Land zu regieren.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 20627
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Billie Holiday » Sa 1. Mai 2021, 11:03

Perkeo hat geschrieben:(01 May 2021, 10:59)

Oder der Übermut von Rot-Rot-Grün. Es wird noch ein spannender Wahlkampf, mit zwei möglichen Ergebnissen:
a) Deutschland wird geeint in einer Zusammenarbeit zwischen Mitte-Rechts und Mitte-Links, die Kompromisse aushandeln. Es geht langsam vorwärts, aber dafür im Konsens.
b) Deutschland zerfällt in verfeindete Lager, wie wir es schon in den USA und anderen Ländern gesehen haben. Das Bestreben ist in erster Linie den Gegner lahmzulegen, nur in zweiter Linie tatsächlich das Land zu regieren.


Ich gehe von b) aus.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Michael_B
Beiträge: 745
Registriert: Sa 29. Aug 2020, 12:29

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Michael_B » Sa 1. Mai 2021, 11:06

yogi61 hat geschrieben:(30 Apr 2021, 10:17)

Yougov 30.04.

Grüne 25%
Union 24%
SPD 14%
FDP 11%
AfD 11%
Linke 8%
Andere 7%



https://www.welt.de/politik/deutschland ... Union.html


Aha, die Union hat also schon wieder 3 Punkte aufgeholt nach der ersten Hiobsbotschaft 21%.

Bald wechselt der Söder-Bezwinger wieder auf die Überholspur. :thumbup:

Denn merke: Bei Laschet weiß man, wer er ist. Bei Baerbock eher nicht.
Benutzeravatar
odiug
Beiträge: 15800
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Wahlumfragen

Beitragvon odiug » Sa 1. Mai 2021, 11:14

Michael_B hat geschrieben:(01 May 2021, 11:06)

Aha, die Union hat also schon wieder 3 Punkte aufgeholt nach der ersten Hiobsbotschaft 21%.

Bald wechselt der Söder-Bezwinger wieder auf die Überholspur. :thumbup:

Denn merke: Bei Laschet weiß man, wer er ist. Bei Baerbock eher nicht.

Du meinst, der neue Wahlspruch der CDU lautet nun: "Sie kennen mich".
Cool :D
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 11120
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:25
Benutzertitel: Kleiner Diktator
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Wahlumfragen

Beitragvon aleph » Sa 1. Mai 2021, 11:18

Michael_B hat geschrieben:(01 May 2021, 11:06)

Denn merke: Bei Laschet weiß man, wer er ist. Bei Baerbock eher nicht.

Das ist aber stockkonservativ. Wir brauchen Veränderungen, neue Köpfe, frischen Wind.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Besser schweigen und als Narr zu scheinen, als sprechen und jeden Zweifel zu beseitigen. Abraham Lincoln
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 25528
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Teeernte » Sa 1. Mai 2021, 11:21

Die CDU teilt sich....

Maaßen...
Er sei von vielen CDU-Mitgliedern und auch von Bundestagsabgeordneten der Union aufgefordert worden, sich politisch zu engagieren, „weil sie mit dem Linkskurs der Union nicht einverstanden sind“.


Ist Laschet ein "Linker" ? ....da ist ja nun wenig Platz - da ausser FDP alle Parteien auf Wähler spekulieren...
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 55246
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Wahlumfragen

Beitragvon yogi61 » Sa 1. Mai 2021, 11:30

Michael_B hat geschrieben:(01 May 2021, 11:06)

Aha, die Union hat also schon wieder 3 Punkte aufgeholt nach der ersten Hiobsbotschaft 21%.

Bald wechselt der Söder-Bezwinger wieder auf die Überholspur. :thumbup:

Denn merke: Bei Laschet weiß man, wer er ist. Bei Baerbock eher nicht.

Nein, die Union hat nicht aufgeholt, weil es verschiedene Institute waren, die hier gepostet wurden. Sie gleichen sich aber langsam einigermaßen an.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 13087
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Cat with a whip » So 2. Mai 2021, 10:59

Mit dem Maasen hat die CDU schonmal auf die eins an der Zehnerstelle der Umfragewerte gewettet. Supi.

Beitrag moderiert.
Bitte um Mässigung bei der Ausdrucksweise!
MF
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
sünnerklaas
Beiträge: 8340
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Wahlumfragen

Beitragvon sünnerklaas » So 2. Mai 2021, 11:09

yogi61 hat geschrieben:(01 May 2021, 11:30)

Nein, die Union hat nicht aufgeholt, weil es verschiedene Institute waren, die hier gepostet wurden. Sie gleichen sich aber langsam einigermaßen an.


Und der Trend ist bei allen Umfrageinstituten seit Ende Februar derselbe: es geht bei allen für die UNION seit zwei Monaten einheitlich nach unten. Und da der Prozess schon deutlich vor dem Chaos rund um die Bestimmung des Kanzlerkandidaten anfing, ist letzteres nur ein Teil eines sehr viel größeren Problems der UNION. Man kann an Hand des längerfristigen Trend durchaus sagen, dass es mit einem Markus Söder als Kanzlerkandidaten nicht anders verlaufen wäre. Der Trend ist ein Indiz für eine Wechselstimmung im Land.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 17541
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Misterfritz » So 2. Mai 2021, 11:23

Kantar (Emnid)
01.05.
Grüne 27%
CDU 24%
SPD 15%
FDP 11%
Linke 7%
AfD 10%
https://www.wahlrecht.de/umfragen/
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
Gruwe
Beiträge: 2541
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 15:58
Benutzertitel: Obertransistorialrat
Wohnort: Saarland

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Gruwe » So 2. Mai 2021, 13:46

Michael_B hat geschrieben:(01 May 2021, 11:06)

Aha, die Union hat also schon wieder 3 Punkte aufgeholt nach der ersten Hiobsbotschaft 21%.

Bald wechselt der Söder-Bezwinger wieder auf die Überholspur. :thumbup:

Denn merke: Bei Laschet weiß man, wer er ist. Bei Baerbock eher nicht.


Nein. Es wurde ja nun schon bestimmt zig mal in diesem Thread durchgekaut, dass sich die unterschiedlichen Umfrageinstitute teils recht stark unterscheiden. Bei Yougov hatten die Grünen noch keine 28% bzw. die Union 24%.
Nachschauen kann man das hier https://www.wahlrecht.de/umfragen/ bzw. für das jeweilige Institut, indem man dessen Namen in der Tabelle anklickt, für Yougov also hier: https://www.wahlrecht.de/umfragen/yougov.htm

Die Zusammenfassung aller Insitute zeigt durchaus einen positiven Gesamttrend für die Grünen bzw. Abwärtstrend bei der Union, was man recht gut bei David Kriesel sich anschauen kann: https://www.dkriesel.com/sonntagsfrage
sünnerklaas
Beiträge: 8340
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Wahlumfragen

Beitragvon sünnerklaas » So 2. Mai 2021, 14:21

Gruwe hat geschrieben:(02 May 2021, 13:46)

Nein. Es wurde ja nun schon bestimmt zig mal in diesem Thread durchgekaut, dass sich die unterschiedlichen Umfrageinstitute teils recht stark unterscheiden. Bei Yougov hatten die Grünen noch keine 28% bzw. die Union 24%.
Nachschauen kann man das hier https://www.wahlrecht.de/umfragen/ bzw. für das jeweilige Institut, indem man dessen Namen in der Tabelle anklickt, für Yougov also hier: https://www.wahlrecht.de/umfragen/yougov.htm

Die Zusammenfassung aller Insitute zeigt durchaus einen positiven Gesamttrend für die Grünen bzw. Abwärtstrend bei der Union, was man recht gut bei David Kriesel sich anschauen kann: https://www.dkriesel.com/sonntagsfrage


Wobei ich diese Darstellung seit 1998 sehr interessant finde:

https://www.dkriesel.com/_media/sonntagsfrage_all.png

Da ist der kontinuierliche Abwärtstrend von UNION und SPD sehr schön zu sehen. Der Höhenflug der UNION im vergangenen Jahr ist allein der Pandemie geschuldet. Inzwischen hat sie wieder an den seit 2004 herrschenden Abwärtstrend nahtlos angeknüpft. Ein umgekehrter Trend ist - wenn auch mit Unterbrechungen - bei den Grünen festzustellen.
Ich bleibe bei meiner These: der jetzt zu beobachtende Abwärtstrend der UNION hat nichts mit den Personalien Söder/Laschet zu tun.
SillyWalks

Re: Wahlumfragen

Beitragvon SillyWalks » So 2. Mai 2021, 16:53

sünnerklaas hat geschrieben:(02 May 2021, 14:21)
Ich bleibe bei meiner These: der jetzt zu beobachtende Abwärtstrend der UNION hat nichts mit den Personalien Söder/Laschet zu tun.


Ich bin jetzt nicht der große Charttechniker, würde aber schon sagen, dass Söder eher für eine Trendumkehr getaugt hätte als Laschet.
sünnerklaas
Beiträge: 8340
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Wahlumfragen

Beitragvon sünnerklaas » So 2. Mai 2021, 17:31

SillyWalks hat geschrieben:(02 May 2021, 16:53)

Ich bin jetzt nicht der große Charttechniker, würde aber schon sagen, dass Söder eher für eine Trendumkehr getaugt hätte als Laschet.


Die UNION hat ein strukturelles Problem, das kurzfristig nicht lösbar ist. In den Großstädten rangiert die CDU inzwischen zwischen 11 und 20%. Bei der CSU sieht das - wenn auch in etwas abgeschwächter Form, ähnlich aus. Und das ist nichts neues, das Problem besteht schon seit über 10 Jahren. Wahlergebnisse, wie sie Ole von Beust in Hamburg eingefahren hat, sind heute vollkommen utopisch.
Auf dem Lande sieht es inzwischen vielerorts ähnlich aus. Die CDU hat selbst in einstmaligen katholischen Hochburgen kaum noch eine Chance, über die 50% zu kommen oder sie zu erreichen. Im einstmaligen Musterländle Ba-Wü ist man auf kommunaler Ebene von den Grünen abgelöst worden - anderswo von Freien Wählern und lokalen Wählergemeinschaften.
Der Grund dafür ist, dass man in der CDU keine Antworten auf drängende Probleme hat. Man macht lieber Auto-Wahlkampf oder arbeitet sich an anderen letztendlich nebensächlichen Dingen ab.
Da müsste sehr viel grundsätzliches und organisatorisches in der Partei geändert werden.
Das Ding hätte auch Söder nicht auf die Schnelle reißen können. Hinzu kommt, dass er die Personalie Andy Scheuer an den Hacken hat.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 17541
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Misterfritz » So 2. Mai 2021, 17:39

sünnerklaas hat geschrieben:(02 May 2021, 17:31)

Die UNION hat ein strukturelles Problem, das kurzfristig nicht lösbar ist. In den Großstädten rangiert die CDU inzwischen zwischen 11 und 20%. Bei der CSU sieht das - wenn auch in etwas abgeschwächter Form, ähnlich aus. Und das ist nichts neues, das Problem besteht schon seit über 10 Jahren. Wahlergebnisse, wie sie Ole von Beust in Hamburg eingefahren hat, sind heute vollkommen utopisch.
Auf dem Lande sieht es inzwischen vielerorts ähnlich aus. Die CDU hat selbst in einstmaligen katholischen Hochburgen kaum noch eine Chance, über die 50% zu kommen oder sie zu erreichen. Im einstmaligen Musterländle Ba-Wü ist man auf kommunaler Ebene von den Grünen abgelöst worden - anderswo von Freien Wählern und lokalen Wählergemeinschaften.
Der Grund dafür ist, dass man in der CDU keine Antworten auf drängende Probleme hat. Man macht lieber Auto-Wahlkampf oder arbeitet sich an anderen letztendlich nebensächlichen Dingen ab.
Da müsste sehr viel grundsätzliches und organisatorisches in der Partei geändert werden.
Das Ding hätte auch Söder nicht auf die Schnelle reißen können. Hinzu kommt, dass er die Personalie Andy Scheuer an den Hacken hat.
Hinzu kommt, dass man 5 Monate vor der Wahl noch kein Programm hat, nur die schwammige Aussage Laschets, dass Deutschland moderner werden muss.
Warum man das in den letzten 16 Jahren nicht angepackt hat, ist natürlich auch nicht beantwortet.
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
sünnerklaas
Beiträge: 8340
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Wahlumfragen

Beitragvon sünnerklaas » So 2. Mai 2021, 17:45

Misterfritz hat geschrieben:(02 May 2021, 17:39)

Hinzu kommt, dass man 5 Monate vor der Wahl noch kein Programm hat, nur die schwammige Aussage Laschets, dass Deutschland moderner werden muss.
Warum man das in den letzten 16 Jahren nicht angepackt hat, ist natürlich auch nicht beantwortet.


Da wird auch kein Programm kommen - dafür reicht die Zeit nicht mehr aus. Man hatte wohl gedacht, der Name des Kanzlerkandidaten würde schon ausreichen. Dazu noch ein paar Sprüche aus der Wahlkampfmottenkiste - fertig, aus, Wahl gewonnen.

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast