Wahlumfragen

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Gruwe
Beiträge: 2541
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 15:58
Benutzertitel: Obertransistorialrat
Wohnort: Saarland

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Gruwe » So 2. Mai 2021, 18:20

sünnerklaas hat geschrieben:(02 May 2021, 14:21)
Da ist der kontinuierliche Abwärtstrend von UNION und SPD sehr schön zu sehen. Der Höhenflug der UNION im vergangenen Jahr ist allein der Pandemie geschuldet. Inzwischen hat sie wieder an den seit 2004 herrschenden Abwärtstrend nahtlos angeknüpft. Ein umgekehrter Trend ist - wenn auch mit Unterbrechungen - bei den Grünen festzustellen.


Ja, das ist durchaus recht interessant. Dass CDU und SPD bei 40% liegen würden (wie zur Jahrtausendwende), heute kaum mehr vorstellbar. Andererseits ist es für mich auch nicht verwunderlich, dass sich die Gesellschaft politisch ausdifferenziert.
Meruem
Beiträge: 2263
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 16:46

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Meruem » So 2. Mai 2021, 18:26

[quote="Gruwe"](02 May 2021, 18:20)

Ja, das ist durchaus recht interessant. Dass CDU und SPD bei 40% liegen würden (wie zur Jahrtausendwende), heute kaum mehr vorstellbar. Andererseits ist es für mich auch nicht verwunderlich, dass sich die Gesellschaft politisch ausdifferenziert.[/quote


Das ist eine Entwicklung die sich seit 2018 verstärkt beobachten lässt, ob nun bei Landtagswahlen oder Europawahl es sind meist zwei Parteien die ein dickes Minus vor der Prozentzahl aufweisen, CDU und SPD und dass ist sicher kein Zufall und der gesellschaftlichen Entwicklung geschuldet zudem Versäumnisse auf diversen Politikfeldern von einer "GROßEN KOALITION" kann bei solchen Zahlen der GroKo Parteien ohnehin keine Rede mehr sein im Bund.
olli
Beiträge: 1064
Registriert: Mo 11. Jan 2021, 17:57

Re: Wahlumfragen

Beitragvon olli » So 2. Mai 2021, 18:34

sünnerklaas hat geschrieben:
Da wird auch kein Programm kommen - dafür reicht die Zeit nicht mehr aus. Man hatte wohl gedacht, der Name des Kanzlerkandidaten würde schon ausreichen. Dazu noch ein paar Sprüche aus der Wahlkampfmottenkiste - fertig, aus, Wahl gewonnen.


In der Tat ist das erschreckend, anderseits kann das auch Taktik sein. Ohne Wahlprogramm muss man bei anstehenden Koalitionsverhandlungen auch keine Standpunkte vertreten. Das macht es natürlich einfacher, zeigt aber auch das es der Union nur noch darum geht zu regieren, Inhalte zählen nicht mehr. Da verwundert es nicht das die Union immer weiter abrutscht.
SillyWalks

Re: Wahlumfragen

Beitragvon SillyWalks » So 2. Mai 2021, 18:35

Misterfritz hat geschrieben:(02 May 2021, 17:39)
Hinzu kommt, dass man 5 Monate vor der Wahl noch kein Programm hat


Das war ja die letzten 15 Jahre auch egal, man hat einfach - bis auf eine Ausnahme - das jeweilige Programm des Koalitionspartners umgesetzt. :D
sünnerklaas
Beiträge: 8364
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Wahlumfragen

Beitragvon sünnerklaas » So 2. Mai 2021, 18:45

olli hat geschrieben:(02 May 2021, 18:34)

In der Tat ist das erschreckend, anderseits kann das auch Taktik sein. Ohne Wahlprogramm muss man bei anstehenden Koalitionsverhandlungen auch keine Standpunkte vertreten. Das macht es natürlich einfacher, zeigt aber auch das es der Union nur noch darum geht zu regieren, Inhalte zählen nicht mehr. Da verwundert es nicht das die Union immer weiter abrutscht.


Man schreibt einfach anderswo ab. Das ist einfach, das geht schnell. Man selber hat gar keine Ideen, wenn man welche hat, kommt so etwas heraus, wie die Maut von Andy Scheuer. Man wollte halt irgendwas haben, wo das Etikett "irgendwas gegen Ausländer tun" drauf steht.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 17574
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Misterfritz » Mo 3. Mai 2021, 22:14

INSA
03.05.
CDU 24%
Grüne 24%
SPD 15%
FDP 12%
Linke 7%
AfD 12%
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Michael_B
Beiträge: 748
Registriert: Sa 29. Aug 2020, 12:29

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Michael_B » Mo 3. Mai 2021, 22:37

Misterfritz hat geschrieben:(03 May 2021, 22:14)

INSA
03.05.
CDU 24%
Grüne 24%
SPD 15%
FDP 12%
Linke 7%
AfD 12%


Grüne nicht mehr alleinige Spitze.
Alarmstufe schwarz! Armins Truppen rücken vor.
Baerbock-Effekt schon verpufft? :D
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 55252
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Wahlumfragen

Beitragvon yogi61 » Mo 3. Mai 2021, 22:42

Michael_B hat geschrieben:(03 May 2021, 22:37)

Grüne nicht mehr alleinige Spitze.
Alarmstufe schwarz! Armins Truppen rücken vor.
Baerbock-Effekt schon verpufft? :D

Die waren auch bei der letzten INSA Umfrage nicht alleinige Spitze. Ich glaube wir haben zu viele Institute.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Michael_B
Beiträge: 748
Registriert: Sa 29. Aug 2020, 12:29

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Michael_B » Mo 3. Mai 2021, 22:48

@Yogi, stimmt. Andererseits: So ist für jeden was dabei.

Ich suche nur noch die passende, wo die Union schon wieder bei 30% ist. Habe neulich bei Lanz einen gehört, wonach laut Rohdaten die Union sogar bei 37% lag. Hehe.

Mal etwas ernster: Wie kann man eigentlich beurteilen, wie seriös das ein oder andere Institut ist?
Die verwenden ja wohl nicht nur die Rohdaten, sprich, Anzahl der Kreuzchen für die Union geteilt durch die Anzahl aller Befragten = 37%, sondern die gewichten die Kreuze noch nach einem Geheimrezept, um die Aussagekraft zu erhöhen. Hehe.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 17574
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Misterfritz » Mo 3. Mai 2021, 22:58

Michael_B hat geschrieben:(03 May 2021, 22:48)

@Yogi, stimmt. Andererseits: So ist für jeden was dabei.

Ich suche nur noch die passende, wo die Union schon wieder bei 30% ist. Habe neulich bei Lanz einen gehört, wonach laut Rohdaten die Union sogar bei 37% lag. Hehe.

Mal etwas ernster: Wie kann man eigentlich beurteilen, wie seriös das ein oder andere Institut ist?
Die verwenden ja wohl nicht nur die Rohdaten, sprich, Anzahl der Kreuzchen für die Union geteilt durch die Anzahl aller Befragten = 37%, sondern die gewichten die Kreuze noch nach einem Geheimrezept, um die Aussagekraft zu erhöhen. Hehe.
Am besten alle nehmen, Durschnitt ermitteln und dann gucken ;)

Ich weiss es auch nicht - wir sind halt Umfrage-Junkies. ;)
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Michael_B
Beiträge: 748
Registriert: Sa 29. Aug 2020, 12:29

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Michael_B » Mo 3. Mai 2021, 23:05

Misterfritz hat geschrieben:(03 May 2021, 22:58)

Am besten alle nehmen, Durschnitt ermitteln und dann gucken ;)

Ich weiss es auch nicht - wir sind halt Umfrage-Junkies. ;)


Genau, ne Meta-Umfrage quasi.
Jo33
Beiträge: 113
Registriert: Sa 5. Aug 2017, 10:50

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Jo33 » Di 4. Mai 2021, 12:07

Michael_B hat geschrieben:(03 May 2021, 23:05)

Genau, ne Meta-Umfrage quasi.

Die gibt es doch schon.

Guckst du hier:
https://dawum.de/Bundestag/

Da wird schon automatisch der Durchschnitt aller Umfrage Institute berechnet.
Unten dann alle Einzelumfragrn mit auch Erfassungszeitraum.
Diplomatensohn5000
Beiträge: 157
Registriert: Di 12. Feb 2019, 22:36

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Diplomatensohn5000 » Di 4. Mai 2021, 12:27

Der Wahltrend scheint mir aber sträflich verfälscht zu sein, solange der "Baerbock/Laschet-Effekt" nicht zu 100% einfließen konnte.
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 7007
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 10:05

Re: Wahlumfragen

Beitragvon jorikke » Di 4. Mai 2021, 12:46

Misterfritz hat geschrieben:(03 May 2021, 22:58)

Am besten alle nehmen, Durschnitt ermitteln und dann gucken ;)

Ich weiss es auch nicht - wir sind halt Umfrage-Junkies. ;)


Das ergäbe hohe Fehlerquoten.
Beispiel:
Anfangs lag man bei der AfD in den Umfragen immer unter dem Wahlergebnis.
So ca. um 3%.
Erklärung:
Viele Befragte scheuten sich offensichtlich ihre AfD Sympathie zuzugeben.
Nach einigen Wahlen stellte sich dieses Verhalten als reproduzierbar heraus und so erhielten die ermittelten Rohdaten einfach einen Zuschlag von 3%.
Schon lag man richtiger.
Die Tricks der Zahlenkobolde.
Benutzeravatar
Klopfer
Beiträge: 1677
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 10:19

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Klopfer » Mi 5. Mai 2021, 11:28

yogi61 hat geschrieben:(03 May 2021, 22:42)

Die waren auch bei der letzten INSA Umfrage nicht alleinige Spitze. Ich glaube wir haben zu viele Institute.

INSA-Umfragen sind in der Tat mit äusserster Vorsicht zu geniessen, man befrägt vornehmlich wirtschaftsliberales, konservatives Publikum daher kommt auch die FDP hier immer auf einen Spitzenwert.
Repräsentativ ist das sicherlich nicht. Aber welche Umfrage ist das schon?
Diplomatensohn5000
Beiträge: 157
Registriert: Di 12. Feb 2019, 22:36

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Diplomatensohn5000 » Mi 5. Mai 2021, 18:11

Gute Frage. INSA und Forsa sind auf jeden Fall Trollos.

Welche Umfragen sind die "besten"?
Praia61
Beiträge: 11267
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Praia61 » Mi 5. Mai 2021, 18:14

Misterfritz hat geschrieben:(03 May 2021, 22:14)

INSA
03.05.
CDU 24%
Grüne 24%
SPD 15%
FDP 12%
Linke 7%
AfD 12%

Die Reihenfolge anhand der % Zahlen stimmt nicht
Maulkorb : Schnitter
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 55252
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Wahlumfragen

Beitragvon yogi61 » Mi 5. Mai 2021, 19:34

Praia61 hat geschrieben:(05 May 2021, 18:14)

Die Reihenfolge anhand der % Zahlen stimmt nicht

Ja, die Faschos gehören weiter nach oben. Stört Dich das?
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 6595
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Fliege » Mi 5. Mai 2021, 21:10

Michael_B hat geschrieben:(03 May 2021, 22:37)

Grüne nicht mehr alleinige Spitze.
Alarmstufe schwarz! Armins Truppen rücken vor.
Baerbock-Effekt schon verpufft? :D

Der Begriff Puffeffekt könnte, bezogen auf eine Politikernde, ein verbotener Begriff sein ;-).
"Im Kanzleramt regiert eine No-Covid-Sekte" (Susanne Gaschke, Ex-SPD-Mitglied). — "Wir glauben euren Versprechungen nicht mehr" (Demonstranten, Italien).
Praia61
Beiträge: 11267
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Praia61 » Mi 5. Mai 2021, 21:27

Hier darf man eine Partei als Faschopartei bezeichnen.
Tut man das gleiche mit den Grünen oder Sozis dann verschwindet der Beitrag.
Gut gemacht .
Maulkorb : Schnitter

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast