Was wollen die Grünen?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
odiug
Beiträge: 15740
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Annalena Baerbock - Kanzlerkandidatin der Grünen und neue Kanzlerin?

Beitragvon odiug » Mo 19. Apr 2021, 13:12

Laertes hat geschrieben:(19 Apr 2021, 13:08)

Die perfekte Kandidatin der linksilleberalen Lifestyle-Linken (S. Wagenknecht). Viel Haltung, wenig Ahnung.

Also aus der innerparteilichen Perspektive finde ich Baerbock sogar die bessere Alternative als Habeck.
Die kann anpacken und ist mehr auf dem Boden verhaftet.
Aber eigentlich ist das egal, wer von den beiden nun antreten darf.
Es kommt auf das Team an und wie die SPD abschneidet ... und letzteres ist ein Scholz Problem.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 17475
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Annalena Baerbock - Kanzlerkandidatin der Grünen und neue Kanzlerin?

Beitragvon Misterfritz » Mo 19. Apr 2021, 13:23

Absolut kurze Ansage:
Ich habe gefühlt die Hälfte des Threads in die Ablage verschoben.
Sollte es, wenn ich nachher von der Arbeit komme, wieder so aussehen, dann verschiebe ich den kompletten Strang!
Also, überlegt, was Ihr postet.
MF
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 42363
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon JJazzGold » Mo 19. Apr 2021, 13:31

relativ hat geschrieben:(19 Apr 2021, 12:45)

Von deinem Leben war ja auch nicht die Rede.
Aber was dich befähigt, ohne wohl persönlicher Bekanntschaft, oder sonst welcher Berührungspunkte, einer Kanditatin hier ihre Fähigkeit abzusprechen eine gute Kanzlerin zu werden, sind doch mehr als dünn, oder um es direkt auszudrücken , allein subjektiver Natur.


Sie sind nicht mit Logik gesegnet. Wenn Sie mir unterstellen, ich würde Brüllaffen bevorzugen, dann handelt es sich um mein Leben, nicht Ihres, nicht dessen Millionen anderer Bürger oder Frau Baerbocks.
Was mich befähigt ist Beobachtungsgabe, Erfahrung und logische Schlussfolgerung.
Welches mich dazu führt, Frau Baerbock nicht ab 2021 als Kanzlerin zu erwarten.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 42363
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Annalena Baerbock - Kanzlerkandidatin der Grünen und neue Kanzlerin?

Beitragvon JJazzGold » Mo 19. Apr 2021, 13:32

sünnerklaas hat geschrieben:(19 Apr 2021, 12:45)

Inwiefern? UNION und FDP haben jahrelang in vielen Wahlkämpfen eine "Ganz Große Ganz Radikale Steuerreform" angekündigt.: Merz, Kirchhof, Solms wurden als "Steuerrefoem-Spzialisten" angeprahlt. Gekommen ist danach in den vergangenen 16 Jahren CDU-geführter Bundesregierung nur eins: NICHTS. Also - das Argument zieht nicht.
Und dann wären da noch die CSU-Debakel im Verkehrsministerium: Digitalisierung verschlafen, Maut-Debakel, Autobahn-GmbH-Debakel. Die Sache mit der Maut hat nicht nur kein Geld eingebracht, sie ist auch noch richtig teuer geworden. Ergebnis in der Sache: NULL.


Falscher Thread.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
Laertes
Beiträge: 1082
Registriert: So 1. Nov 2015, 07:56
Benutzertitel: E PLURIBUS UNUM

Re: Annalena Baerbock - Kanzlerkandidatin der Grünen und neue Kanzlerin?

Beitragvon Laertes » Mo 19. Apr 2021, 13:35

odiug hat geschrieben:(19 Apr 2021, 13:12)
Aber eigentlich ist das egal, wer von den beiden nun antreten darf.

Für den Stimmenfang bis September mag das einen Unterschied machen, zumindest bei den Grün-Wechselwählenden. Danach ist die relative Durchsetzungskraft der Koalitionspartner mit Bezug auf Koalitionsvertrag viel entscheidender. In den letzten Jahren hatte man ja auch den Eindruck, dass die SPD erfolgreicher regiert hat, als die Union (Heil vs. Scheuer z.B.).
"Der freiheitliche, säkularisierte Staat lebt von Voraussetzungen, die er selbst nicht garantieren kann."
(Ernst-Wolfgang Böckenförde)
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 18352
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30
Benutzertitel: Dialoganbieter

Re: Annalena Baerbock - Kanzlerkandidatin der Grünen und neue Kanzlerin?

Beitragvon Sören74 » Mo 19. Apr 2021, 13:37

Wie sehr sollte es bei der Wahlentscheidung eine Rolle spielen, dass Frau Baerbock noch nie Ministerin war? Das ist durchaus ein Nachteil. Gleichzeitig, wie sollen neue Regierungen entstehen, wenn nur Regierungserfahrungen zählen sollen?
Benutzeravatar
NMA
Beiträge: 11497
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 15:40
Benutzertitel: Europa-Idealist
Wohnort: Franken

Re: Annalena Baerbock - Kanzlerkandidatin der Grünen und neue Kanzlerin?

Beitragvon NMA » Mo 19. Apr 2021, 13:40

Ich bin - heute jedenfalls - regelrecht verliebt in diese Frau.

Sie könnte unser Obama werden. So jung, pragmatisch und grün. Das geht so oft gar nicht zusammen ... Und sie ist der denkbar größtmögliche Stinkefinger, die man der destruktiven, gefährlichen, berufsgrantigen AfD nur zeigen kann!

Und wenn Sie nur unsere Pamela Harris wird, dann ist auch schon etwas sehr erstaunliches passiert in unserem Land!
Pulse of Europe
https://pulseofeurope.eu/de/

Weniger Klimaschutz wird teurer als mehr Klimaschutz!
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 42363
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Annalena Baerbock - Kanzlerkandidatin der Grünen und neue Kanzlerin?

Beitragvon JJazzGold » Mo 19. Apr 2021, 13:41

relativ hat geschrieben:(19 Apr 2021, 12:49)

Naja dafür trifft du hier ja ganz schön harte Aussagen, daß deine Erinnerung nur so schwammig sind.
Es tut mir ja wirklich leid, daß ich nicht jede Pressekonferenz ,die mich interessieren könnte, sehen kann.
Also dir hat nicht gefallen, daß sie bei dieser Pressekonferenz nicht gleich eine Regierungserklärung abgegeben hat, oder wie?. :D


Meine Erinnerung ist so präzise, dass ich weiß, dass die Frage nach der Finanzierung zweimal an Frau Baerbock gestellt wurde. Einmal durch einen Journalisten als zweiter Teil einer zweiteiligen Frage und danach von einer Journalistin, als Bitte, den zweiten Teil des Herrn Journalisten noch zu beantworten. Vielleicht können Sie die Pressekonferenz in der Phoenix Mediathek findenden, wenn Sie sie bedauerlicherweise schon nicht live verfolgen konnten und daran gehindert waren, alle bisherigen Fragen nach der Finanzierung der grünen Projekte wahrzunehmen. Trösten Sie sich, die Frage wird bis zur Wahl Ende September noch oft an Frau Baerbock gestellt werden und vielleicht haben Sie ja dann die Chance, das zumindest nachzulesen.
Zuletzt geändert von JJazzGold am Mo 19. Apr 2021, 13:44, insgesamt 1-mal geändert.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
Laertes
Beiträge: 1082
Registriert: So 1. Nov 2015, 07:56
Benutzertitel: E PLURIBUS UNUM

Re: Annalena Baerbock - Kanzlerkandidatin der Grünen und neue Kanzlerin?

Beitragvon Laertes » Mo 19. Apr 2021, 13:42

Sören74 hat geschrieben:(19 Apr 2021, 13:37)
Gleichzeitig, wie sollen neue Regierungen entstehen, wenn nur Regierungserfahrungen zählen sollen?
Auf der Basis: Keine Regierungserfahrung, kommunale Regierungserfahrung, landspolitische Regierungserfahrung, bundespolitische Regierungserfahrung. Sofern man Regieren als Handwerk versteht, nicht als Bühne zur Selbstdarstellung oder Kulisse für einen Entwicklungsroman.
"Der freiheitliche, säkularisierte Staat lebt von Voraussetzungen, die er selbst nicht garantieren kann."
(Ernst-Wolfgang Böckenförde)
Benutzeravatar
Laertes
Beiträge: 1082
Registriert: So 1. Nov 2015, 07:56
Benutzertitel: E PLURIBUS UNUM

Re: Annalena Baerbock - Kanzlerkandidatin der Grünen und neue Kanzlerin?

Beitragvon Laertes » Mo 19. Apr 2021, 13:44

NMA hat geschrieben:(19 Apr 2021, 13:40)
Und wenn Sie nur unsere Pamela Harris wird, dann ist auch schon etwas sehr erstaunliches passiert in unserem Land!
Und Baerbock hatte welchen mit Kamela Harris' Vita vergleichbaren Job in der Vergangenheit?
"Der freiheitliche, säkularisierte Staat lebt von Voraussetzungen, die er selbst nicht garantieren kann."
(Ernst-Wolfgang Böckenförde)
Benutzeravatar
NMA
Beiträge: 11497
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 15:40
Benutzertitel: Europa-Idealist
Wohnort: Franken

Re: Annalena Baerbock - Kanzlerkandidatin der Grünen und neue Kanzlerin?

Beitragvon NMA » Mo 19. Apr 2021, 13:47

Laertes hat geschrieben:(19 Apr 2021, 13:44)

Und Baerbock hatte welchen mit Kamela Harris' Vita vergleichbaren Job in der Vergangenheit?


So what?
Die Zukunft zählt. Berufserfahrung ist kein Garant für Erfolg. Manchmal steht sie auch einem Fortschritt im Weg.
Pulse of Europe
https://pulseofeurope.eu/de/

Weniger Klimaschutz wird teurer als mehr Klimaschutz!
sünnerklaas
Beiträge: 8303
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Annalena Baerbock - Kanzlerkandidatin der Grünen und neue Kanzlerin?

Beitragvon sünnerklaas » Mo 19. Apr 2021, 13:51

relativ hat geschrieben:(19 Apr 2021, 12:58)

Genauso sehe ich das auch.
Ohne Panik , stellt manfest.
1. Die Baerbock ist noch gar keine Kanzlerin,
und 2. ... wenn sie es dann wird, dann gibt man ihr eben mal die 4 jährige demokratische Chance sich zu beweisen.
3. So schnell versinkt ein seit über 70 Jahre gefestigter Staat nicht ins absoute Chaos. Selbst in diesen Corona Zeiten jammern wir auf recht hohen Niveau.


Es wird aber schon richtig gejammert - bei Teilen der UNION, und sogar bei der AfD.
Nikolaus Blome scheint doch recht zu haben, als er heute vormittag im Angesicht des totalen Chaos bei der UNION von aufkommender Wechselstimmung im Lande sprach.
Dass es anders, professionieller und souveräner geht, haben die Grünen heute unter Beweis gestellt. Bei der UNION fragt man sich inzwischen: was können die politisch-praktisch in deren Reihen eigentlich überhaupt, als Probleme auf die lange Bank zu schieben, auszusitzen oder zu ignorieren?
sünnerklaas
Beiträge: 8303
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Annalena Baerbock - Kanzlerkandidatin der Grünen und neue Kanzlerin?

Beitragvon sünnerklaas » Mo 19. Apr 2021, 13:53

NMA hat geschrieben:(19 Apr 2021, 13:47)

So what?
Die Zukunft zählt. Berufserfahrung ist kein Garant für Erfolg. Manchmal steht sie auch einem Fortschritt im Weg.


Wir erleben ja, was "berufserfahrene" Leute, wie Andy Scheuer, Julia Klöckner, Anja Karliczek oder der Sauter so alles können...
Benutzeravatar
Laertes
Beiträge: 1082
Registriert: So 1. Nov 2015, 07:56
Benutzertitel: E PLURIBUS UNUM

Re: Annalena Baerbock - Kanzlerkandidatin der Grünen und neue Kanzlerin?

Beitragvon Laertes » Mo 19. Apr 2021, 13:55

NMA hat geschrieben:(19 Apr 2021, 13:47)
Die Zukunft zählt. Berufserfahrung ist kein Garant für Erfolg. Manchmal steht sie auch einem Fortschritt im Weg.
Fortschritt durch Dilettantismus! Ich freu mich schon auf die entsprecheden Wahlplakate der Grünen.
"Der freiheitliche, säkularisierte Staat lebt von Voraussetzungen, die er selbst nicht garantieren kann."
(Ernst-Wolfgang Böckenförde)
Benutzeravatar
NMA
Beiträge: 11497
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 15:40
Benutzertitel: Europa-Idealist
Wohnort: Franken

Re: Annalena Baerbock - Kanzlerkandidatin der Grünen und neue Kanzlerin?

Beitragvon NMA » Mo 19. Apr 2021, 13:57

Laertes hat geschrieben:(19 Apr 2021, 13:55)

Fortschritt durch Dilettantismus! Ich freu mich schon auf die entsprecheden Wahlplakate der Grünen.



siehe @sünnerklaas
Pulse of Europe
https://pulseofeurope.eu/de/

Weniger Klimaschutz wird teurer als mehr Klimaschutz!
sünnerklaas
Beiträge: 8303
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Annalena Baerbock - Kanzlerkandidatin der Grünen und neue Kanzlerin?

Beitragvon sünnerklaas » Mo 19. Apr 2021, 13:58

Laertes hat geschrieben:(19 Apr 2021, 13:55)

Fortschritt durch Dilettantismus!

Hat einen Namen: Andy Scheuer (CSU). Söder hält an ihm fest - trotz erwiesener Unfähigkeit. Oder man nehme die Totalausfälle im Verteidigungsministerium seit 2006. Alles Leute von der CDU/CSU - oder Scheuers Vorgänger im Verkehrsministerium seit 2009.
Benutzeravatar
Eiskalt
Beiträge: 3710
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
Benutzertitel: National Security Advisor

Re: Annalena Baerbock - Kanzlerkandidatin der Grünen und neue Kanzlerin?

Beitragvon Eiskalt » Mo 19. Apr 2021, 14:06

sünnerklaas hat geschrieben:(19 Apr 2021, 11:46)

Und wer in die Sozialen Netzwerke schaut, kann eindrucksvoll beobachten, wie das sehr professionelle und souveräne Prozedere für Angst und Schrecken sorgt: es wird schon jetzt, kurz nach Bekanntgabe mit "Auswanderung", "Flucht aus der Heimat" und dem "Gang ins Exil" gedroht. Und zwar quer durch das konservative Lager bis hin zur AfD-Fanbase. Erinnert mich irgendwie an die Reaktionen im Vorfeld der Bundestagswahl 1998. Es macht sich Wechselstimmung breit.


Die AFD-Fanbase wandert aus?
Toll dann wähle ich die Grünen.....
Memento mori
-Römisches Sprichwort
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 18352
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30
Benutzertitel: Dialoganbieter

Re: Annalena Baerbock - Kanzlerkandidatin der Grünen und neue Kanzlerin?

Beitragvon Sören74 » Mo 19. Apr 2021, 14:09

sünnerklaas hat geschrieben:(19 Apr 2021, 13:58)

Hat einen Namen: Andy Scheuer (CSU). Söder hält an ihm fest - trotz erwiesener Unfähigkeit. Oder man nehme die Totalausfälle im Verteidigungsministerium seit 2006. Alles Leute von der CDU/CSU - oder Scheuers Vorgänger im Verkehrsministerium seit 2009.


Bidde ned so viel über die CSU schwätzen, um die soll es hier mal nicht gehen. :) Annalena ist hier der "Star" in diesem Strang.
Benutzeravatar
Laertes
Beiträge: 1082
Registriert: So 1. Nov 2015, 07:56
Benutzertitel: E PLURIBUS UNUM

Re: Annalena Baerbock - Kanzlerkandidatin der Grünen und neue Kanzlerin?

Beitragvon Laertes » Mo 19. Apr 2021, 14:14

Jetzt wo klar ist, dass Annalena es macht könnte man eine Bachelorette Show mit Annalena, Markus und Armin draus machen. Mit Rosen, Candlelight und allem drum und dran. Dann hätte die Union auch nicht mehr diesen Entscheidungsdruck, sondern Annalena wählt ihren Herzensprinzen im September in der Abschlussfolge (der Robert darf aber nur außer Konkurrenz teilnehmen).
"Der freiheitliche, säkularisierte Staat lebt von Voraussetzungen, die er selbst nicht garantieren kann."
(Ernst-Wolfgang Böckenförde)
sünnerklaas
Beiträge: 8303
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Annalena Baerbock - Kanzlerkandidatin der Grünen und neue Kanzlerin?

Beitragvon sünnerklaas » Mo 19. Apr 2021, 14:23

Sören74 hat geschrieben:(19 Apr 2021, 14:09)

Bidde ned so viel über die CSU schwätzen, um die soll es hier mal nicht gehen. :) Annalena ist hier der "Star" in diesem Strang.



Angesichts der Bilanz der UNION aus den letzten 16 Jahren CDU-Kanzlerschaft werden sämtliche altbekannten Vorwürfe in Richtung Grüne in diesem BTW zwangsläufig ins Leere laufen. Das kann die Kanzlerkandidatin einfach weglächeln.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast