Laschet oder Söder

Moderator: Moderatoren Forum 2

Wer sollte Kanzlerkandidat der Union werden?

Armin Laschet
20
23%
Markus Söder
43
50%
Ist mir egal
23
27%
 
Abstimmungen insgesamt: 86
Michael_B
Beiträge: 758
Registriert: Sa 29. Aug 2020, 12:29

Re: Laschet oder Söder

Beitragvon Michael_B » So 18. Apr 2021, 00:28

Nightrain hat geschrieben:(18 Apr 2021, 00:19)

Dazu die Sammlung der Statements aus der CDU heute:


"Mit Saarlands Regierungschef Tobias Hans hat der zweite CDU-Ministerpräsident die Bedeutung von Umfragewerten in der K-Frage hervorgehoben und sich somit indirekt für Markus Söder ausgesprochen."

"Ministerpräsident Daniel Günther setzt seinen eigenen Landesvorstand unter Druck: „Ich gehe davon aus, dass diese Linie jetzt auch von allen Empfängern gegenüber der Öffentlichkeit vertreten wird“"

"Bereits am Donnerstag hatte Kretschmer in einem Livestream auf Instagram zusammen mit dem Hamburger CDU-Chef Christoph Ploß betont, das einstimmige Votum vom Montag im CDU-Präsidium für Laschet bedeute lediglich, dass Laschet mit Söder eine Einigung finden solle."


Warum gibts eigentlich keinen Link dazu? Ist das von www.AFD.de zusammenkopiert oder warum?
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 8665
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Laschet oder Söder

Beitragvon Skeptiker » So 18. Apr 2021, 00:29

Nightrain hat geschrieben:(18 Apr 2021, 00:19)
...
"Bereits am Donnerstag hatte Kretschmer in einem Livestream auf Instagram zusammen mit dem Hamburger CDU-Chef Christoph Ploß betont, das einstimmige Votum vom Montag im CDU-Präsidium für Laschet bedeute lediglich, dass Laschet mit Söder eine Einigung finden solle."
[/i]

Das hatte doch auch Hans behauptet.

Bedeutet das schlicht, dass der Beschluss des Präsidiums sinnverfälscht wurde, um den Eindruck zu erzeugen, die CDU hätte sich auf Laschet festgelegt, obwohl der Beschluss als "Vorschlag vor Verhandlung mit Söder" zu verstehen war?

Mein Eindruck ist, dass die nächsten Tage da noch ein paar Leute ähnlich zurückrudern werden.
Michael_B
Beiträge: 758
Registriert: Sa 29. Aug 2020, 12:29

Re: Laschet oder Söder

Beitragvon Michael_B » So 18. Apr 2021, 00:31

Alles klar. VT-Ler unter sich. Bin vorerst mal raus hier. Warten wir ab, wie es in der Realität weitergeht.
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 8665
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Laschet oder Söder

Beitragvon Skeptiker » So 18. Apr 2021, 00:31

Michael_B hat geschrieben:(18 Apr 2021, 00:24)

Sorry, ich kann die Focus-Quelle nicht finden, das ist kein seriöses Zitieren ohne Fundstelle. Hier z.B. laut aktueller Google-Recherche:

...

Sorry, hier der Link. Hatte ich vergessen. Allerdings hatte ich den Artikel vorher schon zitiert
https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 87790.html
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 8665
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Laschet oder Söder

Beitragvon Skeptiker » So 18. Apr 2021, 00:32

Michael_B hat geschrieben:(18 Apr 2021, 00:31)
Alles klar. VT-Ler unter sich. Bin vorerst mal raus hier. Warten wir ab, wie es in der Realität weitergeht.

Der einzige VTler bis du, wenn du keine Fakten anerkennst.
Nightrain
Beiträge: 1726
Registriert: Di 1. Mai 2018, 01:36

Re: Laschet oder Söder

Beitragvon Nightrain » So 18. Apr 2021, 00:41

Michael_B hat geschrieben:(18 Apr 2021, 00:28)

Warum gibts eigentlich keinen Link dazu? Ist das von http://www.AFD.de zusammenkopiert oder warum?


Achso nein, Liveticker des Focus.
https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 80504.html
"Gleiches gilt in Deutschland für AfD und Pegida. Der gewalttätige Antisemitismus kommt heute nicht von rechts, auch wenn die irreführenden Statistiken etwas anderes sagen." (Michael Wolffsohn)
Michael_B
Beiträge: 758
Registriert: Sa 29. Aug 2020, 12:29

Re: Laschet oder Söder

Beitragvon Michael_B » So 18. Apr 2021, 00:44

Skeptiker hat geschrieben:(18 Apr 2021, 00:31)

Sorry, hier der Link. Hatte ich vergessen. Allerdings hatte ich den Artikel vorher schon zitiert
https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 87790.html


Ja, OK, ich stützt euch auf die Focus-Recherchen, habe da noch so einen Artikel gefunden:

https://www.focus.de/politik/cdu-streit ... 01764.html

Da steht jedenfalls auch was von Zweifronten-Kampf, CDU gegen CSU und eben innerhalb der CDU. Soweit geht ich noch mit.
Aber dass der Kampf schon entschieden ist, nicht. Sonst gäbe es doch imho schon längst eine Einigung.

Wobei Focus, war da nicht was, Markwort, ehemaliger Chefredakteur, Bayern München ... OK, ist vielleicht wirklich VT. ;)
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 55266
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Laschet oder Söder

Beitragvon yogi61 » So 18. Apr 2021, 08:45

Michael_B hat geschrieben:(18 Apr 2021, 00:44)

Ja, OK, ich stützt euch auf die Focus-Recherchen, habe da noch so einen Artikel gefunden:

https://www.focus.de/politik/cdu-streit ... 01764.html

Da steht jedenfalls auch was von Zweifronten-Kampf, CDU gegen CSU und eben innerhalb der CDU. Soweit geht ich noch mit.
Aber dass der Kampf schon entschieden ist, nicht. Sonst gäbe es doch imho schon längst eine Einigung.

Wobei Focus, war da nicht was, Markwort, ehemaliger Chefredakteur, Bayern München ... OK, ist vielleicht wirklich VT. ;)

Der Focus ist eher so etwas wie das Zentralorgan der FDP und ich traue den Redakteuren bei Unionsfragen eine gewisse Neutralität zu.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Wähler
Beiträge: 6290
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Benutzertitel: Bürgerjournalismus
Wohnort: Bayern

Re: Laschet oder Söder

Beitragvon Wähler » So 18. Apr 2021, 09:05

Laschet wird wohl den Spaltungsprozess nicht mehr aufhalten können. Eine Mitgliederbefragung unmittelbar nach seiner Wahl zum CDU-Vorsitzenden hätte diese Entwicklung vielleicht verhindern können:
Spiegel 16. April 2021 Rekonstruktion der Chaostage in CDU und CSU
https://www.spiegel.de/politik/deutschl ... 0177155064
"Am Vorabend des Fraktionssitzung tagen wie üblich die Landesgruppen. Das dominierende Thema: die K-Frage. In vielen Landesgruppen herrscht Ärger über das Vorgehen der CDU-Spitze. Ohne ein Stimmungsbild in der Fraktion könne man nicht entscheiden, heißt es. Und in den meisten Landesgruppen ist die Sicht eine ganz andere als in den Spitzengremien der CDU. Viele wollen Söder.
Noch in der Nacht kursieren Listen. Landesgruppe Baden-Württemberg: 14 für Söder, 6 für Laschet. Landesgruppe Niedersachsen: 9 für Söder, 7 für Laschet. Schleswig-Holstein: 9 für Söder, einer für Laschet. Laschets Vertraute verbreiten hinterher, diese Listen hätten kaum Aussagekraft...
Aber wer oder was ist die Partei?
Laschet versteht darunter in diesen Tagen die Parteispitze, demokratisch legitimiert vom Parteitag, dessen Delegierte wiederum von der Basis gewählt wurden.
Söders Begriff von Partei ist breiter, zugleich diffuser. Auf die Stimmung an der Basis kann er sich gefahrlos berufen, sie lässt sich nur schwer messen. Denkt man Söders Ansatz zu Ende, lässt sich keine wichtige Frage mehr ohne Beteiligung der Mitglieder entscheiden."
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
sünnerklaas
Beiträge: 8420
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Laschet oder Söder

Beitragvon sünnerklaas » So 18. Apr 2021, 09:14

Michael_B hat geschrieben:(18 Apr 2021, 00:44)

Ja, OK, ich stützt euch auf die Focus-Recherchen, habe da noch so einen Artikel gefunden:

https://www.focus.de/politik/cdu-streit ... 01764.html

Da steht jedenfalls auch was von Zweifronten-Kampf, CDU gegen CSU und eben innerhalb der CDU. Soweit geht ich noch mit.
Aber dass der Kampf schon entschieden ist, nicht. Sonst gäbe es doch imho schon längst eine Einigung.

Wobei Focus, war da nicht was, Markwort, ehemaliger Chefredakteur, Bayern München ... OK, ist vielleicht wirklich VT. ;)



Der letzte Absatz ist entscheidend:

"Wenn der Satz, den Söder am häufigsten sagt, nämlich: Personen sind wichtiger als Programme, nicht nur für den Wahlkampf gilt, sondern grundsätzlich auch für Parteien – was heißt dann das für die Union? Dann bekäme der alte Begriff vom Kanzlerwahlverein eine unerwartete, ums Digitale aufgeladene Aktualität."

Quelle

Das sagt - zusammen mit dem seit 42 Jahren immer noch nicht festgelegten Prozedere für eine geordnete, konfliktvermeidende Findung eines gemeinsamen Kanzlerkandidaten - nicht nur etwas ganz entscheidendes über den Zustand der UNION aus, sondern auch über deren Perspektiven: auch Söder steht fürs 'Weiter-So!': Kanzler als Programm, das muss reichen. Das bedeutet indirekt: es bleibt auch beim Auf-Die-Lange-Bank-Schieben dringender Probleme und weiterhin Fahren auf Sicht und nach Umfragen.

Da Laschet in den letzten Tagen schon mit dem fast 65 Jahre alten Slogan "Keine Experimente!" daherkam, ist von beiden Kandidaten als Kanzler praktisch-politisch nichts zu erwarten. Und das liegt nicht nur an den beiden persönlich, es liegt ganz einfach an der UNION in ihrer Gesamtheit. Und wenn das schon im FOCUS erkannt wird, sollte man in der UNION einmal ganz tief in sich gehen: sind BEIDE Kandidaten wirklich die Richtigen? Wäre es nicht vielleicht besser, gar keinen Kanzlerkandidaten, sondern nur zwei Spitzenkandidaten zu benennen?
Benutzeravatar
odiug
Beiträge: 16011
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Laschet oder Söder

Beitragvon odiug » So 18. Apr 2021, 09:17

Also Söder ist ein Dampfschwätzer ... "ein HOPPLA jetzt komm ICH" Politiker und ist damit einem Schröder nicht unähnlich.
Wenn die CDU sich wirklich auf Söder einlässt, dann wird sie den Weg der SPD gehen :(
Wobei " :( " gar nicht sooooo schlimm wäre ... zumindest nicht aus meiner Position zu diesem Verein heraus :p
Benutzeravatar
sünnerklaas
Beiträge: 8420
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Laschet oder Söder

Beitragvon sünnerklaas » So 18. Apr 2021, 09:53

odiug hat geschrieben:(18 Apr 2021, 09:17)

Also Söder ist ein Dampfschwätzer ... "ein HOPPLA jetzt komm ICH" Politiker und ist damit einem Schröder nicht unähnlich.
Wenn die CDU sich wirklich auf Söder einlässt, dann wird sie den Weg der SPD gehen :(
Wobei " :( " gar nicht sooooo schlimm wäre ... zumindest nicht aus meiner Position zu diesem Verein heraus :p


Söder wird wissen, wie man Konservative effektiv unter Druck setzt, so dass sie einknicken. Politisches Rückgrat und Stehvermögen ist bei denen im Zweifelsfall nicht zu erwarten.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 55266
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Laschet oder Söder

Beitragvon yogi61 » So 18. Apr 2021, 11:14

Wie das ZDF berichtet, sagt nun ein CDU-Politiker aus Nordrhein-Westfalen als Erster, eine Gründung der CDU in Bayern dürfe »kein Tabu mehr sein« – jedenfalls dann nicht, »wenn Söder die Kanzlerkandidatur erzwingen will, wenn er die CDU zerstören will«.


Dennis Radtke, von dem das Zitat stammt, zählt zum Laschet-Lager. Er ist stellvertretender Bundesvorsitzender der Arbeitnehmervereinigung CDA und Mitglied im Landesvorstand der NRW-CDU, außerdem sitzt er im Europaparlament.

Radtke sehe im Vorgehen von CSU-Chef Söder Parallelen zur Vorgehensweise von Sebastian Kurz in Österreich, berichtet das ZDF. Kurz hatte die ÖVP zur Liste Kurz umfunktioniert. »Wer mit dem Modell Türkis von Sebastian Kurz liebäugelt, der gefährdet das, was uns über 70 Jahre stark und erfolgreich gemacht hatte«, so Radtke.

https://www.spiegel.de/politik/deutschl ... 5c90e76664
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 42468
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Laschet oder Söder

Beitragvon JJazzGold » So 18. Apr 2021, 11:19

Skeptiker hat geschrieben:(17 Apr 2021, 23:03)


In der CDU ist das Präsidium für Laschet. Die Landesverbände stehen fast geschlossen hinter Söder. Das sollte man trotz Gegnerschaft einfach mal anerkennen, ansonsten macht eine weitere Diskussion auch keinen Sinn.


Nicht Verstand-, sondern Angstgetriebene, die würde ich persönlich nicht wählen und ihnen auch nicht in der Ausübung ihres Jobs vertrauen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 17615
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Laschet oder Söder

Beitragvon Misterfritz » So 18. Apr 2021, 11:21

Naja, diese Drohung taucht ja immer mal wieder auf - es wäre im Moment einfacher zu sagen, Söder wie Laschet treten als Kanzlerkandidaten an, jeweils für Ihre Partei :D

Zumindest hat die CDU es geschafft, dass andere Parteien in den Medien fast gar nicht mehr vorkommen. Schlechte Werbung ist halt auch Werbung.
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 42468
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Laschet oder Söder

Beitragvon JJazzGold » So 18. Apr 2021, 11:23

sünnerklaas hat geschrieben:(18 Apr 2021, 09:53)

Söder wird wissen, wie man Konservative effektiv unter Druck setzt, so dass sie einknicken. Politisches Rückgrat und Stehvermögen ist bei denen im Zweifelsfall nicht zu erwarten.


Das Fehlen dieser Attribute habe ich bisher nur bei den Grünen erlebt.
Bedauerlich, wie sehr sich die Konservativen zwischenzeitlich anscheinend den Grünen angepasst haben, dass Söder mit ihnen ein so einfaches Spiel hat.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Michael_B
Beiträge: 758
Registriert: Sa 29. Aug 2020, 12:29

Re: Laschet oder Söder

Beitragvon Michael_B » So 18. Apr 2021, 11:46

sünnerklaas hat geschrieben:(18 Apr 2021, 09:53)

Söder wird wissen, wie man Konservative effektiv unter Druck setzt, so dass sie einknicken. Politisches Rückgrat und Stehvermögen ist bei denen im Zweifelsfall nicht zu erwarten.


Außer bei Laschet, der steht immer noch und trotzt den Angriffen der Söder-Truppen.
Nightrain
Beiträge: 1726
Registriert: Di 1. Mai 2018, 01:36

Re: Laschet oder Söder

Beitragvon Nightrain » So 18. Apr 2021, 11:57

JJazzGold hat geschrieben:(18 Apr 2021, 11:23)

Das Fehlen dieser Attribute habe ich bisher nur bei den Grünen erlebt.
Bedauerlich, wie sehr sich die Konservativen zwischenzeitlich anscheinend den Grünen angepasst haben, dass Söder mit ihnen ein so einfaches Spiel hat.


Immerhin kann man nach der Wahlnacht das Popcorn raus holen, ob die FDP sich grün/schwarzgrün oder grün/rot an den Hals wirft... :p



Der Spruch des Tages geht heute an den Spiegel:

"Die CDU/CSU hat nun einen Kandidaten, dem die Bürger nichts zutrauen - und einen Kandidaten, dem die Bürger alles zutrauen."
Zuletzt geändert von Nightrain am So 18. Apr 2021, 12:03, insgesamt 2-mal geändert.
"Gleiches gilt in Deutschland für AfD und Pegida. Der gewalttätige Antisemitismus kommt heute nicht von rechts, auch wenn die irreführenden Statistiken etwas anderes sagen." (Michael Wolffsohn)
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 18210
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Laschet oder Söder

Beitragvon Dieter Winter » So 18. Apr 2021, 11:58

Atue001 hat geschrieben:(17 Apr 2021, 23:33)
Das derzeitige Verhalten von Söder wird die grüne Kanzlerschaft eher befördern.

Es sieht derzeit so aus, dass Söder wohl weitaus mehr Stimmen holen kann, als Laschet. Mit Laschet als KK ist es sogar fraglich, ob die Union stärkste Fraktion bleibt. Die Grünen bevorzugen ohnehin eine Koalition ohne Union, ganz besonders wenn sie dann das Kanzleramt bekommen. Mit Laschet als KK ist das nahezu garantiert.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 18210
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Laschet oder Söder

Beitragvon Dieter Winter » So 18. Apr 2021, 12:01

JJazzGold hat geschrieben:(18 Apr 2021, 11:23)

Das Fehlen dieser Attribute habe ich bisher nur bei den Grünen erlebt.

Früher gab es so ein Hickhack bei den Grünen und die Union folgte brav dem Präsidium, heute ist's umgekehrt.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSN [Bot] und 8 Gäste