Die Situation in Thüringen 2020

Moderator: Moderatoren Forum 2

Tomaner
Beiträge: 7742
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Die Situation in Thüringen 2020

Beitragvon Tomaner » Sa 15. Feb 2020, 01:20

BlueMonday hat geschrieben:(15 Feb 2020, 01:01)

Auch immer wieder schön, dieses Gehabe mit der FdGO gegen die angeblich die AfD gerichtet wäre.

Man gehe mal auf die Straße und frage beliebige Leute nach dem eigentlichen Inhalt dieser wundersamen FdGO oder frage gar irgendeinen Bundestagsabgeordneten. Der müsste es ja eigentlich wissen. Da wird man doch irgendein Gestotter ernten in den meisten Fällen oder zumindest borniertes Zeug. Und das, obwohl unsere ganze Gesellschaft auf diesem Fundament zu stehen scheint. Ein Fundament, das unter allen Umständen zu verteidigen ist.

Mal wenigstens wikipedia dazu befragen:

„Freiheitliche demokratische Grundordnung im Sinne des Art. 21 II GG ist eine Ordnung, die unter Ausschluss jeglicher Gewalt- und Willkürherrschaft eine rechtsstaatliche Herrschaftsordnung auf der Grundlage der Selbstbestimmung des Volkes nach dem Willen der jeweiligen Mehrheit und der Freiheit und Gleichheit darstellt. Zu den grundlegenden Prinzipien dieser Ordnung sind mindestens zu rechnen: die Achtung vor den im Grundgesetz konkretisierten Menschenrechten, vor allem vor dem Recht der Persönlichkeit auf Leben und freie Entfaltung, die Volkssouveränität, die Gewaltenteilung, die Verantwortlichkeit der Regierung, die Gesetzmäßigkeit der Verwaltung, die Unabhängigkeit der Gerichte, das Mehrparteienprinzip und die Chancengleichheit für alle politischen Parteien mit dem Recht auf verfassungsmäßige Bildung und Ausübung einer Opposition.“

– BVerfGE 2, 1 (Ls. 2, 12 f.)

Schau an, Volkssouveränität, Chancengleichheit aller Parteien, nicht nur der etablierten. Und weiter unter "Selbstbestimmungsrecht der Völker" weiß die wikipedia zu berichten:

"Das Selbstbestimmungsrecht der Völker ist eines der Grundrechte des Völkerrechts. Es besagt, dass ein Volk das Recht hat, frei über seinen politischen Status, seine Staats- und Regierungsform und seine wirtschaftliche, soziale und kulturelle Entwicklung zu entscheiden. Dies schließt seine Freiheit von Fremdherrschaft ein. Dieses Selbstbestimmungsrecht ermöglicht es einem Volk, eine Nation bzw. einen eigenen nationalen Staat zu bilden oder sich in freier Willensentscheidung einem anderen Staat anzuschließen"

„(1) Ein Volk […] ist eine Vielheit von Menschen, die aus gleichem Stamme entsprossen sind, an dem selben Ort der Erde […] wohnen, gleiche Sprache sprechen und durch gleiche Bande gemeinsamer Liebe, Eintracht und Mühe um das öffentliche Wohl verbunden sind.
(2) Viele und verschiedene Völker gibt es […], sie sind alle durch göttliche Fügung in diesem Charakterzug gekennzeichnet: wie jeder Mensch sich selbst liebt, so jede Nation, sie will sich wohlbefinden, im wechselseitigen Wetteifer sich zum Glückszustand anfeuern.“

Wüsste nicht, was die AfD dagegen einzuwenden hätte. Da fallen mir ganz andere ein, die damit weitaus mehr Probleme haben.


Die AfD hat damit ein Problem! Der deutsche Staat wurde ja gegründet, aber da steht doch nichts davon, es sei irgendwie verboten oder anrüchig, wenn sich aus einem anderem Stamm welche anschließen wollen.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41618
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Die Situation in Thüringen 2020

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 15. Feb 2020, 02:03

odiug hat geschrieben:(14 Feb 2020, 23:37)

Wieso ? Kommunisten haben die Freikorps und Deutsch-Nationalen doch reihenweise abgeknallt ... sogar auf Geheiß der SPD.

Sowohl die Stalinisten wie Nazis waren entschlossene Gegner der jungen Demokratie.
Die Reichsregierung unternahm das, was ihr möglich war. Nicht immer folgte die Truppe.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41618
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Die Situation in Thüringen 2020

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 15. Feb 2020, 02:05

Fliege hat geschrieben:(14 Feb 2020, 23:08)

In Thüringen könnte der Aufstand in der CDU gegen Merkel beginnen. Und dass es ihr gefeuerter Ostbeauftragter Christian Hirte wäre, so er sich als CDU-Landeschef gegen Merkel stellt, würde von gutem Geschmack zeugen.

Mit dem Aufstand gegen Merkel müsste man sich beeilen, nach all den Jahren will sie ja 2021 nicht mehr antreten. ;)
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41618
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Die Situation in Thüringen 2020

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 15. Feb 2020, 02:07

Politics hat geschrieben:(15 Feb 2020, 00:20)

Es gibt vereinzelt Personen die als Faschisten diffamiert werden, und nicht mal die sind welche. 95 % der AfD ist unverdächtig. Macht ruhig weiter mit der Hexenjagd, immer feste druff. Ihr stärkt die AfD ungemein.

Das Konzept der Selbstverharmlosung trägt zur Radikalisierung bei.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41618
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Die Situation in Thüringen 2020

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 15. Feb 2020, 02:18

BlueMonday hat geschrieben:(15 Feb 2020, 01:01)

(...)

– BVerfGE 2, 1 (Ls. 2, 12 f.)

Schau an, Volkssouveränität, Chancengleichheit aller Parteien, nicht nur der etablierten. Und weiter unter "Selbstbestimmungsrecht der Völker" weiß die wikipedia zu berichten:

(...)

Wir lesen nichts von "Grausamkeit", wie bei Höcke. Und die AfD ist kein Volk.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 11005
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Die Situation in Thüringen 2020

Beitragvon Kritikaster » Sa 15. Feb 2020, 02:21

Politics hat geschrieben:(15 Feb 2020, 00:43)

Ach...das ist die Wahrheit.

Das ist sie, vollkommen unabhängig davon, ob jemand, der deren Propaganda verbreitet, sich selbst zum "Flügel" zählt, ja sogar unabhängig davon, ob eine solche Person überhaupt AfD-Mitglied ist. Wer kritiklos AfD-"Flügel"-Positionen vertritt, ist ein AfD-Flügel-Propagandist.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Tomaner
Beiträge: 7742
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Die Situation in Thüringen 2020

Beitragvon Tomaner » Sa 15. Feb 2020, 03:25

Politics hat geschrieben:(15 Feb 2020, 00:43)

Ach...das ist die Wahrheit. Na dann.... :D

Na du stellst ja keinerlei Fakten, oder Quellen dagegen. Fragen kannst du konstand nicht beantworten, was so einer der einigen Stärken ist. Gefühlt hast du auch seit Monaten auch keinerlei sachlichen Argumente gebracht. Außer Gegenfragen und Opferrolle gibt es da nichts und ist mir Erbärmlichkeit zu milde umschrieben. was erwartest du eigentlich? Journalisten sind nichts anderes, als ein Querschnitt der Bevölkerung? Normalerweise sogar, da sie in der Lage sind zu rechercheiren sogar dem Durchscnitt überlegen. Wenn also 85 Prozent des deutschen Volkes gegen die AfD sind, wie sollte das bei Journalisten anders sein, vor allem noch, wenn man die Möglichkeit über Faktenchecks hat. Was zum Beispiel sollen für die AfD Journalisten erfinden, wo AfD die Interessen von Arbeitern vertreten sollte, wenn dir höchstpersönlich dazu nichts einfällt? Bleiben wir doch mal bei Atomkraft! Auch in Thüringen würde ein Atomkraftwerk 22 Milliarden kosten, müsste es man versichern, 380 Milliarden. Kosten für Zwischen- und Endlagerung noch obendrauf. Also würde man nur einen einzigen Beschäftigten einstellen um Atommüll zu bewachen, und der ist in 100 000 Jahren noch tötlich, würden ein Arbeitnehmer in 100 000 Jahren 4 Milliarden kosten. Aber lassen wir das mal weg. Baut man ein AKW für Hamburg, läst man es versichern, müßte jeder hamburger für 200 000 Euro Strom kaufen. Eine 5 köpfige Familie nach AfD Vorstellungen, also 1 Million an Energiekosten zahlen, ohen die laufenden Kosten, um Kernenergie zu finanzieren. Die zahlen stimmen nicht, dann nenne mir eine Versicherung die ein KKW billiger versichern würde? Oder man versichert nicht, dann erklärt dem Volk, falls AfD irrt, hat das Volk alleinige Verantwortung zu tragen, genauso wie die Kosten von Klimakatastrophe, wegen Küstenschutz bei enorm steigenden Meeresspiegel, oder bei Milliarden Flüchtlinge dadurch. Kannst du uns auch nur einen AfD Politiker nennen, der falls er sich irrt, die volle Verantwortung dafür übernimmt? AfD läd ja sogar Leute ein vo Umweltausschuss, die Eiszeit vorhersagen. Nur mal die Frage, wie kühlt eine AfD KKWs, wenn Flüsse eingefroren sind? Ich vermute mal, sie verplichten die Millionen Arbeitslose dazu, sich mit Tauchsieder an die Flüsse zu setzen, um das Einfrieren zu verhindern! Aber ich denke mal, sie lassen lieber ihre KKWs hochgehen, als ihre Tauchsieder mit Ökostrom zu betreiben. Ironie off
Tomaner
Beiträge: 7742
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Die Situation in Thüringen 2020

Beitragvon Tomaner » Sa 15. Feb 2020, 03:26

Tomaner hat geschrieben:(15 Feb 2020, 03:25)

Na du stellst ja keinerlei Fakten, oder Quellen dagegen. Fragen kannst du konstand nicht beantworten, was so einer der einigen Stärken ist. Gefühlt hast du auch seit Monaten auch keinerlei sachlichen Argumente gebracht. Außer Gegenfragen und Opferrolle gibt es da nichts und ist mit Erbärmlichkeit zu milde umschrieben. was erwartest du eigentlich? Journalisten sind nichts anderes, als ein Querschnitt der Bevölkerung? Normalerweise sogar, da sie in der Lage sind zu rechercheiren sogar dem Durchscnitt überlegen. Wenn also 85 Prozent des deutschen Volkes gegen die AfD sind, wie sollte das bei Journalisten anders sein, vor allem noch, wenn man die Möglichkeit über Faktenchecks hat. Was zum Beispiel sollen für die AfD Journalisten erfinden, wo AfD die Interessen von Arbeitern vertreten sollte, wenn dir höchstpersönlich dazu nichts einfällt? Bleiben wir doch mal bei Atomkraft! Auch in Thüringen würde ein Atomkraftwerk 22 Milliarden kosten, müsste es man versichern, 380 Milliarden. Kosten für Zwischen- und Endlagerung noch obendrauf. Also würde man nur einen einzigen Beschäftigten einstellen um Atommüll zu bewachen, und der ist in 100 000 Jahren noch tötlich, würden ein Arbeitnehmer in 100 000 Jahren 4 Milliarden kosten. Aber lassen wir das mal weg. Baut man ein AKW für Hamburg, läst man es versichern, müßte jeder hamburger für 200 000 Euro Strom kaufen. Eine 5 köpfige Familie nach AfD Vorstellungen, also 1 Million an Energiekosten zahlen, ohen die laufenden Kosten, um Kernenergie zu finanzieren. Die zahlen stimmen nicht, dann nenne mir eine Versicherung die ein KKW billiger versichern würde? Oder man versichert nicht, dann erklärt dem Volk, falls AfD irrt, hat das Volk alleinige Verantwortung zu tragen, genauso wie die Kosten von Klimakatastrophe, wegen Küstenschutz bei enorm steigenden Meeresspiegel, oder bei Milliarden Flüchtlinge dadurch. Kannst du uns auch nur einen AfD Politiker nennen, der falls er sich irrt, die volle Verantwortung dafür übernimmt? AfD läd ja sogar Leute ein vo Umweltausschuss, die Eiszeit vorhersagen. Nur mal die Frage, wie kühlt eine AfD KKWs, wenn Flüsse eingefroren sind? Ich vermute mal, sie verplichten die Millionen Arbeitslose dazu, sich mit Tauchsieder an die Flüsse zu setzen, um das Einfrieren zu verhindern! Aber ich denke mal, sie lassen lieber ihre KKWs hochgehen, als ihre Tauchsieder mit Ökostrom zu betreiben. Ironie off
Tomaner
Beiträge: 7742
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Die Situation in Thüringen 2020

Beitragvon Tomaner » Sa 15. Feb 2020, 03:46

DarkLightbringer hat geschrieben:(15 Feb 2020, 02:07)

Das Konzept der Selbstverharmlosung trägt zur Radikalisierung bei.

Dann nenne doch mal Fakten, für welche Wirtchaftpolitik stehst du, was für Vorteile haben davon arbeitende Bevölkerung? Welche Rentenerwartung hätte ein durchschnittlicher Facharbeiter unter AfD Regierung? Wie will AfD heutige Leistungen unter Tarifverträgen sichern, wenn sie Gewerkschaften auflösen will? Wie will AfD Deutsche Interessen gegenüber Russland, USA, China besser vertreten als, isoliert, als mit EU? Alle AfD ler hier, es wird dazu von AfD Anhängern keine Antworten geben. Liebe AfD Wähler, ihr sollt erst belogen werden, was ihr ja meist noch wollt damit eure Vorurteile bestätigt werden, doch dann werdet ihr noch verarscht.
PeterK
Beiträge: 8161
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Die Situation in Thüringen 2020

Beitragvon PeterK » Sa 15. Feb 2020, 07:33

Politics hat geschrieben:(15 Feb 2020, 00:42)
Durch Wahlergebnisse.

Na, dann schauen wir demnächst gespannt auf die Wahlergebnisse in HH.
Zuletzt geändert von PeterK am Sa 15. Feb 2020, 07:48, insgesamt 1-mal geändert.
PeterK
Beiträge: 8161
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Die Situation in Thüringen 2020

Beitragvon PeterK » Sa 15. Feb 2020, 07:35

Politics hat geschrieben:(15 Feb 2020, 00:49)
Fratzen schreibt man mit tz. ;)

Sieh Dir mal Deine Signatur an.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 14347
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Die Situation in Thüringen 2020

Beitragvon imp » Sa 15. Feb 2020, 07:52

Kritikaster hat geschrieben:(15 Feb 2020, 02:21)

Das ist sie, vollkommen unabhängig davon, ob jemand, der deren Propaganda verbreitet, sich selbst zum "Flügel" zählt, ja sogar unabhängig davon, ob eine solche Person überhaupt AfD-Mitglied ist. Wer kritiklos AfD-"Flügel"-Positionen vertritt, ist ein AfD-Flügel-Propagandist.

Guck dir mal den AFD-Fraktionschef in Arnstadt an. Der paktiert ganz offen mit allen möglichen rechtsradikalen Personen und Vereinen und ist nicht mal beim Flügel. Das geht selbst dem Pressesprecher der Landes-AFD unter Höcke zu weit, dass der es so offen tut. Es macht aber keiner was dagegen.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 14347
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Die Situation in Thüringen 2020

Beitragvon imp » Sa 15. Feb 2020, 07:54

Fun Fact: Keiner der Thüringer Landtagsabgeordneten ist Mitglied der Werteunion, der CDU-Version vom "Flügel", die mal Maaßen als Ministerpräsident vorschlagen wollte.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Zinnamon
Beiträge: 1845
Registriert: Di 16. Jul 2013, 08:03

Re: Die Situation in Thüringen 2020

Beitragvon Zinnamon » Sa 15. Feb 2020, 08:16

imp hat geschrieben:(15 Feb 2020, 07:54)

Fun Fact: Keiner der Thüringer Landtagsabgeordneten ist Mitglied der Werteunion, der CDU-Version vom "Flügel", die mal Maaßen als Ministerpräsident vorschlagen wollte.


Es gibt auch eine Werteunion der Herzen.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 14347
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Die Situation in Thüringen 2020

Beitragvon imp » Sa 15. Feb 2020, 08:19

Zinnamon hat geschrieben:(15 Feb 2020, 08:16)

Es gibt auch eine Werteunion der Herzen.

Tja, under pressure kommen manche auf komische Ideen. Aber 14 Prozent in Thüringen sind umgerechnet 4 Prozent in Hamburg, wenn die dort sowas abziehen würden.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Zinnamon
Beiträge: 1845
Registriert: Di 16. Jul 2013, 08:03

Re: Die Situation in Thüringen 2020

Beitragvon Zinnamon » Sa 15. Feb 2020, 08:28

imp hat geschrieben:(15 Feb 2020, 08:19)

Tja, under pressure kommen manche auf komische Ideen. Aber 14 Prozent in Thüringen sind umgerechnet 4 Prozent in Hamburg, wenn die dort sowas abziehen würden.


Wer würde denn nicht das Wohl diverserser Landesfraktionen und Parteispitzen, die Stabilität und Dynamik Deutschlands gefährden, wenn es darum ginge in Thürigen ein paar Akzente zu setzen, die so vom Wähler nie gewollt waren?

:?:
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 14347
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Die Situation in Thüringen 2020

Beitragvon imp » Sa 15. Feb 2020, 08:32

Zinnamon hat geschrieben:(15 Feb 2020, 08:28)

Wer würde denn nicht das Wohl diverserser Landesfraktionen, Parteispitzen, sowie die Stabilität und Dynamik Deutschlands gefährden, wenn es darum ginge in Thürigen ein paar Akzente zu setzen, die so vom Wähler nie gewollt waren?

:?:

Weniger als sechs Prozent würden das einmal versuchen. Weniger als fünf Prozent würden das zweimal versuchen.
Man lernt ja aus Fehlern, auch aus den ganz dummen.

Inzwischen wird Thüringens derzeit ehemaliger Ministerpräsident von der Identitären Bewegung als "Feind Nummer eins" verfolgt und seine Familie braucht Polizeischutz. Das sind die mit den blauen T-Hemden und gelben Fahnen.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Jessie
Beiträge: 616
Registriert: So 6. Okt 2019, 12:05

Re: Die Situation in Thüringen 2020

Beitragvon Jessie » Sa 15. Feb 2020, 08:35

imp hat geschrieben:(15 Feb 2020, 08:32)


Inzwischen wird Thüringens derzeit ehemaliger Ministerpräsident von der Identitären Bewegung als "Feind Nummer eins" verfolgt und seine Familie braucht Polizeischutz. Das sind die mit den blauen T-Hemden und gelben Fahnen.

Ein mehrtägiger Entrüstungssturm mit mehreren tausend Beiträgen wird jedoch ausbleiben. Wetten?
Benutzeravatar
Zinnamon
Beiträge: 1845
Registriert: Di 16. Jul 2013, 08:03

Re: Die Situation in Thüringen 2020

Beitragvon Zinnamon » Sa 15. Feb 2020, 08:37

Hatte der nicht schon vorher Polizeischutz?
Politics
Beiträge: 1938
Registriert: So 20. Okt 2019, 11:08
Wohnort: Hamburg

Re: Die Situation in Thüringen 2020

Beitragvon Politics » Sa 15. Feb 2020, 08:46

Kritikaster hat geschrieben:(15 Feb 2020, 02:21)

Das ist sie, vollkommen unabhängig davon, ob jemand, der deren Propaganda verbreitet, sich selbst zum "Flügel" zählt, ja sogar unabhängig davon, ob eine solche Person überhaupt AfD-Mitglied ist. Wer kritiklos AfD-"Flügel"-Positionen vertritt, ist ein AfD-Flügel-Propagandist.


Und weiter?
"Ich hasse, was du sagst, aber ich würde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst."

Voltair

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast