Deutsche Bundesländer als Urlaubsländer?

Moderator: Moderatoren Forum 9

In welchen dieser Länder würdet ihr gerne Urlaub machen?

Baden
5
5%
Bayern
14
13%
Berlin
2
2%
Brandenburg
6
5%
Freie Hansestadt Bremen
4
4%
Freie und Hansestadt Hamburg
7
6%
Hessen
2
2%
Mecklenburg-Vorpommern
10
9%
Niedersachsen
5
5%
Nordrhein-Westfalen
4
4%
Rheinland-Pfalz
4
4%
Saarland
3
3%
Sachsen
5
5%
Sachsen-Anhalt
4
4%
Schleswig-Holstein
13
12%
Thüringen
7
6%
Württemberg
5
5%
in einem österreichischen Bundesland
6
5%
in einem Schweizer Kanton
5
5%
 
Abstimmungen insgesamt: 111
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 13098
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Deutsche Bundesländer als Urlaubsländer?

Beitragvon Senexx » Do 19. Mär 2020, 08:35

Lomond hat geschrieben:(19 Mar 2020, 07:23)

Die Kur-Pfalz ist badisch! :thumbup:
Du nix wissen. :D

Der Kurpfälzer unterscheidet deutlich sich vom Badenser und Vorderösterreichern. Letztgenannte sind ihm meist egal, Erstgenannter verhasst.

Ihre Dialekte aber schmerzen ihm in den Ohren. Ihre Verhaltensart, ihr zutiefst bauernhaftes Wesen, ist für ihn völlig inakzeptabel.
Niemals "copy+paste". ALLES selbst verfasst.
Trollposts, ad-personam und Spam werden ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Was kümmert es eine Eiche, wenn sich... kratzt?
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 6769
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 10:05

Re: Deutsche Bundesländer als Urlaubsländer?

Beitragvon jorikke » Do 19. Mär 2020, 08:41

Vergleicht man die tatsächlichen Gäste-Übernachtungen der einzelnen Bundesländer mit den diesigen Ergebnissen, kann die einzige Erkenntnis nur in der Wirklichkeits Diskrepanz liegen. Der hiesige Klüngel ist schon was besonderes.
Wenn das an zweiter Stelle liegende Bundesland BW hier unter ferner liefen stattfindet, mag das auch an der manipulativen Merkwürdigkeit der Fragestellung liegen.
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 6769
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 10:05

Re: Deutsche Bundesländer als Urlaubsländer?

Beitragvon jorikke » Do 19. Mär 2020, 08:41

Vergleicht man die tatsächlichen Gäste-Übernachtungen der einzelnen Bundesländer mit den diesigen Ergebnissen, kann die einzige Erkenntnis nur in der Wirklichkeits Diskrepanz liegen. Der hiesige Klüngel ist schon was besonderes.
Wenn das an zweiter Stelle liegende Bundesland BW hier unter ferner liefen stattfindet, mag das auch an der manipulativen Merkwürdigkeit der Fragestellung liegen.
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10870
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 02:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Deutsche Bundesländer als Urlaubsländer?

Beitragvon Lomond » Do 19. Mär 2020, 09:18

Falls es jemand interessiert: :cool:

Die Entstehung Baden-Württembergs war in vielerlei Hinsicht einmalig:

Bis heute ist das "Bindestrich-Land" das einzige Beispiel, bei dem die Bevölkerung erfolgreich über die Neugliederung abstimmte. Mehr als vier Jahre lang hatten die Altbadener leidenschaftlich gegen den Zusammenschluss gekämpft. Sie fürchteten den "schwäbischen Imperialismus". Die badische Eigenständigkeit sollte ihrer Meinung nach gewahrt bleiben.


Mehr dazu: https://www.lpb-bw.de/entstehung-baden-wuerttembergs
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10870
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 02:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Deutsche Bundesländer als Urlaubsländer?

Beitragvon Lomond » Do 19. Mär 2020, 09:20

Senexx hat geschrieben:(19 Mar 2020, 08:35)

Der Kurpfälzer unterscheidet deutlich sich vom Badenser


Die Kurpfälzer sind selber Badenser, ob sie das wollen oder nicht! :D

Im übrigen Lande Baden aber gibt es nur nette vernünftige Badener - und keine doofen Badenser! :cool:
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 13098
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Deutsche Bundesländer als Urlaubsländer?

Beitragvon Senexx » Do 19. Mär 2020, 09:51

Lomond hat geschrieben:(19 Mar 2020, 09:20)

Die Kurpfälzer sind selber Badenser, ob sie das wollen oder nicht! :D

Im übrigen Lande Baden aber gibt es nur nette vernünftige Badener - und keine doofen Badenser! :cool:


Kurpfälzer haben historisch, sprachlich, von der Denkweise nichts mit Badensern gemeinsam.

Die Tatsache, dass Napoleon die Kurpfalz zerschlagen und die rechtsrheinischen Teile an die Gauner in Karlsruhe als Judaslohn gegeben hat, ändert daran nichts.
Niemals "copy+paste". ALLES selbst verfasst.
Trollposts, ad-personam und Spam werden ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Was kümmert es eine Eiche, wenn sich... kratzt?
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10870
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 02:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Deutsche Bundesländer als Urlaubsländer?

Beitragvon Lomond » Do 19. Mär 2020, 11:49

Senexx hat geschrieben:(19 Mar 2020, 09:51)

Kurpfälzer haben historisch, sprachlich, von der Denkweise nichts mit Badensern gemeinsam.


Mit anderen Worten: Sie haben also mit sich selber nix gemein! :D :cool:
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 39386
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Deutsche Bundesländer als Urlaubsländer?

Beitragvon JJazzGold » Do 19. Mär 2020, 12:44

jorikke hat geschrieben:(19 Mar 2020, 08:41)

Vergleicht man die tatsächlichen Gäste-Übernachtungen der einzelnen Bundesländer mit den diesigen Ergebnissen, kann die einzige Erkenntnis nur in der Wirklichkeits Diskrepanz liegen. Der hiesige Klüngel ist schon was besonderes.
Wenn das an zweiter Stelle liegende Bundesland BW hier unter ferner liefen stattfindet, mag das auch an der manipulativen Merkwürdigkeit der Fragestellung liegen.


Offen gestanden habe ich Bayern meine Stimme gegeben. Hier zu wohnen ist wie Urlaub. ;)
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 21533
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Deutsche Bundesländer als Urlaubsländer?

Beitragvon Teeernte » Do 19. Mär 2020, 14:06

Magdeburg -
Nach benachbarten Ländern wie Brandenburg, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern will nun auch Sachsen-Anhalt UrlauberAnzeige nach Hause schicken. Hotels, Pensionen und Herbergen dürfen ab sofort keine Touristen mehr beherbergen. Einen entsprechenden Erlass hat das Sozialministerium am Donnerstagmittag in Kraft gesetzt. Dadurch soll die Ausbreitung des Coronavirus eingedämmt werden.

Betreiber von Beherbergungsbetrieben dürfen keine Touristen mehr aufnehmen. Dienstreisende dürfen hingegen weiter einchecken. Bereits im Land befindliche Urlauber müssen Sachsen-Anhalt bis Ablauf des 21. März verlassen haben, also spätestens in der Nacht zu Sonntag.


Da kann man sich nur noch in eine Datsche einmieten...
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 17158
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Deutsche Bundesländer als Urlaubsländer?

Beitragvon Billie Holiday » Do 19. Mär 2020, 17:07

JJazzGold hat geschrieben:(19 Mar 2020, 12:44)

Offen gestanden habe ich Bayern meine Stimme gegeben. Hier zu wohnen ist wie Urlaub. ;)


:D ich habe für S-H gestimmt mit dem gleichen Hintergedanken.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 39386
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Deutsche Bundesländer als Urlaubsländer?

Beitragvon JJazzGold » Do 19. Mär 2020, 17:28

Billie Holiday hat geschrieben:(19 Mar 2020, 17:07)

:D ich habe für S-H gestimmt mit dem gleichen Hintergedanken.


:D :thumbup:
Ist es nicht schön, wenn man das Bundesland in dem man wohnt, so schätzt?
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 7781
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Deutsche Bundesländer als Urlaubsländer?

Beitragvon Vongole » Do 19. Mär 2020, 18:10

JJazzGold hat geschrieben:(19 Mar 2020, 17:28)

:D :thumbup:
Ist es nicht schön, wenn man das Bundesland in dem man wohnt, so schätzt?

Ja, muss super sein. :( :D
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 39386
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Deutsche Bundesländer als Urlaubsländer?

Beitragvon JJazzGold » Do 19. Mär 2020, 18:26

Vongole hat geschrieben:(19 Mar 2020, 18:10)

Ja, muss super sein. :( :D


Ich schätze, das geht vielen Bundeslandbewohnern ähnlich.
Wenn ich mir z.B. Jorikkes Verteidigung von B-W so anschaue. ;)
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 7781
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Deutsche Bundesländer als Urlaubsländer?

Beitragvon Vongole » Do 19. Mär 2020, 18:34

JJazzGold hat geschrieben:(19 Mar 2020, 18:26)

Ich schätze, das geht vielen Bundeslandbewohnern ähnlich.
Wenn ich mir z.B. Jorikkes Verteidigung von B-W so anschaue. ;)

Bestimmt. ;)
Ich wäre jetzt wirklich lieber zu Hause, da sähe die Welt trotz des ganzen Schiets gerade irgendwie besser aus.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 30113
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Deutsche Bundesländer als Urlaubsländer?

Beitragvon H2O » Do 19. Mär 2020, 19:24

Ich kann die an den Tag gelegte Heimatliebe verstehen. Da gibt es Freundschaften und Familie, die man nicht missen möchte. Mir geht das im Grunde auch so... nur ist meine Familie locker verstreut in Deutschland zu Hause. Und nun wohne ich in Pommern, das es nicht zum Bundesland gebracht hat, sondern zur Wojewodschaft in Polen. Auch dort wohnen nette Leute... und nachdem die Grenzen nach Deutschland durch die Coronaseuche hochgezogen wurde, finde ich Pommern ganz großartig. Mal sehen, wann die Grenzen wieder durchlässig sind!
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 39386
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Deutsche Bundesländer als Urlaubsländer?

Beitragvon JJazzGold » Do 19. Mär 2020, 19:48

Vongole hat geschrieben:(19 Mar 2020, 18:34)

Bestimmt. ;)
Ich wäre jetzt wirklich lieber zu Hause, da sähe die Welt trotz des ganzen Schiets gerade irgendwie besser aus.


Das kann ich gut nachvollziehen. Wäre die Sache vor meinem Renteneintritt passiert, wäre ich auch nach Bayern gegangen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 39386
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Deutsche Bundesländer als Urlaubsländer?

Beitragvon JJazzGold » Do 19. Mär 2020, 19:52

H2O hat geschrieben:(19 Mar 2020, 19:24)

Ich kann die an den Tag gelegte Heimatliebe verstehen. Da gibt es Freundschaften und Familie, die man nicht missen möchte. Mir geht das im Grunde auch so... nur ist meine Familie locker verstreut in Deutschland zu Hause. Und nun wohne ich in Pommern, das es nicht zum Bundesland gebracht hat, sondern zur Wojewodschaft in Polen. Auch dort wohnen nette Leute... und nachdem die Grenzen nach Deutschland durch die Coronaseuche hochgezogen wurde, finde ich Pommern ganz großartig. Mal sehen, wann die Grenzen wieder durchlässig sind!



In Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern schmeisst man jetzt auch die Gäste raus. Den Urlaub in anderen Bundesländern werden wie wohl alle für eine Weile verschieben müssen. ;)
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 30113
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Deutsche Bundesländer als Urlaubsländer?

Beitragvon H2O » Do 19. Mär 2020, 20:16

JJazzGold hat geschrieben:(19 Mar 2020, 19:52)

In Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern schmeisst man jetzt auch die Gäste raus. Den Urlaub in anderen Bundesländern werden wie wohl alle für eine Weile verschieben müssen. ;)


Diese "Entzerrungsmaßnahmen" kann ich völlig verstehen. Wie will eine Verwaltung durchblicken, wer wo wann mit wem Kontakt hatte. Das können wir uns wieder leisten, wenn ein eingeschwungener Gesundheitszustand wieder erreicht wurde. Ich lebe hier angemeldet auf dem platten Lande, wo sich Füchse und Hasen "Gute Nacht" sagen. Dahin verirrt sich ein Coronavirus nur völlig unabsichtlich! Und jetzt ist es da noch stiller!
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 39386
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Deutsche Bundesländer als Urlaubsländer?

Beitragvon JJazzGold » Do 19. Mär 2020, 21:21

H2O hat geschrieben:(19 Mar 2020, 20:16)

Diese "Entzerrungsmaßnahmen" kann ich völlig verstehen. Wie will eine Verwaltung durchblicken, wer wo wann mit wem Kontakt hatte. Das können wir uns wieder leisten, wenn ein eingeschwungener Gesundheitszustand wieder erreicht wurde. Ich lebe hier angemeldet auf dem platten Lande, wo sich Füchse und Hasen "Gute Nacht" sagen. Dahin verirrt sich ein Coronavirus nur völlig unabsichtlich! Und jetzt ist es da noch stiller!


Das ist mir auch aufgefallen, es ist wesentlich stiller geworden, obwohl es hier auf dem nicht ganz so platten Land ohnehin recht ruhig ist. Die Leute halten sich an die Vorgaben.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 23381
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Deutsche Bundesländer als Urlaubsländer?

Beitragvon Skull » Fr 20. Mär 2020, 13:45

Skull hat geschrieben:(19 Mar 2020, 07:45)

Bin gerade in Sachsen-Anhalt. Urlaub vom Corona-Generve.

Bin nun im Bundesland der Freien Hansestadt Hamburg.

Hier nervt es.

Werde mich baldigst wieder davon machen.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke

Zurück zu „9. Offenes Forum - Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste