Das Virus und der Urlaub

Moderator: Moderatoren Forum 9

Meine Reisepläne

Umfrage endete am Mi 11. Mär 2020, 19:55

1. Ich habe noch nichts gebucht und warte ab
3
23%
2. Ich habe gebucht und werde die Reise antreten.
5
38%
3 Ich habe gebucht und werde die Reise stornieren.
4
31%
4. Ich verreise in diesem Jahr nicht.
1
8%
 
Abstimmungen insgesamt: 13
Senexx

Re: Das Virus und der Urlaub

Beitragvon Senexx » Di 11. Aug 2020, 22:00

Das war voraussehbar.
Benutzeravatar
streicher
Moderator
Beiträge: 2719
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Das Virus und der Urlaub

Beitragvon streicher » Di 11. Aug 2020, 22:13

H2O hat geschrieben:(10 Aug 2020, 21:50)

Ein schrecklicher Gedanke. daß man bei der Gelegenheit die Großmutter ins Verderben stürzen könnte. Aber ihnen traue ich zu, daß sie es an Vorsichtsmaßnahmen nicht fehlen lassen... und seinem Schicksal entgeht auch dann niemand. Großeltern freuen sich meist doch "ein Loch in den Strumpf", wenn Kinder und Enkel um sie herum sind.
Auch das ist Lebensqualität, die meine Frau und ich zur Zeit genießen.
Allerdings. Man fährt überall sozusagen mit einem Damoklesschwert im Nacken hin. Aber wir haben dort ein exzellentes Plätzchen gefunden. Von daher konnten wir es doch genießen.
Wenn man einfach an seinem Ort bleiben kann, und sich dabei bestens erholen, ist das natürlich eine sichere und schöne Situation. Das ist großes Glück. :)
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 15993
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30
Benutzertitel: Dialoganbieter

Re: Das Virus und der Urlaub

Beitragvon Sören74 » Mi 12. Aug 2020, 17:40

streicher hat geschrieben:(11 Aug 2020, 22:13)

Allerdings. Man fährt überall sozusagen mit einem Damoklesschwert im Nacken hin. Aber wir haben dort ein exzellentes Plätzchen gefunden. Von daher konnten wir es doch genießen.
Wenn man einfach an seinem Ort bleiben kann, und sich dabei bestens erholen, ist das natürlich eine sichere und schöne Situation. Das ist großes Glück. :)


Man sollte sich nicht der Illusion hingeben, dass ein 100%iges Verbleiben an seinen (Wohn-)Ort dem menschlichen Bedürfnis nach Exploration und Reiselust entspricht, noch unsere Wirtschaftskraft auf Dauer erhaltbar wäre. Alle die hier einen 100%igen Verzicht auf Urlaubsreisen fordern, sollten auch sagen, wie man die fehlenden Umsätze kompensieren soll.
Benutzeravatar
Milady de Winter
Beiträge: 14714
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: Das Virus und der Urlaub

Beitragvon Milady de Winter » Mi 12. Aug 2020, 18:21

Sören74 hat geschrieben:(12 Aug 2020, 17:40)

Man sollte sich nicht der Illusion hingeben, dass ein 100%iges Verbleiben an seinen (Wohn-)Ort dem menschlichen Bedürfnis nach Exploration und Reiselust entspricht, noch unsere Wirtschaftskraft auf Dauer erhaltbar wäre. Alle die hier einen 100%igen Verzicht auf Urlaubsreisen fordern, sollten auch sagen, wie man die fehlenden Umsätze kompensieren soll.

Seit wann sind wir für fehlende Umsätze in irgendwelchen Urlaubsregionen verantwortlich? Und richte bitte Deinen Blick auch mal in Richtung Länder wie die USA, deren durchgeknallter Präsi es EU Bürgern nicht mal erlaubt, einzureisen, wenn sie das wollten. Es steht und fällt hier nicht alles nur mit einer Reisewarnung der Bundesregierung. Wenn es nach der großen Ferienwelle weiter steigende Fallzahlen gibt, und eventuell dann wieder eine Art Lockdown der Geschäfte und Restaurants ins Haus steht: wie sieht es denn dann mit den fehlenden Umsätzen aus, hm? Und wer trägt dafür dann die Verantwortung? Face it: in Ländern wie Bulgarien und deren Goldstrand oder Malle, wo sie bereits die Notbremse gezogen haben, gibt man den Touris dann genauso die Schuld wie hier, wenn sich das Virus aufgrund von Fehlverhalten dort wieder ausbreitet. Die betrifft es auch. Und Du glaubst ja nicht ernsthaft, dass Spanien die goldene Gans Ballermann in der Hauptsaison dicht machen würde, wenn ihnen nicht schon wieder der Stift geht.
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 15993
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30
Benutzertitel: Dialoganbieter

Re: Das Virus und der Urlaub

Beitragvon Sören74 » Mi 12. Aug 2020, 18:43

Milady de Winter hat geschrieben:(12 Aug 2020, 18:21)

Seit wann sind wir für fehlende Umsätze in irgendwelchen Urlaubsregionen verantwortlich? Und richte bitte Deinen Blick auch mal in Richtung Länder wie die USA, deren durchgeknallter Präsi es EU Bürgern nicht mal erlaubt, einzureisen, wenn sie das wollten. Es steht und fällt hier nicht alles nur mit einer Reisewarnung der Bundesregierung. Wenn es nach der großen Ferienwelle weiter steigende Fallzahlen gibt, und eventuell dann wieder eine Art Lockdown der Geschäfte und Restaurants ins Haus steht: wie sieht es denn dann mit den fehlenden Umsätzen aus, hm? Und wer trägt dafür dann die Verantwortung? Face it: in Ländern wie Bulgarien und deren Goldstrand oder Malle, wo sie bereits die Notbremse gezogen haben, gibt man den Touris dann genauso die Schuld wie hier, wenn sich das Virus aufgrund von Fehlverhalten dort wieder ausbreitet. Die betrifft es auch. Und Du glaubst ja nicht ernsthaft, dass Spanien die goldene Gans Ballermann in der Hauptsaison dicht machen würde, wenn ihnen nicht schon wieder der Stift geht.


Milady, es geht darum, Zusammenhänge zu verstehen, und das Verhaltensänderungen Einfluss auf Menschen in einem ganz anderen Land oder gar Kontinent haben können. Das ist beim Thema Ressourcenverbrauch so, das ist erst Recht beim Thema Klimawandel so, aber das ist genauso bei unserem Urlaubsverhalten der Fall. Im übrigen ist der Sachverhalt beiweiten nicht so einfach gestrickt, dass man sagen kann, weil es Urlaubsreisen ins Ausland gibt, gibt es bald einen Lockdown bei uns. Das Wichtigste bleibt immer noch die AHA-Regel, egal ob Du Dich in Deutschland oder im Ausland befindest. Hast Du übrigens mal geschaut, wo die meisten Infektionen bisher aus dem Ausland in Deutschland herkamen? Aus dem Kosovo. Sehr typisches Urlaubsland. ;)
Benutzeravatar
streicher
Moderator
Beiträge: 2719
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Das Virus und der Urlaub

Beitragvon streicher » Mi 12. Aug 2020, 20:55

Sören74 hat geschrieben:(12 Aug 2020, 17:40)

Man sollte sich nicht der Illusion hingeben, dass ein 100%iges Verbleiben an seinen (Wohn-)Ort dem menschlichen Bedürfnis nach Exploration und Reiselust entspricht, noch unsere Wirtschaftskraft auf Dauer erhaltbar wäre. Alle die hier einen 100%igen Verzicht auf Urlaubsreisen fordern, sollten auch sagen, wie man die fehlenden Umsätze kompensieren soll.

Jedenfalls gehöre ich nicht zu denen, die das fordern. Allerdings verstehe ich auch die, die in dieser Zeit neue Reiseziele entdecken oder ihre Urlaube neu ausgestalten.
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
Milady de Winter
Beiträge: 14714
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: Das Virus und der Urlaub

Beitragvon Milady de Winter » Mi 12. Aug 2020, 21:06

Sören74 hat geschrieben:(12 Aug 2020, 18:43)

Milady, es geht darum, Zusammenhänge zu verstehen, und das Verhaltensänderungen Einfluss auf Menschen in einem ganz anderen Land oder gar Kontinent haben können. Das ist beim Thema Ressourcenverbrauch so, das ist erst Recht beim Thema Klimawandel so, aber das ist genauso bei unserem Urlaubsverhalten der Fall. Im übrigen ist der Sachverhalt beiweiten nicht so einfach gestrickt, dass man sagen kann, weil es Urlaubsreisen ins Ausland gibt, gibt es bald einen Lockdown bei uns.

Das hab ich auch nicht behauptet. Ebenso wenig, wie ich behauptet habe, dass alle Urlauber das Virus einschleppen. Ich verstehe wirtschaftliche Zusammenhänge sehr gut, glaub mir, aber ich habe auch gesehen, was ich bislang nur aus Filmen kannte: wie ein Virus die gesamte Weltwirtschaft lahmlegt. Und zwar in NO TIME. Daher ist in meinen Augen hier Abwägen angebracht. Ich nehme an, diesen Zusammenhang erkennst auch Du.

Das Wichtigste bleibt immer noch die AHA-Regel, egal ob Du Dich in Deutschland oder im Ausland befindest. Hast Du übrigens mal geschaut, wo die meisten Infektionen bisher aus dem Ausland in Deutschland herkamen? Aus dem Kosovo. Sehr typisches Urlaubsland. ;)

Hihihi... ja... tatsächlich sehr typisches Urlaubsland, und zwar für Kosovaren. Schon mal drüber nachgedacht, dass sehr viele hier lebende Kosovaren, Albaner, Serben etc. ihre Ferien im Heimatland oder Land ihrer Familie verbringen? Ich kenne eine ganze Menge. Weißt Du, wie viele Infizierte aus dem Kosovo neu eingereiste Bürger und wie viele davon Reiserückkehrer sind?
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 5430
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Das Virus und der Urlaub

Beitragvon TheManFromDownUnder » Do 13. Aug 2020, 09:11

Sören74 hat geschrieben:(12 Aug 2020, 17:40)

Man sollte sich nicht der Illusion hingeben, dass ein 100%iges Verbleiben an seinen (Wohn-)Ort dem menschlichen Bedürfnis nach Exploration und Reiselust entspricht, noch unsere Wirtschaftskraft auf Dauer erhaltbar wäre. Alle die hier einen 100%igen Verzicht auf Urlaubsreisen fordern, sollten auch sagen, wie man die fehlenden Umsätze kompensieren soll.


Dem stimme ich voll zu.

Wir Aussies sind unter Hausarest, niemand kommt rein und keiner darf raus. Und wohin auch? Keiner laesst uns rein. NZ dicht, Suedostasien dicht und in die USA wollen sowieso nur Lebensmuede und Europa? eventuell aber keine Fluege ausser Emirates und unbezahlbar.

Ja selbst innerhal im eigenen Land durfen wir nicht ueberall hin. Ich lebe in Queensland und ausser in die NT, SA und WA kann ich nirgendwo hin. NSW und VIcC dicht. Man darf zwar aber bei Rueckkehr 14 Tage auf eigene Kosten Quarantaen! $ 2500 pro Person.

Auf Dauer ist das alles nicht machbar.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49217
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Das Virus und der Urlaub

Beitragvon Tom Bombadil » Do 13. Aug 2020, 09:58

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(13 Aug 2020, 09:11)

Auf Dauer ist das alles nicht machbar.

Deswegen müssen ja auch die Infektionszahlen wieder runter und das schafft man nicht, wenn man die Leute in Urlaub fahren lässt, wo viele dann keinerlei Regeln mehr befolgen. Man müsste wirklich mal untersuchen, wie hoch der Vollhonk-Anteil in unserer angeblich so hoch stehenden Zivilisation wirklich ist. Vllt. wären die Einschaltquoten von Sendern wie RTL2 ein geeignetes Maß!?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 5430
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Das Virus und der Urlaub

Beitragvon TheManFromDownUnder » Do 13. Aug 2020, 11:42

Tom Bombadil hat geschrieben:(13 Aug 2020, 09:58)

Deswegen müssen ja auch die Infektionszahlen wieder runter und das schafft man nicht, wenn man die Leute in Urlaub fahren lässt, wo viele dann keinerlei Regeln mehr befolgen. Man müsste wirklich mal untersuchen, wie hoch der Vollhonk-Anteil in unserer angeblich so hoch stehenden Zivilisation wirklich ist. Vllt. wären die Einschaltquoten von Sendern wie RTL2 ein geeignetes Maß!?


Alles richtig,
Aber wenn ich sehe was jetzt in NZ passiert das ist sorgniserregend. 130 Tage keine Neuinfektionen, keine Besucher von Ausserhalb und ploetzlich ein unerklaerlicher Infektionsherd. Erst waren es 4 und heute sind es 13 und morgen.......
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49217
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Das Virus und der Urlaub

Beitragvon Tom Bombadil » Do 13. Aug 2020, 13:45

Das zeigt, dass Corona auch in NZ nicht "ausgerottet" war sondern unentdeckt bleiben konnte, das Virus ist heimtückisch.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 34426
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Das Virus und der Urlaub

Beitragvon H2O » Do 13. Aug 2020, 20:58

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(13 Aug 2020, 11:42)

Alles richtig,
Aber wenn ich sehe was jetzt in NZ passiert das ist sorgniserregend. 130 Tage keine Neuinfektionen, keine Besucher von Ausserhalb und ploetzlich ein unerklaerlicher Infektionsherd. Erst waren es 4 und heute sind es 13 und morgen.......


Bei "keine Besucher von außerhalb" wäre ich mißtrauischer. Keine Segler, die kurz mal eben an Land gehen, Proviant kaufen und wieder verschwinden? Ihr Wort "Herd" ist dafür ein möglicher Hinweis. Und, wie wir auch gelernt haben, müßten diese Segler sich noch nicht einmal krank fühlen.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 11077
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: Make Saxony great again

Re: Das Virus und der Urlaub

Beitragvon Quatschki » Do 13. Aug 2020, 23:10

H2O hat geschrieben:(13 Aug 2020, 20:58)

Bei "keine Besucher von außerhalb" wäre ich mißtrauischer. Keine Segler, die kurz mal eben an Land gehen, Proviant kaufen und wieder verschwinden? Ihr Wort "Herd" ist dafür ein möglicher Hinweis. Und, wie wir auch gelernt haben, müßten diese Segler sich noch nicht einmal krank fühlen.

Nicht nur Segler, auch Frachter.
https://www.marinetraffic.com/en/ais/ho ... 0.4/zoom:5

Kein Land ist heute mehr autark.
Und auf https://de.flightaware.com/ kann man auch sehen, dass einzelne Flugzeuge unterwegs sind.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 10147
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Links oben, unten rechts
Wohnort: Deutschland drunter & drüber

Re: Das Virus und der Urlaub

Beitragvon unity in diversity » Fr 14. Aug 2020, 01:09

Tom Bombadil hat geschrieben:(13 Aug 2020, 13:45)

Das zeigt, dass Corona auch in NZ nicht "ausgerottet" war sondern unentdeckt bleiben konnte, das Virus ist heimtückisch.

Hat jemand Kenntnis, wie lange das Virus im Abwasser überlebt und ob es alle Filter und Reinigungsstufen einer Kläranlagen überwinden kann?
Dann käme es anschließend aus dem Wasserhahn und eine einfache Sache, wie Handhygiene, geht nur mit abgekochtem Wasser.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 5430
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Das Virus und der Urlaub

Beitragvon TheManFromDownUnder » Fr 14. Aug 2020, 02:00

H2O hat geschrieben:(13 Aug 2020, 20:58)

Bei "keine Besucher von außerhalb" wäre ich mißtrauischer. Keine Segler, die kurz mal eben an Land gehen, Proviant kaufen und wieder verschwinden? Ihr Wort "Herd" ist dafür ein möglicher Hinweis. Und, wie wir auch gelernt haben, müßten diese Segler sich noch nicht einmal krank fühlen.


Absolut unwahrscheinlich. NZ liegt viel zu abgelegen und der Pazifik ist nicht die Ostsee. So kurz an Land gehen, einkaufen und wieder verschwinden ist in eine lustige Vorstellung.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 5430
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Das Virus und der Urlaub

Beitragvon TheManFromDownUnder » Fr 14. Aug 2020, 02:06

Quatschki hat geschrieben:(13 Aug 2020, 23:10)

Nicht nur Segler, auch Frachter.
https://www.marinetraffic.com/en/ais/ho ... 0.4/zoom:5

Kein Land ist heute mehr autark.
Und auf https://de.flightaware.com/ kann man auch sehen, dass einzelne Flugzeuge unterwegs sind.


Besatzungen von Frachtschiffen duerfen zur Zeit nicht an Land, sie muessen auf dem Schiff bleiben. Sobald sie das Schiff verlassen wuerden, muessten sie wie jeder andere Einreisende 14 Tag in Quarantaene und sich von Bord schleichen geht nicht weil sie durch eine Zoll und Quarantaene Station muessen, das nicht nur in Corona Zeiten. NZ und Australien haben sehr strenge Bio Security Massnahmen in allen Flug und Seehaefen.

Und natuerlich sind Flugzeuge unterwegs aber jeder der auf einem internationalen Flug landet muss in Quarantaene. Das gleiche gilt fuer die Flight Crews auch von Cargo Planes.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 34426
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Das Virus und der Urlaub

Beitragvon H2O » Fr 14. Aug 2020, 07:52

Quatschki hat geschrieben:(13 Aug 2020, 23:10)

Nicht nur Segler, auch Frachter.
https://www.marinetraffic.com/en/ais/ho ... 0.4/zoom:5

Kein Land ist heute mehr autark.
Und auf https://de.flightaware.com/ kann man auch sehen, dass einzelne Flugzeuge unterwegs sind.


Ja, Frachter würde ich da nicht vermuten; die brauchen doch ordentliche Hafenanlagen... und da ist Quarantäne vermutlich mit vertretbarem Aufwand möglich. Neuseeland liegt in einer ziemlich großen Wasserfläche. Schaffen das Private Kleinflugzeuge? Dann sind diese Flugzeuge natürlich auch ein Einfallstor! Ich habe auch gar keine rechte Vorstellung von der Abwehrbereitschaft Neuseelands, also militärische Luftüberwachung und weiträumige Seeüberwachung.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 5430
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Das Virus und der Urlaub

Beitragvon TheManFromDownUnder » Fr 14. Aug 2020, 11:50

H2O hat geschrieben:(14 Aug 2020, 07:52)

Ja, Frachter würde ich da nicht vermuten; die brauchen doch ordentliche Hafenanlagen... und da ist Quarantäne vermutlich mit vertretbarem Aufwand möglich. Neuseeland liegt in einer ziemlich großen Wasserfläche. Schaffen das Private Kleinflugzeuge? Dann sind diese Flugzeuge natürlich auch ein Einfallstor! Ich habe auch gar keine rechte Vorstellung von der Abwehrbereitschaft Neuseelands, also militärische Luftüberwachung und weiträumige Seeüberwachung.


Siehe meine Postings auf deine Vermutung.

Geht die Fantasie mit dir durch?

Schau dir auf der Landkarte an wo NZ liegt. Ein B 737 Jet von sydney nach auckland braucht 2.5 Stunden! Ein Kleinflugzeug schafft nicht die Distanz noch kann es ungehindert in den Luftraum eines anderes landes eindringen. Und wozu. Mal schnell landen und im Pub ein paar Bier zu trinken. Die Locals wuerden sowieso dich hopsnehmen wenn du auf einem airstrip unangemeldet landest. Passier aber nicht denn dein Kleinflugzeug wassert halfway in der Tasman Sea (wenn von australien aus kommend) und im Osten!!!!! Pacific... Next stop Hawaii
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 34426
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Das Virus und der Urlaub

Beitragvon H2O » Fr 14. Aug 2020, 12:12

Tja, dann hat Tom Bombadil eben Recht, und der hinterlistige Virus hat hinter einer Hecke auf arglose Neuseeländer gewartet. Alles andere müssen wir also ausschließen. Bisher hieß es, daß der Virus nach 20 Tagen ohne Wirt verspielt hat.
Benutzeravatar
NicMan
Moderator
Beiträge: 1982
Registriert: Fr 23. Sep 2016, 12:27
Benutzertitel: Statistiker und Epistemologe

Re: Das Virus und der Urlaub

Beitragvon NicMan » Fr 14. Aug 2020, 12:16

Tom Bombadil hat geschrieben:(13 Aug 2020, 13:45)

Das zeigt, dass Corona auch in NZ nicht "ausgerottet" war sondern unentdeckt bleiben konnte, das Virus ist heimtückisch.


Ich fand diese Annahme einer "Ausrottung" anhand von fehlenden positiven Testnachweisen schon immer merkwürdig. Wir haben doch gleich zu Beginn der Pandemie gelernt, dass es eine hohe Dunkelziffer im Vergleich zu den offiziellen Zahlen gibt (meist etwa um den Faktor 5-10) und dass viele Erkrankungen und Übertragungen ohne Symptome von statten gehen. Genau diese Eigenschaft hat ja erst zu dieser massiven Ausbreitung führen können.
"In God we trust, all others bring data." –William Edwards Deming (1900-1993)

Zurück zu „9. Offenes Forum - Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast