Mobile Aushangwand für Informationen? (Kommunikationsguerilla etc.)

Moderator: Moderatoren Forum 9

Tobias Claren
Beiträge: 8
Registriert: Mo 21. Aug 2017, 23:03

Mobile Aushangwand für Informationen? (Kommunikationsguerilla etc.)

Beitragvon Tobias Claren » So 27. Okt 2019, 16:15

Hallo.

Wie könnte man möglichst mobil, also zusammen klapp/roll/faltbar, Informationen aushängen.
Wind ist an öffentlichen Orten natürlich auch ein Problem.
Ist es ein Netz geht der Wind durch, aber durch Ausdrucke schließt sich das Netz, also auch kein echter Unterschied.
Eine Fläche kann man natürlich auch noch Dual Use zur Aufprojektion nutzen.
Ein Transport ohne Auto, z.B. mit dem Roller wäre das was Ich hier als"mobil" bezeichne.
So wie ein Tisch für 6 Personen eine Rolle in einer Hülle, ähnlich eines Statives ist.

Es gab wohl mal jemand mit einer "Wand" aus Pappe auf der Domplatte in Köln.
Keine Ahnung wie der das gemacht hat (Wind, Regen, Transport...), aber Pappe :? .
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 10794
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sibirien

Re: Mobile Aushangwand für Informationen? (Kommunikationsguerilla etc.)

Beitragvon Misterfritz » So 27. Okt 2019, 16:18

Tobias Claren hat geschrieben:(27 Oct 2019, 16:15)

Hallo.

Wie könnte man möglichst mobil, also zusammen klapp/roll/faltbar, Informationen aushängen.
Wind ist an öffentlichen Orten natürlich auch ein Problem.
Ist es ein Netz geht der Wind durch, aber durch Ausdrucke schließt sich das Netz, also auch kein echter Unterschied.
Eine Fläche kann man natürlich auch noch Dual Use zur Aufprojektion nutzen.
Ein Transport ohne Auto, z.B. mit dem Roller wäre das was Ich hier als"mobil" bezeichne.
So wie ein Tisch für 6 Personen eine Rolle in einer Hülle, ähnlich eines Statives ist.

Es gab wohl mal jemand mit einer "Wand" aus Pappe auf der Domplatte in Köln.
Keine Ahnung wie der das gemacht hat (Wind, Regen, Transport...), aber Pappe :? .
Bauzaunplane und Tapiziertisch.
Tobias Claren
Beiträge: 8
Registriert: Mo 21. Aug 2017, 23:03

Re: Mobile Aushangwand für Informationen? (Kommunikationsguerilla etc.)

Beitragvon Tobias Claren » So 27. Okt 2019, 16:31

Ich soll einen Tapeziertisch vertikal aufstellen? Und wo soll Ich da die Bauzaunplane aufhängen?
Ich suche nur etwas um Plakate aufzuhängen, dass Ich ohne Auto transportieren kann.
Einen Tisch suche Ich nicht. Ein Tapeziertisch wäre auch nicht gerade Mobil. Als Tisch habe ich einen Roll/Falt-Tisch. Da gibt es ja Lösungen.

Und Ich kann natürlich auch keine einfache Plane an einer Hauswand aufhängen.
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 15769
Registriert: Di 3. Jun 2008, 07:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Mobile Aushangwand für Informationen? (Kommunikationsguerilla etc.)

Beitragvon Umetarek » So 27. Okt 2019, 16:35

Tobias Claren hat geschrieben:(27 Oct 2019, 16:31)

Ich soll einen Tapeziertisch vertikal aufstellen? Und wo soll Ich da die Bauzaunplane aufhängen?
Ich suche nur etwas um Plakate aufzuhängen, dass Ich ohne Auto transportieren kann.
Einen Tisch suche Ich nicht. Ein Tapeziertisch wäre auch nicht gerade Mobil. Als Tisch habe ich einen Roll/Falt-Tisch. Da gibt es ja Lösungen.

Und Ich kann natürlich auch keine einfache Plane an einer Hauswand aufhängen.

Bauzaunplanen kann man recht einfach an Zäunen (wie der Name sagt) aufhängen.
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 10794
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sibirien

Re: Mobile Aushangwand für Informationen? (Kommunikationsguerilla etc.)

Beitragvon Misterfritz » So 27. Okt 2019, 16:37

Tobias Claren hat geschrieben:(27 Oct 2019, 16:31)
Und Ich kann natürlich auch keine einfache Plane an einer Hauswand aufhängen.
Tja, da gibt es kaum Lösungen.
Das Gestänge müsste ja mit Heringen fest verspannt werden, damit dem Wind, der auf die Plane wirkt, entgegen gewirkt werden kann. Solche Gestänge gibt es natürlich. Und Bauzaunplanen gibt es auch in winddurchlässigem mesh.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 10794
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sibirien

Re: Mobile Aushangwand für Informationen? (Kommunikationsguerilla etc.)

Beitragvon Misterfritz » So 27. Okt 2019, 16:38

Umetarek hat geschrieben:(27 Oct 2019, 16:35)

Bauzaunplanen kann man recht einfach an Zäunen (wie der Name sagt) aufhängen.
Jahaaa,
aber wenn gerade da, wo er das aufstellen will, kein Bauzaun ist oder Bauzaunbesitzer etwas dagegen hat ... ;)
Tobias Claren
Beiträge: 8
Registriert: Mo 21. Aug 2017, 23:03

Re: Mobile Aushangwand für Informationen? (Kommunikationsguerilla etc.)

Beitragvon Tobias Claren » So 27. Okt 2019, 16:42

Ja, aber das ist fremdes Eigentum, und damit ein Angriffspunkt.
Außerdem gibt es nicht überall Bauzäune, und meine bevorzugten Orte sind der Dom und Bahnhofsvorplatz.
Es darf keinen Angriffspunkt für Eigentümer von Dingen oder Immobilien, oder für die Polizei geben.
Etwas auf den Dom projizieren, dagegen darf die Polizei nichts machen. Aber wenn Ich das mache, dann dämme Ich erst mal den Generator. Damit es nicht wegen des "Krach" verboten werden kann.
Um die Polizei zu verunsichern, dafür hätte ich ein Entschuldigungsschreiben der Hamburger Polizei mit der Info dass die Polizistin die jemand mitnahm und sein Zeug beschlagnahmte, 200 Euro Strafe zahlen musste um einem Strafprozess zu entgehen.

Heringe sind auf solchen Plätzen natürlich nicht einsetzbar.
Dann müsste man auch noch schwere Gewichte und Spannseile mitschleppen :dead: .
Wenn es für diesen Punkt keine Lösung gibt, kann man vorhandene Mauern etc. einbeziehen. AUch wenn die an den Orten selten sind. Vor einem Schaufenster kann man ja auch nicht stehen.
Und den Wetterbericht bezüglich der Windgeschwindigkeit beachten.
Domplatte 2007: https://www.google.de/maps/@50.9411147, ... 472!8i2736
Wenn der Platz frei ist, evtl. ein kleiner Schutz gegen Wind.
Und auf dem Bahnhofsvorplatz gibt es mehr Orte: https://www.google.de/maps/@50.9418129, ... 704!8i4352

Der schwarze Klotz oben, diese viereckigen Pfeiler etc.. An den Pfeilern kann man evtl. auch etwas festbinden.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42535
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Mobile Aushangwand für Informationen? (Kommunikationsguerilla etc.)

Beitragvon Tom Bombadil » So 27. Okt 2019, 17:00

"Gehe in das Gefängnis. Begib Dich direkt dorthin. Gehe nicht über Los. Ziehe nicht EURO 4000 ein" :D
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 10794
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sibirien

Re: Mobile Aushangwand für Informationen? (Kommunikationsguerilla etc.)

Beitragvon Misterfritz » So 27. Okt 2019, 17:04

Tobias Claren hat geschrieben:(27 Oct 2019, 16:42)

Ja, aber das ist fremdes Eigentum, und damit ein Angriffspunkt.
Außerdem gibt es nicht überall Bauzäune, und meine bevorzugten Orte sind der Dom und Bahnhofsvorplatz.
Es darf keinen Angriffspunkt für Eigentümer von Dingen oder Immobilien, oder für die Polizei geben.
Etwas auf den Dom projizieren, dagegen darf die Polizei nichts machen. Aber wenn Ich das mache, dann dämme Ich erst mal den Generator. Damit es nicht wegen des "Krach" verboten werden kann.
Um die Polizei zu verunsichern, dafür hätte ich ein Entschuldigungsschreiben der Hamburger Polizei mit der Info dass die Polizistin die jemand mitnahm und sein Zeug beschlagnahmte, 200 Euro Strafe zahlen musste um einem Strafprozess zu entgehen.

Heringe sind auf solchen Plätzen natürlich nicht einsetzbar.
Dann müsste man auch noch schwere Gewichte und Spannseile mitschleppen :dead: .
Wenn es für diesen Punkt keine Lösung gibt, kann man vorhandene Mauern etc. einbeziehen. AUch wenn die an den Orten selten sind. Vor einem Schaufenster kann man ja auch nicht stehen.
Und den Wetterbericht bezüglich der Windgeschwindigkeit beachten.
Domplatte 2007: https://www.google.de/maps/@50.9411147, ... 472!8i2736
Wenn der Platz frei ist, evtl. ein kleiner Schutz gegen Wind.
Und auf dem Bahnhofsvorplatz gibt es mehr Orte: https://www.google.de/maps/@50.9418129, ... 704!8i4352

Der schwarze Klotz oben, diese viereckigen Pfeiler etc.. An den Pfeilern kann man evtl. auch etwas festbinden.
Boah,
watt kompliziert ...
Nimm eine Bauzaunplane, spanne sie an einer Seite an einen Laternenpfahl, die gibbet eigentlich überall im öffentlichen Raum.
Auf der anderen Seite reicht eine Zeltstange, die allerdings von einem Menschen während der Aktion festgehalten werden muss.
Benutzeravatar
twilight
Beiträge: 883
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 16:05
Benutzertitel: neoliberal
Wohnort: Tiobraid Árann

Re: Mobile Aushangwand für Informationen? (Kommunikationsguerilla etc.)

Beitragvon twilight » So 27. Okt 2019, 17:16

Einmal diese Sorgen haben :D :D :D
Benutzeravatar
Nudelholz
Beiträge: 3095
Registriert: Mo 16. Jan 2012, 23:20
Benutzertitel: Dunkler Tornado
Wohnort: Mbocayaty

Re: Mobile Aushangwand für Informationen? (Kommunikationsguerilla etc.)

Beitragvon Nudelholz » So 27. Okt 2019, 21:54

Ich würds im Dunkeln mit nem Minibeamer und ner Leinwand versuchen. :?
1337
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 27997
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Mobile Aushangwand für Informationen? (Kommunikationsguerilla etc.)

Beitragvon H2O » Mo 28. Okt 2019, 19:54

Nudelholz hat geschrieben:(27 Oct 2019, 21:54)

Ich würds im Dunkeln mit nem Minibeamer und ner Leinwand versuchen. :?


Am besten im Keller; da findet man eine weiße Wand, oder man malt eine Wand weiß an. Und Strom für den Projektor und den Tablett-Rechner gibt's da auch. :p
Benutzeravatar
Nudelholz
Beiträge: 3095
Registriert: Mo 16. Jan 2012, 23:20
Benutzertitel: Dunkler Tornado
Wohnort: Mbocayaty

Re: Mobile Aushangwand für Informationen? (Kommunikationsguerilla etc.)

Beitragvon Nudelholz » Mo 28. Okt 2019, 20:09

H2O hat geschrieben:(28 Oct 2019, 19:54)

Am besten im Keller; da findet man eine weiße Wand, oder man malt eine Wand weiß an. Und Strom für den Projektor und den Tablett-Rechner gibt's da auch. :p

Was auch immer der User vor hat. :D
Ich hörte mal von mobilen Beamern und tatsächlich

http://mini-beamer-test.net/blog/mini-b ... kku-top-5/

3 Stunden Akkulaufzeit und kostet 270€. Ich vermute mal, dass sowas bei Tageslicht nicht funktioniert.
Man könnte auch ein Bild an irgendeine Wand werfen aber ob das erlaubt ist...
So einen Beamer und eine Leinwand sollte er doch auf dem Rad oder Roller transportieren können.
Ich mag ja so minimalistische Ideen, so wie kleine, leichte, klappbare Sachen fürs Camping. Erstaunlich, was die sich einfallen lassen. Oder die Elektronik, die immer kleiner wird und immer weniger Strom verbraucht.
1337
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 27997
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Mobile Aushangwand für Informationen? (Kommunikationsguerilla etc.)

Beitragvon H2O » Mo 28. Okt 2019, 20:52

Nudelholz hat geschrieben:(28 Oct 2019, 20:09)

Was auch immer der User vor hat. :D
Ich hörte mal von mobilen Beamern und tatsächlich

http://mini-beamer-test.net/blog/mini-b ... kku-top-5/

3 Stunden Akkulaufzeit und kostet 270€. Ich vermute mal, dass sowas bei Tageslicht nicht funktioniert.
Man könnte auch ein Bild an irgendeine Wand werfen aber ob das erlaubt ist...
So einen Beamer und eine Leinwand sollte er doch auf dem Rad oder Roller transportieren können.
Ich mag ja so minimalistische Ideen, so wie kleine, leichte, klappbare Sachen fürs Camping. Erstaunlich, was die sich einfallen lassen. Oder die Elektronik, die immer kleiner wird und immer weniger Strom verbraucht.


Ja, da haben Sie schon Recht. Ein Projektor, auch auf LED-Grundlage, braucht schon einige Watt, wenn damit eine größere Plakatfläche ausgeleuchtet werden soll. Immerhin eine anerkennenswerte technische Leistung. Mir ist aufgefallen, daß bei den preiswerteren Projektoren die Bildauflösung sehr mittelmäßig ausgelegt ist. Das hatte mich bei einem privaten Bildervortrag ziemlich genervt. Aber höflich, wie unsereiner dann doch ist, fand ich das alles großartig. Kein Vergleich mit einem herkömmlichen Dia-Vortrag! Ob das nun Leuten gefallen wird, die nicht höflich die erwiesene Gastfreundschaft in Ehren halten müssen, das muß man dann sehen.

Ein transportabler Flachbildschirm ist vermutlich noch zu klein, und ein kleines Kraftwerk braucht der wohl auch!

Übrigens ist auch ein großer Bildschirm nur mit sehr hoher Auflösung ein wirklicher Fortschritt. Dazu sind ein paar Euronen locker zu machen, sowohl auf der Bildschirmseite als auch auf der Rechnerseite. Damit würde ich nicht unbedingt im Freien meine Botschaft unter die Leute bringen wollen.

Es ist doch ein Kreuz mit der Armut! :p
Benutzeravatar
Nudelholz
Beiträge: 3095
Registriert: Mo 16. Jan 2012, 23:20
Benutzertitel: Dunkler Tornado
Wohnort: Mbocayaty

Re: Mobile Aushangwand für Informationen? (Kommunikationsguerilla etc.)

Beitragvon Nudelholz » Mo 28. Okt 2019, 21:17

H2O hat geschrieben:(28 Oct 2019, 20:52)

Ja, da haben Sie schon Recht. Ein Projektor, auch auf LED-Grundlage, braucht schon einige Watt, wenn damit eine größere Plakatfläche ausgeleuchtet werden soll. Immerhin eine anerkennenswerte technische Leistung. Mir ist aufgefallen, daß bei den preiswerteren Projektoren die Bildauflösung sehr mittelmäßig ausgelegt ist. Das hatte mich bei einem privaten Bildervortrag ziemlich genervt. Aber höflich, wie unsereiner dann doch ist, fand ich das alles großartig. Kein Vergleich mit einem herkömmlichen Dia-Vortrag! Ob das nun Leuten gefallen wird, die nicht höflich die erwiesene Gastfreundschaft in Ehren halten müssen, das muß man dann sehen.

Ein transportabler Flachbildschirm ist vermutlich noch zu klein, und ein kleines Kraftwerk braucht der wohl auch!

Übrigens ist auch ein großer Bildschirm nur mit sehr hoher Auflösung ein wirklicher Fortschritt. Dazu sind ein paar Euronen locker zu machen, sowohl auf der Bildschirmseite als auch auf der Rechnerseite. Damit würde ich nicht unbedingt im Freien meine Botschaft unter die Leute bringen wollen.

Es ist doch ein Kreuz mit der Armut! :p

Ja schlimm, nicht mal so einen Riesenkarabiner von 2 Meter kann man sich leisten. :p
Ich bin nicht auf dem Laufenden, was TVs heute so messen und können.
Meins hat 37" und 1920x1080, von 2008. :|
Das nennt sich 1080p, was ja die niedrigere Zahl ist, heute sagt man 4k und meint aber die höhere Zahl. So wird immernoch getrickst.

Es ist tatsächlich so, dass der Beamer auf dem 1. Platz nur eine Auflösung von 854x480 Bildpunkten hat. Das ist schon sehr wenig, wenn man ein großes Bild darstellen will. Das dürfte wohl recht pixelig aussehen.

Ah, jetzt erinnere ich mich, wo ich so etwas schon gesehen habe. Hier in Paraguay ein Bekannter, der hat so einen Minibeamer, einen Android Mediacomputer, auch ganz klein und hat mir da ein paar Filme vorgeführt. Das Bild war sehr blass weil das Tageslicht zum Fenster reinfiel. Der Film sah eigentlich ganz gut aus, ich war aber auch fasziniert von der Größe des Bildes.

Aber wehe, man braucht mal eine neue Birne, ich glaube, die sind recht teuer.
1337
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 27997
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Mobile Aushangwand für Informationen? (Kommunikationsguerilla etc.)

Beitragvon H2O » Mo 28. Okt 2019, 21:37

Ja, dieses Problem "Lampenwechsel im Projektor" kenne ich noch aus meiner aktiven Zeit. Vor allem, daß die lieben Kollegen selbstverständlich die Ersatzlampe im Projektor genutzt haben, wenn die aktive Lampe ausfiel. Da kommt Freude auf, wenn man dieses Gerät arglos in einen Vortrag mitnimmt und die verbliebene Lampe den Geist aufgibt. :mad2: Gottlob war ich nicht damit beauftragt, den Vortrag vor Kunden vor zu bereiten...

Heute würde ich LED-Lampen im Einsatz vermuten; aber diese Hochleister leben sicher auch nicht ewig! Und ohne "Dampf" leuchtet niemand einige m² aus, auch nicht bei weitgehender Abdunkelung.

Für unseren wackeren Freiluftveranstalter wird so etwas zur "Herausforderung". :p

Zurück zu „9. Offenes Forum - Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste