Was lest ihr gerade?

Moderator: Moderatoren Forum 9

Benutzeravatar
denkmal
Beiträge: 1126
Registriert: Mo 16. Jun 2008, 10:24

Re: Was lest ihr gerade?

Beitragvon denkmal » Mi 5. Dez 2018, 15:31

Habe gerade Andreas Eschbach: NSA ausgelesen. Hat mir gefallen.
Plot (für die, die es noch nicht kennen):
Weimar 1942: Die Programmiererin Helene arbeitet im Nationalen Sicherheits-Amt und entwickelt dort Programme, mit deren Hilfe alle Bürger des Reichs überwacht werden. Erst als die Liebe ihres Lebens Fahnenflucht begeht und untertauchen muss, regen sich Zweifel in ihr. Mit ihren Versuchen, ihm zu helfen, gerät sie nicht nur in Konflikt mit dem Regime, sondern wird auch in die Machtspiele ihres Vorgesetzten Lettke verwickelt, der die perfekte Überwachungstechnik des Staates für ganz eigene Zwecke benutzt und dabei zunehmend jede Grenze überschreitet ...

Was wäre, wenn es im Dritten Reich schon Computer gegeben hätte, das Internet, E-Mails, Mobiltelefone und soziale Medien - und deren totale Überwachung?


Freu mich auf Weihnachten, da bekomme ich (hoffentlich) den neuen Brandon Sanderson [Der Ruf der Klingen: Roman (Die Sturmlicht-Chroniken, Band 5) ]... - oder aber G.R.R. Martin [Feuer und Blut - Erstes Buch: Aufstieg und Fall des Hauses Targaryen von Westeros]

Wie ist das eigentlich - bevorzugt ihr noch haptische Bücher (das tue ich) oder kindelt ihr alle nur noch?
Im Laufe ihres steinernen Daseins nehmen sogar manche Denkmäler menschliche Züge an.
© Martin Gerhard Reisenberg
(*1949), Diplom-Bibliothekar und Autor
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 4769
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum
Wohnort: 8010

Re: Was lest ihr gerade?

Beitragvon Fuerst_48 » Mi 5. Dez 2018, 15:42

denkmal hat geschrieben:(05 Dec 2018, 15:31)

Habe gerade Andreas Eschbach: NSA ausgelesen. Hat mir gefallen.
Plot (für die, die es noch nicht kennen):


Freu mich auf Weihnachten, da bekomme ich (hoffentlich) den neuen Brandon Sanderson [Der Ruf der Klingen: Roman (Die Sturmlicht-Chroniken, Band 5) ]... - oder aber G.R.R. Martin [Feuer und Blut - Erstes Buch: Aufstieg und Fall des Hauses Targaryen von Westeros]

Wie ist das eigentlich - bevorzugt ihr noch haptische Bücher (das tue ich) oder kindelt ihr alle nur noch?

Du kannst ja mal die Frage stellen, ob jemand mehr weiß, als "Das Schwarze sind die Buchstaben" ?? :D :D
MäckIntaier
Beiträge: 1102
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 11:21

Re: Was lest ihr gerade?

Beitragvon MäckIntaier » Mi 5. Dez 2018, 16:05

denkmal hat geschrieben:(05 Dec 2018, 15:31)

Wie ist das eigentlich - bevorzugt ihr noch haptische Bücher (das tue ich) oder kindelt ihr alle nur noch?


Alles, was Wiederlesenswert hat und/oder nicht schon im ästhetischen und/oder haptischen Altpapierdesign daherkommt immer als Buch. Taschenbücher allerdings außer Suhrkamp Wissenschaft keine mehr, dann lieber auf den Reader. Und auf Flugreisen und im Urlaub ist der natürlich ein echter Gewinn. Aber ganz sicher nicht der kindle ...

Für alle e-book-Hasser, die es noch nicht kennen:

https://www.logbuch-suhrkamp.de/friedrich-forssman/warum-es-arno-schmidts-texte-nicht-als-e-book-gibt/
Benutzeravatar
keinproblem
Beiträge: 930
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 23:20
Benutzertitel: Al-Ayyubi

Re: Was lest ihr gerade?

Beitragvon keinproblem » Mi 5. Dez 2018, 16:22

"Politisches Framing: Wie eine Nation sich ihr Denken einredet und daraus Politik macht" von Elisabeth Wehling, sehr interessant und fügt sich durchaus an ein oder anderer Stelle zu eigenen Erfahrungen, kann ich bis jetzt nur jedem empfehlen.

Politisches Denken ist bewusst, rational und objektiv – diese althergebrachte Vorstellung geistert bis heute über die Flure von Parteizentralen und Medienredaktionen und durch die Köpfe vieler Bürger. Doch die Kognitionsforschung hat die ›klassische Vernunft‹ längst zu Grabe getragen. Nicht Fakten bedingen unsere Meinungen, sondern Frames. Sie ziehen im Gehirn die Strippen und entscheiden, ob Informationen als wichtig erkannt oder kognitiv unter den Teppich gekehrt werden. Frames sind immer ideologisch selektiv, und sie werden über Sprache aktiviert und gefestigt – unsere öffentlichen Debatten wirken wie ein synaptischer Superkleber, der Ideen miteinander vernetzen kann, und zwar dauerhaft. In der Kognitionsforschung ist man sich daher schon lange einig: Sprache ist Politik.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 11154
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Was lest ihr gerade?

Beitragvon imp » Mi 5. Dez 2018, 17:14

MäckIntaier hat geschrieben:(05 Dec 2018, 16:05)

Alles, was Wiederlesenswert hat und/oder nicht schon im ästhetischen und/oder haptischen Altpapierdesign daherkommt immer als Buch. Taschenbücher allerdings außer Suhrkamp Wissenschaft keine mehr, dann lieber auf den Reader. Und auf Flugreisen und im Urlaub ist der natürlich ein echter Gewinn. Aber ganz sicher nicht der kindle ...

Für alle e-book-Hasser, die es noch nicht kennen:

https://www.logbuch-suhrkamp.de/friedrich-forssman/warum-es-arno-schmidts-texte-nicht-als-e-book-gibt/

Weitgehend falsche Polemik. Ebooks nehmen keinen Verbreitungsvorteil des Papierbuches zurück, sie sind prinzipiell kopierbar (man darf es nicht in jedem Fall, aber man kann), sie sind in verschiedene Formate transponierbar. Für digitale Medieninhalte gibt es längst Share- und Weiterverkaufsfunktionen. Branchenführer Amazon hingegen bietet neben dem Kaufpreis häufig einen günstigeren Leihpreis an. Zudem kann man Ebooks auch ausdrucken :)

Mag sich gedruckte Bücher kaufen, wer sie haben will.
Für die Verlage und Handelsplattformen sind ebooks toll. Da kann man Jahre dran verdienen. Nie geht die Auflage aus, sie verschwinden auch nicht nach wenigen Monaten aus den Läden zugunsten Evergreens und Neuware. Sie sind verfügbar, können ein kurzfristig neu erwachtes Interesse sofort bedienen - für den Neukunden wie den Wiederleser. Auch nachts, sonntags oder im Ausland.



Also lernen und lesen statt jammern und frotzeln:

https://www.amazon.de/Digitalisierung-I ... 07F1JQ8LC/
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
MäckIntaier
Beiträge: 1102
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 11:21

Re: Was lest ihr gerade?

Beitragvon MäckIntaier » Mi 5. Dez 2018, 17:24

keinproblem hat geschrieben:(05 Dec 2018, 16:22)

"Politisches Framing: Wie eine Nation sich ihr Denken einredet und daraus Politik macht" von Elisabeth Wehling, sehr interessant und fügt sich durchaus an ein oder anderer Stelle zu eigenen Erfahrungen, kann ich bis jetzt nur jedem empfehlen.


Ja, sie ist ganz gut, ihr geistiger Vater, George Lakoff, (Leben in Mtaphern) ebenfalls, er ist der Ur-Vater dieser Theorie.
PeterK
Beiträge: 6639
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Was lest ihr gerade?

Beitragvon PeterK » Mi 5. Dez 2018, 17:30

denkmal hat geschrieben:(05 Dec 2018, 15:31)
Wie ist das eigentlich - bevorzugt ihr noch haptische Bücher (das tue ich) oder kindelt ihr alle nur noch?

"Haptische" Bücher.
Benutzeravatar
keinproblem
Beiträge: 930
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 23:20
Benutzertitel: Al-Ayyubi

Re: Was lest ihr gerade?

Beitragvon keinproblem » Mi 5. Dez 2018, 17:33

MäckIntaier hat geschrieben:(05 Dec 2018, 17:24)

Ja, sie ist ganz gut, ihr geistiger Vater, George Lakoff, (Leben in Mtaphern) ebenfalls, er ist der Ur-Vater dieser Theorie.

Danke für den Tipp, meinst du man kann bei Lakoffs Büchern noch viel Neues mitnehmen, wenn man Wehling gelesen hat?
MäckIntaier
Beiträge: 1102
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 11:21

Re: Was lest ihr gerade?

Beitragvon MäckIntaier » Mi 5. Dez 2018, 17:34

imp hat geschrieben:(05 Dec 2018, 17:14)

Weitgehend falsche Polemik. Ebooks nehmen keinen Verbreitungsvorteil des Papierbuches zurück, sie sind prinzipiell kopierbar (man darf es nicht in jedem Fall, aber man kann), sie sind in verschiedene Formate transponierbar. Für digitale Medieninhalte gibt es längst Share- und Weiterverkaufsfunktionen. Branchenführer Amazon hingegen bietet neben dem Kaufpreis häufig einen günstigeren Leihpreis an. Zudem kann man Ebooks auch ausdrucken :)

Mag sich gedruckte Bücher kaufen, wer sie haben will.
Für die Verlage und Handelsplattformen sind ebooks toll. Da kann man Jahre dran verdienen. Nie geht die Auflage aus, sie verschwinden auch nicht nach wenigen Monaten aus den Läden zugunsten Evergreens und Neuware. Sie sind verfügbar, können ein kurzfristig neu erwachtes Interesse sofort bedienen - für den Neukunden wie den Wiederleser. Auch nachts, sonntags oder im Ausland.



Also lernen und lesen statt jammern und frotzeln:

https://www.amazon.de/Digitalisierung-I ... 07F1JQ8LC/


Das kommt auf jeden an. Ich persönlich halte die meisten Bücher heute sowieso von vornherein für Altpapier (die Taschenbücher der meisten Verlage) und englische Bücher praktisch schon seit Jahren alle. Die junge, mit Bildschirmen aufgewachsene Generation wird sicher weniger Probleme beim Lesen und Verstehen von Text haben als die nicht so Bildschirm-affine. Aber mit den schönen Büchern ist eben auch ein Stück Kultur verschwunden, von den origniellen Buchhandlungen bis zur Bibliothek im Haus. Aber wer nie angefangen hat, wird auch nichts vermissen, und so wie beim Vinyl werden sich vielleicht wieder schöne, gut ge- und verarbeitete Bücher als Nische halten. Man wird sehen, im Augenblick fehlen fürs e-book leider die meisten Bücher der letzten 50 Jahre, und einiges wurde mehr als saumäßig, fehlerstrotzend digitalisiert. Glücklich, wer schöne Bücher hat und den Reader für die normalen Sachen, die man nur einmal im Leben liest.
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 4237
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Was lest ihr gerade?

Beitragvon Vongole » Mi 5. Dez 2018, 17:36

MäckIntaier hat geschrieben:(05 Dec 2018, 16:05)

Alles, was Wiederlesenswert hat und/oder nicht schon im ästhetischen und/oder haptischen Altpapierdesign daherkommt immer als Buch. Taschenbücher allerdings außer Suhrkamp Wissenschaft keine mehr, dann lieber auf den Reader. Und auf Flugreisen und im Urlaub ist der natürlich ein echter Gewinn. Aber ganz sicher nicht der kindle ...

Für alle e-book-Hasser, die es noch nicht kennen:

https://www.logbuch-suhrkamp.de/friedrich-forssman/warum-es-arno-schmidts-texte-nicht-als-e-book-gibt/


Als Hasserin würde ich mich nicht beschreiben, aber als Liebhaberin des in Buchform gedruckten Wortes, und ganz wichtig, als Besucherin der wenigen noch vorhandenen Buchhandlungen.
Stöbern, sich in aller Ruhe einlesen, mit Gleichgesinnten unterhalten, das lieferen weder E-Book noch Versand.
MäckIntaier
Beiträge: 1102
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 11:21

Re: Was lest ihr gerade?

Beitragvon MäckIntaier » Mi 5. Dez 2018, 17:40

keinproblem hat geschrieben:(05 Dec 2018, 17:33)

Danke für den Tipp, meinst du man kann bei Lakoffs Büchern noch viel Neues mitnehmen, wenn man Wehling gelesen hat?


Ja, "Leben in Metaphern" geht (sprach)philosophisch auf jeden Fall wesentlich weiter, so viel ich aus dem Blättern in Wehlings Buch seinerzeit beim Erscheinen gesehen habe. Wehling hatte ja auch schon mit Lakoff zusammen "Auf leisen Sohlen ins Gehirn" rausgebracht, deshalb hatte ich mir ihr eigenes Werk dann auch nicht mehr zugelegt, das Grundlegende war m.E. bereits gesagt, auch wenn Wehling das Ganze dann ein bisschen für deutsche politische Verhältnisse aufschließt.
Benutzeravatar
keinproblem
Beiträge: 930
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 23:20
Benutzertitel: Al-Ayyubi

Re: Was lest ihr gerade?

Beitragvon keinproblem » Mi 5. Dez 2018, 17:42

MäckIntaier hat geschrieben:(05 Dec 2018, 17:40)

Ja, "Leben in Metaphern" geht (sprach)philosophisch auf jeden Fall wesentlich weiter, so viel ich aus dem Blättern in Wehlings Buch seinerzeit beim Erscheinen gesehen habe. Wehling hatte ja auch schon mit Lakoff zusammen "Auf leisen Sohlen ins Gehirn" rausgebracht, deshalb hatte ich mir ihr eigenes Werk dann auch nicht mehr zugelegt, das Grundlegende war m.E. bereits gesagt, auch wenn Wehling das Ganze dann ein bisschen für deutsche politische Verhältnisse aufschließt.

Damit ist es jetzt auf meiner Liste, ich danke dir.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 2479
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Was lest ihr gerade?

Beitragvon TheManFromDownUnder » Do 6. Dez 2018, 00:41

Stuart Mcbride - Blind Eye
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 7325
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Was lest ihr gerade?

Beitragvon Misterfritz » Do 6. Dez 2018, 06:30

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(06 Dec 2018, 00:41)

Stuart Mcbride
Sind alle gut!
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 6959
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Was lest ihr gerade?

Beitragvon firlefanz11 » Do 13. Dez 2018, 14:30

Billie Holiday hat geschrieben:(02 Dec 2018, 16:03)

Ich habe vor meinem Schottland Trip zum Geburtstag den ersten Band vom Outlander / Feuer und Stein von Diana Gabaldon geschenkt bekommen von meinem Reisebegleiter zur Einstimmung.
Ich quäle mich seit Wochen durch die 1.000 Seiten, will aber irgendwie doch wissen, wie es ausgeht.

Schau Dir doch die Fernsehserie an... ;)

Ich war im Mai dort, bin mit einem guten Freund planlos mit Mietwagen durchs ganze Land gefahren. In der Tat ein sehr schönes Land. Und wir hatten unglaubliches Glück mit dem Wetter.

Als ich '89 meine Motorrad Tour entlang des Whiskey Trails gemacht hab, hatte ich auch so ein Glück. War ein Jahrhundertsommer... Es hat nur an einem einzigen Tag kurz geregnet als ich grad in einem kleinen Kaff in der Nähe von Stirling war, u. das hat mir noch die Bekanntschaft einer hübschen, jungen Dame eingebracht, der ich bei einem Festumzug anbot unter meinen Regenschirm zu kommen. :cool:
Zuletzt geändert von firlefanz11 am Do 13. Dez 2018, 14:40, insgesamt 1-mal geändert.
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 6959
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Was lest ihr gerade?

Beitragvon firlefanz11 » Do 13. Dez 2018, 14:36

Die verborgene Wirklichkeit: Paralleluniversen und die Gesetze des Kosmos
Brian Greene

Schon etwas älter aber ich les auch schon länger dran (immer nur wenn ich Zeit hab was nicht oft ist...).
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 15135
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Was lest ihr gerade?

Beitragvon Billie Holiday » Do 13. Dez 2018, 16:35

firlefanz11 hat geschrieben:(13 Dec 2018, 14:30)

Schau Dir doch die Fernsehserie an... ;)


Als ich '89 meine Motorrad Tour entlang des Whiskey Trails gemacht hab, hatte ich auch so ein Glück. War ein Jahrhundertsommer... Es hat nur an einem einzigen Tag kurz geregnet als ich grad in einem kleinen Kaff in der Nähe von Stirling war, u. das hat mir noch die Bekanntschaft einer hübschen, jungen Dame eingebracht, der ich bei einem Festumzug anbot unter meinen Regenschirm zu kommen. :cool:


Nee, ich guck kein Fernsehen. Mein Gerät steht nur zur Deko da.
Hab das Buch jetzt durch und weiß nicht so recht, ob ich die Folgebänder (ca. 10.000 Seiten) lesen will. Der neckische Ton nervt etwas.

Mein Freund hat sich auch verguckt in eine nette Schottin, hat sich aber nicht getraut, ihr seine Handynummer zu geben. Er schwärmt immer noch von ihr. :|
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 6959
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Was lest ihr gerade?

Beitragvon firlefanz11 » Do 13. Dez 2018, 16:49

Billie Holiday hat geschrieben:(13 Dec 2018, 16:35)

Nee, ich guck kein Fernsehen. Mein Gerät steht nur zur Deko da.
Hab das Buch jetzt durch und weiß nicht so recht, ob ich die Folgebänder (ca. 10.000 Seiten) lesen will. Der neckische Ton nervt etwas.

Hast Du auch nicht wirklich was verpasst, weswegen ich sagen würde lass das mit den restlichen Büchern sein wenn Du kein 100%iger Fan geworden bist.

Mein Freund hat sich auch verguckt in eine nette Schottin, hat sich aber nicht getraut, ihr seine Handynummer zu geben. :|

Könnte auch etwas teuer werden... ;)
Ja, die schottischen Ladies sind schon sehr charmant genauso wie die Irischen...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 15135
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Was lest ihr gerade?

Beitragvon Billie Holiday » Do 13. Dez 2018, 16:54

firlefanz11 hat geschrieben:(13 Dec 2018, 16:49)

Hast Du auch nicht wirklich was verpasst, weswegen ich sagen würde lass das mit den restlichen Büchern sein wenn Du kein 100%iger Fan geworden bist.


Könnte auch etwas teuer werden... ;)
Ja, die schottischen Ladies sind schon sehr charmant genauso wie die Irischen...


Teuer? Ich hab im März fast täglich mit Südafrika telefoniert über Whatsapp, hat mich keinen Cent mehr gekostet.

Ein großer Fan bin ich nicht geworden, Liebes- und Frauenromane sind nicht meines. Außerdem stehe ich nicht auf seitenlange Schilderungen von Auspeitschungen und anderer Gewalt in peinlichen Dialogen. :| Die Grundidee ist ja nicht schlecht.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 34481
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was lest ihr gerade?

Beitragvon JJazzGold » Do 13. Dez 2018, 16:55

Nachdem ich höchst vergnügt zwei Sally Andrew (Tannie Maria) Krimis gelesen habe, widme ich mich jetzt Andy Weirs "Artemis".
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Zurück zu „9. Offenes Forum - Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste