Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Moderator: Moderatoren Forum 9

Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 34568
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon JJazzGold » Mi 26. Dez 2018, 22:59

Otto.F. hat geschrieben:(26 Dec 2018, 20:37)

:thumbup: da bist du nicht allein.
Walfeinde sind auch meine Feinde!
Ich werde die Shepards unterstützen.
Anscheinend sind das einige von ganz wenigen, die sich für diese phantastischen Wesen noch ernsthaft einsetzen.
Mit blabla kommt man den "Kulturisten", denen es letztlich eh nur um den Profit geht, anscheinend nicht bei.


Dann sind wir schon zwei.
Was mich besonders empört ist diese dreiste Lüge der Japaner, die mir allen Ernstes verkaufen wollen sie würden Walfleisch zu wissenschaftlichen Zwecken als Sushi und Sashimi benötigen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
sünnerklaas
Beiträge: 3327
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon sünnerklaas » Mi 26. Dez 2018, 23:11

JJazzGold hat geschrieben:(26 Dec 2018, 19:39)

Jetzt auch

Made in Japan
Made in Norway
Made in Iceland



Ein kleiner Tipp: Hier kann man sich für den Walschutz in D engagieren.

Der Schweinswal (oder auch Kleiner Tümmler) kommt nicht nur in Nord- und Ostsee vor, er wandert auch Weser und Elbe hinauf und geht im Frühjahr/Sommer auch in die Nebenflüsse und in die Oberläufe. Viele wissen das gar nicht und denken, sie sehen einen sehr großen Fisch - tatsächlich handelt es sich um einen Wal.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 34568
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon JJazzGold » Mi 26. Dez 2018, 23:22

sünnerklaas hat geschrieben:(26 Dec 2018, 23:11)

Ein kleiner Tipp: Hier kann man sich für den Walschutz in D engagieren.

Der Schweinswal (oder auch Kleiner Tümmler) kommt nicht nur in Nord- und Ostsee vor, er wandert auch Weser und Elbe hinauf und geht im Frühjahr/Sommer auch in die Nebenflüsse und in die Oberläufe. Viele wissen das gar nicht und denken, sie sehen einen sehr großen Fisch - tatsächlich handelt es sich um einen Wal.


Danke.
Bei uns landen sie nicht mal auf dem Teller, sondern verenden als Beifang oder im Gezeitenkraftwerk.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
sünnerklaas
Beiträge: 3327
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon sünnerklaas » Mi 26. Dez 2018, 23:50

JJazzGold hat geschrieben:(26 Dec 2018, 23:22)

Danke.
Bei uns landen sie nicht mal auf dem Teller, sondern verenden als Beifang oder im Gezeitenkraftwerk.



Leider besteht bei uns die größte Bedrohung durch den Schiffsverkehr - und natürlich Unwissenheit.
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1429
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon Arcturus » Do 27. Dez 2018, 20:41

JJazzGold hat geschrieben:(26 Dec 2018, 19:39)

Jetzt auch

Made in Japan
Made in Norway
Made in Iceland


Ich persönlich halte gar nichts von solch einem Boykott. Also jeder nach seiner Fasson, jedoch denke ich, dass man weitaus schlimmeres tun kann (als staatliches Gebilde) als Wale abschlachten. Das soll nicht falsch verstanden werden, ich bin entschieden gegen den sinnlosen Walfang, aber müsste man nicht eher Made in Bangladesch wegen der unmöglichen Arbeitsbedingungen und Kinderarbeit oder z.B. und u.a. Made in China wegen der Menschrechtslage boykottieren? Wenn man das wirklich aus Tierschutzgründen betreibt, müsste man dann nicht sogar gegen Made in Überall sein? Denn tierfeindliche Massenhaltung gibt es überall auf der Welt.
Benutzeravatar
Ashina
Beiträge: 14
Registriert: Mi 26. Dez 2018, 21:13

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon Ashina » Do 27. Dez 2018, 21:49

Als multioptionaler Konsument habe ich heute natürlich die Möglichkeit reichlich zu boykottieren. Es macht mir höllischen Spass alles aus Bayern zu boykottieren (ausgenommen bayrische Bartwichse), ebenso alles was seinen Firmensitz im Osten hat. Ich bin ein Konsum-Rassist.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 2504
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon TheManFromDownUnder » Fr 28. Dez 2018, 00:45

Ashina hat geschrieben:(27 Dec 2018, 21:49)

Als multioptionaler Konsument habe ich heute natürlich die Möglichkeit reichlich zu boykottieren. Es macht mir höllischen Spass alles aus Bayern zu boykottieren (ausgenommen bayrische Bartwichse), ebenso alles was seinen Firmensitz im Osten hat. Ich bin ein Konsum-Rassist.


Bayrische Bartwichse :eek: :eek: :eek: Kaufst du das im Sex Shop?
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 2504
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon TheManFromDownUnder » Fr 28. Dez 2018, 00:53

JJazzGold hat geschrieben:(26 Dec 2018, 19:39)

Jetzt auch

Made in Japan
Made in Norway
Made in Iceland


Vor allem Made in Japan!


Die Leute die dort den Walfang betreiben und anzetteln haben die gleiche Mentalitaet wie die japanischen Schergen im 2 Weltkrieg das Nanking Massaker begangen und Kriegsgefangenen und Zivilisten in den besetzten Gebiete brutal gefoltert, ausgehungert und missbraucht haben. Ich erinnere an die Burma Railway und die sogenannten "comfort women".
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 2113
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 14:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon Raskolnikof » Fr 28. Dez 2018, 00:58

Aber ihr esst noch was, zieht euch etwas an und nutzt ein Handy? Schämt euch!
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1429
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon Arcturus » Fr 28. Dez 2018, 07:57

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(28 Dec 2018, 00:53)

Vor allem Made in Japan!


Die Leute die dort den Walfang betreiben und anzetteln haben die gleiche Mentalitaet wie die japanischen Schergen im 2 Weltkrieg das Nanking Massaker begangen und Kriegsgefangenen und Zivilisten in den besetzten Gebiete brutal gefoltert, ausgehungert und missbraucht haben. Ich erinnere an die Burma Railway und die sogenannten "comfort women".


Okay, wenn man aber "Made in Japan" boykottiert, dann boykottiert man alles und alle. Die anderen 99,99% der Japaner haben mit dem Walfang eher weniger zu tun.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 34568
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon JJazzGold » Fr 28. Dez 2018, 10:05

Arcturus hat geschrieben:(27 Dec 2018, 20:41)

Ich persönlich halte gar nichts von solch einem Boykott. Also jeder nach seiner Fasson, jedoch denke ich, dass man weitaus schlimmeres tun kann (als staatliches Gebilde) als Wale abschlachten. Das soll nicht falsch verstanden werden, ich bin entschieden gegen den sinnlosen Walfang, aber müsste man nicht eher Made in Bangladesch wegen der unmöglichen Arbeitsbedingungen und Kinderarbeit oder z.B. und u.a. Made in China wegen der Menschrechtslage boykottieren? Wenn man das wirklich aus Tierschutzgründen betreibt, müsste man dann nicht sogar gegen Made in Überall sein? Denn tierfeindliche Massenhaltung gibt es überall auf der Welt.


Man setzt halt Prioritäten und meine erste liegt seit Jahrzehnten bei den Walen.
Bzw Made in China kaufe ich schon seit weit über einem Jahrzehnt nicht mehr.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1429
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon Arcturus » Fr 28. Dez 2018, 10:09

JJazzGold hat geschrieben:(28 Dec 2018, 10:05)

Man setzt halt Prioritäten und meine erste liegt seit Jahrzehnten bei den Walen.

Ist wohl anders auch gar nicht möglich, das stimmt.

Bzw Made in China kaufe ich schon seit weit über einem Jahrzehnt nicht mehr.

Halte ich für sehr schwierig, in so vielem steckt Made in China.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 34568
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon JJazzGold » Fr 28. Dez 2018, 10:19

Arcturus hat geschrieben:(28 Dec 2018, 10:09)

Ist wohl anders auch gar nicht möglich, das stimmt.


Halte ich für sehr schwierig, in so vielem steckt Made in China.


Das ist in der Tat extrem schwierig darzustellen, mit viel Informationssuche und Lauferei verbunden und noch dazu teuer. Aber das ist es mir wert.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 2504
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon TheManFromDownUnder » Fr 28. Dez 2018, 10:51

Arcturus hat geschrieben:(28 Dec 2018, 07:57)

Okay, wenn man aber "Made in Japan" boykottiert, dann boykottiert man alles und alle. Die anderen 99,99% der Japaner haben mit dem Walfang eher weniger zu tun.


Natuerlich und dann ist nicht alles was Japanisch scheint , japanisch ist!

ZB Mazda! Eine japanische Automobilfirma die zum US Ford Konzern gehoert und die Mazda Fahrzeuge die in Australien verkauft werden sind in Thailand gefertigt. Mazda zu boykottieren wuerde unschuldige Thai Arbeiter schaden. Sogesehen sind unsere Boykott Erklaerungen emontionale Entladung gegen das Vorgehen der japanischen Walfang Lobby und deren Unterstuetzung in der Japanischen Regierung. Letztere muss aber wissen das good will von uns nicht selbstverstaendlich ist sondern einen Preis hat.

Was die 99% der Japaner betrifft die nichts mit Walfang zu tun haben ist es ganz einfach. Was unternehmen diese Japaner dieser Barbarei Einhalt zu gebieten? Ist es ihnen egal? Wenn ja koennte es uns egal sein wenn das naechsten mal eine Fukushima Katastrophe passiert. Oder engagieren sie sich und protestieren gegen die Walfang Lobby und die Delfin Killer in Tajii, eine widerliche Barbarei die kein zivilisiertes Land zulassen darf! Leider scheren sich die Japaner einen Dreck.
Support the Australian Republican Movement
PeterK
Beiträge: 6667
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon PeterK » Fr 28. Dez 2018, 10:59

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(28 Dec 2018, 10:51)
Was die 99% der Japaner betrifft die nichts mit Walfang zu tun haben ist es ganz einfach. Was unternehmen diese Japaner dieser Barbarei Einhalt zu gebieten?

Was unternehmen die Australier gegen die Nauru-Barbareien ihrer Regierung?
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1429
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon Arcturus » Fr 28. Dez 2018, 11:00

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(28 Dec 2018, 10:51)

Natuerlich und dann ist nicht alles was Japanisch scheint , japanisch ist!

ZB Mazda! Eine japanische Automobilfirma die zum US Ford Konzern gehoert und die Mazda Fahrzeuge die in Australien verkauft werden sind in Thailand gefertigt. Mazda zu boykottieren wuerde unschuldige Thai Arbeiter schaden. Sogesehen sind unsere Boykott Erklaerungen emontionale Entladung gegen das Vorgehen der japanischen Walfang Lobby und deren Unterstuetzung in der Japanischen Regierung. Letztere muss aber wissen das good will von uns nicht selbstverstaendlich ist sondern einen Preis hat.

Eben! 100% Made in Irgendwas gibt es meist nur noch bei kleineren Manufakturen, ansonsten boykottiert man immer mehr als man möchte.

Was die 99% der Japaner betrifft die nichts mit Walfang zu tun haben ist es ganz einfach. Was unternehmen diese Japaner dieser Barbarei Einhalt zu gebieten? Ist es ihnen egal? Wenn ja koennte es uns egal sein wenn das naechsten mal eine Fukushima Katastrophe passiert. Oder engagieren sie sich und protestieren gegen die Walfang Lobby und die Delfin Killer in Tajii, eine widerliche Barbarei die kein zivilisiertes Land zulassen darf! Leider scheren sich die Japaner einen Dreck.


Wirklich böse, diese Japaner.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 36664
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon Liegestuhl » Fr 28. Dez 2018, 11:07

Mit der Entnahme eines einzigen Blauwals kann man 40 Millionen Kleinkrebsen pro Tag das Leben retten.

Pro Walfang! Danke Japan!
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 2504
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon TheManFromDownUnder » Fr 28. Dez 2018, 11:14

PeterK hat geschrieben:(28 Dec 2018, 10:59)

Was unternehmen die Australier gegen die Nauru-Barbareien ihrer Regierung?


Was fuer eine Barbarei meinst du? Nauru ist ein befreundestes Land.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 2504
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon TheManFromDownUnder » Fr 28. Dez 2018, 11:17

Arcturus hat geschrieben:(28 Dec 2018, 11:00)





Wirklich böse, diese Japaner.


Nicht boese sondern gleichgueltig!
Support the Australian Republican Movement
PeterK
Beiträge: 6667
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon PeterK » Fr 28. Dez 2018, 11:23

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(28 Dec 2018, 11:14)
Was fuer eine Barbarei meinst du? Nauru ist ein befreundestes Land.

So etwas z.B.:
Auf Nauru sind nach Schätzungen etwa 600 Flüchtlinge aus Ländern wie dem Irak und Syrien untergebracht, die Australien nichts ins Land lassen will. Manche von ihnen warten dort bereits seit Jahren auf Asyl. Das ist Teil der australischen Flüchtlingspolitik: Die Regierung lässt Flüchtlinge, die sich ohne gültige Papiere per Boot auf den Weg ins Land machen, seit mehr als fünf Jahren nicht einreisen - stattdessen werden sie abgefangen, zurückgeschickt, oder auf die Inseln Nauru beziehungsweise Manus gebracht.

...

Ärzte ohne Grenzen hatte elf Monate lang mehr als 200 Patienten auf der Insel betreut. Im Oktober 2018 musste die Organisation Nauru auf Druck der Regierung innerhalb von 24 Stunden verlassen. Die Angaben der Patienten sind Grundlage für den MSF-Bericht mit dem Titel "Unendliche Verzweiflung".

Der Australienchef der Organisation, Stewart Condon, nannte die Situation auf Nauru desaströs. "Die Menschen - die meisten von ihnen anerkannte Flüchtlinge - haben keinerlei Kontrolle über ihr Leben, keine Informationen über ihre Zukunft und keinen Plan, wie es weitergehen soll. Das ist inakzeptabel, unmenschlich und offen gesagt gefährlich."
(http://www.spiegel.de/politik/ausland/a ... 41590.html)

Zurück zu „9. Offenes Forum - Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast