Persönliche Lieblingsländer und unbeliebte Länder

Moderator: Moderatoren Forum 9

Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 39055
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Persönliche Lieblingsländer und unbeliebte Länder

Beitragvon Tom Bombadil » So 7. Apr 2019, 10:14

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(07 Apr 2019, 07:17)

Mickey Mouse, Mac Donald, Dolly Parton und die Simpsons sind kulturelle USA Hoehepunkte :D

So ein Quatsch zeigt nur deine Unwissenheit und deine Ressentiments.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 2911
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Persönliche Lieblingsländer und unbeliebte Länder

Beitragvon TheManFromDownUnder » So 7. Apr 2019, 11:25

Tom Bombadil hat geschrieben:(07 Apr 2019, 10:14)

So ein Quatsch zeigt nur deine Unwissenheit und deine Ressentiments.


Ich habe den Verdacht du nimmst mein Posting aus dem Kontext als Antwort auf ein anderes Postings. Es sei dir verziehen.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 39055
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Persönliche Lieblingsländer und unbeliebte Länder

Beitragvon Tom Bombadil » So 7. Apr 2019, 11:43

Welcher Kontext soll das denn sein? Dass du einen starken kulturellen Einfluss der USA auf die Welt zu negieren versuchst?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Persönliche Lieblingsländer und unbeliebte Länder

Beitragvon zollagent » So 7. Apr 2019, 11:52

Wenn es um "Lieblingsland" geht, dann ist für mich eindeutig Florida/USA das Land, in dem ich meinen Ruhestand genießen würde. Und nein, nicht in der Rentnerhochburg Fort Myers. Eher im Inland, da gibt es einen Ort namens Christmas (ja, heißt wirklich so), dort habe ich mir sogar schon ein Haus angesehen. Weit vom Gedränge der Großstadt, mit Anbindung an die Highways, ruhig in einem ausgedehnten Waldgebiet. Da könnte ich mir schon vorstellen, die meiste Zeit des Jahres zu verbringen. Wobei ich Weihnachten wohl doch in Deutschland wäre.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 12118
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Persönliche Lieblingsländer und unbeliebte Länder

Beitragvon imp » So 7. Apr 2019, 11:52

Misterfritz hat geschrieben:(07 Apr 2019, 08:57)

Und was dirigiert ein solcher Dirigent in NY?

Tschaikowsky, Gershwin, Cole, Webber ... Je nach dem.

Fucik läuft bei denen ja eher im Zirkus.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 12118
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Persönliche Lieblingsländer und unbeliebte Länder

Beitragvon imp » So 7. Apr 2019, 11:53

zollagent hat geschrieben:(07 Apr 2019, 11:52)

Wenn es um "Lieblingsland" geht, dann ist für mich eindeutig Florida/USA das Land, in dem ich meinen Ruhestand genießen würde. Und nein, nicht in der Rentnerhochburg Fort Myers. Eher im Inland, da gibt es einen Ort namens Christmas (ja, heißt wirklich so), dort habe ich mir sogar schon ein Haus angesehen. Weit vom Gedränge der Großstadt, mit Anbindung an die Highways, ruhig in einem ausgedehnten Waldgebiet. Da könnte ich mir schon vorstellen, die meiste Zeit des Jahres zu verbringen. Wobei ich Weihnachten wohl doch in Deutschland wäre.

Kann ich beides gut nachvollziehen.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 39055
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Persönliche Lieblingsländer und unbeliebte Länder

Beitragvon Tom Bombadil » So 7. Apr 2019, 12:03

Im Sommer ist es in Florida aber ziemlich ungemütlich: hohe Temperaturen und Luftfeuchtigkeit, viel Regen teils wolkenbruchartig mit Überschwemmungen, Hurricanes.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 2911
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Persönliche Lieblingsländer und unbeliebte Länder

Beitragvon TheManFromDownUnder » So 7. Apr 2019, 12:40

Tom Bombadil hat geschrieben:(07 Apr 2019, 11:43)

Welcher Kontext soll das denn sein? Dass du einen starken kulturellen Einfluss der USA auf die Welt zu negieren versuchst?


Ohhh fuer dich ist Mickey Mouse, Mc Donald und Co tatsaechlich Kulturgut!

Es ist kein kultureller Einfluss sondern ein kommerzieller! Nichtsdestoweniger ein Einfluss. Aber es gibt schon ein kultureller Einfluss seitens USA. Literatur zB! Steinbeck, Hemingway, Tennessee Williams oder Musik, George Gershwin, Bob Dylan, Pressluft Elsie, , Aretha Franklin, New Orleans Blues um nur ein paar zu nennen! In der Filmwelt, Marylin Monroe, Charlie Chaplin usw.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 2911
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Persönliche Lieblingsländer und unbeliebte Länder

Beitragvon TheManFromDownUnder » So 7. Apr 2019, 12:44

zollagent hat geschrieben:(07 Apr 2019, 11:52)

Wenn es um "Lieblingsland" geht, dann ist für mich eindeutig Florida/USA das Land, in dem ich meinen Ruhestand genießen würde. Und nein, nicht in der Rentnerhochburg Fort Myers. Eher im Inland, da gibt es einen Ort namens Christmas (ja, heißt wirklich so), dort habe ich mir sogar schon ein Haus angesehen. Weit vom Gedränge der Großstadt, mit Anbindung an die Highways, ruhig in einem ausgedehnten Waldgebiet. Da könnte ich mir schon vorstellen, die meiste Zeit des Jahres zu verbringen. Wobei ich Weihnachten wohl doch in Deutschland wäre.


No way! Nirgendwo in den USA koennte ich mich auf die Dauer wohlfuehlen.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Persönliche Lieblingsländer und unbeliebte Länder

Beitragvon zollagent » So 7. Apr 2019, 13:23

Tom Bombadil hat geschrieben:(07 Apr 2019, 12:03)

Im Sommer ist es in Florida aber ziemlich ungemütlich: hohe Temperaturen und Luftfeuchtigkeit, viel Regen teils wolkenbruchartig mit Überschwemmungen, Hurricanes.

Ich weiß, keine Rose ohne Dornen. Ich durfte aber auch die potentiellen Nachbarn kennenlernen und habe mich bestens mit ihnen verstanden. Auch, wenn diese Nachbarn im Schnitt weiter weg wohnen als es bei uns üblich ist. Auch das ist ein Faktor, den man nicht vernachlässigen darf.

Ein bißchen Zeit habe ich ja noch, um mich zu entscheiden. :thumbup:
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Persönliche Lieblingsländer und unbeliebte Länder

Beitragvon zollagent » So 7. Apr 2019, 13:26

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(07 Apr 2019, 12:44)

No way! Nirgendwo in den USA koennte ich mich auf die Dauer wohlfuehlen.

Es gäbe eine Menge Landschaften, die ich mag. Z.B. Iowa, wo die Landschaft, jedenfalls da, wo ich war, sehr an die Pfalz erinnert. Was dich abschreckt, ist das politische Klima. Damit könnte ich leben. So lange keine Veränderungen wie in der Türkei vorkommen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 39055
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Persönliche Lieblingsländer und unbeliebte Länder

Beitragvon Tom Bombadil » So 7. Apr 2019, 14:35

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(07 Apr 2019, 12:40)

Ohhh fuer dich ist Mickey Mouse, Mc Donald und Co tatsaechlich Kulturgut!

Was denn sonst? Popkultur gehört auch zur Kultur. McDonalds ist Fast Food und gehört damit zumindest zur Esskultur, die ja nicht zwingend gesund oder subjektiv "gut" sein muss.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Alpha Centauri
Beiträge: 4909
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Persönliche Lieblingsländer und unbeliebte Länder

Beitragvon Alpha Centauri » So 7. Apr 2019, 14:48

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(07 Apr 2019, 12:44)

No way! Nirgendwo in den USA koennte ich mich auf die Dauer wohlfuehlen.



Naja bis auf Florida und Kalifornien reizt mich die USA da weniger meinen Ruhestand kann ich mir in Spanien, Südfrankreich, Kuba, Ecuador, Peru, Australien oder auf den Kanaren gut vorstellen. :D
Alpha Centauri
Beiträge: 4909
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Persönliche Lieblingsländer und unbeliebte Länder

Beitragvon Alpha Centauri » So 7. Apr 2019, 14:52

Tom Bombadil hat geschrieben:(07 Apr 2019, 12:03)

Im Sommer ist es in Florida aber ziemlich ungemütlich: hohe Temperaturen und Luftfeuchtigkeit, viel Regen teils wolkenbruchartig mit Überschwemmungen, Hurricanes.


Das ist nichts Andalusien im Hochsommer ( Juli, August) bei gefühlten Ü 50 Grad da kommt Freude auf und ich spreche da aus Erfahrung, für jemanden der Hitze mag ein paradiesischer Traum.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 39055
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Persönliche Lieblingsländer und unbeliebte Länder

Beitragvon Tom Bombadil » So 7. Apr 2019, 14:58

Ich persönlich kann trockene Hitze deutlich besser ertragen als feuchte Hitze, selbst wenn die 15°C "kälter" ist, das ist aber natürlich ein persönliches Ding, jeder ist da anders.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Persönliche Lieblingsländer und unbeliebte Länder

Beitragvon zollagent » So 7. Apr 2019, 21:15

Tom Bombadil hat geschrieben:(07 Apr 2019, 14:35)

Was denn sonst? Popkultur gehört auch zur Kultur. McDonalds ist Fast Food und gehört damit zumindest zur Esskultur, die ja nicht zwingend gesund oder subjektiv "gut" sein muss.

In Bezug auf Esskultur ist Frankreich die führende Nation. :thumbup:
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Alpha Centauri
Beiträge: 4909
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Persönliche Lieblingsländer und unbeliebte Länder

Beitragvon Alpha Centauri » So 7. Apr 2019, 22:02

zollagent hat geschrieben:(07 Apr 2019, 21:15)

In Bezug auf Esskultur ist Frankreich die führende Nation. :thumbup:



Sehe ich auch so im Gegensatz zu den USA kann man bei Frankreich von "Esskultur" sprechen . Das ganze MC Donalds und Co Gedöns hat mit "KULTUR" nur wenig bis gar nichts gemein.
Benutzeravatar
Calvadorius
Beiträge: 369
Registriert: So 22. Apr 2012, 23:36

Re: Persönliche Lieblingsländer und unbeliebte Länder

Beitragvon Calvadorius » So 7. Apr 2019, 23:59

Naja, wer kennt schon ein ganzes Land?
Da dürfte mancher doch schon beim eigenen auf recht enge Grenzen stoßen.

Wir machen gerne Urlaub im Süden Polens, dem ehem. Schlesien.
Also so (ungefähr) zwischen Tschechien und Wroclaw.

Nette Menschen, gutes Essen, leckeres Bier.

Ganz pauschal jetzt, denn wir haben in vielen Jahren noch nie Gegenteiliges erlebt.

Und kulturell hat die Region Einiges zu bieten.
Leben ist eine sexuell übertragbare Krankheit, die in jedem Fall tödlich endet.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 2911
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Persönliche Lieblingsländer und unbeliebte Länder

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mo 8. Apr 2019, 00:29

zollagent hat geschrieben:(07 Apr 2019, 13:26)

Es gäbe eine Menge Landschaften, die ich mag. Z.B. Iowa, wo die Landschaft, jedenfalls da, wo ich war, sehr an die Pfalz erinnert. Was dich abschreckt, ist das politische Klima. Damit könnte ich leben. So lange keine Veränderungen wie in der Türkei vorkommen.



Ohne Zweifel gibt es viele Landschaften in den USA aber da gibt es leider auch Amis. Und die Mehrzahl der Trumpisten und gun swinging red necks leben eben dort wo die schoenen landschaften sind.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 2911
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Persönliche Lieblingsländer und unbeliebte Länder

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mo 8. Apr 2019, 00:34

Tom Bombadil hat geschrieben:(07 Apr 2019, 14:35)

Was denn sonst? Popkultur gehört auch zur Kultur. McDonalds ist Fast Food und gehört damit zumindest zur Esskultur, die ja nicht zwingend gesund oder subjektiv "gut" sein muss.


Genau das ist es.

Das Wort Kultur verwaessert und auf alles angewendet. McDonald und Co nur im entferntesten mit dem Wort Kultur zu belegen ist schauderhaft.
Support the Australian Republican Movement

Zurück zu „9. Offenes Forum - Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast