Wen seht Ihr als bedeutendsten Politiker Nachkriegseuropas?

Moderator: Moderatoren Forum 9

Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 26553
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Wen seht Ihr als bedeutendsten Politiker Nachkriegseuropas?

Beitragvon H2O » Mo 25. Mär 2019, 13:12

Undercover04 hat geschrieben:(24 Mar 2019, 21:16)

Ich denke auch, dass man Merkel nicht unterschätzen darf. Aber die gesamte Debatte um die Kanzlerin ist momentan noch zu emotional aufgeladen. Bin gespannt, wie wir in 20 Jahren darüber urteilen.


Man wird ihr vorwerfen, das europäische Projekt nicht mit aller verfügbaren Macht voran gebracht zu haben. Kein politisches Konzept zur Gestaltung unserer Gesellschaft, sondern abwartend auf das, was sich durch zu setzen beginnt. Aber insgesamt ein Glücksfall für unser Land.
Undercover04
Beiträge: 149
Registriert: So 22. Apr 2018, 15:51

Re: Wen seht Ihr als bedeutendsten Politiker Nachkriegseuropas?

Beitragvon Undercover04 » Di 26. Mär 2019, 14:03

H2O hat geschrieben:(25 Mar 2019, 13:12)

Man wird ihr vorwerfen, das europäische Projekt nicht mit aller verfügbaren Macht voran gebracht zu haben. Kein politisches Konzept zur Gestaltung unserer Gesellschaft, sondern abwartend auf das, was sich durch zu setzen beginnt. Aber insgesamt ein Glücksfall für unser Land.


Denke ich auch. Ich glaube, dass ihre Bewertung am Ende positiver ausfällt als sie das jetzt ist.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3498
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Wen seht Ihr als bedeutendsten Politiker Nachkriegseuropas?

Beitragvon McKnee » Di 26. Mär 2019, 14:16

Ich durfte einmal Willy Brandt treffen. Seine Lebensgeschichte ist, wie die anderer Menschen dieser Zeit, beeidruckend. Vor allem aber gehört er für mich zu den Politikern, die Deutschland auf einen guten und richtigen Weg gebracht haben, aber der Welt auch ein anderes Bild von Deutschland geboten haben.

Man könnte viel Gutes und so manches nicht Gutes über ihn auflisten. Brandt im Dialog und unmittelbar zu erleben, war ein besonderer Moment.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 20729
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 15:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Wen seht Ihr als bedeutendsten Politiker Nachkriegseuropas?

Beitragvon think twice » Di 26. Mär 2019, 16:37

Michail Sergejewitsch Gorbatschow
Duldsamkeit heißt nicht, dass ich auch billige, was ich dulde.
(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40839
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Wen seht Ihr als bedeutendsten Politiker Nachkriegseuropas?

Beitragvon Tom Bombadil » Di 26. Mär 2019, 16:51

Axel Voss, er sorgt dafür, dass Deutschland und die EU im analogen Zeitalter verharrt :thumbup:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 5847
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Wen seht Ihr als bedeutendsten Politiker Nachkriegseuropas?

Beitragvon Vongole » Di 26. Mär 2019, 17:02

Tom Bombadil hat geschrieben:(26 Mar 2019, 16:51)

Axel Voss, er sorgt dafür, dass Deutschland und die EU im analogen Zeitalter verharrt :thumbup:


Mit! :thumbup:
Benutzeravatar
Amun Ra
Beiträge: 9032
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 00:52
Benutzertitel: Fortuna favet fortibus.

Re: Wen seht Ihr als bedeutendsten Politiker Nachkriegseuropas?

Beitragvon Amun Ra » Di 26. Mär 2019, 19:09

Tom Bombadil hat geschrieben:(26 Mar 2019, 16:51)

Axel Voss, er sorgt dafür, dass Deutschland und die EU im analogen Zeitalter verharrt :thumbup:

Ich find ja Julia Reda klasse. Die hat heute im Parlament dem Kaspar oder wie er heisst ein paar feine Schellen verteilt. Und diesem Boda-Typ auch noch gleich ein paar hinterher. Fand ich toll.
'I find that offensive.' has no meaning; it has no purpose; it has no reason to be respected as a phrase. 'I am offended by that.' Well, so fucking what? - Stephen Fry
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 26631
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Wen seht Ihr als bedeutendsten Politiker Nachkriegseuropas?

Beitragvon Adam Smith » Di 26. Mär 2019, 19:56

Gaius hat geschrieben:(25 Jan 2019, 19:25)

Ich sehe Adenauer als wichtigen Politiker, weil er die Weichen gestellt hat für die Zeit danach ...
Und er hat -- trotz des verlockenden Angebots von Stalin -- die West-Bindung festgeschrieben.

###########################
Später dann.:
Ronald Reagan.! WEIL er es war, der den kalten Krieg beendet hat -- und DAS ohne einen einzigen Schuss abzugeben.
RR hätte den Friedens-Nobel-Preis genauso verdient gehabt wie Gorbatschow.
Gorbatschow war mE ein Getriebener. Er litt an dem Erbe, daß ihm seine Vorgänger in Form einer maroden UdSSR hinterlassen hatten.
Nichtsdestotrotz war auch Gorbi ein ganz wichtiger Politiker der Nachkriegszeit.


Konrad Adenauer für Europa und Ronald Reagan für die USA.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Calvadorius
Beiträge: 379
Registriert: So 22. Apr 2012, 23:36

Re: Wen seht Ihr als bedeutendsten Politiker Nachkriegseuropas?

Beitragvon Calvadorius » Mi 27. Mär 2019, 00:31

Gaius hat geschrieben:(25 Jan 2019, 19:25)

Ich sehe Adenauer als wichtigen Politiker, weil er die Weichen gestellt hat für die Zeit danach.

UND Charles de Gaulle.
Der Widerstandskämpfer, der mit dem besiegten Feind die Grundsteine für Europa legte.
Bei allem Respekt für Konrad Adenauer.
Das Nachkriegsdeutschland wäre ohne Charles de Gaulle so nicht denkbar gewesen.

Gaius hat geschrieben:(25 Jan 2019, 19:25)
Später dann.:
Ronald Reagan.! WEIL er es war, der den kalten Krieg beendet hat

Yippieah!

Aber: passt!
Wirklich!

Reykjavik war (ich erinnere mich sehr gut!) unvorstellbar beeindruckend.
Soweit ich (noch) weiß, dauerte das Treffen damals deutlich länger als erwartet (geplant).
Aber der "Fernseh-Cowboy" (man, was haben wir den damals belacht) in großer Politik "kept it simple".
Freilich stand SDI (Strategic Defense Initiative), damals volkstümlich: "StarWars" genannt, im Mittelpunkt.
Und doch hatten es genau diese beiden Politiker geschafft, einen Kompromiss zu finden, der die (damals noch existierende) UDSSR nicht das Gesicht verlieren ließ.
[Edit]Der NATO-Doppelbeschluss[/Edit] (der eigentliche Grund für das konstruktive Misstrauensvotum gegen Helmut Schmidt) war Vergangenheit.
Es gab ein umfassendes Abrüstungsabkommen.



Bleibt noch 1 Satz (in Berlin):
"tear down this wall!"

Ja, Ronald Reagan ist durchaus ein nominierungswürdiger Kandidat.
Auch wenn ich nach wie vor keine Western mag.
Leben ist eine sexuell übertragbare Krankheit, die in jedem Fall tödlich endet.
Gaius
Beiträge: 43
Registriert: Mi 23. Jan 2019, 20:15

Re: Wen seht Ihr als bedeutendsten Politiker Nachkriegseuropas?

Beitragvon Gaius » Mi 1. Mai 2019, 08:36

Hallo Calvadorius.:
Da muß ich dir zustimmen.: Nicht nur Adenauer allein, sondern Adenauer UND de Gaulle als Gespann.
Klar doch.
Für nichts anderes im Leben ist so viel Böses geschehen -- als für das sogenannte Gute. G.B.Shaw
Iwan der Liebe
Beiträge: 1341
Registriert: Do 6. Dez 2018, 20:54

Re: Wen seht Ihr als bedeutendsten Politiker Nachkriegseuropas?

Beitragvon Iwan der Liebe » Mi 1. Mai 2019, 15:10

Einer der bedeutendsten Politiker war Josef Ackermann. Er setzte durch, dass der Steuerzahler die HRE rettete. Ansonsten wären der Deutschen Bank 30 Milliarden Euro entgangen.

Dagegen verblassen selbst die Chefs der Autokonzerne, die mit der "Umweltplakette" dafür sorgen ließen, dass die Autofahrer sich schneller ein neues Fahrzeug zulegten.
Benutzeravatar
Nudelholz
Beiträge: 3048
Registriert: Mo 16. Jan 2012, 23:20
Benutzertitel: Uncle Dolan
Wohnort: Mbocayaty

Re: Wen seht Ihr als bedeutendsten Politiker Nachkriegseuropas?

Beitragvon Nudelholz » Mi 1. Mai 2019, 19:07

Calvadorius hat geschrieben:(27 Mar 2019, 00:31)




Den haben wir damals in der Schule gesehen. Er hat seine Wirkung nicht verfehlt, ich konnte eine Woche kaum schlafen. :|
1337
Benutzeravatar
Calvadorius
Beiträge: 379
Registriert: So 22. Apr 2012, 23:36

Re: Wen seht Ihr als bedeutendsten Politiker Nachkriegseuropas?

Beitragvon Calvadorius » Do 2. Mai 2019, 00:40

Nudelholz hat geschrieben:(01 May 2019, 19:07)

Den haben wir damals in der Schule gesehen. Er hat seine Wirkung nicht verfehlt, ich konnte eine Woche kaum schlafen. :|



Schlaflosigkeit zu erzeugen, war (denke ich mal) eher ein untergeordnetes Ziel dieses Filmes.

Manchmal wünschte ich mir, man hätte manch andere Befürchtungen dieser Zeit ernster genommen.
Die Wahnsinns-Rüstung war freilich mit dem INF-Vertrag erstmal beseitigt.

Aber wenn wir heute über das Weltklima reden, sind das Themen, die damals auch schon (nicht bloß unter Insidern, sondern im TV) diskutiert wurden.
Da hat sich bislang (außer Schwefeldioxid zu Gips in unseren Kohlekraftwerken) aber gar nix getan.
Im Gegenteil.
Während wir zu diesen Zeiten noch die 4 Km per Pedes ins Gymi gegangen sind, werden heute die Kiddies mit 250-PS-SUVs mit dem Luftwiderstand einer Lokomotive 500 m weit in ihre Schule gefahren.

Ich wünsch´ ja niemandem schlechte Träume...
Leben ist eine sexuell übertragbare Krankheit, die in jedem Fall tödlich endet.

Zurück zu „9. Offenes Forum - Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste