Wie steht ihr zum 3.Geschlecht?

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Grau
Beiträge: 649
Registriert: Di 3. Mär 2020, 13:32

Re: Wie steht ihr zum 3.Geschlecht?

Beitragvon Grau » So 8. Mär 2020, 16:34

Papaloooo hat geschrieben:... und weswegen sollte man doch endlich Mal damit aufhören, zu versuchen, jeden Menschen von Geburt an in eine der beiden Schubladen zu stecken, und wenn das nicht klappt, dann gleich zum Skalpell greifen.

Sind es nicht meistens die Leute selber, die irgendwann meinen ihr Geschlecht passe nicht zu ihnen und sich dann umoperieren lassen?

Papaloooo hat geschrieben:Wir sollten heute weiter sein und nicht mehr so tun als gäbe es ein Drittes Geschlecht gar nicht.

Das 'd' gibt es als gesellschaftliche Konstruktion, aber rein biologisch ist der Mensch zweigeschlechtlich. Sogenannte Hermaphroditen gibt es nur bei einigen Tierarten: https://de.wikipedia.org/wiki/Hermaphroditismus

Bei Menschen, die mit beiderlei Geschlechtsmerkmalen zur Welt kommen, ist im Mutterleib etwas schief gegangen.
Just because you're offended, doesn't mean you're right.
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 1733
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Wie steht ihr zum 3.Geschlecht?

Beitragvon Papaloooo » So 8. Mär 2020, 16:45

Grau hat geschrieben:(08 Mar 2020, 16:34)

Sind es nicht meistens die Leute selber, die irgendwann meinen ihr Geschlecht passe nicht zu ihnen und sich dann umoperieren lassen?


Das 'd' gibt es als gesellschaftliche Konstruktion, aber rein biologisch ist der Mensch zweigeschlechtlich. Sogenannte Hermaphroditen gibt es nur bei einigen Tierarten: https://de.wikipedia.org/wiki/Hermaphroditismus

Bei Menschen, die mit beiderlei Geschlechtsmerkmalen zur Welt kommen, ist im Mutterleib etwas schief gegangen.

Ja richtig, aber das muss eine freie Entscheidung sein und solange das Geschlecht nicht eindeutig feststeht und sich diese Person nicht aus freien Stücken zu einem der beiden Geschlechter zugehörig fühlt ist das Geschlecht dieser Person unter der Rubrik "divers" zu führen.

Und es hilft auch nichts, zu sagen, dass bei der embryonalen Entwicklung dieser Person etwas schief gegangen sei. Behindert ist man nicht immer per se, behindert wird man oftmals in seiner Lebensführung und Lebensgestaltung durch ein intolerantes Umfeld.
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
Benutzeravatar
Grau
Beiträge: 649
Registriert: Di 3. Mär 2020, 13:32

Re: Wie steht ihr zum 3.Geschlecht?

Beitragvon Grau » So 8. Mär 2020, 17:06

Papaloooo hat geschrieben:(08 Mar 2020, 16:45)

Ja richtig, aber das muss eine freie Entscheidung sein und solange das Geschlecht nicht eindeutig feststeht und sich diese Person nicht aus freien Stücken zu einem der beiden Geschlechter zugehörig fühlt ist das Geschlecht dieser Person unter der Rubrik "divers" zu führen.

Und es hilft auch nichts, zu sagen, dass bei der embryonalen Entwicklung dieser Person etwas schief gegangen sei. Behindert ist man nicht immer per se, behindert wird man oftmals in seiner Lebensführung und Lebensgestaltung durch ein intolerantes Umfeld.


Genau, die Intoleranz der anderen ist das Hauptproblem. Manche schieben Hass auf Außenseiter, weil sie sich selbst minderwertig fühlen.
Just because you're offended, doesn't mean you're right.

Zurück zu „82. Gender“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast