Bibelchristen in den USA und der Corona-Virus

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 41844
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Bibelchristen in den USA und der Corona-Virus

Beitragvon JJazzGold » Mi 18. Nov 2020, 07:48

Tom Bombadil hat geschrieben:(17 Nov 2020, 10:50)

Sex ist in der christlichen Religion nicht sündhaft, im Gegenteil: "Und Gott segnete Noah und seine Söhne und sprach: Seid fruchtbar und mehret euch und füllet die Erde." oder "Und Gott segnete sie und sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und mehrt euch und füllt die Erde und macht sie euch untertan ..." Es soll aber ehelicher Sex sein und selbstverständlich nur der zwischen Mann und Frau, damit das mit dem "mehret auch" auch funktioniert.


Da steht aber nichts von ehelichem Sex. Jesus ist schließlich auch außerehelich gezeugt worden.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
Stoner
Beiträge: 3414
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 11:21
Benutzertitel: Transzendental-Satiriker

Re: Bibelchristen in den USA und der Corona-Virus

Beitragvon Stoner » Mi 18. Nov 2020, 09:14

Tom Bombadil hat geschrieben:(17 Nov 2020, 10:50)

Sex ist in der christlichen Religion nicht sündhaft, im Gegenteil: "Und Gott segnete Noah und seine Söhne und sprach: Seid fruchtbar und mehret euch und füllet die Erde." oder "Und Gott segnete sie und sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und mehrt euch und füllt die Erde und macht sie euch untertan ..." Es soll aber ehelicher Sex sein und selbstverständlich nur der zwischen Mann und Frau, damit das mit dem "mehret auch" auch funktioniert.


Richtig, Sex ist nicht sündhaft. Das hat auch der Satan in seinen Briefen von der Erde nach oben bestätigt. Allerdings hat er seine Miterzengel informiert, dass in dem von den Erdlingen entworfenen Himmel dort lediglich Singerei und Harfespiel und kein Sex vorgesehen sei. Was ihm strange vorkam (Mark Twain: Briefe von der Erde) :D
Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit. (Mark Twain)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49147
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Bibelchristen in den USA und der Corona-Virus

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 18. Nov 2020, 09:53

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(18 Nov 2020, 07:12)

Und wenn es nicht zur Zeugung dient. Lust ist haram

"Lust" ist aber etwas anderes als Sex und ob die beiden Eheleute dann auch Lust dabei haben, kann kein Pfaffe kontrollieren.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49147
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Bibelchristen in den USA und der Corona-Virus

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 18. Nov 2020, 09:53

JJazzGold hat geschrieben:(18 Nov 2020, 07:48)

[color=#0000BF]Da steht aber nichts von ehelichem Sex.

Das wollte die Kirche so.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
Stoner
Beiträge: 3414
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 11:21
Benutzertitel: Transzendental-Satiriker

Re: Bibelchristen in den USA und der Corona-Virus

Beitragvon Stoner » Mi 18. Nov 2020, 10:21

Tom Bombadil hat geschrieben:(18 Nov 2020, 09:53)

"Lust" ist aber etwas anderes als Sex und ob die beiden Eheleute dann auch Lust dabei haben, kann kein Pfaffe kontrollieren.


Kontrollieren nicht, aber man kann und hat Menschen kircherlicherseits die Sache so lange als etwas Niedriges, Schmutziges eingeredet, bis die Lust sich bestenfalls aufs Tierische reduziert hatte.
Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit. (Mark Twain)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49147
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Bibelchristen in den USA und der Corona-Virus

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 18. Nov 2020, 10:29

Stoner hat geschrieben:(18 Nov 2020, 10:21)

Kontrollieren nicht, aber man kann und hat Menschen kircherlicherseits die Sache so lange als etwas Niedriges, Schmutziges eingeredet, bis die Lust sich bestenfalls aufs Tierische reduziert hatte.

Ich glaube nicht, dass das besonders wirkungsvoll war, spätestens, wenn es zur Sache ging, war das Geschwätz der Pfaffen vergessen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
Stoner
Beiträge: 3414
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 11:21
Benutzertitel: Transzendental-Satiriker

Re: Bibelchristen in den USA und der Corona-Virus

Beitragvon Stoner » Mi 18. Nov 2020, 10:44

Tom Bombadil hat geschrieben:(18 Nov 2020, 10:29)

Ich glaube nicht, dass das besonders wirkungsvoll war, spätestens, wenn es zur Sache ging, war das Geschwätz der Pfaffen vergessen.


Ich glaube, da sagen Wissenschaft oder auch nur die Literatur etwas anderes.
Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit. (Mark Twain)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49147
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Bibelchristen in den USA und der Corona-Virus

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 18. Nov 2020, 10:46

Stoner hat geschrieben:(18 Nov 2020, 10:44)

Ich glaube, da sagen Wissenschaft oder auch nur die Literatur etwas anderes.

Welche Wissenschaftler wären das?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
Stoner
Beiträge: 3414
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 11:21
Benutzertitel: Transzendental-Satiriker

Re: Bibelchristen in den USA und der Corona-Virus

Beitragvon Stoner » Mi 18. Nov 2020, 11:17

Tom Bombadil hat geschrieben:(18 Nov 2020, 10:46)

Welche Wissenschaftler wären das?


Die gesamte Psychologie beispielsweise. Glauben Sie im Ernst, ein pietistisch oder calvinistisch gehirngewaschenes, mit Schuldkomplexen angereichertes Kind würde sich zu einem lustvollen, lustbetonten, lustaffinen Menschen ohne Schuldgefühle entwickeln? Lust ist dabei etwas mehr als bloßes Rammeln.
Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit. (Mark Twain)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49147
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Bibelchristen in den USA und der Corona-Virus

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 18. Nov 2020, 11:23

Stoner hat geschrieben:(18 Nov 2020, 11:17)

Die gesamte Psychologie beispielsweise.

Und dazu gibt es Beispiele?

Glauben Sie im Ernst, ein pietistisch oder calvinistisch gehirngewaschenes, mit Schuldkomplexen angereichertes Kind würde sich zu einem lustvollen, lustbetonten, lustaffinen Menschen ohne Schuldgefühle entwickeln?

Ich weiß es :cool:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 5411
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Bibelchristen in den USA und der Corona-Virus

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mi 18. Nov 2020, 11:54

Tom Bombadil hat geschrieben:(18 Nov 2020, 09:53)

"Lust" ist aber etwas anderes als Sex und ob die beiden Eheleute dann auch Lust dabei haben, kann kein Pfaffe kontrollieren.


Wieso nur Eheleute????

Wieso sollen Singles keinen Spass miteinander haben.

Was ist falsch mit einem one night stand????
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49147
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Bibelchristen in den USA und der Corona-Virus

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 18. Nov 2020, 12:04

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(18 Nov 2020, 11:54)

Wieso nur Eheleute????

Frag dir Kirchen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 5411
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Bibelchristen in den USA und der Corona-Virus

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mi 18. Nov 2020, 12:07

Tom Bombadil hat geschrieben:(18 Nov 2020, 12:04)

Frag dir Kirchen.


Noe ich Frage dich. War doch deine Aussage. Von Kirche war darin nicht die Rede.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49147
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Bibelchristen in den USA und der Corona-Virus

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 18. Nov 2020, 17:40

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(18 Nov 2020, 12:07)

Noe ich Frage dich. War doch deine Aussage. Von Kirche war darin nicht die Rede.

Kontext:
Tom Bombadil hat geschrieben:(17 Nov 2020, 11:16)

Sex ist im Christentum nur dann sündhaft, wenn er nicht zwischen Mann und Frau in der Ehe vollzogen wird.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
jellobiafra
Beiträge: 2098
Registriert: Sa 20. Sep 2008, 19:42

Re: Bibelchristen in den USA und der Corona-Virus

Beitragvon jellobiafra » Mi 18. Nov 2020, 18:03

Die katholische Sexuallehre ist relativ rigide.
Ich habe aber noch keinen Katholiken getroffen, der sich daran hält.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 5411
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Bibelchristen in den USA und der Corona-Virus

Beitragvon TheManFromDownUnder » Do 19. Nov 2020, 01:03

jellobiafra hat geschrieben:(18 Nov 2020, 18:03)

Die katholische Sexuallehre ist relativ rigide.
Ich habe aber noch keinen Katholiken getroffen, der sich daran hält.


Weil der Priester nicht unter dem Bett liegt
Support the Australian Republican Movement
Ewu
Beiträge: 210
Registriert: So 24. Feb 2019, 07:04

Re: Bibelchristen in den USA und der Corona-Virus

Beitragvon Ewu » Do 19. Nov 2020, 04:58

Billie Holiday hat geschrieben:(18 Nov 2020, 07:35)

Gibt ja noch sehr viele Frauen, die das gern mitmachen. Selbstachtung geht anders.


Kann es denn etwas Edleres, ja Göttlicheres geben als (zusammen mit dem Schöpfer und dem Ehemann natürlich) ein neues Menschenkind zu zeugen? Dahinter verblasst doch jede Frage nach ein bisschen Lust dabei. Der eheliche Akt darf nicht zu einer Quelle banalen Lustgewinns missbraucht werden, sondern ist und bleibt eine göttliche Aufgabe zur Schöpfung neuer Menschen!
Nun aber bitte zurück zum Thema!
“Wer in der Demokratie die Wahrheit sagt, wird von der Menge getötet.” - Platon
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 19776
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Bibelchristen in den USA und der Corona-Virus

Beitragvon Billie Holiday » Do 19. Nov 2020, 06:40

Ewu hat geschrieben:(19 Nov 2020, 04:58)

Kann es denn etwas Edleres, ja Göttlicheres geben als (zusammen mit dem Schöpfer und dem Ehemann natürlich) ein neues Menschenkind zu zeugen? Dahinter verblasst doch jede Frage nach ein bisschen Lust dabei. Der eheliche Akt darf nicht zu einer Quelle banalen Lustgewinns missbraucht werden, sondern ist und bleibt eine göttliche Aufgabe zur Schöpfung neuer Menschen!
Nun aber bitte zurück zum Thema!


:D

Freuen wir uns auf die ersten 10 Milliarden. Lebensqualität spielt keine Rolle, hauptsache gebären. Natürlich ganz göttlich. :D :D
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 10714
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:25
Benutzertitel: Kleiner Diktator
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Bibelchristen in den USA und der Corona-Virus

Beitragvon aleph » Do 19. Nov 2020, 07:45

Ewu hat geschrieben:(19 Nov 2020, 04:58)

Kann es denn etwas Edleres, ja Göttlicheres geben als (zusammen mit dem Schöpfer und dem Ehemann natürlich) ein neues Menschenkind zu zeugen? Dahinter verblasst doch jede Frage nach ein bisschen Lust dabei. Der eheliche Akt darf nicht zu einer Quelle banalen Lustgewinns missbraucht werden, sondern ist und bleibt eine göttliche Aufgabe zur Schöpfung neuer Menschen!
Nun aber bitte zurück zum Thema!

Wenn dem so wäre, würde das gebären lust bereiten und nicht der geschlechtsakt. Warum hat gott den menschen so erschaffen, dass er ständig lust und verlangen nach geschlechtsverkehr hat? Das haben andere tiere nicht, vor allem bei rindern ist das ein ziemlich lustloser vorgang, jedenfalls für die kuh.

Aus der schöpfungsgeschichte geht hervor, dass eva erschaffen wurde, damit Adam nicht alleine sei, als partnerin. Nicht, um viele kinder zu gebären. Geschlechtsverkehr ist also auch gottgewollt ohne kinderzeugung.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Besser schweigen und als Narr zu scheinen, als sprechen und jeden Zweifel zu beseitigen. Abraham Lincoln
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 2973
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Bibelchristen in den USA und der Corona-Virus

Beitragvon Papaloooo » Do 19. Nov 2020, 08:54

Die Sexualität-Feindlichkeit ist den monotheistischen Religionen zu eigen.
Wobei das auch hier noch eher von den männlichen Göttern ausgeht,
der Jahwe-Kult war viel Sexual-Feindlicher als der Astarte-Kult.

Im polytheistischen (oder vielleicht besser henotheistischen) Hinduismus ist dem Geschlechtsakt ein ganzer Tempel geweiht:
der Khajuraho Tempel stellt unzählige Sexualstellungen in seinen Bildern dar.
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste