Maria 2.0

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 958
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Maria 2.0

Beitragvon Papaloooo » Mi 25. Sep 2019, 06:50

Wie geht es wohl weiter mit der RKK?
Wie lange lässt sich der letzte große Anachronismus der westlichen Welt noch erhalten?
Wie lange bleibt jedes höhere Kirchenamt 50% der Bevölkerung verwehrt weil (laut Überlieferung) vor 2.000 Jahren ein Reformer des Judentums eine Vorliebe für Männer als Lehrlinge hatte?
Tut sich wohl was in der aktuellen Bischofskonferenz?
Oder sollten sich nicht einzelne Kirchen Mal mutig von ihrem Dachverband lossagen mit der Prämisse, dass sie zurückkommen, wenn die Missstände ausgeräumt sind?
Wird Maria 2.0 etwa erreichen, oder resigniert aufgeben?
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13347
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Maria 2.0

Beitragvon imp » Mi 25. Sep 2019, 07:06

Papaloooo hat geschrieben:(25 Sep 2019, 06:50)

Wie geht es wohl weiter mit der RKK?
Wie lange lässt sich der letzte große Anachronismus der westlichen Welt noch erhalten?
Wie lange bleibt jedes höhere Kirchenamt 50% der Bevölkerung verwehrt weil (laut Überlieferung) vor 2.000 Jahren ein Reformer des Judentums eine Vorliebe für Männer als Lehrlinge hatte?
Tut sich wohl was in der aktuellen Bischofskonferenz?
Oder sollten sich nicht einzelne Kirchen Mal mutig von ihrem Dachverband lossagen mit der Prämisse, dass sie zurückkommen, wenn die Missstände ausgeräumt sind?
Wird Maria 2.0 etwa erreichen, oder resigniert aufgeben?

Organisierte Religion ist nun mal nicht nur Individualitaet im tun und nicht tun sondern auch die Disziplin einer Organisation von oben nach unten. Ich wuerde da Muslimen, Juden und hier jetzt Christen keine Vorschriften machen, wie sie ihre Religion zu organisieren haben. Das schaffen die schon alleine. Im Rahmen der weltweiten Katholenorganisation ist der deutsche Beitrag auch nicht ueberstark zu bewerten.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 958
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Maria 2.0

Beitragvon Papaloooo » Mi 25. Sep 2019, 07:26

imp hat geschrieben:(25 Sep 2019, 07:06)

Organisierte Religion ist nun mal nicht nur Individualitaet im tun und nicht tun sondern auch die Disziplin einer Organisation von oben nach unten. Ich wuerde da Muslimen, Juden und hier jetzt Christen keine Vorschriften machen, wie sie ihre Religion zu organisieren haben. Das schaffen die schon alleine. Im Rahmen der weltweiten Katholenorganisation ist der deutsche Beitrag auch nicht ueberstark zu bewerten.

Es geht ja nicht ums Vorschriften von außen machen.
Es geht um einen Reformwunsch, der in der RKK von innen kommt.
Man kann das vergleichen mit der Reform durch Martin Luther, nur dass die Kirche heute keine Scheiterhaufen mehr betreiben darf.
(Ja, das ist natürlich eine Vorschrift von außen.)
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42392
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Maria 2.0

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 25. Sep 2019, 07:44

Das Christentum wird in Deutschland "aussterben", ersetzt wird es durch Sekten, Kulte, Aberglauben und Verschwörungstheorien. Religionsaffine Menschen werden die Religion wechseln, der Islam bietet sich an, der organisiert das Leben auch fein durch und die Gemeinschaft bietet Halt in der kalten Welt der Egozentriker und man ist - anders als im Christentum - vor Hohn und Spott sicher.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 958
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Maria 2.0

Beitragvon Papaloooo » Mi 25. Sep 2019, 09:22

Tom Bombadil hat geschrieben:(25 Sep 2019, 07:44)

Das Christentum wird in Deutschland "aussterben", ersetzt wird es durch Sekten, Kulte, Aberglauben und Verschwörungstheorien. Religionsaffine Menschen werden die Religion wechseln, der Islam bietet sich an, der organisiert das Leben auch fein durch und die Gemeinschaft bietet Halt in der kalten Welt der Egozentriker und man ist - anders als im Christentum - vor Hohn und Spott sicher.

Davon ist auszugehen, jedoch ist das Ziel von Maria 2.0 ja ein anderes.
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 12398
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Maria 2.0

Beitragvon odiug » Mi 25. Sep 2019, 09:28

Papaloooo hat geschrieben:(25 Sep 2019, 06:50)

Wie geht es wohl weiter mit der RKK?
Wie lange lässt sich der letzte große Anachronismus der westlichen Welt noch erhalten?
Wie lange bleibt jedes höhere Kirchenamt 50% der Bevölkerung verwehrt weil (laut Überlieferung) vor 2.000 Jahren ein Reformer des Judentums eine Vorliebe für Männer als Lehrlinge hatte?
Tut sich wohl was in der aktuellen Bischofskonferenz?
Oder sollten sich nicht einzelne Kirchen Mal mutig von ihrem Dachverband lossagen mit der Prämisse, dass sie zurückkommen, wenn die Missstände ausgeräumt sind?
Wird Maria 2.0 etwa erreichen, oder resigniert aufgeben?

Beschäftige dich erstmal mit katholischer Theologie und Kirchengeschichte und dann stell Fragen.
Sonst macht das keinen Sinn.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 12398
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Maria 2.0

Beitragvon odiug » Mi 25. Sep 2019, 09:31

Tom Bombadil hat geschrieben:(25 Sep 2019, 07:44)

Das Christentum wird in Deutschland "aussterben", ersetzt wird es durch Sekten, Kulte, Aberglauben und Verschwörungstheorien. Religionsaffine Menschen werden die Religion wechseln, der Islam bietet sich an, der organisiert das Leben auch fein durch und die Gemeinschaft bietet Halt in der kalten Welt der Egozentriker und man ist - anders als im Christentum - vor Hohn und Spott sicher.

Zum Thema Hohn und Spott sei nur angemerkt:
So schwarz sehe ich das nicht.
In diesem Forum beschweren sich auch viele, dass sie als Nazis diffamiert werden, wo es doch angeblich gar keine Nazis mehr gibt.
So wird das mit gläubigen Christen auch mal sein :p
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13347
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Maria 2.0

Beitragvon imp » Mi 25. Sep 2019, 09:43

odiug hat geschrieben:(25 Sep 2019, 09:31)

Zum Thema Hohn und Spott sei nur angemerkt:
So schwarz sehe ich das nicht.
In diesem Forum beschweren sich auch viele, dass sie als Nazis diffamiert werden, wo es doch angeblich gar keine Nazis mehr gibt.
So wird das mit gläubigen Christen auch mal sein :p

Ich denke, das Christentum wird an Zahl verlieren, insbesondere das "kulturelle Gelegenheitschristentum". Die Amtskirche wird sich in ihren Mitteln und ihrem Tun mehr konkretisieren muessen, Versorgung der interessierten Glaeubigen mit Kulthandlungen, taetige konkrete Wohlfahrtsarbeit im Konzert mit weltlichen und anders religioesen Traegern, aber der Anspruch, fuer die Gesellschaft zu sprechen, wird zunehmend unhaltbar. Der Islam wird wichtiger werden, aber so wichtig nun auch wieder nicht - hier geschieht eine gewisse Angleichung in Intensitaet und Religionspraxis an das in Europa normale Masz. Die meisten Muslime sind gar nicht so wahnsinnig buchglaeubig und das hat auch Folgen, etwa fuer den geringen Organisationsgrad. Schwierig ist beim Islam, dass die Bemuehungen um Infrastruktur, gerade weil sie von Haus aus nur begrenzt gegeben sind, viel an auslaendischen Geld- und Personalgebern haengen, die teilweise eine konkrete Agenda verfolgen und eine bestimmte Ausgestaltung des religioesen Lebens vorgeben. So aehnlich ist es mit der Kirche auch. Zwar ist die Finanzierung der Amtskirche in Deutschland fast beispiellos in der Welt und trotz zurueckgehender Mitgliederzahl bisher relativ stabil geblieben, doch zentrale Merkmale der Orthodoxie und religionspraktische Verfahrenshinweise kommen aus der Zentrale in Rom. Sie bestimmt die hoechsten Kirchenaemter, aus denen letztlich auch die Paepste hervor gehen. Die hoechsten Kirchenfuehrer wiederum sind daher der Zentrale verpflichtet und ueben bei aller Eigenstaendigkeit ihr Amt in diesem Sinne aus. Alles ganz normal.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 37134
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Maria 2.0

Beitragvon Liegestuhl » Mi 25. Sep 2019, 09:44

Papaloooo hat geschrieben:(25 Sep 2019, 07:26)
Es geht um einen Reformwunsch, der in der RKK von innen kommt.


Die rkK ist eine weltweit stark wachsende Kirche. Das ist sie, weil sie vielen Menschen Halt gibt und sich eben nicht beliebig dem Zeitgeist anpasst. Deutschland ist nicht der Nabel der Welt; und schon gar nicht der katholischen Welt.

Ich bin kein Katholik und daher kann es mir eigentlich egal sein. Wäre ich deren Berater, wäre mein Rat, nicht den gleichen Fehler zu machen, wie die evangelische Lifestyle-Sekte in Deutschland.
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13347
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Maria 2.0

Beitragvon imp » Mi 25. Sep 2019, 09:51

Liegestuhl hat geschrieben:(25 Sep 2019, 09:44)

Die rkK ist eine weltweit stark wachsende Kirche. Das ist sie, weil sie vielen Menschen Halt gibt und sich eben nicht beliebig dem Zeitgeist anpasst. Deutschland ist nicht der Nabel der Welt; und schon gar nicht der katholischen Welt.

Ich bin kein Katholik und daher kann es mir eigentlich egal sein. Wäre ich deren Berater, wäre mein Rat, nicht den gleichen Fehler zu machen, wie die evangelische Lifestyle-Sekte in Deutschland.

In der Bundesrepublik gab es 1950 23 Millionen Katholiken und heute auch. Man muss nicht immer dramatisieren. Es werden aber weniger werden und die Grundgesamtheit hat sich ja auch veraendert.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42392
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Maria 2.0

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 25. Sep 2019, 15:55

odiug hat geschrieben:(25 Sep 2019, 09:31)

Zum Thema Hohn und Spott sei nur angemerkt:

Deine Nazi-Obsession hast du schön herausgearbeitet, dafür gibt es ein rotes Sternchen :thumbup:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 12398
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Maria 2.0

Beitragvon odiug » Mi 25. Sep 2019, 17:20

Tom Bombadil hat geschrieben:(25 Sep 2019, 15:55)

Deine Nazi-Obsession hast du schön herausgearbeitet, dafür gibt es ein rotes Sternchen :thumbup:

Deine Obsession, mir Obsessionen zu unterstellen erntet dir ein mitleidiges Lächeln.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
streicher
Beiträge: 848
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Maria 2.0

Beitragvon streicher » Mi 25. Sep 2019, 20:25

odiug hat geschrieben:(25 Sep 2019, 09:28)

Beschäftige dich erstmal mit katholischer Theologie und Kirchengeschichte und dann stell Fragen.
Sonst macht das keinen Sinn.
Hast du einen guten Link zu Katholischen Theologie?
Ich kann dir noch nicht folgen, warum es keinen Sinn macht, über die Eingangsfragen von Papaloooo zu diskutieren.
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 8740
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Maria 2.0

Beitragvon aleph » Mi 25. Sep 2019, 21:23

streicher hat geschrieben:(25 Sep 2019, 20:25)

Hast du einen guten Link zu Katholischen Theologie?
Ich kann dir noch nicht folgen, warum es keinen Sinn macht, über die Eingangsfragen von Papaloooo zu diskutieren.

Seit dem Zweiten Laterankonzil (1139) ist das Zölibat für katholische Priester allgemein verpflichtend. Vorher gab es zwar auch schon Dekrete, die wurden aber meist nicht umgesetzt. Petrus war verheiratet und hatte Kinder.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Economic Left/Right: -2.5 Social Libertarian/Authoritarian: -3.54
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42392
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Maria 2.0

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 25. Sep 2019, 22:30

odiug hat geschrieben:(25 Sep 2019, 17:20)

Deine Obsession, mir Obsessionen zu unterstellen erntet dir ein mitleidiges Lächeln.

Immerhin habe ich dir den Tag versüßt :)
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 12398
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Maria 2.0

Beitragvon odiug » Mi 25. Sep 2019, 22:31

Tom Bombadil hat geschrieben:(25 Sep 2019, 22:30)

Immerhin habe ich dir den Tag versüßt :)

Ja ... danke :thumbup:
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42392
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Maria 2.0

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 25. Sep 2019, 22:46

odiug hat geschrieben:(25 Sep 2019, 22:31)

Ja ... danke :thumbup:

Danke, du mir aber auch :thumbup:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
streicher
Beiträge: 848
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Maria 2.0

Beitragvon streicher » Do 26. Sep 2019, 12:17

aleph hat geschrieben:(25 Sep 2019, 21:23)

Seit dem Zweiten Laterankonzil (1139) ist das Zölibat für katholische Priester allgemein verpflichtend. Vorher gab es zwar auch schon Dekrete, die wurden aber meist nicht umgesetzt. Petrus war verheiratet und hatte Kinder.

Ja, und das hatte wohl in erster Linie wirtschaftliche Gründe. Allerdings lässt sich der Gedanke der Ehelosigkeit auch in der Bibel in einem Paulusbrief finden. Vielleicht finde ich die Stelle: dann poste ich sie bei Gelegenheit.
Dass Petrus verheiratet war und zwei Kinder hatte, wusste ich nicht...
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 8740
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Maria 2.0

Beitragvon aleph » Do 26. Sep 2019, 13:08

streicher hat geschrieben:(26 Sep 2019, 12:17)

Ja, und das hatte wohl in erster Linie wirtschaftliche Gründe. Allerdings lässt sich der Gedanke der Ehelosigkeit auch in der Bibel in einem Paulusbrief finden. Vielleicht finde ich die Stelle: dann poste ich sie bei Gelegenheit.
Dass Petrus verheiratet war und zwei Kinder hatte, wusste ich nicht...

Von der Gabe der Ehe und der Ehelosigkeit sagt Paulus in 1 Kor 7,7 ein Wort, das sehr ähnlich klingt wie ein Herrenwort. Er sagt: „Ich möchte zwar, dass alle Menschen so seien wie ich (nämlich ehelos), aber jeder hat seine eigene Gnadengabe (Charisma) von Gott her, der eine so, der andere so.“


Im Klartext: kein Zwang für alle, sondern für die, die es können
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Economic Left/Right: -2.5 Social Libertarian/Authoritarian: -3.54
Benutzeravatar
streicher
Beiträge: 848
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Maria 2.0

Beitragvon streicher » Do 26. Sep 2019, 20:32

Das stimmt: von Zwang kann nicht die Rede sein. Interessant finde ich allerdings auch Vers 1, dasselbe Kapitel:
Was aber das betrifft, wovon ihr mir geschrieben habt*, so ist es gut für einen Menschen, keine Frau zu berühren.
Kann man ja mal so wirken lassen. Den Vers 2 aber auch:
Aber wegen der Unzucht habe jeder seine eigene Frau, und jede habe ihren eigenen Mann.

Maria 2.0 wird doch seine Position dazu haben, nicht...

* Man fragt sich natürlich, was die Korinther geschrieben haben - der Brief ist ein Antwortbrief (und lediglich ein Brief...).
Die Zukunft ist Geschichte.

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste