Seite 21 von 27

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Verfasst: Sa 4. Okt 2014, 17:19
von Taner
Ohne wenn und aber es gibt keinen Zweifel, mein Religion ist dieser!

6 Und er sprach zu mir: Diese Worte sind gewiss und wahrhaftig, und der Herr, der Gott der Geister der Propheten, hat seinen Engel gesandt, seinen Knechten zu zeigen, was bald geschehen muss.
7 Und siehe, ich komme bald. Glückselig, der die Worte der Weissagung dieses Buches bewahrt!
8 Und ich, Johannes, bin der, welcher diese Dinge hörte und sah; und als ich sie hörte und sah, fiel ich nieder, um anzubeten vor den Füßen des Engels, der mir diese Dinge zeigte.
9 Und er spricht zu mir: Siehe zu, tu es nicht! Ich bin dein Mitknecht und der deiner Brüder, der Propheten, und derer, welche die Worte dieses Buches bewahren. Bete Gott an!

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Verfasst: Sa 7. Mär 2015, 17:39
von Flat
Platon » So 21. Apr 2013, 17:29 hat geschrieben:
Ach und "religiös aber Religionslos" bitte nur dann, wenn es wirklich so ist. :|


Moin,

ist so. Meine religiöse Überzeugung ist keine Religion. Religion verbinde ich mit Organisationsform, Gruppe, etc.

Es gibt im jüdischen 7 Weisungen, an die sich Nichtjuden orientieren sollen. Es geht um individuelle Überzeugung, einen individuellen Weg, nicht um eine nichtjüdische Gruppenbildung.

Das ist meine Orientierung:
http://www.hagalil.com/judentum/noah/index.htm

Es wird nicht missioniert (wozu auch, wenn es keine Organisation gibt). Jeder kann diesem folgen, er muss sich einfach nur selbst dazu entschließen. Und die einzige Kontrollinstanz (neben Gott) ist man selbst.

Tschüss

Flat

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Verfasst: Sa 7. Mär 2015, 17:49
von Blasphemist
Flat » Sa 7. Mär 2015, 17:39 hat geschrieben:
Moin,

ist so. Meine religiöse Überzeugung ist keine Religion. Religion verbinde ich mit Organisationsform, Gruppe, etc.

Es gibt im jüdischen 7 Weisungen, an die sich Nichtjuden orientieren sollen. Es geht um individuelle Überzeugung, einen individuellen Weg, nicht um eine nichtjüdische Gruppenbildung.

Das ist meine Orientierung:
http://www.hagalil.com/judentum/noah/index.htm

Es wird nicht missioniert (wozu auch, wenn es keine Organisation gibt). Jeder kann diesem folgen, er muss sich einfach nur selbst dazu entschließen. Und die einzige Kontrollinstanz (neben Gott) ist man selbst.

Tschüss

Flat

Warum sollten sich Nichtjuden an 7 jüdische Weisungen halten?

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Verfasst: Sa 7. Mär 2015, 17:53
von Marie-Luise
Blasphemist » Sa 7. Mär 2015, 17:49

Warum sollten sich Nichtjuden an 7 jüdische Weisungen halten?


Als Nicht-Jude hat er sich da wohl vertan;)

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Verfasst: Sa 7. Mär 2015, 17:57
von Flat
Blasphemist » Sa 7. Mär 2015, 17:49 hat geschrieben:Warum sollten sich Nichtjuden an 7 jüdische Weisungen halten?


Moin,

da gibt's nur einen Grund: weil sie es für richtig halten.

Wenn nicht, dann eben nicht. (wobei Regeln wie 'du sollst nicht töten' oder 'du sollst nicht stehlen' schon allgemein durchaus Sinn machen, aber darauf kann man ja auch ohne Religion kommen.)

Das Judentum kennt ja keine Missionierung und die Konvertierung zum Judentum ist auch relativ schwierig. Eben weil es eigentlich völlig unnötig ist für Nichtjuden. Es reicht, wenn sie sich an die 7 Weisungen halten.

Wer also -wie ich z.B.- diese Glaubensrichtung für richtig hält, für den ist das ein gangbarer Weg.

Die Sache ist natürlich etwas komplexer, als sich hier mit wenigen Sätzen darstellen läßt.

Tschüss

Flat

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Verfasst: Sa 7. Mär 2015, 17:58
von Flat
Marie-Luise » Sa 7. Mär 2015, 17:53 hat geschrieben:Als Nicht-Jude hat er sich da wohl vertan;)


Moin,

warum?

Tschüss

Flat

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Verfasst: Sa 7. Mär 2015, 18:28
von Liegestuhl
Tief in seinem Inneren ist der Blasphemist ein guter Christ.

Glaubt mir!

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Verfasst: Di 7. Apr 2015, 14:47
von Adlerauge
Dafür brauchte er sich nicht zu schämen.

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Verfasst: So 12. Apr 2015, 01:26
von Plutarch
Platon » So 21. Apr 2013, 18:29 hat geschrieben:
hier nun die zweite Version des Erfolgstrangs "[url=http://www.politik-forum.eu/viewtopic.php?f=21&t=1627]Ach und "religiös aber Religionslos" bitte nur dann, wenn es wirklich so ist. :|

Wichtiger ist doch wohl, dass die Karteileichen der Christen endlich bekennen, dass sie nicht an Märchen glauben, wie, dass einer über Wasser laufen kann und Wasser in Wein verwandelt.

Und 'Atheismus' als Antwortmöglichkeit auf die Frage nach der Religion zu setzen, ist schon sehr frech. Atheismus ist keine Religion. Die Frage hätte eher lauten müssen "Welche Weltanschauung habt ihr?".

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Verfasst: So 12. Apr 2015, 01:33
von Provokateur
Viele verneinen sogar, dass Atheismus eine Weltanschauung ist.

Da haben wir in einem anderen Thema (linker Atheist bringt Moslems um oder so) lang und breit drüber diskutiert, mit dem Ergebnis, dass untershciedliche Meinungen bestehen bleiben.

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Verfasst: Sa 1. Aug 2015, 20:56
von Capejazz
schrecklich, unter mohammedanischer Herrschaft, wird der Grossteil dieses Forum, tod sein .

Allah Ukbar

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Verfasst: Mo 23. Nov 2015, 17:35
von Elser
SLclem » Mo 22. Apr 2013, 11:28 hat geschrieben:Du bist nicht ganz auf dem Laufenden:


Eins meiner Lieblingsstücke … :thumbup:


Kennste das hier: https://www.youtube.com/watch?v=oA1I11IeF8U

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Verfasst: Mo 23. Nov 2015, 17:49
von Elser
Liegestuhl » Sa 7. Mär 2015, 18:28 hat geschrieben:Tief in seinem Inneren ist der Blasphemist ein guter Christ.

Glaubt mir!



Aber bestimmt! Denn - wer ist so dumm und glaubt, dass ein Gott, der mindestens für die Existens eines Universums zuständig ist, so kleinkariert und eitel ist, dass er auf die Anbetung (Arschkriechen), durch uns Würmchen, Wert legt. Besonders lustig finde ich die Vorstellung, dass dieses Überwesen sich seine "Angestellten" (Heilige) von einem alten Mann im weißen Kleid und mit roten Schuhen, einstellen lässt. Das finde ich geradezu absurd. :D

Andereseits ist es bei einigen Zeitgenossen vielleicht ganz gut dass man sie, durch eine Religion, wenigstens ein bisschen, diszipliniert kriegt.

Elser

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Verfasst: Mo 21. Dez 2015, 19:08
von Dr.Fehlurteil
[quote="Platon » So 21. Apr 2013, 17:29"]Liebe Userinnen und User

hier nun die zweite Version des Erfolgstrangs "Welcher Religion gehoert ihr an?". Dabei stellte sich heraus, dass ein großer Teil der User sich unter "Atheist/Agnostiker" (~40%) einordnen würden. Darum habe ich versucht diesen Punkt ein wenig aufzuteilen. Wie ohnehin mehr Auswahlmöglichkeiten ein differenzierteres Umfrageergebnis erhoffen lassen. Auch wenn natürlich wieder eine (subjektive) Auswahl getroffen werden musste und fast jede Bezeichnung als Oberbezeichnung einer ganzen Reihe von Strömungen zu gelten hat.
Im Endeffekt soll jeder dort ankreuzen wo er seiner Meinung nach am Besten hinpasst.

Liste von Religionen und Weltanschauungen


Gute Frage.
Die Auswahl ist aber nicht sehr groß.
Meine Meinung hat leider kein Kästchen gefunden.
Ich bin kein Atheist/Agnostiker.
Es fehlt das Kästchen für Pragmatiker.
Das Kästchen für Eltern, deren Kinder elendig an Krebs gestorben sind.
Das Kästchen , für die Opfer der brutalen , menschenverachtenden Politik der katholischen Kirche.
Es fehlt auch das Kästchen , für die zahlreichen armen Kinder, die von den Pfaffen anal und oral mißbraucht worden sind.
Und wo ist das Kästchen, das die Vernichtung von Hochkulturen , durch Missionierungs " Nazi " Versuche zu verantworten hat ?
Ich vermisse auch das Kästchen, das eine Milliarden schwere Kirche legitimiert.
Aber allem in allem vermisse ich das Kästchen, das Gott ein dummer Arsch ist, der zwar allmächtig ist, aber dem brutalem Treiben auf diesem Planetenn gelassen zu sieht, wie ein Hartz 4 Empfänger dem TV Sender " SAT 1 ".
Vielleicht ist Gott auch ein Hartz 4 Empfänger ?
Und mag Unterschichten TV mehr als an Krebs erkrankte Kinder.
Na ja. Mein Kästchen fehlt eben. ;)

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Verfasst: Mi 30. Dez 2015, 10:26
von Lomond
Flat » Sa 7. Mär 2015, 18:39 hat geschrieben:


Es gibt im jüdischen 7 Weisungen, an die sich Nichtjuden orientieren sollen. Es geht um individuelle Überzeugung, einen individuellen Weg, nicht um eine nichtjüdische Gruppenbildung.

Das ist meine Orientierung:
http://www.hagalil.com/judentum/noah/index.htm




Ich bin auch an jenen Weisungen interessiert.

7 ist ja weniger als 10.

Praktischer also!

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Verfasst: Mi 30. Dez 2015, 10:28
von garfield336
Eine absolute Mehrheit der Forenuser ist ungläubig, sehr besorgniserregend!

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Verfasst: Mi 30. Dez 2015, 10:47
von Alana4
garfield336 » Mi 30. Dez 2015, 10:28 hat geschrieben:Eine absolute Mehrheit der Forenuser ist ungläubig, sehr besorgniserregend!


wieso sollte das "besorgniserregend" sein?

Begrüßenswert! Absolut begrüßenswert ist das! Und auf Dauer (wenn es mehr werden) ein Gewinn für die Menschheit.

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Verfasst: Mi 30. Dez 2015, 13:23
von Dark Angel
Alana4 » Mi 30. Dez 2015, 10:47 hat geschrieben:
wieso sollte das "besorgniserregend" sein?

Begrüßenswert! Absolut begrüßenswert ist das! Und auf Dauer (wenn es mehr werden) ein Gewinn für die Menschheit.

wollte auch gerade fragen, was daran besorgniserregend sein soll(te) nicht an einen imaginären Gott zu glauben.

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Verfasst: Mi 30. Dez 2015, 16:33
von aleph
garfield336 » Mi 30. Dez 2015, 10:28 hat geschrieben:Eine absolute Mehrheit der Forenuser ist ungläubig, sehr besorgniserregend!


Du weißt schon, was die EKD-Päpstin Margot Käßmann "besorgten Mitbürgern" rät? :?:

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Verfasst: Mi 30. Dez 2015, 16:37
von Boraiel
Dark Angel » Mi 30. Dez 2015, 14:23 hat geschrieben:wollte auch gerade fragen, was daran besorgniserregend sein soll(te) nicht an einen imaginären Gott zu glauben.

Das war zwar nicht das genaue Thema, aber natürlich ist weitverbreitete Gottlosigkeit besorgniserregend. Der Volksmund setzt ja nicht umsonst gottlos mit verwerflich gleich und zwar völlig zurecht und auf Erfahrungen beruhend.