Grundsatzdiskussion Islam

Moderator: Moderatoren Forum 8

PeterK
Beiträge: 8037
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon PeterK » Sa 28. Sep 2019, 14:29

Tom Bombadil hat geschrieben:(28 Sep 2019, 10:54)
Das ist aber sehr sperrig und taugt auch nicht zur Stigmatisierung, da muss was griffigeres her, vllt. "Jesushass" oder sowas.

Da muss gar nichts her.
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 4170
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Ammianus » Sa 28. Sep 2019, 14:38

JFK hat geschrieben:(28 Sep 2019, 14:27)

Es nennt sich Kultureller Rassismus
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Rassismus_ohne_Rassen


Rassismus ohne Rassen ist ein reines Phantasieprodukt. Rassismus ist immer auf Rassen bezogen, sonst ist es keiner.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42535
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 28. Sep 2019, 14:43

PeterK hat geschrieben:(28 Sep 2019, 14:29)

Da muss gar nichts her.

Warum nicht?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
PeterK
Beiträge: 8037
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon PeterK » Sa 28. Sep 2019, 14:55

Tom Bombadil hat geschrieben:(28 Sep 2019, 14:43)
Warum nicht?

Weil "Rassismus gegen Christen" vollkommen ausreichend ist, um das zu beschreiben, was Du zu meinen scheinst.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4611
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Fliege » Sa 28. Sep 2019, 15:03

JFK hat geschrieben:(28 Sep 2019, 14:27)
Es nennt sich Kultureller Rassismus
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Rassismus_ohne_Rassen

So kann man einen Begriff, ein Konzept ad absurdum führen und verheizen.

Ammianus hat geschrieben:(28 Sep 2019, 14:38)
Rassismus ohne Rassen ist ein reines Phantasieprodukt. Rassismus ist immer auf Rassen bezogen, sonst ist es keiner.

So verhält es sich.
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42535
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 28. Sep 2019, 15:15

PeterK hat geschrieben:(28 Sep 2019, 14:55)

Weil "Rassismus gegen Christen" vollkommen ausreichend ist, um das zu beschreiben, was Du zu meinen scheinst.

Sicher, das ist nur recht sperrig.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
PeterK
Beiträge: 8037
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon PeterK » Sa 28. Sep 2019, 15:30

Tom Bombadil hat geschrieben:(28 Sep 2019, 15:15)
Sicher, das ist nur recht sperrig.

Es steht Dir ja frei, andere Begriffe zu ersinnen. Viel Erfolg dabei.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 13017
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Selina » Sa 28. Sep 2019, 15:39

JFK hat geschrieben:(28 Sep 2019, 14:27)

Es nennt sich Kultureller Rassismus
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Rassismus_ohne_Rassen


Genau. Auch Kulturalismus genannt.

Zitat:

Konzepte, die Kultur nicht als historisch konstruiert und nicht als veränderbar betrachten, und in denen Vorstellungen von Kultur „in einem solchen Maße verdinglicht und essentialisiert werden“, dass Kultur „zum funktionalen Äquivalent des Rassenbegriffs wird“, werden von einigen Forschern als „Kulturalismus“ oder „kultureller Rassismus“ bezeichnet:[12] John Solomos und Les Back vertreten beispielsweise die Auffassung, dass Rasse heute „als Kultur kodiert“ werde und dass „das zentrale Merkmal dieser Prozesse darin besteht, dass die Eigenschaften von sozialen Gruppen fixiert, naturalisiert und in einen pseudobiologisch definierten Kulturalismus eingebettet werden.“[12]

Das Wort Rasse werde hier, da heutzutage meist negativ konnotiert, häufig durch Kultur (auch Ethnie, Volk, Nation oder andere Begriffe) ersetzt. Da allerdings der Begriff Rasse in diesen Argumentationen in der Regel nicht vorkommt, wird der Kulturalismus vielfach als ein „Rassismus ohne Rassen“ bezeichnet, der den Begriff Rasse „aufgibt, ohne dass in ihm die Abwertung und Ausgrenzung des ›Anderen‹ an Schärfe“ verloren gingen.[13]

Als Merkmale kulturalistischer Konzepte werden insbesondere folgende Eigenschaften beschrieben:

Ethnische Formulierung: Kultur wäre allein mit der (ethnischen, völkischen) Herkunft verbunden.
Homogenität: Alle Mitglieder einer ethnischen Gruppe sollten die gleiche Kultur haben.
Reduzierbarkeit: Die wesentlichen Eigenschaften einzelner Menschen wären auf die kulturellen Eigenschaften einer Gruppe beschränkt.
Starrheit: Kulturen seien nicht oder nur über lange Zeiträume (im Rahmen von Generationen) veränderbar.

Solchen Konzepten zufolge wird „Kultur“ als eine unüberwindliche Schranke betrachtet, die politisch nicht zu überwinden sei. Entsprechende naturalisierende und biologisierende Argumentationen kämen sowohl im Rechtsextremismus als auch in verkürzten ethnopluralistischen Ansätzen der Neuen Rechten in der Gestalt von „Kulturalisierungen der Differenz“ (Müller) vor. Der emanzipatorische „Kultur“-Begriff des Multikulturalismus werde hier in seiner politischen Bedeutung umgedreht (bei Taguieff als „Retorsion“ bezeichnet). Dieser „kulturalistische“ (eigentlich naturalistische) „Kultur“-Begriff sei mit emanzipatorischen Vorstellungen der prinzipiellen Veränderbarkeit von Gesellschaften nicht vereinbar, die davon ausgingen, dass Menschen sich ständig mit ihrer Umgebung auseinandersetzten, so dass sie nicht passive Kulturträger sind, sondern sich aktiv Kultur aneignen und die Kulturen ihrer Umwelt auch verändern.[14]


https://de.wikipedia.org/wiki/Kulturalismus
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Trifels
Beiträge: 848
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 18:24

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Trifels » Sa 28. Sep 2019, 18:47

Kultur = immer auch "Leistungsschau" und Distinktion wird immer und überall da sein -> menschlich einfach. Kulturalismus = wunderbar zu debattieren -> Kreiselbewegung intellektueller Art.
Denkanstoß. Gesicherte Quelle/Info -> take it or leave it.
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 4463
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 23:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: BRD

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Antonius » Sa 28. Sep 2019, 18:54

Trifels hat geschrieben:(28 Sep 2019, 18:47)
Kultur = immer auch "Leistungsschau" und Distinktion wird immer und überall da sein -> menschlich einfach. Kulturalismus = wunderbar zu debattieren -> Kreiselbewegung intellektueller Art.
Sicherlich.
Die Kirche ist einer der großen Kulturspeicher.
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon JFK » Sa 28. Sep 2019, 22:50

Ammianus hat geschrieben:(28 Sep 2019, 14:38)

Rassismus ohne Rassen ist ein reines Phantasieprodukt. Rassismus ist immer auf Rassen bezogen, sonst ist es keiner.


"Rassen" ist ein reines Phantastieprodukt, hat aber Rassisten niemals davon abgehalten sich Rassen auszudenken und zu definieren.

Rassismus ist nicht immer auf Rassen bezogen

Rassismus ist eine Gesinnung oder Ideologie, nach der Menschen aufgrund weniger äußerlicher Merkmale – die eine bestimmte Abstammung vermuten lassen – als „Rasse“ kategorisiert und beurteilt werden. Die zur Abgrenzung herangezogenen Merkmale wie Hautfarbe, Körpergröße oder Sprache – aber auch kulturelle Merkmale wie Kleidung oder Bräuche – werden in der biologistischen Bedeutung als grundsätzlicher und bestimmender Faktor menschlicher Fähigkeiten und Eigenschaften gedeutet und nach Wertigkeit eingeteilt. Dabei betrachten Rassisten alle Menschen, die ihren eigenen Merkmalen möglichst ähnlich sind, grundsätzlich als höherwertig, während alle anderen (oftmals abgestuft) als geringerwertig diskriminiert werden. Mit solchen Rassentheorien, die angeblich wissenschaftlich untermauert sind, wurden und werden diverse Handlungen gerechtfertigt, die den heute angewandten allgemeinen Menschenrechten widersprechen


Ganz beliebt im heutigen Europa ist der Antimuslimische Rassismus.
Zuletzt geändert von JFK am Sa 28. Sep 2019, 22:56, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 27222
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Adam Smith » Sa 28. Sep 2019, 22:55

JFK hat geschrieben:(28 Sep 2019, 22:50)

"Rassen" ist ein reines Phantastieprodukt, hat aber Rassisten niemals davon abgehalten Rassen auszudenken und zu definieren.


Der Islam denkt hier anders. Das sieht man in Bezug auf die Schiiten.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon JFK » Sa 28. Sep 2019, 22:57

Adam Smith hat geschrieben:(28 Sep 2019, 22:55)

Der Islam denkt hier anders. Das sieht man in Bezug auf die Schiiten.


Jaaah genauuu, "der Islam denkt", danke für das Gespräch.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 27222
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Adam Smith » Sa 28. Sep 2019, 22:58

JFK hat geschrieben:(28 Sep 2019, 22:57)

Jaaah genauuu, "der Islam denkt", danke für das Gespräch.


Es gibt dafür natürlich Belege und Anschläge.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon JFK » Sa 28. Sep 2019, 22:59

Fliege hat geschrieben:(28 Sep 2019, 15:03)

So kann man einen Begriff, ein Konzept ad absurdum führen und verheizen.


Welches Konzept?
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon JFK » Sa 28. Sep 2019, 23:03

Adam Smith hat geschrieben:(28 Sep 2019, 22:58)

Es gibt dafür natürlich Belege und Anschläge.


"Der Islam begeht Anschläge, das Christentum vollzieht Völkermorde, das Judentum vergiftet Brunnen.

Das sind so Beispiele für die primitivste art des Kulturellen Rassismus.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 27222
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Adam Smith » Sa 28. Sep 2019, 23:09

JFK hat geschrieben:(28 Sep 2019, 23:03)

"Der Islam begeht Anschläge, das Christentum vollzieht Völkermorde, das Judentum vergiftet Brunnen.

Das sind so Beispiele für die primitivste art des Kulturellen Rassismus.


Nur bemüht sich der Islam hier sehr stark.

Beim Chefideologen des IS, kann man das alles nachlesen.
Zuletzt geändert von Adam Smith am Sa 28. Sep 2019, 23:11, insgesamt 1-mal geändert.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon JFK » Sa 28. Sep 2019, 23:10

Adam Smith hat geschrieben:(28 Sep 2019, 23:09)

Nur bemüht sich der Islam hier sehr stark.


Danke das du hier den Kulturellen Rassismus verkörpert :D
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 27222
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Adam Smith » Sa 28. Sep 2019, 23:12

JFK hat geschrieben:(28 Sep 2019, 23:10)

Danke das du hier den Kulturellen Rassismus verkörpert :D


Bin ich der Chefideologe des IS?
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon JFK » Sa 28. Sep 2019, 23:29

Adam Smith hat geschrieben:(28 Sep 2019, 23:12)

Bin ich der Chefideologe des IS?


Wenn man deine Beiträge in das arabische übersetzen, Islam mit Christentum austauschen würde, könnte es hinkommen.

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast