Grundsatzdiskussion Islam

Moderator: Moderatoren Forum 8

JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon JFK » So 15. Sep 2019, 22:43

Trifels hat geschrieben:(15 Sep 2019, 18:26)

Alles Blödsinn -> wobei Sinn noch zu suchen wäre. Geh bashen -> wen du willst mit deinem Spam. Islam ist so eine Ideologie wie Christentum und Judentum. Ideologen müssen mit den Konsequenzen aus ihrer Ideologie leben -> ohne wenn und aber -> ohne Bonus oder Malus -> beides verdienen sie sich selber durch das Hervorheben ihrer Ideologie -> also deren Wirkung auf die innerhalb der freiheitlich verfassten Grundordnung unserer BRD.


Lol -> Konsequenzen = verachtung und Bashing deinesgleichen im Internet -> lächerlich -> gepöbel auf den Straßen -> peinlich -> deine Persönliche Auffassung von Ideologie = keine im Selbstverständnis der Religionen -> Ideologie = Schwanzvergleich der Chauvinisten -> alle anderen mit sich und der Grundordnung im reinen.
Trifels
Beiträge: 848
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 18:24

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Trifels » Mo 16. Sep 2019, 07:04

JFK hat geschrieben:(15 Sep 2019, 22:43)

Lol -> Konsequenzen = verachtung und Bashing deinesgleichen im Internet -> lächerlich -> gepöbel auf den Straßen -> peinlich -> deine Persönliche Auffassung von Ideologie = keine im Selbstverständnis der Religionen -> Ideologie = Schwanzvergleich der Chauvinisten -> alle anderen mit sich und der Grundordnung im reinen.


Intellektuell kannst nicht folgen -> deshalb Antwort auf low level = Spam ?


Eine Ideologie (gr.: Ideenlehre) ist eine Weltanschauung. Religion ist ebenfalls eine Weltanschauung, die der durchschnittliche Mensch mit mindestens einer Gottheit verbindet. Der Buddhismus – eine anerkannte und hochgeachtete Religion – versteht sich als eine Weltanschauung ohne Gott. Daraus erkennen wir, dass zwischen Religion und Ideologie kein sichtbarer Unterschied besteht. Jegliche Religion ist eine Ideologie. Viele Ideologien sind Religionen.


Info 1 :

https://www.tabularasamagazin.de/32324-2/

weitere Quellen zu meiner zutreffenden Auffassung -> google Suche = erfolgreich. Mehr ist - wie immer - zu deinem Kindergarten nicht beizutragen.
Denkanstoß. Gesicherte Quelle/Info -> take it or leave it.
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon JFK » Mo 16. Sep 2019, 07:28

Trifels hat geschrieben:(16 Sep 2019, 07:04)

Intellektuell kannst nicht folgen -> deshalb Antwort auf low level = Spam ?


Volltreffer -> Reaktion = Wuff wuff


Info 1 :

https://www.tabularasamagazin.de/32324-2/

weitere Quellen zu meiner zutreffenden Auffassung -> google Suche = erfolgreich. Mehr ist - wie immer - zu deinem Kindergarten nicht beizutragen.


Hochbeschworene Info ->

Gegenwärtig ist der Bundestag mit der wichtigen Frage vollauf beschäftigt, ob der Islam eine Religion oder eine politische Ideologie ist.....


= Lachhaft,

allgemeiner Konsens =

- Islamismus = Ideologie
- Islam = Religion

-> alles andere = törichte Propaganda der ohnmächtigen
Trifels
Beiträge: 848
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 18:24

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Trifels » Mo 16. Sep 2019, 08:08

JFK hat geschrieben:(16 Sep 2019, 07:28)

Volltreffer -> Reaktion = Wuff wuff

Hochbeschworene Info ->
= Lachhaft,

allgemeiner Konsens =

- Islamismus = Ideologie
- Islam = Religion

-> alles andere = törichte Propaganda der ohnmächtigen


Schwach der Post

Religion = Ideologie ( Marx)
Religion = Ideologie + Heiligen von Riten/Zeichen ( Dürkheim)

Religion bleibt Ideologie -> selbst das Heiligen ist Menschenwerk aus geistigem Tun = ideologisch

Es gibt nur Konsens

Islam = Religion
Islamismus = Ideologie

im Sinne einer sprachlichen Differenzierung zwischen reinem Gedankengebäude und dem Gedankengebäude + politschem Agieren.
Denkanstoß. Gesicherte Quelle/Info -> take it or leave it.
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon JFK » Mo 16. Sep 2019, 08:52

Trifels hat geschrieben:(16 Sep 2019, 08:08)

Schwach der Post

Religion = Ideologie ( Marx)
Religion = Ideologie + Heiligen von Riten/Zeichen ( Dürkheim)

Religion bleibt Ideologie -> selbst das Heiligen ist Menschenwerk aus geistigem Tun = ideologisch

Es gibt nur Konsens

Islam = Religion
Islamismus = Ideologie

im Sinne einer sprachlichen Differenzierung zwischen reinem Gedankengebäude und dem Gedankengebäude + politschem Agieren.


Sprachliche Differenzierung = zu kurz gedacht

Religion = im Selbstverständnis der Religiösen
Ideologie = im Selbstverständnis des Ideologen

-> entscheidend = die Auffassung des Individuums

-> Info: Islam
Der Islam ist eine monotheistische Religion......

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Islam

Info: Islamismus
Islamismus ist ein Begriff aus den Sozialwissenschaften, unter dem seit den 1970er Jahren verschiedene Ideologien und Bewegungen des fundamentalistischen, politischen Islam zusammengefasst... werden

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Islamismus

Beispiel Irreführende Agitation:

Die Ideologie Islam...

https://afdkompakt.de/2018/11/28/die-id ... formieren/
Trifels
Beiträge: 848
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 18:24

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Trifels » Mo 16. Sep 2019, 16:10

JFK hat geschrieben:(16 Sep 2019, 08:52)

Sprachliche Differenzierung = zu kurz gedacht

Religion = im Selbstverständnis der Religiösen
Ideologie = im Selbstverständnis des Ideologen

-> entscheidend = die Auffassung des Individuums

-> Info: Islam

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Islam

Info: Islamismus

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Islamismus

Beispiel Irreführende Agitation:


https://afdkompakt.de/2018/11/28/die-id ... formieren/


Kreiseldebatte..

Religion = Ideologie + Heiligmachung von Riten, Zeichen.

Das ist Stand heute . Darfst dich dem Halbmond als geheiligtes Zeichen widmen -> z.Zt tödlichste Ideologie weltweit ( -> Kapitalismus steht dem um nichts nach = ebenso "beratungsresistent" ).
Denkanstoß. Gesicherte Quelle/Info -> take it or leave it.
Trifels
Beiträge: 848
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 18:24

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Trifels » Mo 16. Sep 2019, 16:11

edit -> druchgeflutscht
Denkanstoß. Gesicherte Quelle/Info -> take it or leave it.
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon JFK » Mo 16. Sep 2019, 22:41

Trifels hat geschrieben:(16 Sep 2019, 16:10)



Religion = Ideologie + Heiligmachung von Riten, Zeichen.



Immernoch falsch

Kurz und knapp = endweder Religion oder Ideologie

Entscheidend = die persönliche Auffassung des Individuums

Irrelevant = fremdzuschreibung bzw Kulturalisierung
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 9218
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Misterfritz » Sa 21. Sep 2019, 10:01

JFK hat geschrieben:(16 Sep 2019, 08:52)

Sprachliche Differenzierung = zu kurz gedacht

Religion = im Selbstverständnis der Religiösen
Ideologie = im Selbstverständnis des Ideologen

-> entscheidend = die Auffassung des Individuums

-> Info: Islam

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Islam

Info: Islamismus

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Islamismus

Beispiel Irreführende Agitation:


https://afdkompakt.de/2018/11/28/die-id ... formieren/
Das ist aber eigentlich unwesentlich, denn Islamismus basiert nun mal auf der Religion Islam (genau wie ultrorthodoxe Juden sich ja auch auf das Judentum berufen, Evangelikae Spinner auf die Bibel).
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 15680
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Billie Holiday » Sa 21. Sep 2019, 10:03

Misterfritz hat geschrieben:(21 Sep 2019, 10:01)

Das ist aber eigentlich unwesentlich, denn Islamismus basiert nun mal auf der Religion Islam (genau wie ultrorthodoxe Juden sich ja auch auf das Judentum berufen, Evangelikae Spinner auf die Bibel).


Hat es einen besonderen Grund, ausschließlich die Christen Spinner zu nennen und nicht die Muslime oder Juden? :)

Ich kanns ja verstehen, nur bei Christen kann man es hier gefahrlos machen.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 9218
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Misterfritz » Sa 21. Sep 2019, 10:53

Billie Holiday hat geschrieben:(21 Sep 2019, 10:03)

Hat es einen besonderen Grund, ausschließlich die Christen Spinner zu nennen und nicht die Muslime oder Juden? :)

Ich kanns ja verstehen, nur bei Christen kann man es hier gefahrlos machen.
Wenn ich jüdische Spinner gesagt hätte, wäre aber was los gewesen ;)
Und ja, ich halte Leute, die sich von Religionen ihre Handlungsweisen befehlen lassen meistens für Spinner. Kommt aber immer darauf an, wie strikt sie danach leben. Ein "Christ", der nur zu Weihnachten in die Kirche geht, halte ich nun nicht für einen Spinner.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40314
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 21. Sep 2019, 11:03

Billie Holiday hat geschrieben:(21 Sep 2019, 10:03)

Ich kanns ja verstehen, nur bei Christen kann man es hier gefahrlos machen.

Nicht nur hier. Das Christentum ist weltweit die am meisten verfolgte Religion: https://www.n-tv.de/politik/politik_per ... 81938.html Dabei gilt aber zu beachten, dass viele Christen auch in christlichen Staaten unterdrückt und verfolgt werden, allerdings ist das bei Muslimen ja auch nicht anders. Es wird halt immer noch darüber gestritten, welche Sekte jetzt wirklich den direkten Draht zu Gott hat.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
PeterK
Beiträge: 7463
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon PeterK » Sa 21. Sep 2019, 11:06

Misterfritz hat geschrieben:(21 Sep 2019, 10:53)
Wenn ich jüdische Spinner gesagt hätte, wäre aber was los gewesen ;)

Warum? Jüdische Spinner sind doch auch Spinner, oder?
PeterK
Beiträge: 7463
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon PeterK » Sa 21. Sep 2019, 11:07

Billie Holiday hat geschrieben:(21 Sep 2019, 10:03)
Hat es einen besonderen Grund, ausschließlich die Christen Spinner zu nennen und nicht die Muslime oder Juden? :)

Ich kanns ja verstehen, nur bei Christen kann man es hier gefahrlos machen.

Siehe oben. Meinst Du, Juden hätten einen unfairen Vorteil im Vergleich zu Christen?
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40314
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 21. Sep 2019, 11:08

Misterfritz hat geschrieben:(21 Sep 2019, 10:53)

Wenn ich jüdische Spinner gesagt hätte, wäre aber was los gewesen

Glaube ich nicht. Jüdische Extremreligiöse sind auch nicht besser als die gleiche Klientel bei den anderen Religionen, das sind alles Spinner. Antisemitisch wird es erst, wenn man nur die jüdischen Extremreligiösen Spinner nennt und die Extremreligiösen anderer Religionen nicht als Spinner einschätzt (das ist dann der Doppelstandard aus dem "3D-Test"). In deinem Fall war es der "antichristliche" Doppelstandard. Gibt es eigentlich ein Wort für Rassismus gegen Christen?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
PeterK
Beiträge: 7463
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon PeterK » Sa 21. Sep 2019, 11:13

Tom Bombadil hat geschrieben:(21 Sep 2019, 11:08)
Glaube ich nicht.

D'accord.
Gibt es eigentlich ein Wort für Rassismus gegen Christen?

Anti-Christianismus. (Nicht zu verwechseln mit Antichristianismus ;))
https://kirchenblatt.ch/themen/news/sae ... stianismus
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1661
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon sunny.crockett » Sa 28. Sep 2019, 10:31

Mehrere Bundesländer arbeiten mit dem Zentralrat der Muslime zusammen – und geraten nun in die Kritik. Experten werfen ihnen vor, indirekt Extremisten zu hofieren. Das zeige sich auch in NRW.

Mitten in Köln steht laut Verfassungsschutz die Zentrale der deutschen Muslimbrüder – einer weltweiten islamistischen Organisation, die auch in Deutschland einen Gottesstaat errichten will. Organisiert sind sie hierzulande in der Deutschen Muslimischen Gemeinschaft (DMG). Die DMG wiederum ist Mitglied im Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD), einem der vier islamischen Dachverbände. Der ZMD-Vorsitzende Aiman Mazyek ist medial sehr präsent und wird von den Spitzen der deutschen Politik gern zu offiziellen Anlässen gebeten. In Bundesländern wie NRW darf der ZMD auch islamischen Religionsunterricht mitgestalten und Foren für die Vertretung der Muslime mitbesetzen.

Ist das akzeptabel? Soll der Staat mit einem Verband zusammenarbeiten, den Islamisten beeinflussen? Darüber stritt vergangene Woche der Landtag in NRW – stellvertretend für viele westdeutsche Bundesländer, die vor ähnlichen Fragen stehen. Die AfD-Fraktion hatte beantragt, die Kooperation mit dem ZMD einzustellen, bis der die Islamisten aus seinen Reihen verbanne. Alle anderen Parteien lehnten dies jedoch ab, weil die Kooperation dem ZMD doch dabei helfe, dem „negativen Einfluss durch Extremisten entgegenzuwirken“ (so der CDU-Politiker Marc Blondin).

Im aktuellen Jahresbericht beschreibt der NRW-Verfassungsschutz auch die Strategie der Muslimbruderschaft (MB). Sie versuchten die Mehrheitsgesellschaft „im Sinne ihrer islamistischen Agenda zu transformieren“ und täuschten dabei ihre Gesprächspartner.

Verfassungsschützer Freier mahnt, „die DMG und das Netzwerk mit ihr kooperierender Organisationen“ verfolgten „trotz gegenteiliger Beteuerungen vor allem ein Ziel: die Errichtung islamischer Gottesstaaten, in letzter Konsequenz auch in Deutschland“. Das sei bedrohlich, denn langfristig gehe „von solchen legal operierenden Islamisten eine größere Gefahr aus als von Jihadisten, die niemals Einfluss auf größere Bevölkerungskreise erlangen werden“.
Um zu erfassen, was die MB anstrebt, lohnt ein Blick auf ihren Vordenker: den in Katar lebenden Prediger Yusuf al-Qaradawi. Ihm zufolge gibt es für Europa nur eine Lösung: die Scharia. Erst wenn Prügel- oder Todesstrafen für Ehebruch, Homosexualität und Abfall vom Islam verhängt werden, sei Gottes Wille getan. Qaradawi meint auch, ein Selbstmordattentat gegen Israelis sei legitim und Hitler ein Werkzeug Gottes, um die Juden zu erziehen. Auch moderates Schlagen von Frauen hält er für erlaubt.

https://www.welt.de/regionales/nrw/arti ... isten.html

Mazyek darf jetzt schon jahrelang islamistisch wirken, kann sich auf Unterstützung von Kanzlerin und Bundespräsidenten sowie vieler Politiker stützen. Zehntausende Schüler werden über seinen Verband ganz offiziell an deutschen Schulen für ihre Ziele vorbereitet. Und Politiker schauen mehrheitlich zu, wollen wie der CDU-Politiker die Radikalisierung kurioserweise durch den Einsatz von Radikalen Islamisten entgegentreten. Dass er auf seiner eigenen Hompepage jahrelang auch eine Mediathek mit Videos von Salafistenprediger Pierre Vogel oder auch ToDos mit "Schlagen der Frauen" hatte, macht sogar Regierungspoltikern nichts aus.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40314
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 28. Sep 2019, 10:54

PeterK hat geschrieben:(21 Sep 2019, 11:13)

Anti-Christianismus.

Das ist aber sehr sperrig und taugt auch nicht zur Stigmatisierung, da muss was griffigeres her, vllt. "Jesushass" oder sowas.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 3974
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Ammianus » Sa 28. Sep 2019, 13:22

"Jesushass" geht nicht, da die Moslems Jesus als Propheten ansehen, dessen Lehren dann allerdings von den Christen verfälscht wurden.

(Irgenwelchen Hass auf Religionen und deren Anhänger als "Rassismus" zu bezeichnen, dürfte in vielen Fällen nicht funktionieren. Schließlich gibt es auch europäische Moslems und in China wächst die Zahl der Christen in den letzten Jahrzehnten beachtlich.)
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon JFK » Sa 28. Sep 2019, 14:27

Ammianus hat geschrieben:(28 Sep 2019, 13:22)

"Jesushass" geht nicht, da die Moslems Jesus als Propheten ansehen, dessen Lehren dann allerdings von den Christen verfälscht wurden.

(Irgenwelchen Hass auf Religionen und deren Anhänger als "Rassismus" zu bezeichnen, dürfte in vielen Fällen nicht funktionieren. Schließlich gibt es auch europäische Moslems und in China wächst die Zahl der Christen in den letzten Jahrzehnten beachtlich.)


Es nennt sich Kultureller Rassismus
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Rassismus_ohne_Rassen

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast