Grundsatzdiskussion Islam

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 16114
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Misterfritz » Mi 27. Mär 2019, 22:15

Jekyll hat geschrieben:(27 Mar 2019, 22:01)
Das hat aber mit dem Koran/Islam nichts zu tun.
Eine Antwort wie immer:
Kommt irgendwas im Westen ned gut an, heisst es: Das hat mit dem Islam nix zu tun. Steinigung wegen Homosexualität, Bomben gegen Ungläubige, hat nix mit Islam zu tun.
Joooo, womit denn dann?
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
irgendwer
Beiträge: 240
Registriert: Mi 20. Feb 2019, 19:45

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon irgendwer » Mi 27. Mär 2019, 23:22

Jekyll hat geschrieben:(27 Mar 2019, 22:01)

Das hat aber mit dem Koran/Islam nichts zu tun.

Dazu ein interessanter Artikel:
https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/geisteswissenschaften/islamisches-recht-erlaubt-der-koran-die-steinigung-11064490-p2.html

Steinigung gehört eher zum Themenkomplex AT/NT. Also offtopic. Bitte konzentrieren Sie sich auf das Strangthema, Herr Liegestuhl. Keine Nebelkerzen bitte.


Es hat etwas mit der Interpretation heiliger Schriften zu tun. Hier ein Beispiel, das Polygamie näher beleuchtet.

Da steht etwas dazu, das sich vielleicht noch unter Tradition einordnen lässt. Wobei zu prüfen wäre, ob das nicht sogar noch vorislamische Tradition ist.
Religion ist es nicht.
http://derprophet.info/inhalt/sharia-ht ... gefangenen
https://de.wikipedia.org/wiki/Scharia

Denn der Koran sagt das:
https://www.koransuren.com/koran/die_frauen_4.html Vers 3.
3 Und wenn ihr fürchtet, ihr würdet nicht gerecht gegen die Waisen handeln, dann ...
3 Und wenn ihr fürchtet, in Sachen der Waisen nicht recht zu tun, dann ...
3 Und wenn ihr fürchtet, nicht gerecht gegen die Waisen zu sein, so ...
3 Wie ihr zu befürchten habt, den Waisen gegenüber ungerecht zu sein, so ...

Es geht darin um das Wohl von Waisenkindern. https://de.wikipedia.org/wiki/Waise
https://de.wikipedia.org/wiki/Ab%C5%AB_Bakr (Vater von Aischa, der zwei Jahre nach Tod seines Schwiegersohnes Mohammed gestorben sei)



https://www.youtube.com/watch?v=V6jRryDxJUc Alles ist häwäl.
https://www.bibel-in-gerechter-sprache. ... nline/?Joh https://www.youtube.com/watch?v=IV6L92DA8nU
Troh.Klaus
Beiträge: 3571
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Troh.Klaus » Mi 27. Mär 2019, 23:43

Jekyll hat geschrieben:(27 Mar 2019, 22:01)
Steinigung gehört eher zum Themenkomplex AT/NT.

In Brunei gilt das AT resp. NT mehr als der Koran und die Hadithe, wenn es um die Scharia geht? Da schaust - man lernt nie aus.
It's the economy, stupid!
Bleibt gesund!
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 8551
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Orbiter1 » Do 28. Mär 2019, 06:58

al-Faylasuf hat geschrieben:(27 Mar 2019, 13:25)

Im Grunde haben wir ja schon längst eine islamische Reformation
Das ist erfreulich. Bis sich die islamische Reformation in geschätzt ein paar Hundert Jahren durchgesetzt hat heißt es für alle nichtmuslimischen Länder die in Frieden leben wollen die islamische Reformation zu fördern, sich die Muslime soweit wie möglich vom Hals zu halten um unnötige Risiken zu vermeiden und die Muslime die im Land sind zu beobachten um Radikalisierungstendenzen möglichst früh zu erkennen. Oder haben sie eine andere Empfehlung?
Trifels
Beiträge: 848
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 18:24

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Trifels » Do 28. Mär 2019, 07:13

Orbiter1 hat geschrieben:(28 Mar 2019, 06:58)

Das ist erfreulich. Bis sich die islamische Reformation in geschätzt ein paar Hundert Jahren durchgesetzt hat heißt es für alle nichtmuslimischen Länder die in Frieden leben wollen die islamische Reformation zu fördern, sich die Muslime soweit wie möglich vom Hals zu halten um unnötige Risiken zu vermeiden und die Muslime die im Land sind zu beobachten um Radikalisierungstendenzen möglichst früh zu erkennen. Oder haben sie eine andere Empfehlung?


400 Jahre warten ? Ausgang ungewiss? Gleicher Gegenwind gegen diese rückständige Ideologie wie gegen die hier häusige Ideologie.. Kein Pardon in der Argumentation wg. Bonus Integrationbemühung.
Denkanstoß. Gesicherte Quelle/Info -> take it or leave it.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 37556
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Liegestuhl » Do 28. Mär 2019, 07:16

Jekyll hat geschrieben:(27 Mar 2019, 22:01)

Das hat aber mit dem Koran/Islam nichts zu tun.


Sie wird im Islam praktiziert. Genau das hat sie mit dem Islam zu tun.
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10537
Registriert: Di 31. Aug 2010, 17:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Jekyll » Do 28. Mär 2019, 08:33

Liegestuhl hat geschrieben:(28 Mar 2019, 07:16)

Sie wird im Islam praktiziert. Genau das hat sie mit dem Islam zu tun.
Nun, zwischen Praktizieren und ideologischer Herleitung gibt es einen wesentlichen Unterschied. Hier in diesem Strang diskutieren wir nicht über Folklore, sondern über Grundsätze im Islam. Steinigung gehört definitiv nicht dazu, genauso wenig wie die Ostereier im Christentum eine ideologische Grundlage haben (diese sind eher heidnischen, nicht christlichen Ursprungs. Im NT steht nichts von Eiern oder Eiersuche). Steinigung dagegen ist eher mit den Grundsätzen des Christentums oder Judentums vereinbar, immerhin werden diese dort konkret erwähnt, nicht aber mit denen des Islams. Bedauere, etwas anspruchsvoller musst du schon sein, undifferenzierte Pauschalitäten sind eher was für Phobiker.
Sie schufen eine Wüste und nannten es...Frieden.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10537
Registriert: Di 31. Aug 2010, 17:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Jekyll » Do 28. Mär 2019, 08:37

Misterfritz hat geschrieben:(27 Mar 2019, 22:15)

Eine Antwort wie immer:
Kommt irgendwas im Westen ned gut an, heisst es: Das hat mit dem Islam nix zu tun. Steinigung wegen Homosexualität, Bomben gegen Ungläubige, hat nix mit Islam zu tun.
Joooo, womit denn dann?
Sei froh, dass du ein Mod bist. Sonst würde dich niemand ernst nehmen. Versuch zu argumentieren, anstatt hier unausgegorene Gemütswallungen abzusondern.
Sie schufen eine Wüste und nannten es...Frieden.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 37556
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Liegestuhl » Do 28. Mär 2019, 08:43

Jekyll hat geschrieben:(28 Mar 2019, 08:33)

Nun, zwischen Praktizieren und ideologischer Herleitung gibt es einen wesentlichen Unterschied.

Das ist richtig. Das macht die Aussagen, dass es mit dem Islam nichts zu tun hätte, aber nicht richtig. Es sagt allenfalls etwas über unterschiedliche Kulturen aus, in denen die Mütter in der einen ihre Kinder losschicken, um Ostereier zu suchen, während sie in der anderen Kultur aus folkloristischen Gründen gesteinigt werden.

Mohammed selber hat Steinigungsstrafen verhängt. Da sollte man sich nicht wundern, wenn dessen Anhänger diese Form der Bestrafung irgendwie ganz in Ordnung finden.
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10537
Registriert: Di 31. Aug 2010, 17:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Jekyll » Do 28. Mär 2019, 08:49

Liegestuhl hat geschrieben:(28 Mar 2019, 08:43)

Das ist richtig. Das macht die Aussagen, dass es mit dem Islam nichts zu tun hätte, aber nicht richtig. Es sagt allenfalls etwas über unterschiedliche Kulturen aus, in denen die Mütter in der einen ihre Kinder losschicken, um Ostereier zu suchen, während sie in der anderen Kultur aus folkloristischen Gründen gesteinigt werden.

Mohammed selber hat Steinigungsstrafen verhängt. Da sollte man sich nicht wundern, wenn dessen Anhänger diese Form der Bestrafung irgendwie ganz in Ordnung finden.
Ja, ich habe mir schon gedacht, dass du das Beispiel mit den Ostereiern wieder gleich pauschal gegen die Moslems verwenden würdest. Aber du liegst immer noch falsch, weder geht es bei Steinigungen um "den Islam", noch werden diese bei allen islamischen Kulturen praktiziert. Das ist eine bösartige Unterstellung, was recht deutlich auf eine abgrundtief islamophobe Gesinnung schließen lässt.
Sie schufen eine Wüste und nannten es...Frieden.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 37556
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Liegestuhl » Do 28. Mär 2019, 08:53

Jekyll hat geschrieben:(28 Mar 2019, 08:49)

Ja, ich habe mir schon gedacht, dass du das Beispiel mit den Ostereiern wieder gleich pauschal gegen die Moslems verwenden würdest. Aber du liegst immer noch falsch, weder geht es bei Steinigungen um "den Islam", noch werden diese bei allen islamischen Kulturen praktiziert.


Das habe ich auch nicht behauptet. Aber sie wird in islamischen Kulturen praktiziert.

Und von Mohammed eben auch. Seinem glühenden Vorbild soll jeder Moslem nacheifern. Wer dies macht, bezieht sich also direkt auf den Religionsstifter des Islams.

Jekyll hat geschrieben:(28 Mar 2019, 08:49)
islamophobe


Huuuuuuiiiiii!!! :D :D :D :D
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10537
Registriert: Di 31. Aug 2010, 17:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Jekyll » Do 28. Mär 2019, 09:06

Liegestuhl hat geschrieben:(28 Mar 2019, 08:53)

Das habe ich auch nicht behauptet.
Genau aus diesem Grund kann das auch nicht ein Bestandteil einer Grundsatzdiskussion sein.
Aber sie wird in islamischen Kulturen praktiziert.
Aber nicht in allen, deswegen...keine Grundsatzthematik.

Und von Mohammed eben auch. Seinem glühenden Vorbild soll jeder Moslem nacheifern. Wer dies macht, bezieht sich also direkt auf den Religionsstifter des Islams.
Genau genommen bezieht man sich in dem Fall auf das AT, oder noch ältere Kulturen. Diese Praxis ist also - genauso wie die Ostereiersuche - eigentlich heidnischen Ursprungs. Und die westliche Wissenschaft sieht solche Behauptungen auch sehr kritisch:
Beurteilung in der westlichen Wissenschaft
In der westlichen Wissenschaft wird bezweifelt, dass der Steinigungsvers ursprünglich Teil des Korans war. Vermutet wird, dass er die Praxis der Steinigung nachträglich legitimieren sollte. Theodor Nöldeke vertrat die Auffassung, dieser Vers könne „weder ein Teil von Sure 33 gewesen sein – des abweichenden Reims wegen – noch des Qorans überhaupt, da jene grausame kriminalrechtliche Bestimmung [...] erst nach dem Tod Mohammeds eingeführt sein kann“.
https://de.wikipedia.org/wiki/Steinigungsvers

So, deine tägliche Dosis Islamophobie hättest du damit abgegolten. Ich denke, du kannst dich jetzt für eine Zeit lang wieder zurückziehen.
Sie schufen eine Wüste und nannten es...Frieden.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10537
Registriert: Di 31. Aug 2010, 17:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Jekyll » Do 28. Mär 2019, 09:10

Sie schufen eine Wüste und nannten es...Frieden.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10537
Registriert: Di 31. Aug 2010, 17:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Jekyll » Do 28. Mär 2019, 09:13

(Aufgrund der Verwechslungsgefahr möchte ich hier explizit darauf hinweisen, dass es sich bei der Islamophobie nicht um Judophobie handelt. Im Wesen zwar absolut vergleichbar, aber konkret verschiedene Menschengruppen betreffend. Danke fürs Zuhören.)
Sie schufen eine Wüste und nannten es...Frieden.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 37556
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Liegestuhl » Do 28. Mär 2019, 09:15

Jekyll hat geschrieben:(28 Mar 2019, 09:06)
Genau aus diesem Grund kann das auch nicht ein Bestandteil einer Grundsatzdiskussion sein.

Natürlich. Das Sakrament der Beichte kann doch auch Bestandteil einer Grundsatzdiskussion über das Christentum sein, obwohl es nicht von allen Christen praktiziert wird.

Genau genommen bezieht man sich in dem Fall auf das AT, oder noch ältere Kulturen.

Im Iran oder in Saudi-Arabien werden aber keine Menschen gesteinigt, weil man sich dabei auf die Bibel bezieht. Diese Menschen beziehen sich auf die Taten Mohammeds. Und der hat durchaus ein wenig mit dem Islam zu tun.
Islamophobie


Ein ganz starkes Argument, Jekyll! :) :)
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 17506
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Keoma » Do 28. Mär 2019, 09:17

Jekyll hat geschrieben:(28 Mar 2019, 08:33)

Nun, zwischen Praktizieren und ideologischer Herleitung gibt es einen wesentlichen Unterschied. Hier in diesem Strang diskutieren wir nicht über Folklore, sondern über Grundsätze im Islam. Steinigung gehört definitiv nicht dazu, genauso wenig wie die Ostereier im Christentum eine ideologische Grundlage haben (diese sind eher heidnischen, nicht christlichen Ursprungs. Im NT steht nichts von Eiern oder Eiersuche). Steinigung dagegen ist eher mit den Grundsätzen des Christentums oder Judentums vereinbar, immerhin werden diese dort konkret erwähnt, nicht aber mit denen des Islams. Bedauere, etwas anspruchsvoller musst du schon sein, undifferenzierte Pauschalitäten sind eher was für Phobiker.


Es steht hier "Grundsatzdiskussion" und nicht "Grundsätze im Islam".
Steinigung ist mit den Grundsätzen des Christentums überhaupt nicht zu vereinbaren, was für ein Blödsinn, die einzige Religion, die das praktiziert, ist der Islam.
Auch Moralapostel sollten, aus Gründen der Abschreckung, dann und wann gekreuzigt werden.
(Martin Gerhard Reisenberg)
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 17506
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Keoma » Do 28. Mär 2019, 09:18

Jekyll hat geschrieben:(28 Mar 2019, 09:10)

I S L A M O P H O B I E

=> https://de.wikipedia.org/wiki/Islamfeindlichkeit


Gähn.
Vielleicht noch ein bisschen mit "Nazi" nachwürzen?
Auch Moralapostel sollten, aus Gründen der Abschreckung, dann und wann gekreuzigt werden.
(Martin Gerhard Reisenberg)
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 37556
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Liegestuhl » Do 28. Mär 2019, 09:19

Keoma hat geschrieben:(28 Mar 2019, 09:17)
Steinigung ist mit den Grundsätzen des Christentums überhaupt nicht zu vereinbaren, was für ein Blödsinn, die einzige Religion, die das praktiziert, ist der Islam.


Du hast den Propheten beleidigt.
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 17506
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Keoma » Do 28. Mär 2019, 09:19

Liegestuhl hat geschrieben:(28 Mar 2019, 09:19)

Du hast den Propheten beleidigt.

Und Jehova gesagt.
Auch Moralapostel sollten, aus Gründen der Abschreckung, dann und wann gekreuzigt werden.
(Martin Gerhard Reisenberg)
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10537
Registriert: Di 31. Aug 2010, 17:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Jekyll » Do 28. Mär 2019, 09:23

Liegestuhl hat geschrieben:(28 Mar 2019, 09:15)

Im Iran oder in Saudi-Arabien werden aber keine Menschen gesteinigt, weil man sich dabei auf die Bibel bezieht. Diese Menschen beziehen sich auf die Taten Mohammeds. Und der hat durchaus ein wenig mit dem Islam zu tun.
Die haben keine Kenntnis über die Hintergründe. Wir die Aufgeklärten wissen aber, dass dieses "Brauchtum" auf viel ältere, nicht-islamische Kulturen zurückgeht (Moses? Jehova?).


Ein ganz starkes Argument, Jekyll! :) :)
Danke. Ich bin auch sehr stolz darauf und werde es immer wieder verwenden. :)
Sie schufen eine Wüste und nannten es...Frieden.

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ammianus und 1 Gast