Seite 44 von 72

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Religionsforums

Verfasst: Fr 10. Mai 2013, 15:39
von Westhus
Wenn Zitieren aus dem AT keine Hetze ist und ich nichts anderes getan habe als aus dem AT zu zitieren, kann mein Strang keine Hetze gewesen sein.

Der Strang wurde auch gar nicht wegen "Hetze" gelöscht, sondern weil der Lügner von Moderator wahrheitswidrig behauptet, ich wolle nicht theologisch diskutieren.

Dass ich nicht theologisch diskutieren wolle ist eine offenkundige Lüge des Moderators, da ich meine theologische Fragestelle klar und deutlich formuliert habe.

Der Moderator hat meinen Strang, mit einer puren Lüge begründet, gelöscht.

Darauf habe ich denselben Thread nochmal neu formuliert und meine theologische Fragestellung nochmal hervorgehoben, in dem Glauben ,dass der Moderator nun eindeutig erkennt, dass es mit um eine theologische Diskussion geht.

Darauf ist dann der neue Thread wieder "verschwunden". Der Moderator hat im Moderationsstrang auch nichts davon geschrieben, dass er meinen neuen Thread gelöscht hat. Deshalb nahm ich ein technisches Problem an und habe den Thread nochmals erstellt.

Und nun werde ich verarnt, ja wegen was eigentlich? Weil ich meinen Thread überarbeitet nochmal zur Diskussion gestellt habe, nachdem der Moderator meinte, in meinem ersten Thread könne er keine theologische Fragestellung erkennen.

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Religionsforums

Verfasst: Fr 10. Mai 2013, 15:44
von aleph
Westhus » Fr 10. Mai 2013, 15:29 hat geschrieben:
Ich habe nichts anderes getan, als den Inhalt des AT wiederzugeben und dazu eine Frage zu stellen.

Dass das AT von unzähligen barbarischen Grausamkeiten und Verbrechen der Juden berichtet und Gott als angeblichen Unterstützer und Anstifter dieser Verbrechen darstellt, ist doch nicht meine Schuld.


Nein, eigentlich nicht. Zwei Beispiele: Das größte Massaker des AT, nämlich die Sintflut, fand vor dem Entstehen des Judentums statt. Auch eines der größten Massaker, nämlich die Zerstörung von Sodom und Gomorrah fand vorher statt und ein Vorfahr der Juden setzte sich sogar für die beiden Städte ein.

Im Übrigen, die vollständige Auslöschung ganzer Städte und Völker und den Verkauf der Überlebenden in die Sklavei war im ganzen alten Orient bis zur Römerzeit gang und gäbe. Jetzt nur die Juden herauszugreifenund zu behaupten, man wolle eine theologische Diskussion, das funktioniert nicht.

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Religionsforums

Verfasst: Fr 10. Mai 2013, 17:04
von Tantris
Westhus » Fr 10. Mai 2013, 15:39 hat geschrieben:Wenn Zitieren aus dem AT keine Hetze ist und ich nichts anderes getan habe als aus dem AT zu zitieren, kann mein Strang keine Hetze gewesen sein.

Es war hetze, weil du ein propaganda papagei bist, der seine lügen auch dann widerholt,. wenn sie grad widerlegt wurden.

Du WILLST ja gar nicht dazulernen! DAnn behalt deine dummheit für dich!


Der Strang wurde auch gar nicht wegen "Hetze" gelöscht, sondern weil der Lügner von Moderator wahrheitswidrig behauptet, ich wolle nicht theologisch diskutieren.

Nein, das wolltest du nicht. Bist auf kein posting eingegangen. Hattest offensichtlich null ahnung vom christentum,wusstest ja nichtmal was juden sind, obwohl die ja an allem schuld sein sollen....


Darauf habe ich denselben Thread nochmal neu formuliert und meine theologische Fragestellung nochmal hervorgehoben, in dem Glauben ,dass der Moderator nun eindeutig erkennt, dass es mit um eine theologische Diskussion geht.

Auch da wolltest du nicht diskutieren. Warum eingentlich nicht?
Warum machst du ein thema auf, von dem du nichts weisst und nichts wissen willst?

Gilt das unter rechtsknallern als schlitzohrig, oder was?

Und nun werde ich verarnt, ja wegen was eigentlich? Weil ich meinen Thread überarbeitet nochmal zur Diskussion gestellt habe, nachdem der Moderator meinte, in meinem ersten Thread könne er keine theologische Fragestellung erkennen.

Ich weiss auch nicht, warum die so nachsichtig mit dir sind. Ich hätte dich schon längst rausgeworfen. Was will man mit ausdruckskranken antisemiten in einem diskussionsforum? Oder willst du hier maskottchen werden?

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Religionsforums

Verfasst: Sa 11. Mai 2013, 11:55
von Armstrong
Also was die Moderation betrifft habe ich schon heftigere Sachen hier erlebt.

fremd löscht z.b. ganze Threads mit dem Argument, er habe kein Bock sie zu moderieren. :D

Im Gender wurde ich mal verwarnt, weil ich Frauen, die ihre Kinder ermorden, als asozial bezeichnet habe.

Sich darüber zu beschweren macht relativ wenig Sinn, weil ein Mod sowieso willkürlich machen kann was er will. Und für die meisten Mods ist ihre "Tätigkeit" eine Art Ausgleich zum realen Leben...endlich darf man sich auch mal als Chef aufspielen und den dicken Max raushängen lassen...endlich ist man mal wer und hat eine "Autorität" über andere, auch wenns nur virtuell ist. :D

Das Thema finde ich übrigens sehr interessant. Richard Dawkins bezeichnen den Gott des Alten Testaments z.b. als "die unangenehmste Gestalt in der gesamten Literatur, eifersüchtig - und noch stolz darauf; ein kleinlicher, ungerechter, nachtragender Überwachungsfanatiker; ein rachsüchtiger, blutrünstiger, ethnischer Säuberer; ein frauenfeindlicher, homophober, rassistischer, Kinder und Völker mordender, ekliger, größenwahnsinniger, sadomasochistischer, launisch-boshafter Tyrann."

Von Christen kommt dazu immer nur das Argument, dass in Jesus aber die Liebe und Barmherzigkeit Gottes sichtbar wird. Aber was Dawkins über Gott sagt, lässt sich auch nicht einfach leugnen, denn es steht ja wirklich im Alten Testamant.

Diesen Dingen muss man sich als Christ stellen und kann nicht einfach nur auf Jesus verweisen, als wäre das Alte Testament für Christen ohne Bedeutung.

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Religionsforums

Verfasst: Mo 13. Mai 2013, 23:35
von Krabat
Westhus » Fr 10. Mai 2013, 15:39 hat geschrieben:Wenn Zitieren aus dem AT keine Hetze ist und ich nichts anderes getan habe als aus dem AT zu zitieren, kann mein Strang keine Hetze gewesen sein..


Du bist noch gut dabei, falls Du weißt weswegen man Dir Hetze vorwirft. Mir haben die Leute das hier einfach unterstellt. Selbst auf mehrfache Nachfrage konnten die "Moderatoren" keinen einzigen Hetzbeitrag von mir benennen, obwohl sie mir mehrere vorwerfen.

Vielleicht sollte man in einem Kasperletheater aber auch nicht die Kasperle fragen warum sie handeln wie Kasperle.

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Religionsforums

Verfasst: Mo 13. Mai 2013, 23:40
von Sir Porthos
Krabat » Mo 13. Mai 2013, 22:35 hat geschrieben:
Du bist noch gut dabei, falls Du weißt weswegen man Dir Hetze vorwirft. Mir haben die Leute das hier einfach unterstellt. Selbst auf mehrfache Nachfrage konnten die "Moderatoren" keinen einzigen Hetzbeitrag von mir benennen, obwohl sie mir mehrere vorwerfen.

Vielleicht sollte man in einem Kasperletheater aber auch nicht die Kasperle fragen warum sie handeln wie Kasperle.


Es irrt der Mensch, solange er strebt.

Dafür gibt es keine Lösung....leider.

Bzgl. Westhus jedoch ist das eine andere Sache.

Ich möchte nicht der Entscheidung der Forenbetreiber hier voreilen.

Aber ich versichere Dir, dass das Urteil gerecht sein wird.

Gruß aus Hamburg !

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Religionsforums

Verfasst: Di 14. Mai 2013, 01:54
von Daylight
Armstrong » Sa 11. Mai 2013, 11:55 hat geschrieben:Also was die Moderation betrifft habe ich schon heftigere Sachen hier erlebt.

fremd löscht z.b. ganze Threads mit dem Argument, er habe kein Bock sie zu moderieren. :D

Im Gender wurde ich mal verwarnt, weil ich Frauen, die ihre Kinder ermorden, als asozial bezeichnet habe.

Sich darüber zu beschweren macht relativ wenig Sinn, weil ein Mod sowieso willkürlich machen kann was er will. Und für die meisten Mods ist ihre "Tätigkeit" eine Art Ausgleich zum realen Leben...endlich darf man sich auch mal als Chef aufspielen und den dicken Max raushängen lassen...endlich ist man mal wer und hat eine "Autorität" über andere, auch wenns nur virtuell ist. :D

Das Thema finde ich übrigens sehr interessant. Richard Dawkins bezeichnen den Gott des Alten Testaments z.b. als "die unangenehmste Gestalt in der gesamten Literatur, eifersüchtig - und noch stolz darauf; ein kleinlicher, ungerechter, nachtragender Überwachungsfanatiker; ein rachsüchtiger, blutrünstiger, ethnischer Säuberer; ein frauenfeindlicher, homophober, rassistischer, Kinder und Völker mordender, ekliger, größenwahnsinniger, sadomasochistischer, launisch-boshafter Tyrann."

Von Christen kommt dazu immer nur das Argument, dass in Jesus aber die Liebe und Barmherzigkeit Gottes sichtbar wird. Aber was Dawkins über Gott sagt, lässt sich auch nicht einfach leugnen, denn es steht ja wirklich im Alten Testamant.

Diesen Dingen muss man sich als Christ stellen und kann nicht einfach nur auf Jesus verweisen, als wäre das Alte Testament für Christen ohne Bedeutung.

Ja, da haben Sie auch mal recht.

Und nebenbei: wer immer nur klagt und jammert, die Mods wären ungerecht und sie würden sich gerne "mal als Chef aufspielen und den dicken Max raushängen lassen...endlich ist man mal wer und hat eine "Autorität" über andere...." und nicht bereit ist, dagegen konstruktive Vorschläge, wie das zu ändern wäre, macht oder anderer Vorschläge in dieser Richtung auch argumentativ unterstützt, braucht nicht weiter zu jammen, zu zetern und zu klagen. Denn so hat er offenbar das Beklagendswerte längst stillschweigend hingenommen.

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Religionsforums

Verfasst: Di 14. Mai 2013, 08:10
von Marmelada
Krabat » Mo 13. Mai 2013, 23:35 hat geschrieben:Du bist noch gut dabei, falls Du weißt weswegen man Dir Hetze vorwirft. Mir haben die Leute das hier einfach unterstellt. Selbst auf mehrfache Nachfrage konnten die "Moderatoren" keinen einzigen Hetzbeitrag von mir benennen, obwohl sie mir mehrere vorwerfen.

...
Selbstverständlich konnten sie das.

viewtopic.php?p=1939645#p1939645

Weiterhin kann ich mich an einen zeitgleichen "Beitrag" von dir erinnern, wo du Deutsche mit diversen Tieren verglichen hast, um die angebliche Dummheit der Deutschen zu verdeutlichen.

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Religionsforums

Verfasst: Di 14. Mai 2013, 08:54
von NMA
Vielleicht wäre es ja geschickt, darauf zu verzichten, zwecks Hetze mit einem DA herumzurotzen und nicht zu glauben, man könne die Moderation für dumm verkaufen.

Kopernikus, Sa 11. Mai 2013, 18:03 hat geschrieben:Der User westhus wurde dauerhaft gesperrt, da es sich dabei um einen Doppelaccount des Users Armstrong handelte.

In dem Zuge möchten wir als Moderatorenschaft und Forenbetreiber besonders deutlich machen, wie unterirdisch wir es finden, dass sich hier User Doppelaccounts zulegen, damit sie mit diesen Alibi-Identitäten Aussagen machen können, die sie nicht auf ihre eigentlichen Accounts zurück geführt wissen wollen. Aktuell waren das absolut inakzeptable Äußerungen, die eindeutige Hetze beinhalteten. Weitere Sanktionen gegen den eigentlichen Verursacher, also die dahinterstehende Person und ihren "tatsächlichen" Account behalten wir uns

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Religionsforums

Verfasst: Di 14. Mai 2013, 09:24
von pikant
Armstrong » Sa 11. Mai 2013, 10:55 hat geschrieben:Also was die Moderation betrifft habe ich schon heftigere Sachen hier erlebt.

fremd löscht z.b. ganze Threads mit dem Argument, er habe kein Bock sie zu moderieren. :D

Im Gender wurde ich mal verwarnt, weil ich Frauen, die ihre Kinder ermorden, als asozial bezeichnet habe.

Sich darüber zu beschweren macht relativ wenig Sinn, weil ein Mod sowieso willkürlich machen kann was er will. Und für die meisten Mods ist ihre "Tätigkeit" eine Art Ausgleich zum realen Leben...endlich darf man sich auch mal als Chef aufspielen und den dicken Max raushängen lassen...endlich ist man mal wer und hat eine "Autorität" über andere, auch wenns nur virtuell ist. :D





wenn man sich DOPPEL ID's zulegt um da mal die 'Sau' raushaengen zu lassen ist das auch virtuel und nicht zu rechtfertigen!

ich haette zu diesem Vorgang mal gerne eine Stellungnahme von Ihnen und nicht hier auf Nebenkriegsschauplaetze ausweichen :rolleyes:

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Religionsforums

Verfasst: Di 14. Mai 2013, 21:58
von Krabat
Marmelada » Di 14. Mai 2013, 08:10 hat geschrieben:...

Weiterhin kann ich mich an einen zeitgleichen "Beitrag" von dir erinnern, wo du Deutsche mit diversen Tieren verglichen hast, um die angebliche Dummheit der Deutschen zu verdeutlichen.


Welche Tiere waren das denn? Ich kann mich nicht erinnern.

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Religionsforums

Verfasst: Di 14. Mai 2013, 22:23
von PublicEye
Krabat » Di 14. Mai 2013, 20:58 hat geschrieben:
Welche Tiere waren das denn? Ich kann mich nicht erinnern.

Ich weiss zwar nicht genau, um was es im konkreten Fall geht, ich kann mich jedoch gut erinnern, dass ich mit Ihnen während meiner Moderationstätigkeit in dem anderen Forum über mehrere Jahre immer wieder zu tun hatte...
Lehnen Sie sich also nicht zu weit zum Fenster raus!

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Religionsforums

Verfasst: Do 16. Mai 2013, 00:01
von Krabat
PublicEye » Di 14. Mai 2013, 22:23 hat geschrieben:Ich weiss zwar nicht genau, um was es im konkreten Fall geht, ich kann mich jedoch gut erinnern, dass ich mit Ihnen während meiner Moderationstätigkeit in dem anderen Forum über mehrere Jahre immer wieder zu tun hatte...
Lehnen Sie sich also nicht zu weit zum Fenster raus!


Wollen Sie mir drohen? Sie wissen doch warum Sie es als Moderator verkackt haben. Sie waren in Ihrer Radikalität untragbar.

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Religionsforums

Verfasst: Do 16. Mai 2013, 00:43
von PublicEye
Krabat » Mi 15. Mai 2013, 23:01 hat geschrieben:
Wollen Sie mir drohen? Sie wissen doch warum Sie es als Moderator verkackt haben. Sie waren in Ihrer Radikalität untragbar.

Drohen?
Wieso sollte ich Ihnen drohen?
Sie sind doch keine Bedrohung.
Höchstens eine Belastung mit Ihrer Uneinsichtigkeit und Ihrem verbohrten Gehabe.
Da macht es mir nichts aus, wenn Sie es damals mit mir als Moderator "verkackt" haben, trotzdem bin ich Ihnen gegenüber so unvoreingenommen, wie möglich gewesen.
Ich hatte Sie sogar persönlich angeschrieben und mich bemüht, aber bei Krabat beisst man da auf totes und hartes Gestein.
Auch wenn ich Sie öfters sanktionieren musste, ich hatte mich auch für Sie eingesetzt, aber dafür erwarte ich keinen Dank von Ihnen.

Es geht mir hier um Ihr blödes Rumgeplärre und Ihre Uneinsichtigkeit, was Ihr Verhalten und Ihr Auftreten betrifft und da kenne ich Sie aus einer mehrjährigen Zeit, sei es als normaler Benutzer, als auch später als Moderator (ebenso mehrjährig), weswegen Sie sich wirklich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen sollten, werter Krabat, zumal Sie der Moderation hier auch nicht ein unbeschriebenes Blatt sind.

Ändern Sie Ihr Verhalten, Ihr Auftreten, Ihren Diskussionstil und Sie haben von viele Probleme weniger.
Wenn Sie dann noch Ihre teilweise verkorksten Ansichten korrigieren würden, dann würde die Welt auch für Sie bunter werden, Sie alter Brummelbär. ;)

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Religionsforums

Verfasst: Do 16. Mai 2013, 01:31
von Daylight
Krabat » Do 16. Mai 2013, 00:01 hat geschrieben:
Wollen Sie mir drohen? Sie wissen doch warum Sie es als Moderator verkackt haben. Sie waren in Ihrer Radikalität untragbar.

"Drohen" ist eindeutig das falsche Wort. Es gibt hier mehrere User, die exakt wissen, woran sie mit Ihnen sind, User Karabt. Verstehen Sie nicht? Entdecken Sie die Kraft der Erinnerung und des Wissens anderer neu. Ein Rat.

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Religionsforums

Verfasst: Do 16. Mai 2013, 11:09
von Alexyessin
Krabat » Di 14. Mai 2013, 21:58 hat geschrieben:
Welche Tiere waren das denn? Ich kann mich nicht erinnern.


Dein Erinnerungsvermögen bzgl deiner Vergehen hier im Forum waren ja schon immer etwas getrübt.

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Religionsforums

Verfasst: Mi 29. Mai 2013, 23:36
von Krabat
Alexander Reither » Do 16. Mai 2013, 11:09 hat geschrieben:
Dein Erinnerungsvermögen bzgl deiner Vergehen hier im Forum waren ja schon immer etwas getrübt.


Dann sagen mir doch, Herr Moderator, mit welchen Tieren ich die Deutschen verglichen habe.

Oder möchten Sie mal einen Funken Anstand zeigen und sich für Ihre Unterstellung entschuldigen?

Nein, das wollen Sie sicher nicht. Dafür braucht man Charakter, den einer wie Sie nicht hat.

Ich erwarte Ihre Entschuldigung. Ansonsten werde ich Ihren Beitrag melden. (Bei der Abfassung dieses Satzes mußte ich selbst lachen :D )

Wieviele Richtige muß man hier eigentlich tippen, um Moderator zu werden?

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Religionsforums

Verfasst: Fr 31. Mai 2013, 12:18
von Alexyessin
Krabat » Mi 29. Mai 2013, 23:36 hat geschrieben:
Dann sagen mir doch, Herr Moderator, mit welchen Tieren ich die Deutschen verglichen habe.

Oder möchten Sie mal einen Funken Anstand zeigen und sich für Ihre Unterstellung entschuldigen?

Nein, das wollen Sie sicher nicht. Dafür braucht man Charakter, den einer wie Sie nicht hat.

Ich erwarte Ihre Entschuldigung. Ansonsten werde ich Ihren Beitrag melden. (Bei der Abfassung dieses Satzes mußte ich selbst lachen :D )

Wieviele Richtige muß man hier eigentlich tippen, um Moderator zu werden?


7 Einträge in der Ablage - die wurden dorthin verschoben, weil es wohl nicht regelkonform war. :)

Und woher willst du wissen, das ich keinen Charakter hätte?

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Religionsforums

Verfasst: Do 1. Aug 2013, 21:14
von Antonius
"Die Wahrheit des Islam" in die Ablage??
In die Weinstube wäre doch auch möglich gewesen, oder nicht? :rolleyes:

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Religionsforums

Verfasst: Di 6. Aug 2013, 15:08
von Kavenzmann
Dionysos hat geschrieben:Kavenzmann wird wegen Hetze ermahnt, in Folge vorangegangener Ermahnungen wird daraus eine Verwarnung
viewtopic.php?p=2094455#p2094455

Ich würde gerne erfahren, worin die angebliche "Hetze" bestanden haben soll.