Faszinosum Anderssexualität

Moderator: Moderatoren Forum 8

Uffhausen
Beiträge: 968
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 22:33

Re: Faszinosum Anderssexualität

Beitragvon Uffhausen » So 21. Feb 2021, 20:27

Selina hat geschrieben:(21 Feb 2021, 20:08)
Wichtiger wäre es also, sich diese Kreise, diese verlogenen Umstände genauer anzuschauen, nicht die homosexuellen Spieler.

Die bislang aufgedeckten, bestraften und bestimmt noch anstehenden Korruptions- und Steuerhinterziehungs-Skandale im internationalen Fußball haben auch keine nenenswerten Auswirkung gehabt. Bspw. Abkehr von der "reinen Geldmaschine" Fußball von seiten der Spieler und/oder Fanschaft. Denen ist das wurscht, solange sie auf dem Platz oder vor der Glotze davon "profitieren"... so wird's auch bzgl. Outing sein: Stehe ich dazu, dass ich bspw. schwul bin und nehme dafür bspw. den Verlust meiner jährlichen Million in Kauf?

Ganz ehrlich - wäre ich schwul und müsste mich zwischen Outing und Million entscheiden = ich würde die Million nehmen. Outen könnte ich mich schließlich auch noch später, als mehrfacher Millionär! :cool:

Thomas Hitzlsperger hat es im dem Sinne schon richtig gemacht. Nur dass er sich dem Medienzirkus um seine Anderssexualität hingegeben hat, dass sehe ich sehr negativ bis extrem widerlich...
"Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen." Erich Kästner
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 19776
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Faszinosum Anderssexualität

Beitragvon Billie Holiday » So 21. Feb 2021, 20:41

Uffhausen hat geschrieben:(21 Feb 2021, 20:27)

Die bislang aufgedeckten, bestraften und bestimmt noch anstehenden Korruptions- und Steuerhinterziehungs-Skandale im internationalen Fußball haben auch keine nenenswerten Auswirkung gehabt. Bspw. Abkehr von der "reinen Geldmaschine" Fußball von seiten der Spieler und/oder Fanschaft. Denen ist das wurscht, solange sie auf dem Platz oder vor der Glotze davon "profitieren"... so wird's auch bzgl. Outing sein: Stehe ich dazu, dass ich bspw. schwul bin und nehme dafür bspw. den Verlust meiner jährlichen Million in Kauf?

Ganz ehrlich - wäre ich schwul und müsste mich zwischen Outing und Million entscheiden = ich würde die Million nehmen. Outen könnte ich mich schließlich auch noch später, als mehrfacher Millionär! :cool:

Thomas Hitzlsperger hat es im dem Sinne schon richtig gemacht. Nur dass er sich dem Medienzirkus um seine Anderssexualität hingegeben hat, dass sehe ich sehr negativ bis extrem widerlich...


Schwul und Millionär sein sollten sich aber nicht ausschließen. Es geht doch um die sportliche Leistung, oder hab ich da was falsch verstanden? Wenn die Leute von einem Spieler Tore und tolle Dribblings (mir ist Fußball scheißegal, das heißt wohl Dribbling) sehen wollen, dann müssen sie auch hinnehmen, dass er schwul ist.

Mit wem jemand ins Bett geht, sollte eh kein Thema sein, da irrelevant.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 15823
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Faszinosum Anderssexualität

Beitragvon Selina » So 21. Feb 2021, 20:42

Uffhausen hat geschrieben:(21 Feb 2021, 20:27)

Die bislang aufgedeckten, bestraften und bestimmt noch anstehenden Korruptions- und Steuerhinterziehungs-Skandale im internationalen Fußball haben auch keine nenenswerten Auswirkung gehabt. Bspw. Abkehr von der "reinen Geldmaschine" Fußball von seiten der Spieler und/oder Fanschaft. Denen ist das wurscht, solange sie auf dem Platz oder vor der Glotze davon "profitieren"... so wird's auch bzgl. Outing sein: Stehe ich dazu, dass ich bspw. schwul bin und nehme dafür bspw. den Verlust meiner jährlichen Million in Kauf?

Ganz ehrlich - wäre ich schwul und müsste mich zwischen Outing und Million entscheiden = ich würde die Million nehmen. Outen könnte ich mich schließlich auch noch später, als mehrfacher Millionär! :cool:

Thomas Hitzlsperger hat es im dem Sinne schon richtig gemacht. Nur dass er sich dem Medienzirkus um seine Anderssexualität hingegeben hat, dass sehe ich sehr negativ bis extrem widerlich...


Die Frage wäre zuerst einmal, wieso muss der Spieler überhaupt auf seinen Millionen-Vertrag verzichten, sobald er sich outet? Wieso muss er sich zwischen Fußballkarriere und Outing entscheiden? Das ist doch die Frage. Welche altertümlichen verlogenen Verhältnisse!
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 16029
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Faszinosum Anderssexualität

Beitragvon Misterfritz » So 21. Feb 2021, 20:50

Uffhausen hat geschrieben:(21 Feb 2021, 20:27)
Thomas Hitzlsperger hat es im dem Sinne schon richtig gemacht. Nur dass er sich dem Medienzirkus um seine Anderssexualität hingegeben hat, dass sehe ich sehr negativ bis extrem widerlich...

Was ist eigentlich widerlich, wenn Hitzelsperger und die damit verbundenen Problem im Profifussball öffentlich macht - sowas macht man üblicherweise über Medien, oder?
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
Moses
Vorstand
Beiträge: 11921
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebste wohnt

Re: Faszinosum Anderssexualität

Beitragvon Moses » So 21. Feb 2021, 20:53

Selina hat geschrieben:(21 Feb 2021, 20:42)

Die Frage wäre zuerst einmal, wieso muss der Spieler überhaupt auf seinen Millionen-Vertrag verzichten, sobald er sich outet? Wieso muss er sich zwischen Fußballkarriere und Outing entscheiden? Das ist doch die Frage. Welche altertümlichen verlogenen Verhältnisse!

Mal ne Frage von einem, der sich im Profifußball nicht auskennt:
Welcher Verein würde denn einen Spieler wegen seines Outings entlassen?
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 19776
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Faszinosum Anderssexualität

Beitragvon Billie Holiday » So 21. Feb 2021, 20:55

Glaubt jemand ernsthaft, dass ein sehr guter Fußballer, der für Tore sorgt und interessante Spiele, vom Trainer nicht aufgestellt wird, weil er schwul ist?
Und muß man von jedem einzelnen Fußballfan lieb gehabt werden?
Welche Konsequenzen muß ein schwuler Fußballer fürchten? Dass er nicht spielen darf?
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Uffhausen
Beiträge: 968
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 22:33

Re: Faszinosum Anderssexualität

Beitragvon Uffhausen » So 21. Feb 2021, 21:05

Selina hat geschrieben:(21 Feb 2021, 20:42)

Die Frage wäre zuerst einmal, wieso muss der Spieler überhaupt auf seinen Millionen-Vertrag verzichten, sobald er sich outet? Wieso muss er sich zwischen Fußballkarriere und Outing entscheiden? Das ist doch die Frage. Welche altertümlichen verlogenen Verhältnisse!

Ist dem denn tatsächlich so? :?: Ich habe das nämlich der Einfachheit mal so in den Raum gestellt. Kennst du dich mit Fußball aus?
"Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen." Erich Kästner
Uffhausen
Beiträge: 968
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 22:33

Re: Faszinosum Anderssexualität

Beitragvon Uffhausen » So 21. Feb 2021, 21:09

Misterfritz hat geschrieben:(21 Feb 2021, 20:50)

Was ist eigentlich widerlich, wenn Hitzelsperger und die damit verbundenen Problem im Profifussball öffentlich macht - sowas macht man üblicherweise über Medien, oder?

Die Medien wollten einen NAMEN und ein GESICHT - Thomas Hitzlsperger gab ihnen seinen NAMEN und sein GESICHT - mehr ist bei dem Thema (bis heute) auch nicht rausgekommen. Und dafür - also für NICHTS - klopfen sich Medien und vielleicht auch Thomas Hitzsperger jetzt gegenseitig lobend bis anerkennend auf die Schulter. Doch, so ein Getue finde ich extrem widerlich, im Anbetracht des ernst zunehmenden Hintergrunds...
"Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen." Erich Kästner
Benutzeravatar
oga
Beiträge: 709
Registriert: Di 13. Jun 2017, 13:09

Re: Faszinosum Anderssexualität

Beitragvon oga » So 21. Feb 2021, 21:15

Moses hat geschrieben:(21 Feb 2021, 20:53)

Mal ne Frage von einem, der sich im Profifußball nicht auskennt:
Welcher Verein würde denn einen Spieler wegen seines Outings entlassen?

Ich kenne mich im Fussball auch nicht aus, aber ich kann mir vorstellen, dass die Zuschauerzahlen nach so einem Outing sinken könnte, oder dass das vom Klub zumindest befürchtet wird.
I guess I should warn you, if I turn out to be particularly clear, you've probably misunderstood what I've said.
Benutzeravatar
Moses
Vorstand
Beiträge: 11921
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebste wohnt

Re: Faszinosum Anderssexualität

Beitragvon Moses » So 21. Feb 2021, 21:16

oga hat geschrieben:(21 Feb 2021, 21:15)

Ich kenne mich im Fussball auch nicht aus, aber ich kann mir vorstellen, dass die Zuschauerzahlen nach so einem Outing sinken könnte, oder dass das vom Klub zumindest befürchtet wird.

tatsächlich? Nur weil eine Handvoll Spinner diesen Club dann nicht mehr sehen wollen? Kann ich mir nicht vorstellen.
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Uffhausen
Beiträge: 968
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 22:33

Re: Faszinosum Anderssexualität

Beitragvon Uffhausen » So 21. Feb 2021, 21:18

oga hat geschrieben:(21 Feb 2021, 21:15)

Ich kenne mich im Fussball auch nicht aus, aber ich kann mir vorstellen, dass die Zuschauerzahlen nach so einem Outing sinken könnte, oder dass das vom Klub zumindest befürchtet wird.

Eher würden die Hassgesänge von den Zuschauerrängen gegen betreffende Spieler lauter und eindeutiger werden. Und natürlich die entsprechende Hetze in den sozialen Medien...
"Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen." Erich Kästner
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 19776
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Faszinosum Anderssexualität

Beitragvon Billie Holiday » So 21. Feb 2021, 21:19

oga hat geschrieben:(21 Feb 2021, 21:15)

Ich kenne mich im Fussball auch nicht aus, aber ich kann mir vorstellen, dass die Zuschauerzahlen nach so einem Outing sinken könnte, oder dass das vom Klub zumindest befürchtet wird.


So einen Quatsch glaubst du nicht ernsthaft.
Die Leute wollen erstmal ein spannendes Spiel sehen, also die Mehrheit der Fans. Ihren Lieblingsclub anfeuern.
Dass die nun alle nicht mehr kommen, weil da ein Männeken, das vielleicht noch Torschützenkönig ist oder ein Superverteidiger, sich als schwul geoutet hat, ist doch gequirlte Hühnerscheiße.
Wenn da 10 Leute aus homophoben Gründen nicht mehr kommen - auf die kann jeder verzichten.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Uffhausen
Beiträge: 968
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 22:33

Re: Faszinosum Anderssexualität

Beitragvon Uffhausen » So 21. Feb 2021, 21:21

Moses hat geschrieben:(21 Feb 2021, 21:16)

tatsächlich? Nur weil eine Handvoll Spinner diesen Club dann nicht mehr sehen wollen? Kann ich mir nicht vorstellen.

Sehe ich auch so. Steuerhinterziehung und Korruption beim Fußball hat bislang wohl auch noch keinen Fan vom Stadionbesuch abgehalten. Das schafft bislang nur unfreiwillig Corona.
"Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen." Erich Kästner
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 19776
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Faszinosum Anderssexualität

Beitragvon Billie Holiday » So 21. Feb 2021, 21:23

Uffhausen hat geschrieben:(21 Feb 2021, 21:18)

Eher würden die Hassgesänge von den Zuschauerrängen gegen betreffende Spieler lauter und eindeutiger werden. Und natürlich die entsprechende Hetze in den sozialen Medien...


Hetze in sozialen Medien? Eher gegen Homophobe.

Wenn eine Gruppe Hassgesänge anstimmt, könnte die Mehrheit dagegen singen oder die Polizei könnte die Gruppe rausschmeißen. Aus Solidarität könnten die Spieler das Spiel abbrechen. Es gibt schon Gegenreaktionen.

Nun gut, ich kenne mich im Fußball nicht aus. Wer Bananen auf schwarze Spieler schmeißt, kann natürlich auch homophobe Gesänge anstimmen. Da ist die Mehrheit der Fans gefragt. Denn dass die Mehrheit sich überhaupt für schwule Spieler interessiert, glaube ich nicht.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 16029
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Faszinosum Anderssexualität

Beitragvon Misterfritz » So 21. Feb 2021, 21:24

Billie Holiday hat geschrieben:(21 Feb 2021, 20:55)

Glaubt jemand ernsthaft, dass ein sehr guter Fußballer, der für Tore sorgt und interessante Spiele, vom Trainer nicht aufgestellt wird, weil er schwul ist?
Und muß man von jedem einzelnen Fußballfan lieb gehabt werden?
Welche Konsequenzen muß ein schwuler Fußballer fürchten? Dass er nicht spielen darf?

Kennst Du Dich im Fußball aus?
Fußball ist männlich bis zum geht nicht mehr. Glaubst Du, die Mitspieler würden einen Homo in der Kabine oder gerade unter der Dusche nach dem Spiel akzeptieren?
Das mag in der 1. Liga nach aussen noch kaschiert werden, wenn es sich um einen sehr guten Mitspieler handelt. Aber auch die fangen unten an ....
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 19776
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Faszinosum Anderssexualität

Beitragvon Billie Holiday » So 21. Feb 2021, 21:25

Misterfritz hat geschrieben:(21 Feb 2021, 21:24)

Kennst Du Dich im Fußball aus?
Fußball ist männlich bis zum geht nicht mehr. Glaubst Du, die Mitspieler würden einen Homo in der Kabine oder gerade unter der Dusche nach dem Spiel akzeptieren?
Das mag in der 1. Liga nach aussen noch kaschiert werden, wenn es sich um einen sehr guten Mitspieler handelt. Aber auch die fangen unten an ....


Nein, ich betrachte bloß Fußballer als normale Menschen. Mein Fehler.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 16029
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Faszinosum Anderssexualität

Beitragvon Misterfritz » So 21. Feb 2021, 21:26

Uffhausen hat geschrieben:(21 Feb 2021, 21:09)

Die Medien wollten einen NAMEN und ein GESICHT - Thomas Hitzlsperger gab ihnen seinen NAMEN und sein GESICHT - mehr ist bei dem Thema (bis heute) auch nicht rausgekommen. Und dafür - also für NICHTS - klopfen sich Medien und vielleicht auch Thomas Hitzsperger jetzt gegenseitig lobend bis anerkennend auf die Schulter. Doch, so ein Getue finde ich extrem widerlich, im Anbetracht des ernst zunehmenden Hintergrunds...
Nein,
eben nicht für nichts!
Irgendwer muss den Anfang machen - und es müssten mehr folgen. Aber aktive Fußballer werden nicht folgen .... Warum wohl nicht?
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
Moses
Vorstand
Beiträge: 11921
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebste wohnt

Re: Faszinosum Anderssexualität

Beitragvon Moses » So 21. Feb 2021, 21:28

Misterfritz hat geschrieben:(21 Feb 2021, 21:26)

Nein,
eben nicht für nichts!
Irgendwer muss den Anfang machen - und es müssten mehr folgen. Aber aktive Fußballer werden nicht folgen .... Warum wohl nicht?

Genau die frage stell ich mir auch - wir reden hier ja seit einiger zeit über Profifußball, also nicht die, die ganz unten anfangen. Die haben doch alle einen Pressesprecher oder finden auch selbst gerne ein Mikro, dann mach das, was mir angedroht wird oder tatsächlich erfolgt öffentlich - was soll ihm denn passieren?
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Uffhausen
Beiträge: 968
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 22:33

Re: Faszinosum Anderssexualität

Beitragvon Uffhausen » So 21. Feb 2021, 21:29

Misterfritz hat geschrieben:(21 Feb 2021, 21:24)

Kennst Du Dich im Fußball aus?
Fußball ist männlich bis zum geht nicht mehr. Glaubst Du, die Mitspieler würden einen Homo in der Kabine oder gerade unter der Dusche nach dem Spiel akzeptieren?
Das mag in der 1. Liga nach aussen noch kaschiert werden, wenn es sich um einen sehr guten Mitspieler handelt. Aber auch die fangen unten an ....

Müssen unsere Fußball-Millionäre eigentlich alle zusammen einen Duschraum teilen - so wie zu Amateur-Zeiten? Können die sich nicht jeder seine eigene Kabinen-Suite leisten mit persönlichem Wellness-Bad o. ä.? :D
"Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen." Erich Kästner
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 16029
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Faszinosum Anderssexualität

Beitragvon Misterfritz » So 21. Feb 2021, 21:29

Billie Holiday hat geschrieben:(21 Feb 2021, 21:25)

Nein, ich betrachte bloß Fußballer als normale Menschen. Mein Fehler.
Fußballer mögen normale Menschen sein ;)
Aber auch unter normalen Menschen gibt es eine Menge Homophobie.
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste