Sollten Geimpfte Vorteile genießen?

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 18741
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Sollten Geimpfte Vorteile genießen?

Beitragvon Dark Angel » Do 28. Jan 2021, 12:36

Bobo hat geschrieben:(27 Jan 2021, 17:21)

Das war Sarkasmus. Es tut mir leid, wenn ich dich unfair angegangen bin. Das war nicht meine Absicht, aber all das Geschwafel zum Grundrecht etc, diente DA nur als Nebelgranaten zur Verschleierung ihrer haltlosen Behauptungen, die Regierung verletze widerrechtlich die Grundrechte, in dem sie soziale Kontakte einschränkte. Und die "Alten", die jeden Tag an Corona sterben, die wären ja eh bald draufgegangen oder sterben jedes Jahr an Grippe. Da stiegen mir die Nackenhaare auf!

Die Antworten auf sämtliche Nachfragen blieb sie schuldig. Stattdessen dieser Eiertanz, der genau so mies argumentiert war wie der Schwachsinn zur widerrechtlichen Verletzung irgendwelcher Grundrechte.

Also nichts für Ungut. Aber diese Punkte konnte ich so nicht stehen lassen. Sicher gibt es jede Menge Menschen, die mehr über GG und Umfeld wissen und sich hier und da die Schenkel klopfen, aber es gibt Dinge, die darf man nicht durchgehen lassen. Vor allem, wenn jemand die vielen Todesopfer mal ebenso relativiert, in dem er oder sie diverses Zeugs hier rein kopiert. Ich habe nicht das geringste Interesse, diese haarsträubende Diskussion fortzuführen.

Sei mir für meine womöglich harsche Reaktion also bitte nicht all zu lange böse. (3 x Schwarzer Kater)

Nachtrag, um zum Thema zurückzufinden: Ich habe berufsbedingt meine erste Impfung hinter mich und werde mich auch nach Abschluss der Impfung unverändert gegen Sonderrechte aussprechen, weil niemand garantieren kann, dass ich die Scheiße nicht trotzdem verteilen könnte und andere das ausbaden müssten! Bis alle geimpft wurden, die es wollten!

Tut mir leid, aber hier bist DU der Narr.
Ich habe alle deine Fragen beantwortet, habe erklärende Links gesetzt (von denen definitiv nicht ein einziger wikipedia war) und ich habe Beispiele gebracht.
Wenn du des verstehenden Lesens nicht mächtig bist, ist das nicht meine Schuld!

Stichwort Grundrechte ==> unteilbar und unveräußerbar, bedeutet sie können nicht ab- oder aufgegeben werden, sie können auch nicht geteilt werden und zwar immer, in jedem Fall.
Grundrechte sind gleichwertig!

Stichwort Rechtsgüterabwägung ==> es werden zwei gleichwertige Rechte/Rechtsgüter gegeneinander abgewogen, wenn diese (im Einzelfall) miteinander kollidieren.
Das Recht auf Leben ist ein Rechtsgut und das Recht auf körperliche Unversehrtheit ist ebenfalls ein Rechtsgut.
Beide Rechtsgüter sind gleichwertig ==> heißt das Recht auf Leben nutzt gar nichts, wenn nicht gleichzeitig das Recht auf körperliche Unversehrtheit garantiert wird bzw garantiert werden kann und umgekehrt.

Innerhalb eines Rechtsgutes kann keine Rechtsgüterabwägung stattfinden, heißt es kann nicht zwischen psychischer und physischer Unversehrtheit unterschieden und eine Gewichtung hergestellt werden, weil (körperliche) Unversehrtheit nur dann gegeben ist, wenn Psyche UND Physis gesund/unversehrt sind.

Und genau an diesem Punkt setzt DEIN Unverständnis ein, indem du nicht verstehen willst, dass das Recht auf Leben nicht höherwertig ist, wie das Recht auf körperliche Unversehrtheit - in diesem speziellen Fall, der psychischen Gesundheit.
Du willst nicht verstehen, dass beide Rechtsgüter gleichwertig sind!
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
BlueMonday
Beiträge: 3208
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 17:13
Benutzertitel: Waldgänger&Klimaoptimist

Re: Sollten Geimpfte Vorteile genießen?

Beitragvon BlueMonday » Do 28. Jan 2021, 14:46

Eschnapur hat geschrieben:(27 Jan 2021, 18:02)

Stimmt. Unsinniger Vergleich. Weil die Influenzaviren schon seit Jahrhunderten unter den Menschen sind.
Es gibt gesicherte Nachweise, dass es bereits im 16. Jahrhundert eine Grippepandemie gab.

Das heißt, das Immunsystem der Menschen weltweit hatte bereits mindestens 500 Jahre Zeit, sich auf Influenza einzustellen.
Daher trifft die Influenza bei einer Epidemie/Pandemie immer auf viele Menschen, die immun/teilimmun sind.
Und wenn ich diesen Fakt dazurechne, dann ist Corona objektiv betrachtet mit Sicherheit nicht gefährlicher als die Grippe. :)
Subjektiv betrachtet fordert Corona nur deshalb mehr Tote, weil es ein neues Virus ist.


Es wird vermutet und es ist davon auszugehen, dass Grippen schon lange Zeit wüten. Aber das Virus als Begriff gibt es erst rund 120 Jahre, also dass man von deren Existenz überhaupt weiß.
Zwischen gesichertem Wissen und der tatsächlichen Existenz eines Dings gibt es einen großen Unterschied. Viren gibt es jedenfalls schon seit Urzeiten. Sie sind wichtiger Teil der Evolution.
Coronaviren gibt es auch nicht erst seit 2019, sondern seit Hunderten von Millionen Jahren. Also weit, weit vor der Existenz der Menschen und sie sind damit auch schon immer "unter den Menschen" und Tieren gewesen.

Gegen Viren wirkt nun im Wesentlichen das spezifische, das sog. erworbene Immunsystem. Da wird also nichts über Generationen und Jahrhunderte vererbt oder weitergegeben, sondern das Immunsystem jedes einzelnen Menschen muss sich "von vorn" mit immer wieder mutierenden Viren beschäftigen, sich neu anpassen. Deshalb wird ja auch gegen diverse Influenzaviren geimpft. Man rennt damit aber eher wie der Hase den zwei Igeln hinterher. Ist bei den Coronaviren kaum anders, eher noch aussichtsloser.
Dass viele Infektionen mit Sars-CoV-2 symptomlos oder mild verlaufen, spricht dann für eine natürlich erworbene Abwehrkraft.
Der signifikante Anteil asymptomatischer oder präsymptomatischer Fälle spielt wahrscheinlich auch eine wichtige Rolle bei der Durchseuchung mit dem Virus. Viren, die schnell zur heftigen Erkrankung und zum Tode führen, können sich kaum ausbreiten, werden schnell wieder ausgelesen.
Greif niemals in ein Wespennest, doch wenn du greifst, dann greife fest.
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 2955
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Sollten Geimpfte Vorteile genießen?

Beitragvon Papaloooo » Sa 30. Jan 2021, 07:47

Ich hab ja hier nur sporadisch mitgelesen.
Aber der Covid-19-Titer manch eines Menschen,
der eine schwere Infektion hinter sich gebracht hat,
ist doch höher als der Titer eines Geimpften.

Also sollte es doch um die Vorteile von Menschen mit Covid-19-Immunität ab einem bestimmten Titer gehen.
Der ausreichende Titer lässt sich über eine Blutabnahme bestimmen,
und dieser muss doch mit einer Impfung (hier vertraut man auf den hohen Titer durch die Immunantwort) gleichwertig sein.
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 34262
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Sollten Geimpfte Vorteile genießen?

Beitragvon H2O » Sa 30. Jan 2021, 08:34

In diesem "gesellschaftlichen Forum" sollte doch auf folgenden Beitrag aus dem Forum "Wissenschaft" hingewiesen werden:

https://www.politik-forum.eu/viewtopic. ... 1#p4920545

Wenn sich bestätigt, was dort offenbar beobachtet wurde, dann könnte man diesen Strang wohl schließen: Auch geimpfte Personen können Viren verbreiten. Allerdings sieht es so aus, daß sie nicht daran erkranken.
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 18741
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Sollten Geimpfte Vorteile genießen?

Beitragvon Dark Angel » Sa 30. Jan 2021, 17:10

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(30 Jan 2021, 00:51)

Da bin ich eben anderer Meinung.

User BlueMonday hat schlichte (biologische) Tatsachen beschrieben, jedoch keine Lösungen angeboten.
Dass es Viren bereits seit hunerten Mio Jahren gibt, ist eine Tatsache, dass der Mensch seit seiner Existens ständig mit Viren konfrontiert ist und sich sein Immunsystem ständig anpassen bzw muss ebenso.
Dass Viren (und andere Krankheitserregen/Keime) Pandemien auslösen können, ist ebenso eine Tatsache und dass Menschen an diesen Krankheiten gestorben sind, aktuell daran sterben und auch in Zukunft daran sterben werden, ist ebenso eine Tatsache.

Da kannst du noch so sehr anderer Meinung sein, das ändert nichts an den Tatsachen!

Und noch eine (sehr unbequeme) Tatsache: du wirst dich wohl damit abfinden müssen, dass der Menschen (die Menschheit) die Natur und die Evolution niemals kontrollieren können, weil sie Teil davon sind.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 5385
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Sollten Geimpfte Vorteile genießen?

Beitragvon TheManFromDownUnder » So 31. Jan 2021, 03:57

Dark Angel hat geschrieben:(30 Jan 2021, 17:10)

User BlueMonday hat schlichte (biologische) Tatsachen beschrieben, jedoch keine Lösungen angeboten.
Dass es Viren bereits seit hunerten Mio Jahren gibt, ist eine Tatsache, dass der Mensch seit seiner Existens ständig mit Viren konfrontiert ist und sich sein Immunsystem ständig anpassen bzw muss ebenso.
Dass Viren (und andere Krankheitserregen/Keime) Pandemien auslösen können, ist ebenso eine Tatsache und dass Menschen an diesen Krankheiten gestorben sind, aktuell daran sterben und auch in Zukunft daran sterben werden, ist ebenso eine Tatsache.

Da kannst du noch so sehr anderer Meinung sein, das ändert nichts an den Tatsachen!

Und noch eine (sehr unbequeme) Tatsache: du wirst dich wohl damit abfinden müssen, dass der Menschen (die Menschheit) die Natur und die Evolution niemals kontrollieren können, weil sie Teil davon sind.


Alles was du auffuehrst ist richtig und darum ging es mir in meinem Posting nicht. Es ging konkret um einen Satz und der hat nichts mit dem was du schreibst zu tun. Aber lassen wir das jetzt ruhen. Hat sich erledigt
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 18741
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Sollten Geimpfte Vorteile genießen?

Beitragvon Dark Angel » So 31. Jan 2021, 13:04

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(31 Jan 2021, 03:57)

Alles was du auffuehrst ist richtig und darum ging es mir in meinem Posting nicht. Es ging konkret um einen Satz und der hat nichts mit dem was du schreibst zu tun. Aber lassen wir das jetzt ruhen. Hat sich erledigt

Nun - du hast dich auf den Betrag von User BlueMonday bezogen bzw auf diesen geantwortet und der bietet naunmal keine Lösung an, sondern beschreibt nur das Problem, dass Viren seit mehreren Mio Jahren existieren und sich das menschliche Immunsystem immer wieder neu anpassen muss.

Lösungen können nur durch Kenntnis und unter Berücksichtugung des bzw eines Problems entwickelt/erarbeitet werden.
Dieses jedoch nur unter technokratischen und/oder gesinnungsethischen Gesichtspunkten zu betrachten, wird nicht zielführend sein bzw der zu erwartende Schaden kann und/oder wird den, zu erwartenden Nutzen um ein Vielfaches übersteigen.
"Gut gemeint" bleibt halt das Gegenteil von "gut gemacht".
Und genau das ist m.E. das Problem - es wird zu viel "gut gemeint", statt "gut gemacht".
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Bobo
Beiträge: 3076
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 10:41

Re: Sollten Geimpfte Vorteile genießen?

Beitragvon Bobo » Mo 8. Feb 2021, 11:15

Dark Angel hat geschrieben:(28 Jan 2021, 12:36)

Tut mir leid, aber hier bist DU der Narr.
Ich habe alle deine Fragen beantwortet, habe erklärende Links gesetzt (von denen definitiv nicht ein einziger wikipedia war) und ich habe Beispiele gebracht.
Wenn du des verstehenden Lesens nicht mächtig bist, ist das nicht meine Schuld!

Stichwort Grundrechte ==> unteilbar und unveräußerbar, bedeutet sie können nicht ab- oder aufgegeben werden, sie können auch nicht geteilt werden und zwar immer, in jedem Fall.
Grundrechte sind gleichwertig!

Stichwort Rechtsgüterabwägung ==> es werden zwei gleichwertige Rechte/Rechtsgüter gegeneinander abgewogen, wenn diese (im Einzelfall) miteinander kollidieren.
Das Recht auf Leben ist ein Rechtsgut und das Recht auf körperliche Unversehrtheit ist ebenfalls ein Rechtsgut.
Beide Rechtsgüter sind gleichwertig ==> heißt das Recht auf Leben nutzt gar nichts, wenn nicht gleichzeitig das Recht auf körperliche Unversehrtheit garantiert wird bzw garantiert werden kann und umgekehrt.

Innerhalb eines Rechtsgutes kann keine Rechtsgüterabwägung stattfinden, heißt es kann nicht zwischen psychischer und physischer Unversehrtheit unterschieden und eine Gewichtung hergestellt werden, weil (körperliche) Unversehrtheit nur dann gegeben ist, wenn Psyche UND Physis gesund/unversehrt sind.

Und genau an diesem Punkt setzt DEIN Unverständnis ein, indem du nicht verstehen willst, dass das Recht auf Leben nicht höherwertig ist, wie das Recht auf körperliche Unversehrtheit - in diesem speziellen Fall, der psychischen Gesundheit.
Du willst nicht verstehen, dass beide Rechtsgüter gleichwertig sind!

Die Grundrechte sind nur das Fundament unseres gesellschaftlichen Konsens! Darauf sattelt alles Recht auf! BGB, STGB, StP0. usw.

Auf z. B. dem Recht auf körperliche Unversehrtheit beziehen sich zahlreiche Straftatbestände. Von leichter Körperverletzung über schwere und Körperverletzung mit Todesfolge bis hin zum Mord.

Straftaten werden nicht nach dem Grundgesetz gewürdigt, sondern nach dem StGB. Der allgemeine Teil des StGB (Ich glaube, es sind die Paragrafen 1 bis 79) geben Auskunft über die Straftatbestände, der spezielle Teil (§ 79 bis irgendwas um § 354 oder so) gibt Auskunft über die möglichen Strafrahmen. In etwa so sollte es stimmen. Strafen werden NICHT nach dem GG beigemessen.

Selbst du wirst wissen, dass eine leichte Ohrfeige nicht gleichermaßen hart bestraft würde wie wenn man jemanden einem anderen halb tot geprügelt oder gar getötet hat! Und doch beziehen sich diese Straftaten auf das gleiche Recht auf körperliche Unversehrtheit der Opfer.

Jedes Gericht arbeitet auf Basis der jeweiligen fachbezogenen Gesetzbücher, nicht etwa auf dem GG. Dass die jeweiligen Gesetzbücher nicht gegen das GG verstoßen, wurde bereits zu jenem Zeitpunkt sichergestellt, zu dem einzelne Gesetze ihre Gültigkeit erlangten. Zweifelhafte Gesetze werden regelmäßig vom Bundesverfassungsgericht auf Verfassungsmäßigkeit geprüft.

Wer Verfassungsklage gegen ein Gesetz oder ein vermeintliches Unrecht einreichen möchte, der wird seine Klage mithilfe der entsprechend geltenden Fachgesetze ausführlich begründen müssen. Alles andere landet als Dummbeutelpost an der Kuriositätenwand oder im Reißwolf.

Ich hoffe, du kapierst anhand dieses Beispieles endlich, dass eine harmlose Ohrfeige und z. B. eine blutige Körperverletzung sich war demselben Grundrecht zuordnen lassen, aber dennoch zwei nicht zu vergleichende Straftatbestände sind! Somit haben wir also auch zwei gänzlich unterschiedliche Wertungen des verletzten Rechtsgutes.Hängt, wie bereits geschrieben, damit zusammen, dass Strafen dem StGB entnommen werden, nicht dem GG. Die Unterschiede gilt es zu berücksichtigen. Dann verrennt man ich nicht in die Scheinwelt der Verschwörer!


Gute Besserung!
Lebe, als würdest Du morgen sterben, lerne, als würdest zu ewig leben.
(Mahatma Gandhi)
Praia61
Beiträge: 10231
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: Sollten Geimpfte Vorteile genießen?

Beitragvon Praia61 » Do 18. Feb 2021, 12:34

Auch Viren haben ihr Gutes.
Viren halten örtlich Bakterien im Schach.
Und nein, Geimpfte sollten keine Vorteile erhalten !
Praia61
Beiträge: 10231
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: Sollten Geimpfte Vorteile genießen?

Beitragvon Praia61 » Do 18. Feb 2021, 17:47

Praia61 hat geschrieben:(18 Feb 2021, 12:34)

Auch Viren haben ihr Gutes.
Viren halten örtlich Bakterien im Schach.
Und nein, Geimpfte sollten keine Vorteile erhalten !
Grundrechte stehen ganz oben im Rechtekatalog . Nachfolgende Gesetze etc. dürfen Grundrechte nicht aushebeln.
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 2955
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Sollten Geimpfte Vorteile genießen?

Beitragvon Papaloooo » Fr 19. Feb 2021, 07:23

Praia61 hat geschrieben:(18 Feb 2021, 12:34)
Auch Viren haben ihr Gutes.
Viren halten örtlich Bakterien im Schach.
Und nein, Geimpfte sollten keine Vorteile erhalten !
Grundrechte stehen ganz oben im Rechtekatalog . Nachfolgende Gesetze etc. dürfen Grundrechte nicht aushebeln.

Dann nennt man sie aber nicht Viren, sondern Phagen.
Mit transgenen Viren kann man inzwischen gezielt Krebszellen zerstören.
Mit transgenen Phagen kann man multiresistente Keime vernichten.

Und wieso steht hier nur geimpfte?
Wie steht es denn mit der natürlichen Immunität durch überstandene Infektion,
mit ausreichend hohem Titer?

Das ist gleichwertig!

Übrigens ist auch ein Grundrecht, sich ausreichend frei bewegen zu dürfen,
sofern man das Grundrecht eines anderen Menschen auf Gesundheit nicht (mehr) gefährdet.

Ach ja nebenbei mal:
Ohne Viren wäre die Evolution um ein vielfaches langsamer.
Denn nur die Viren ermöglichen den Gentransfer zwischen den Spezies,
besonders effizient, wenn dieser die Keimzellen befällt.
Zu mindestens 99,99% zum Nachteil des betroffenen Wesens.
Zu max. 0,01% ein immenser Vorteil für dessen Nachfahren.
Schafft das einen Überlebensvorteil, so fällt das evolutiv ins Gewicht.
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
Praia61
Beiträge: 10231
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: Sollten Geimpfte Vorteile genießen?

Beitragvon Praia61 » Fr 19. Feb 2021, 13:26

Ist die Frage mit ausreichender Sicherheit beantwortet, dass Geimpfte Nichtgeimpfte nicht anstecken können ?
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 2955
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Sollten Geimpfte Vorteile genießen?

Beitragvon Papaloooo » Fr 19. Feb 2021, 13:57

Praia61 hat geschrieben:(19 Feb 2021, 13:26)

Ist die Frage mit ausreichender Sicherheit beantwortet, dass Geimpfte Nichtgeimpfte nicht anstecken können ?

Doch, das können sie, aber mit sehr niedriger Wahrscheinlichkeit .
Denn wie alle Viren, die über den Atemtrakt den Körper befallen, können sie sich bereits im oberen Atemtrakt einnisten, wo das Immunsystem sie nicht greifen kann.

Dann kommt es allerdings nicht zu explosionsartigen Vermehrung, wie weiter unten im Atemtrakt, wo bereits das Immunsystem greift.

Allerdings muss man auch sagen, wenn alle die Chance hatten sich zu impfen, also genügend Impfstoffdosen im Umlauf sind, dann müssen diejenigen die sich nicht impfen lassen wollen, oder können, eben selbst schützen durch Isolation.

Das ist bislang noch nicht erreicht, aber wird im Laufe des Jahres erreicht sein.
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 7946
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Sollten Geimpfte Vorteile genießen?

Beitragvon Skeptiker » So 21. Feb 2021, 11:25

Erleichterungen für geimpfte Bürger
Israel hat am Sonntag Erleichterungen für Bürger eingeführt, die gegen das Coronavirus geimpft oder nach einer Erkrankung genesen sind. Mit einem Grünen Pass dürfen sie unter anderem Fitness-Studios, Hotels, Theater oder Sportereignisse besuchen. Gesundheitsminister Juli Edelstein schrieb bei Twitter, mehr als 3,2 Millionen Israelis könnten ab sofort diese Vorteile genießen. Ziel ist es, die Wirtschaft im Land wieder anzukurbeln. „Der Grüne Pass öffnet das Land schrittweise wieder“, sagte Regierungschef Benjamin Netanjahu am Samstagabend.

https://www.welt.de/wissenschaft/articl ... ckend.html

Im selben Artikel geht Lauterbach auf Studien aus Israel ein, die nahelegen, dass man mit Impfung auch weniger oder gar nicht ansteckend ist. Wer hätte das gedacht :eek: :rolleyes:

Nur gut, dass die Israelis nicht wissen, dass deren Methode mit dem Grünen Pass tooootal daneben ist. Die machen es einfach und haben damit Erfolg. Vielleicht ja auch weil man sich nicht jeden Quatsch aus Europa zu eigen macht.

Da werden nun übrigens auch Jüngere schon geimpft und man spart sich so eine Debatte zu Gerechtigkeitsthemen. Das kann man sich leisten, wenn man vorausschauend plant und einkauft, und nicht glaubt besonders wählerisch sein zu müssen bei den Strohhalmen an denen man sich festhalten will. Israelis werden keine Probleme haben zu arbeiten, ins Cafe zu gehen, Essen zu gehen und Urlaub zu machen. Die Probleme werden wir aber noch bis zum Ende des Jahres haben.
olli
Beiträge: 434
Registriert: Mo 11. Jan 2021, 17:57

Re: Sollten Geimpfte Vorteile genießen?

Beitragvon olli » So 21. Feb 2021, 11:42

Skeptiker hat geschrieben:(21 Feb 2021, 11:25)

https://www.welt.de/wissenschaft/articl ... ckend.html

Im selben Artikel geht Lauterbach auf Studien aus Israel ein, die nahelegen, dass man mit Impfung auch weniger oder gar nicht ansteckend ist. Wer hätte das gedacht :eek: :rolleyes:

Nur gut, dass die Israelis nicht wissen, dass deren Methode mit dem Grünen Pass tooootal daneben ist. Die machen es einfach und haben damit Erfolg. Vielleicht ja auch weil man sich nicht jeden Quatsch aus Europa zu eigen macht.

Da werden nun übrigens auch Jüngere schon geimpft und man spart sich so eine Debatte zu Gerechtigkeitsthemen. Das kann man sich leisten, wenn man vorausschauend plant und einkauft, und nicht glaubt besonders wählerisch sein zu müssen bei den Strohhalmen an denen man sich festhalten will. Israelis werden keine Probleme haben zu arbeiten, ins Cafe zu gehen, Essen zu gehen und Urlaub zu machen. Die Probleme werden wir aber noch bis zum Ende des Jahres haben.

:thumbup: :thumbup: :thumbup:
... noch mindestens bis Ende des Jahres
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49087
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Sollten Geimpfte Vorteile genießen?

Beitragvon Tom Bombadil » So 21. Feb 2021, 11:49

Skeptiker hat geschrieben:(21 Feb 2021, 11:25)

Nur gut, dass die Israelis nicht wissen, dass deren Methode mit dem Grünen Pass tooootal daneben ist.

In Israel sind über 82% der Bürger mindestens einmal geimpft und anscheinend bekommt jeder eine Impfung, der auch eine haben will, da kann man problemlos für Geimpfte lockern.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
olli
Beiträge: 434
Registriert: Mo 11. Jan 2021, 17:57

Re: Sollten Geimpfte Vorteile genießen?

Beitragvon olli » So 21. Feb 2021, 11:59

Tom Bombadil hat geschrieben:(21 Feb 2021, 11:49)

In Israel sind über 82% der Bürger mindestens einmal geimpft und anscheinend bekommt jeder eine Impfung, der auch eine haben will, da kann man problemlos für Geimpfte lockern.

In England wird bis Ende Juli auch annähernd die gesamte Bevölkerung geimpft sein, in den USA auch. Schaut man aber einfach mal auf die europäischen Staaten dann ist Deutschland auf Platz 22 von 27 in der EU. Mittlerweile fällt Deutschland sogar hinter Staaten zurück die man oft als Entwicklungsländer und Bananenstaaten verspottet hat. Es ist nur noch armselig was hier abläuft.
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 6925
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 10:05

Re: Sollten Geimpfte Vorteile genießen?

Beitragvon jorikke » So 21. Feb 2021, 12:24

olli hat geschrieben:(21 Feb 2021, 11:59)

In England wird bis Ende Juli auch annähernd die gesamte Bevölkerung geimpft sein, in den USA auch. Schaut man aber einfach mal auf die europäischen Staaten dann ist Deutschland auf Platz 22 von 27 in der EU. Mittlerweile fällt Deutschland sogar hinter Staaten zurück die man oft als Entwicklungsländer und Bananenstaaten verspottet hat. Es ist nur noch armselig was hier abläuft.


Es zählt, was hinten rauskommt.
Deutschland hat bislang 68.000 Tote zu beklagen. GB 120.000. Setzt man die unterschiedliche Bevölkerungszahl noch ins Verhältnis, hätte GB 175.000 Opfer.
Also ungefähr 2,5 x so viele.
Was hier abläuft, ist deiner Meinung nach "armselig".
Meinst du damit die Zahl der Toten?
olli
Beiträge: 434
Registriert: Mo 11. Jan 2021, 17:57

Re: Sollten Geimpfte Vorteile genießen?

Beitragvon olli » So 21. Feb 2021, 12:31

jorikke hat geschrieben:Was hier abläuft, ist deiner Meinung nach "armselig".
Meinst du damit die Zahl der Toten?


Bitte nicht auf Begriffstutzig machen, da spare ich mir jeden weiteren Kommentar drauf. Ja und die Toten können sie dann zählen wenn am Ende wirklich abgerechnet wird. Während die Briten bald die gesamte Bevölkerung geimpft haben und die Todeszahlen dort wegen Corona gegen Null tendieren werden wird hier in Deutschland noch munter lustig weiter an Corona gestorben. Am Ende dürfen sie dann gerne für sich selbst nochmal den Erbsenzähler machen wo mehr Menschen gestorben sind.
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 6925
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 10:05

Re: Sollten Geimpfte Vorteile genießen?

Beitragvon jorikke » So 21. Feb 2021, 12:37

olli hat geschrieben:(21 Feb 2021, 12:31)

Bitte nicht auf Begriffstutzig machen, da spare ich mir jeden weiteren Kommentar drauf. Ja und die Toten können sie dann zählen wenn am Ende wirklich abgerechnet wird. Während die Briten bald die gesamte Bevölkerung geimpft haben und die Todeszahlen dort wegen Corona gegen Null tendieren werden wird hier in Deutschland noch munter lustig weiter an Corona gestorben. Am Ende dürfen sie dann gerne für sich selbst nochmal den Erbsenzähler machen wo mehr Menschen gestorben sind.


Du hast recht. Wir sollten in ca. zwei Jahren mal Bilanz ziehen, (Oder wie Spaßvögel es nennen, den Erbsenzähler machen.)
Ich setzte auf Qualität, du meinst mit Quantität wäre mehr zu erreichen.
Bis denne...

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste