Verschwörungstheorien und Meinungsfreiheit - wieviel Spinnertum verkraftet die aufgeklärte Gesellschaft?

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 3302
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10
Wohnort: Ostberlin

Re: Verschwörungstheorien und Meinungsfreiheit - wieviel Spinnertum verkraftet die aufgeklärte Gesellschaft?

Beitragvon franzmannzini » Fr 30. Apr 2021, 23:43

Kritikaster hat geschrieben:(30 Apr 2021, 23:38)

Ist doch klar: Es lenkt davon ab.


User Schnitter hat doch die Möglichkeit die bedienten Verschwörungstheorien welche auf der Bühne vom
wem verbreitet werden, zu benennen, flache Erde wird es wohl nicht sein.
Bis jetzt redet er nur allegemein und pauschal von Verschwörungstheorien.
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 3302
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10
Wohnort: Ostberlin

Re: Verschwörungstheorien und Meinungsfreiheit - wieviel Spinnertum verkraftet die aufgeklärte Gesellschaft?

Beitragvon franzmannzini » Sa 1. Mai 2021, 00:05

Schnitter hat geschrieben:(30 Apr 2021, 23:35)
Mir ist keine Verschwörungstheorie bekannt über die es nicht tausende Seiten im Internet gibt.
Irgendwie darf man darüber offensichtlich sehr wohl reden.
...



Wird dort darüber geredet/diskutiert, oder sind es immer Seiten auf denen sich Menschen tummeln,
die diesen Theorien ausnahmslos zustimmen?

Du kannst mir gerne Links per PN schicken.
Wurde denn im deutschen Fernsehen oder auch in den Printmedien tatsächlich schon mal z.B. antisemitische Verschwörungstheorien thematisiert,
oder innerhalb einer Talkschow diskutiert ?
Ich denke nicht.
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
PeterK
Beiträge: 9755
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Verschwörungstheorien und Meinungsfreiheit - wieviel Spinnertum verkraftet die aufgeklärte Gesellschaft?

Beitragvon PeterK » Sa 1. Mai 2021, 00:12

franzmannzini hat geschrieben:(30 Apr 2021, 23:32)
Wie wäre es mit Unterlassungsklagen ? Je nachdem wie schnell der Forenbetreiber nach einer Beschwerde über fragwürdige (oder schlimmer) Inhalte reagiert,
haftet er für die Inhalte. Nach aktueller Rechtssprechung kann man hier von 24h ausgehen.
Je nach Mannstärke der Moderatoren und anderer Mitarbeiter, die häufig ehrenamtlich tätig sind, kann das etwas schwierig sein.

Es bleibt interessant. Wenn Du meinst, dem sei so, warum hast Du dann getan, was Du beschreibst?
franzmannzini hat geschrieben:(30 Apr 2021, 23:14)
So hatte ich auch hier im Forum, mal einen Autor solcher Verschwörungstheorien mit seinem Namen erwähnt,
dieser Beitrag wurde sofort gelöscht.
...
In der Folge sind dann auch rechtliche Konsequenzen für dieses Forum möglich.
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 3302
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10
Wohnort: Ostberlin

Re: Verschwörungstheorien und Meinungsfreiheit - wieviel Spinnertum verkraftet die aufgeklärte Gesellschaft?

Beitragvon franzmannzini » Sa 1. Mai 2021, 00:21

PeterK hat geschrieben:(01 May 2021, 00:12)

Es bleibt interessant. Wenn Du so meinst, warum hast Du dann getan, was Du beschreibst?


Die Nennung eines "Autors" (Eher Zusammenfassers, Wiederaufwärmers), zieht mit absoluter Sicherheit keine Klage nach sich.
Hier kam es nur zu einem "Jehova"-Reflex.
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
Schnitter
Beiträge: 11010
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Verschwörungstheorien und Meinungsfreiheit - wieviel Spinnertum verkraftet die aufgeklärte Gesellschaft?

Beitragvon Schnitter » Sa 1. Mai 2021, 00:30

franzmannzini hat geschrieben:(30 Apr 2021, 23:39)

Das ist ja auch ein anderer Strang.


Nein, wir haben weiter oben in DIESEM Strang davon geredet.
PeterK
Beiträge: 9755
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Verschwörungstheorien und Meinungsfreiheit - wieviel Spinnertum verkraftet die aufgeklärte Gesellschaft?

Beitragvon PeterK » Sa 1. Mai 2021, 00:34

franzmannzini hat geschrieben:(01 May 2021, 00:21)
Die Nennung eines "Autors" (Eher Zusammenfassers, Wiederaufwärmers), zieht mit absoluter Sicherheit keine Klage nach sich.
Hier kam es nur zu einem "Jehova"-Reflex.

Aha:
franzmannzini hat geschrieben:(30 Apr 2021, 23:14)
In der Folge sind dann auch rechtliche Konsequenzen für dieses Forum möglich.
Schnitter
Beiträge: 11010
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Verschwörungstheorien und Meinungsfreiheit - wieviel Spinnertum verkraftet die aufgeklärte Gesellschaft?

Beitragvon Schnitter » Sa 1. Mai 2021, 00:37

franzmannzini hat geschrieben:(30 Apr 2021, 23:43)

User Schnitter hat doch die Möglichkeit die bedienten Verschwörungstheorien welche auf der Bühne vom
wem verbreitet werden, zu benennen, ....


Das habe ich bereits mehrfach.

Es handelt sich um die klassische Verschwörungstheorie der jüdischen Weltverschwörung. Diese wird auf den Bühnen präsentiert und der Mob jubelt.
Schnitter
Beiträge: 11010
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Verschwörungstheorien und Meinungsfreiheit - wieviel Spinnertum verkraftet die aufgeklärte Gesellschaft?

Beitragvon Schnitter » Sa 1. Mai 2021, 00:39

franzmannzini hat geschrieben:(01 May 2021, 00:05)
Wurde denn im deutschen Fernsehen oder auch in den Printmedien tatsächlich schon mal z.B. antisemitische Verschwörungstheorien thematisiert,
oder innerhalb einer Talkschow diskutiert ?


In der Mediathek gibt es diverse Sendungen zu antisemitischen Verschwörungstheorien.

Hier zum Beispiel:

https://www.ardmediathek.de/video/extra ... Y0YTRmYWI/

Es ist offensichtlich nicht verboten.
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 3302
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10
Wohnort: Ostberlin

Re: Verschwörungstheorien und Meinungsfreiheit - wieviel Spinnertum verkraftet die aufgeklärte Gesellschaft?

Beitragvon franzmannzini » Sa 1. Mai 2021, 00:50

Schnitter hat geschrieben:(01 May 2021, 00:39)

In der Mediathek gibt es diverse Sendungen zu antisemitischen Verschwörungstheorien.

Hier zum Beispiel:

https://www.ardmediathek.de/video/extra ... Y0YTRmYWI/

Es ist offensichtlich nicht verboten.


Das sich der Content Extra-3 mit Satire beschäftigt, ist Dir klar. Aber es kommt wohl immer darauf an, von wo die Satire kommt.
Und 3:12 Minuten Satire.
- eine alter Mann der die Theorien nicht wirklich zu kennen scheint
- dann ein Migrant
- dann die Judensau
- dann "Menschen die sich den Judenstern anstecken mit der Aufschrift Holocaust äääähh ungeimpft"
- "Grußworte" aus dem 3.Reich auf Twitter

Überzeugt mich nicht.
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
Schnitter
Beiträge: 11010
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Verschwörungstheorien und Meinungsfreiheit - wieviel Spinnertum verkraftet die aufgeklärte Gesellschaft?

Beitragvon Schnitter » Sa 1. Mai 2021, 00:52

franzmannzini hat geschrieben:(01 May 2021, 00:50)

Das sich der Content Extra-3 mit Satire beschäftigt, ist Dir klar. Aber es kommt wohl immer darauf an, von wo die Satire kommt.
Und 3:12 Minuten Satire.
- eine alter Mann der die Theorien nicht wirklich zu kennen scheint
- dann ein Migrant
- dann die Judensau
- dann "Menschen die sich den Judenstern anstecken mit der Aufschrift Holocaust äääähh ungeimpft"
- "Grußworte" aus dem 3.Reich auf Twitter

Überzeugt mich nicht.


Hier haste noch eine:

https://www.ardmediathek.de/video/ttt-t ... 2ZjZjNDcy/

Auch noch nicht verboten.
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 10983
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Verschwörungstheorien und Meinungsfreiheit - wieviel Spinnertum verkraftet die aufgeklärte Gesellschaft?

Beitragvon Vongole » Sa 1. Mai 2021, 00:55

franzmannzini hat geschrieben:(01 May 2021, 00:50)

(..)

Überzeugt mich nicht.

Es gibt eine Menge Bücher in der Antisemitismusforschung, die das Theme behandeln, aber die meinst du wohl nicht.
Ich habe den Eindruck, du suchst nach Medien, die ein wenig mit dem Gerücht über die Juden spielen, und das dann als Diskussion verkaufen.
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 3302
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10
Wohnort: Ostberlin

Re: Verschwörungstheorien und Meinungsfreiheit - wieviel Spinnertum verkraftet die aufgeklärte Gesellschaft?

Beitragvon franzmannzini » Sa 1. Mai 2021, 01:11

Vongole hat geschrieben:(01 May 2021, 00:55)
Es gibt eine Menge Bücher in der Antisemitismusforschung, die das Theme behandeln, aber die meinst du wohl nicht.


Ich lese jegliche Bücher. Um sich aber mit Theorien zu beschäftigen, muß man sie auch gelesen haben, möglichst im Original.
Erst Danach lese ich vielleicht Bücher, die diese Theorien erklären/anfechten/widerlegen, falls es etwas schwieriger ist,
sich eine Meinung, allein aus der Theorie zu bilden.

Vongole hat geschrieben:Ich habe den Eindruck, du suchst nach Medien, die ein wenig mit dem Gerücht über die Juden spielen, und das dann als Diskussion verkaufen.


Dieser Eindruck ist falsch. Die Theorien sind mir, meiner Meinung nach, alle in Gänze bekannt.
Nun muß "man" nur noch entscheiden über welche es sich zu reden lohnt, und bei welchen es aufgrund ihrer Absurdität keinen Sinn macht.
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 10983
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Verschwörungstheorien und Meinungsfreiheit - wieviel Spinnertum verkraftet die aufgeklärte Gesellschaft?

Beitragvon Vongole » Sa 1. Mai 2021, 01:19

franzmannzini hat geschrieben:(01 May 2021, 01:11)

(..)


Dieser Eindruck ist falsch. Die Theorien sind mir, meiner Meinung nach, alle in Gänze bekannt.
Nun muß "man" nur noch entscheiden über welche es sich zu reden lohnt, und bei welchen es aufgrund ihrer Absurdität keinen Sinn macht.

Es gibt keine antisemitische Verschwörungstheorie, über die es sich zu reden lohnt, warum denn auch? Absurd und bösartig sind sie alle, erklärt und widerlegt auch.
Aber offensichtlich herrscht das dringende Bedürfnis, sie wieder ans Licht der Welt zu holen und sie zu verbreiten.
PeterK
Beiträge: 9755
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Verschwörungstheorien und Meinungsfreiheit - wieviel Spinnertum verkraftet die aufgeklärte Gesellschaft?

Beitragvon PeterK » Sa 1. Mai 2021, 01:21

franzmannzini hat geschrieben:(01 May 2021, 01:11)
Nun muß "man" nur noch entscheiden über welche es sich zu reden lohnt, und bei welchen es aufgrund ihrer Absurdität keinen Sinn macht.

Gibt es denn Gerüchte über Juden, die nicht absurd sind?
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 3302
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10
Wohnort: Ostberlin

Re: Verschwörungstheorien und Meinungsfreiheit - wieviel Spinnertum verkraftet die aufgeklärte Gesellschaft?

Beitragvon franzmannzini » Sa 1. Mai 2021, 01:37

Schnitter hat geschrieben:(01 May 2021, 00:52)

Hier haste noch eine:

https://www.ardmediathek.de/video/ttt-t ... 2ZjZjNDcy/

Auch noch nicht verboten.


Auch zu oberflächlich, hier haben wir das Weltjudentum und die Theorie der Umvolkung durch Juden.
Das Buch von Ronen Steinke sollte man jedoch lesen, damit Verantwortungen klarer werden.
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 3302
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10
Wohnort: Ostberlin

Re: Verschwörungstheorien und Meinungsfreiheit - wieviel Spinnertum verkraftet die aufgeklärte Gesellschaft?

Beitragvon franzmannzini » Sa 1. Mai 2021, 01:39

PeterK hat geschrieben:(01 May 2021, 01:21)

Gibt es denn Gerüchte über Juden, die nicht absurd sind?


Gerüchten messe ich prinzipiell keine Bedeutung bei.
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 3302
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10
Wohnort: Ostberlin

Re: Verschwörungstheorien und Meinungsfreiheit - wieviel Spinnertum verkraftet die aufgeklärte Gesellschaft?

Beitragvon franzmannzini » Sa 1. Mai 2021, 01:48

Vongole hat geschrieben:(01 May 2021, 01:19)
Es gibt keine antisemitische Verschwörungstheorie, über die es sich zu reden lohnt, warum denn auch? Absurd und bösartig sind sie alle, erklärt und widerlegt auch.


Ja. Vielleicht bedarf es aber von Zeit zu Zeit einer Auffrischung.

Vongole hat geschrieben:Aber offensichtlich herrscht das dringende Bedürfnis, sie wieder ans Licht der Welt zu holen und sie zu verbreiten.


Nur warum ist das so ?
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 10983
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Verschwörungstheorien und Meinungsfreiheit - wieviel Spinnertum verkraftet die aufgeklärte Gesellschaft?

Beitragvon Vongole » Sa 1. Mai 2021, 01:51

franzmannzini hat geschrieben:(01 May 2021, 01:48)

Ja. Vielleicht bedarf es aber von Zeit zu Zeit einer Auffrischung.
Nur warum ist das so ?

Frag die, mit denen du auf Demos gehst.
Meiner Ansicht nach war der Judenhass nie weg, der saß in einer Nische und wartete auf eine Gelegenheit, wieder aufzutauchen.
Die Leerdenker haben ihm dazu verholfen.
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 3302
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10
Wohnort: Ostberlin

Re: Verschwörungstheorien und Meinungsfreiheit - wieviel Spinnertum verkraftet die aufgeklärte Gesellschaft?

Beitragvon franzmannzini » Sa 1. Mai 2021, 02:23

Vongole hat geschrieben:(01 May 2021, 01:51)

Frag die, mit denen du auf Demos gehst.
Meiner Ansicht nach war der Judenhass nie weg, der saß in einer Nische und wartete auf eine Gelegenheit, wieder aufzutauchen.
Die Leerdenker haben ihm dazu verholfen.


Was spielt es für eine Rolle, ob "er" in einer Nische wartet, oder öffentlich zu Tage tritt,
transportiert vielleicht von Teilen der Querdenkerbewegung (auch eine Begrifflichkeit, die einer genaueren Definierung bedarf).
Was ist zu tun, in den Zeiten, wenn "er" in einer Nische wartet ?
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 14945
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Verschwörungstheorien und Meinungsfreiheit - wieviel Spinnertum verkraftet die aufgeklärte Gesellschaft?

Beitragvon Kritikaster » Sa 1. Mai 2021, 06:13

franzmannzini hat geschrieben:(01 May 2021, 00:50)

Überzeugt mich nicht.

Dann ist das vom Moderator Gesagte wahr.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 8 Gäste