Bund der Antifaschisten

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 17167
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Bund der Antifaschisten

Beitragvon Dark Angel » Sa 30. Nov 2019, 19:10

McKnee hat geschrieben:(30 Nov 2019, 18:58)

mal ein wenig Grundlage aus dem bayrischen Verfassungsschutzvericht aus 2017



und hier aus 2018

wurde bereits zitiert und verlinkt.
Naja doppelt hält besser.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3791
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Bund der Antifaschisten

Beitragvon McKnee » Sa 30. Nov 2019, 19:43

Dark Angel hat geschrieben:(30 Nov 2019, 19:10)

wurde bereits zitiert und verlinkt.
Naja doppelt hält besser.


oh, na gut, hab ich wohl überlesen. Asche auf mein Haupt
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Diestel
Beiträge: 866
Registriert: So 13. Okt 2019, 22:54

Re: Bund der Antifaschisten

Beitragvon Diestel » Sa 30. Nov 2019, 20:06

Dark Angel hat geschrieben:(30 Nov 2019, 19:06)

Die alte Dame, die die Threaderstellerin thematisiert hat, ist Mitglied der DKP!
Einfach mal mit der politischen Vita der "Dame" beschäftigen.
Auch Holocaustüberlebende sind nicht vor Antisemitismus gefeit - Beispiele gibt es da einige.

Ich habe jetzt mal recherchiert und nichts gefunden, was eine Mitgliedschaft in der DKP belegt.
Und eine Holocaustüberlebende einfach mal in die Nähe des Antisemitismus zu rücken, ist infam.
Diestel
Beiträge: 866
Registriert: So 13. Okt 2019, 22:54

Re: Bund der Antifaschisten

Beitragvon Diestel » Sa 30. Nov 2019, 20:08

McKnee hat geschrieben:(30 Nov 2019, 18:58)

mal ein wenig Grundlage aus dem bayrischen Verfassungsschutzvericht aus 2017



und hier aus 2018

Und? Ist der Bericht des bayrischen Verfassungsschutzes bindend für ganz Deutschland? Nein. Deshalb haben andere Bundesländer auch ganz anders antschieden.
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 8744
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Bund der Antifaschisten

Beitragvon aleph » Sa 30. Nov 2019, 20:10

Diestel hat geschrieben:(30 Nov 2019, 20:06)

Ich habe jetzt mal recherchiert und nichts gefunden, was eine Mitgliedschaft in der DKP belegt.
Und eine Holocaustüberlebende einfach mal in die Nähe des Antisemitismus zu rücken, ist infam.

2017 wurde sie von der DKP als Bundestagskandidatin aufgestellt, zog aber ihre Kandidatur zurück.[30]


https://de.m.wikipedia.org/wiki/Esther_Bejarano

Meines erachtens ist es zu wenig, um ihr verfassungsfeindlichkeit zu unterstellen. Auch ist sie israelkritisch, aber sicherlich nicht antisemitisch.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Economic Left/Right: -2.5 Social Libertarian/Authoritarian: -3.54
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3791
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Bund der Antifaschisten

Beitragvon McKnee » Sa 30. Nov 2019, 20:11

Diestel hat geschrieben:(30 Nov 2019, 20:08)

Und? Ist der Bericht des bayrischen Verfassungsschutzes bindend für ganz Deutschland? Nein. Deshalb haben andere Bundesländer auch ganz anders antschieden.


Hast du ihn gelesen?

Darf eine Berliner Behörde ihn nicht nutzen?
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Diestel
Beiträge: 866
Registriert: So 13. Okt 2019, 22:54

Re: Bund der Antifaschisten

Beitragvon Diestel » Sa 30. Nov 2019, 20:19

aleph hat geschrieben:(30 Nov 2019, 20:10)

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Esther_Bejarano

Meines erachtens ist es zu wenig, um ihr verfassungsfeindlichkeit zu unterstellen. Auch ist sie israelkritisch, aber sicherlich nicht antisemitisch.

Ich habe dieses Statement von ihr gefunden:

„ Völlig unstrittig ist die absolute Notwendigkeit, alle Kräfte gegen Kriegspolitik, Neofaschismus, Antisemitismus und Rassismus, sowie Sozial- und Demokratieabbau zusammen zu führen. Mir ist wichtig, dass Menschen gemeinsam gegen die Rechtspopulisten und Nazis aktiv sind, und zwar unabhängig von der eigenen Mitgliedschaft in einer Partei. Ich bin bereit, mit jedem gegen menschenverachtende Ansichten zu kämpfen, auch wenn er in der CDU oder sogar in der CSU ist. Auch darin bin ich mir mit meiner Partei einig.

Esther Bejarano

Hamburg, 25.05.2017
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 12399
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Bund der Antifaschisten

Beitragvon odiug » Sa 30. Nov 2019, 20:20

McKnee hat geschrieben:(30 Nov 2019, 20:11)

Hast du ihn gelesen?

Darf eine Berliner Behörde ihn nicht nutzen?

Aber es ist doch schon erstaunlich, 15 Länder Verfassungsschutzbehörden sagen Nein, eine sagt Ja und die ist dann ausschlaggebend, den Verein faktisch, über die Finanzbehörde ins Aus zu drängen :?:
Ehrlich :?:
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Diestel
Beiträge: 866
Registriert: So 13. Okt 2019, 22:54

Re: Bund der Antifaschisten

Beitragvon Diestel » Sa 30. Nov 2019, 20:23

McKnee hat geschrieben:(30 Nov 2019, 20:11)

Hast du ihn gelesen?

Darf eine Berliner Behörde ihn nicht nutzen?

Hat Berlin keinen eigenen Verfassungsschutz? Ich hätte tatsächlich nicht geglaubt, dass sich jede Behörde den Bericht heraussuchen kann, die ihr am besten gefällt und dieses Gebaren dann auch noch als Rechtsgrundlage für einschneidende Verfügungen herangezogen werden kann.
Diestel
Beiträge: 866
Registriert: So 13. Okt 2019, 22:54

Re: Bund der Antifaschisten

Beitragvon Diestel » Sa 30. Nov 2019, 20:24

odiug hat geschrieben:(30 Nov 2019, 20:20)

Aber es ist doch schon erstaunlich, 15 Länder Verfassungsschutzbehörden sagen Nein, eine sagt Ja und die ist dann ausschlaggebend, den Verein faktisch, über die Finanzbehörde ins Aus zu drängen :?:
Ehrlich :?:

Das sieht nach Willkür aus.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3791
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Bund der Antifaschisten

Beitragvon McKnee » Sa 30. Nov 2019, 20:27

odiug hat geschrieben:(30 Nov 2019, 20:20)

Aber es ist doch schon erstaunlich, 15 Länder Verfassungsschutzbehörden sagen Nein, eine sagt Ja und die ist dann ausschlaggebend, den Verein faktisch, über die Finanzbehörde ins Aus zu drängen :?:
Ehrlich :?:


Es gibt einen Grund für die Beobachtung durch die Bayern.

Ich kenne die Aktionsraum des VVN nicht und habe daher mal nachgeschaut. Eine aufschlußreiche Darstellung findet man in Wikipedia, die natürlich einer weiteren Überprüfung bedarf.

Demnach wurde der VVN BdA im Bericht des BfV seit 2006 nich mehr erwähnt, obwohl er weiter unter Beobachtung steht. So handelten auch alle LfV außer das in Bayern.
Zuletzt geändert von McKnee am Sa 30. Nov 2019, 20:30, insgesamt 1-mal geändert.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3791
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Bund der Antifaschisten

Beitragvon McKnee » Sa 30. Nov 2019, 20:30

Diestel hat geschrieben:(30 Nov 2019, 20:23)

Hat Berlin keinen eigenen Verfassungsschutz? Ich hätte tatsächlich nicht geglaubt, dass sich jede Behörde den Bericht heraussuchen kann, die ihr am besten gefällt und dieses Gebaren dann auch noch als Rechtsgrundlage für einschneidende Verfügungen herangezogen werden kann.


Doch daran kannst du glauben. Denn es wäre unsäglich, wenn es diese Bindung gäbe.

Problematisch wäre es nur, wenn die Bewertung und Erwähnung des bayr. BfV nicht rechtskonform wäre. Es könnte viele Gründe für eine Nichterwähnung geben. Zwischenzeitlich habe ich ja eine bemüht.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 12399
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Bund der Antifaschisten

Beitragvon odiug » Sa 30. Nov 2019, 20:37

McKnee hat geschrieben:(30 Nov 2019, 20:27)

Es gibt einen Grund für die Beobachtung durch die Bayern.

Ich kenne die Aktionsraum des VVN nicht und habe daher mal nachgeschaut. Eine aufschlußreiche Darstellung findet man in Wikipedia, die natürlich einer weiteren Überprüfung bedarf.

Demnach wurde der VVN BdA im Bericht des BfV seit 2006 nich mehr erwähnt, obwohl er weiter unter Beobachtung steht. So handelten auch alle LfV außer das in Bayern.

Von mir aus ... 16 Länder-Verfassungsschutzbehörden beobachten den Verein, 15 finden nichts erwähnenswertes, einer schreit Da und gibt als "Beweis" eine Referenz auf eine Rede von Karl Liebknecht, einem deutschen Pazifisten, der von rechtsradikalen Freischärlern ermordet wurde ... und das genügt den Verein mit Steuernachforderungen in den Ruin zu treiben :?:
Nochmals : ehrlich :?
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 5911
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 15:00

Re: Bund der Antifaschisten

Beitragvon Zunder » Sa 30. Nov 2019, 20:42

McKnee hat geschrieben:(30 Nov 2019, 18:58)

mal ein wenig Grundlage aus dem bayrischen Verfassungsschutzvericht aus 2017



und hier aus 2018

Dir ist aber schon klar, daß diese Einschätzung durch den bayrischen Verfassungsschutz mit der Rede des DKP-Vorsitzenden begründet wird und nicht mit Quellen des VVN.

Ich halte das Ganze für ein ziemlich mieses Spiel der Union.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3791
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Bund der Antifaschisten

Beitragvon McKnee » Sa 30. Nov 2019, 20:45

odiug hat geschrieben:(30 Nov 2019, 20:37)
... und das genügt den Verein mit Steuernachforderungen in den Ruin zu treiben :?:
Nochmals : ehrlich :?


aus deiner Sicht rechtfertigt vergangenes Unrecht aktuelles Unrecht?

Ehrlich? Ja!

Die Ämter scheinen alle den VVN weiter zu beobachten und müssen dafür ihre Gründe haben. Auf Erwähnung wird offensichtlich wegen einer Priorisierung (in den Veröffentlichungen, nicht in der Beobachtung) verzichtet.

Ich sehe keine Rechtfertigung für den Schutz von Rechten bei derartigen Versagungsgründen.

Ehrlich? Der VVN ist nicht die einzige antifaschistische Organisation. Ich konzentriere mich und unterstütze lieber jene, die auf dem Boden Verfassung stehen. Das mag anderen egal sein, mir nicht.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3791
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Bund der Antifaschisten

Beitragvon McKnee » Sa 30. Nov 2019, 20:45

Zunder hat geschrieben:(30 Nov 2019, 20:42)

Dir ist aber schon klar, daß diese Einschätzung durch den bayrischen Verfassungsschutz mit der Rede des DKP-Vorsitzenden begründet wird und nicht mit Quellen des VVN.

Ich halte das Ganze für ein ziemlich mieses Spiel der Union.


Und was ist dann in den anderen Bundesländern?
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 12399
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Bund der Antifaschisten

Beitragvon odiug » Sa 30. Nov 2019, 20:55

McKnee hat geschrieben:(30 Nov 2019, 20:45)

Und was ist dann in den anderen Bundesländern?

Ja ... was ist nun mit denen :?:
Wenn diese den VNN nicht erwähnenswert finden, dann wundert es mich schon, warum ausgerechnet der eine Verfassungsschutz den Ausschlag gibt.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3791
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Bund der Antifaschisten

Beitragvon McKnee » Sa 30. Nov 2019, 21:35

odiug hat geschrieben:(30 Nov 2019, 20:55)

Ja ... was ist nun mit denen :?:
Wenn diese den VNN nicht erwähnenswert finden, dann wundert es mich schon, warum ausgerechnet der eine Verfassungsschutz den Ausschlag gibt.


Sie beobachten den VVN, erwähnen ihn nur nicht im Bericht.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 12399
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Bund der Antifaschisten

Beitragvon odiug » Sa 30. Nov 2019, 21:51

McKnee hat geschrieben:(30 Nov 2019, 21:35)

Sie beobachten den VVN, erwähnen ihn nur nicht im Bericht.

Warum "nur" :?:
Wenn sie ihn nicht erwähnen, dann gibt es auch nichts zu berichten.
Die Beobachtung allein ist kein Beleg für irgendwas.
Also stellt sich mir immer noch die Frage: warum ist ausgerechnet der eine Bericht ausschlaggebend :?:
In dieser Situation ist von breitesten Bündnissen der Blick auf unsere deutsche Verantwortung vor der Geschichte zu richten: Abrüstung und kein Krieg von deutschem Boden aus, kein Ramstein, kein Kalkar, keine Speerspitze im Münsterland. Zutreffend die VVN-BdA-Losung mit Blick auf den Hauptfeind im eigenen Land: ‚Deutsche Großmachtträume platzen lassen‘.

Ich finde übrigens an dieser Aussage rein gar nichts zu beanstanden, was nun nicht heißen soll, dass man mit allen 100% übereinstimmen muss.
Wirklich zu beanstanden wäre vielleicht das in meinen Augen etwas verquere Deutsch ... aber der bayerische Verfassungsschutz ist kein Deutschlehrer und die Finanzbehörde in Berlin vergibt auch keine Zensuren für gutes Deutsch .
Zuletzt geändert von odiug am Sa 30. Nov 2019, 21:57, insgesamt 1-mal geändert.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 8744
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Bund der Antifaschisten

Beitragvon aleph » Sa 30. Nov 2019, 21:55

Natomitgliedschaft kündigen, bundeswehr abschaffen und rüstungsexporte verbieten sind alles legitime forderungen und nicht verfassungsfeindlich
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Economic Left/Right: -2.5 Social Libertarian/Authoritarian: -3.54

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste