Mentalitätsunterschiede in Deutschland

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 41856
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon JJazzGold » So 24. Nov 2019, 12:36

Frank_Stein hat geschrieben:(24 Nov 2019, 12:30)

Die Macht des Faktischen:
Wenn es keine Pfleger gibt bzw. man sich diese mit seinem wenigen Geld nicht leisten kann, dann bleibt einem kaum eine Alternative und
so übel ist es am schwarzen Meer nicht.

Ja, wenn das Vermögen im Ausland ausgegeben wird, dann nimmt man hier weniger Steuern (incl. MWST) ein, das stimmt.
Daher wäre es ideal, wenn die Babyboomer sich in Ländern pflegen lassen, die hoche Schulden an Deutschland haben, und
erst dadurch überhaupt in die Situation kommen, diese Schulden zu begleichen.


Haben Sie sich schon entschieden, ob Sie sich später lieber in Thailand oder am schwarzen Meer pflegen lassen?
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 7287
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
Benutzertitel: Noch nicht tot!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Frank_Stein » So 24. Nov 2019, 12:42

JJazzGold hat geschrieben:(24 Nov 2019, 12:36)

Haben Sie sich schon entschieden, ob Sie sich später lieber in Thailand oder am schwarzen Meer pflegen lassen?



Was das angeht, so kann man auch einen Blick auf Japan werfen, wo man diesbezüglich schon 15 Jahre weiter ist.
Wenn ich das entsprechende Alter erreicht habe, könnten die Fortschritte in der Robotik einen Teil des
Pflegenotstands auch ausgeglichen haben bzw. weiß ich nicht, um dann die Kosten der Unterbringung
und Pflege in Bulgarien &Co noch immer deutlich günstiger sind im Vergleich zu Deutschland, als heute oder in 10 Jahren.

Aber eine Thailänderin, die mich intensiv pflegt ... besser als allein auf den Tod zu warten ;)
Tatsachen, mein Lieber, sind die Feinde der Wahrheit.
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 7287
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
Benutzertitel: Noch nicht tot!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Frank_Stein » So 24. Nov 2019, 12:44

PeterK hat geschrieben:(24 Nov 2019, 12:30)

Ich hoffe, die Frage ist nicht zu persönlich: Wie viele Kinder (von denen Du weißt) hast Du?



Bitte stell nicht solche Fragen:
Ich möchte MF nicht erzürnen.


Kurze Antwort: es sind bis jetzt noch zu wenig
Tatsachen, mein Lieber, sind die Feinde der Wahrheit.
sünnerklaas
Beiträge: 7508
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon sünnerklaas » So 24. Nov 2019, 12:46

JJazzGold hat geschrieben:(24 Nov 2019, 12:31)

Das ist nicht nur bei den Rechtspupolisten so, sondern auch bei den Linkspopulisten. Ich kann mich noch gut daran erinnern, als Lafontaine das arabische Familienmodell in den wärmsten Worten pries und viele Gemeinsamkeiten mit dem deutschen entdecken wollte.


Wobei man Oskar Lafontaine zugute halten muss, dass er - im Gegensatz zu so manchen konservativen und marktliberalen Politikern nicht gegen Familien mit Kindern irgendwelche Neid- und Schmarotzerdebatten losgetreten hat. Im Angesicht der vierköpfigen Familie bekommen ja z.B. Leute aus dem Steuerzahlerbund heute noch Schaum vor dem Mund.
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 7287
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
Benutzertitel: Noch nicht tot!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Frank_Stein » So 24. Nov 2019, 12:47

JJazzGold hat geschrieben:(24 Nov 2019, 12:31)

Das ist nicht nur bei den Rechtspupolisten so, sondern auch bei den Linkspopulisten. Ich kann mich noch gut daran erinnern, als Lafontaine das arabische Familienmodell in den wärmsten Worten pries und viele Gemeinsamkeiten mit dem deutschen entdecken wollte.



Das war, bevor die Linken eben dieses Modell im Namen des Feminismus zerstört haben.

Viele ehemalige Feministinnen, die inzwischen zu alt sind, um noch Kinder zu bekommen,
bedauern eben diese Entscheidung als einen sehr schmerzhaften Fehler.
Leider kommt diese Einsicht dann zu spät (wie bei S.Wagenknecht).
Auch wenn ich wenig von der kommunistischen Plattform halte, ich halte sie für eine
kluge Frau und hätte ihr Kinder gegönnt.
Tatsachen, mein Lieber, sind die Feinde der Wahrheit.
sünnerklaas
Beiträge: 7508
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon sünnerklaas » So 24. Nov 2019, 12:48

Frank_Stein hat geschrieben:(24 Nov 2019, 12:42)

Was das angeht, so kann man auch einen Blick auf Japan werfen, wo man diesbezüglich schon 15 Jahre weiter ist.
Wenn ich das entsprechende Alter erreicht habe, könnten die Fortschritte in der Robotik einen Teil des
Pflegenotstands auch ausgeglichen haben bzw. weiß ich nicht, um dann die Kosten der Unterbringung
und Pflege in Bulgarien &Co noch immer deutlich günstiger sind im Vergleich zu Deutschland, als heute oder in 10 Jahren.

Aber eine Thailänderin, die mich intensiv pflegt ... besser als allein auf den Tod zu warten ;)


Interessant. Ein Patriot möchte ab einem bestimmten Alter sein eigenes Volk im Ausland entsorgen. :D
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 7287
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
Benutzertitel: Noch nicht tot!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Frank_Stein » So 24. Nov 2019, 12:55

sünnerklaas hat geschrieben:(24 Nov 2019, 12:33)

Und was wäre jetzt Dein konkreter Lösungsansatz?
Die Lücke ist nicht mehr aufzufüllen.



Die Lücke ist nicht zu schließen, nun müssen wir ertragen, was wir selbst verursacht haben und länger arbeiten (also keine Rente mit 63,64,65) sondern, wenn es irgendwie geht, deutlich später.
Wir müssen möglichst schnell möglichst alle Steine aus dem Weg räumen, die den Kinderwunsch von Frauen verhindern.

Stromausfälle, Serverausfälle bei facebook ... könnten beispielsweise zu einem Anstieg der Geburten führen :D

Ja und die Renten derer, die keine Kinder haben müssen weiter gesenkt werden, die Sozialbeiträge derer, die keine Kinder haben, erhöht werden.

Wir werden nicht verhungern, aber wir müssen lernen, mit weniger auszukommen, wenn wir es uns nicht mehr leisten können.
Immerhin würde das weniger Produktion und weniger Nachfrage und somit weniger Ausstoß von CO2 und Schadstoffen und einen
geringeren Verbrauch von Ressourcen bedeuten.

Der Ansatz, den andere haben, dass Flüchtlinge bzw. Migranten aus der dritten Welt diese Lücke schließen könnten, diese Weg sollten wir nicht
gehen, da er ganz andere Probleme hervorruft.

Wir müssen uns aus uns selbst heraus erneuern. Alles andere wäre eine Übernahme.
Tatsachen, mein Lieber, sind die Feinde der Wahrheit.
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 7287
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
Benutzertitel: Noch nicht tot!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Frank_Stein » So 24. Nov 2019, 13:03

sünnerklaas hat geschrieben:(24 Nov 2019, 12:48)

Interessant. Ein Patriot möchte ab einem bestimmten Alter sein eigenes Volk im Ausland entsorgen. :D



... wenn man den jungen Menschen nicht zur Last fallen will und ihnen die Möglichkeit geben möchte, es besser zu machen?
Es ist besser, wenn die Ressourcen verwendet werden, eine künftige Generation heranwachsen zu lassen, als jenen,
die auf den Tod warten, eine angenehme Restlebenszeit zu verschaffen. Immerhin haben die das ganze Dilemma selbst
mit verursacht.

... und es geht auch nicht um Zwang oder so ... es ist einfach die Macht des Faktischen.
Es gibt dann einfach nicht mehr genug Pfleger in Deutschland bzw. kann sich der Staat
die Übernahme der Pflegekosten so vieler Menschen dann nicht mehr leisten.
Es wird dann ganz harte Verteilungskämpfe geben und man wird möglicherweise
bürgerkriegsähnliche Zustände erleben, wenn die Kassen des Staates leer sind und
uns keiner mehr Kredit gibt, weil wir den nie zurückzahlen können (ohne Kinder).

Man muss sich das so vorstellen, wie wenn ein Kreuzfahrtschiff mit einem anderen kollidiert ist und nicht genug
Rettungsboote zur Verfügung stehen. Das ist ungefähr die Situation, die in 20 Jahren auf uns zukommt.
Es wird also harte Verhandlungen zwischen den Generationen und Interessensgruppen geben und die werden
für viele nicht angenehm werden. Die Alten sitzen auf Forderungen gegen einen Staat, der die nicht
mehr begleichen kann und die Jungen drohen abzuwandern, wenn man ihnen die Kosten des Sozialstaates
aufbürdet und die Reichen haben dann das Land längst verlassen, die Unternehmen ihre Investitionen
längst in andere Länder verlagert ... es gibt also nichts mehr zu verteilen. (Das wird dann wie in Griechenland, nur ohne Sonne)
Zuletzt geändert von Frank_Stein am So 24. Nov 2019, 13:04, insgesamt 1-mal geändert.
Tatsachen, mein Lieber, sind die Feinde der Wahrheit.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 19884
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Billie Holiday » So 24. Nov 2019, 13:04

Frank_Stein hat geschrieben:(24 Nov 2019, 12:55)

Die Lücke ist nicht zu schließen, nun müssen wir ertragen, was wir selbst verursacht haben und länger arbeiten (also keine Rente mit 63,64,65) sondern, wenn es irgendwie geht, deutlich später.
Wir müssen möglichst schnell möglichst alle Steine aus dem Weg räumen, die den Kinderwunsch von Frauen verhindern.

Stromausfälle, Serverausfälle bei facebook ... könnten beispielsweise zu einem Anstieg der Geburten führen :D

Ja und die Renten derer, die keine Kinder haben müssen weiter gesenkt werden, die Sozialbeiträge derer, die keine Kinder haben, erhöht werden.

Wir werden nicht verhungern, aber wir müssen lernen, mit weniger auszukommen, wenn wir es uns nicht mehr leisten können.
Immerhin würde das weniger Produktion und weniger Nachfrage und somit weniger Ausstoß von CO2 und Schadstoffen und einen
geringeren Verbrauch von Ressourcen bedeuten.

Der Ansatz, den andere haben, dass Flüchtlinge bzw. Migranten aus der dritten Welt diese Lücke schließen könnten, diese Weg sollten wir nicht
gehen, da er ganz andere Probleme hervorruft.

Wir müssen uns aus uns selbst heraus erneuern. Alles andere wäre eine Übernahme.


Weder sind alle Migranten aus der 3.Welt faul, dumm und extremistisch, noch lassen sich Frauen zum Gebären überreden.
Mit einem vernünftigen Einwanderungsgesetz und dem Schmackhaft-machen, sich für Kinder zu entscheiden, gibt es einen guten Weg aus der Misere. Mir fallen spontan Arbeitgeber ein, die zum Teil sehr geschickt jeden Kinderwunsch im Keim ersticken können.
Einwanderungswillige mit Ausbildung/Arbeit/gutem Gehalt locken statt mit Sozialleistungen, wäre auch ein guter Ansatz.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 7287
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
Benutzertitel: Noch nicht tot!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Frank_Stein » So 24. Nov 2019, 13:09

Billie Holiday hat geschrieben:(24 Nov 2019, 13:04)

Mit einem vernünftigen Einwanderungsgesetz und dem Schmackhaft-machen, sich für Kinder zu entscheiden, gibt es einen guten Weg aus der Misere. Mir fallen spontan Arbeitgeber ein, die zum Teil sehr geschickt jeden Kinderwunsch im Keim ersticken können.



Das ist ein wichtiger Punkt:
Der Staat darf die Kosten der Kinder nicht auf den Arbeitgeber abwälzen.
Wenn der Arbeitgeber durch die Kinder der Mitarbeiter erhöhte Kosten hat,
dann gibt er diesen Druck an die Mitarbeiter weiter. Unternehmen sind nicht
die Wohlfahrt. Ihre Aufgabe ist es, Gewinne zu machen und Produkte und
Dienstleistungen zu erzeugen, die sich erfolgreich auf dem Markt durchsetzen
können. Damit haben die genug zu kämpfen.
Kinder sind eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und Eltern verdienen unser
aller Unterstützung dabei. Die Unternehmen dabei zu entlasten, ist sicherlich
einer der Schlüssel zum Erfolg.
Zuletzt geändert von Frank_Stein am So 24. Nov 2019, 13:17, insgesamt 1-mal geändert.
Tatsachen, mein Lieber, sind die Feinde der Wahrheit.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 16126
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Misterfritz » So 24. Nov 2019, 13:17

Könnte bitte der Exkurs zu theos Lieblingsthema jetzt beendet werden?
Lange schaue ich mir das nicht mehr an.
MF
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 7287
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
Benutzertitel: Noch nicht tot!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Frank_Stein » So 24. Nov 2019, 13:21

Misterfritz hat geschrieben:(24 Nov 2019, 13:17)

Könnte bitte der Exkurs zu theos Lieblingsthema jetzt beendet werden?
Lange schaue ich mir das nicht mehr an.
MF



Da Frank Steins Lieblingsthema die Ursache für alle wichtigen Probleme der Zukunft ist, wird es letztlich immer darauf hinaus laufen ... ich bemühe mich ja, aber ...
das ist wie das Spiel Tabu :(
Tatsachen, mein Lieber, sind die Feinde der Wahrheit.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 16126
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Misterfritz » So 24. Nov 2019, 13:22

Frank_Stein hat geschrieben:(24 Nov 2019, 13:21)

Da Frank Steins Lieblingsthema die Ursache für alle Probleme ist, wird es letztlich immer darauf hinaus laufen ... :(
Sorry,
Du magst das so sehen, andere nicht.
Und in diesem thread geht es um Landtagswahlen!
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 7287
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
Benutzertitel: Noch nicht tot!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Frank_Stein » So 24. Nov 2019, 13:24

Misterfritz hat geschrieben:(24 Nov 2019, 13:22)

Sorry,
Du magst das so sehen, andere nicht.
Und in diesem thread geht es um Landtagswahlen!



Richtig, um die Landtagswahlen (im Osten) und dabei um die Gründe für den Erfolg der AfD, den ich ja mit meiner Analyse zu erklären versucht habe.
Es geht letztlich um die unterschiedlichen Lösungsansätze der Parteien, die künftigen Probleme zu lösen.
Zuletzt geändert von Frank_Stein am So 24. Nov 2019, 13:26, insgesamt 2-mal geändert.
Tatsachen, mein Lieber, sind die Feinde der Wahrheit.
sünnerklaas
Beiträge: 7508
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon sünnerklaas » So 24. Nov 2019, 13:25

Misterfritz hat geschrieben:(24 Nov 2019, 13:22)

Sorry,
Du magst das so sehen, andere nicht.
Und in diesem thread geht es um Landtagswahlen!


Ist aber schon interessant, zu sehen, dass da jemand, der sich als Patriot bezeichnet, seine eigene Bevölkerung ab einem bestimmten Alter notfalls im Ausland entsorgen will, weil's dann nicht so viel kostet... ;)
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 16126
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Misterfritz » So 24. Nov 2019, 13:27

Frank_Stein hat geschrieben:(24 Nov 2019, 13:24)

Richtig, um die Landtagswahlen (im Osten) und dabei um die Gründe für den Erfolg der AfD, den ich ja mit meiner Analyse zu erklären versucht habe.
Es geht letztlich um die unterschiedlichen Lösungsansätze der Parteien, die künftigen Probleme zu lösen.
Wie gesagt, das magst Du so sehen.
Noch deutlicher für Dich:
Wenn Du nicht mit Deinem Gebärthema aufhörst, werfe ich alle Beiträge dazu in den Abfall!
MF
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Alpha Centauri
Beiträge: 6452
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Alpha Centauri » So 24. Nov 2019, 13:29

sünnerklaas hat geschrieben:(24 Nov 2019, 13:25)

Ist aber schon interessant, zu sehen, dass da jemand, der sich als Patriot bezeichnet, seine eigene Bevölkerung ab einem bestimmten Alter notfalls im Ausland entsorgen will, weil's dann nicht so viel kostet... ;)


:thumbup: , oder die "PATRIOTEN" die im sonnigen Süden überwintern ( Bachmann) :D
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 16126
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Misterfritz » So 24. Nov 2019, 13:30

sünnerklaas hat geschrieben:(24 Nov 2019, 13:25)

Ist aber schon interessant, zu sehen, dass da jemand, der sich als Patriot bezeichnet, seine eigene Bevölkerung ab einem bestimmten Alter notfalls im Ausland entsorgen will, weil's dann nicht so viel kostet... ;)
Aber auch nicht neu von theo, konnte man schon in anderen threads lesen.
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 14464
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Kritikaster » So 24. Nov 2019, 13:56

sünnerklaas hat geschrieben:(24 Nov 2019, 13:25)

Ist aber schon interessant, zu sehen, dass da jemand, der sich als Patriot bezeichnet, seine eigene Bevölkerung ab einem bestimmten Alter notfalls im Ausland entsorgen will, weil's dann nicht so viel kostet... ;)

Längst nicht in allem, auf dem "Patriot(en)" steht, sind auch solche enthalten.

Die ideologischen Vorbilder der heutigen Propagandisten des rechten Randes haben Deutschland im 20. Jahrhundert - ganz unpatriotisch - zweimal ins Unglück/in den Untergang geführt. Den aktuellen Rechtsknallern scheint das noch nicht gereicht zu haben, denn aller üblen Dinge sind für die offenbar mindestens Drei.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Alpha Centauri
Beiträge: 6452
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Alpha Centauri » So 24. Nov 2019, 13:58

Kritikaster hat geschrieben:(24 Nov 2019, 13:56)

Längst nicht in allem, auf dem "Patriot(en)" steht, sind auch solche enthalten.

Die ideologischen Vorbilder der heutigen Propagandisten des rechten Randes haben Deutschland im 20 Jahrhundert - ganz unpatriotisch - zweimal ins Unglück/in den Untergang geführt. Den aktuellen Rechtsknallern scheint das noch nicht gereicht zu haben, denn aller üblen Dinge sind für die offenbar mindestens Drei.



Jo dem ist nichts hinzuzufügen . :thumbup:

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste