Untergrundbewegungen (Gelbe Westen etc.)

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Europafreund1990
Beiträge: 74
Registriert: Di 22. Mai 2018, 16:28

Untergrundbewegungen (Gelbe Westen etc.)

Beitragvon Europafreund1990 » Mi 28. Nov 2018, 18:10

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Anbetracht der Situation mit den Gelben Westen, wie sie sehr gut in Frankreich zu beobachten ist, und auch in den deutschen sozialen Netzwerken zu verfolgen ist, schreibt mir das alles Große Runzeln auf die Stirn. Was zur Hölle soll damit ausgelöst werden? Soll mit dieser Aktion einen Bürgerkrieg inszeniert werden? Meine Ängste schauen besorgt auf die aktuellen Entwicklungen diesbezüglich. Ich denke, dass Bewegung natürlich auf der einen Seite immer gut ist, aber auf der anderen Seite darf nicht zu viel unbedachte Bewegung auftreten, was die Öffentliche Ordnung in Gefahr bringt. Es darf nicht sein, dass Bilder wie in Frankreich auch in Deutschland entstehen. Meine Gedanken drehen sich eher darum, warum man sowas über haupt machen muss.

Heute gibt es so viele verschiedene Richtungen von Bewegungen, die allesamt eine Besserung der Situation herbei sehnen. Aber wie schaffen wir nun wirklich eine Bessere Situation für die Zukunft.... ist es das bloße Tragen einer Gelben Weste und sich zu einer gelben Weste zu bekennen? Was verändert dies an der Zukunft eines Staates? Müssen wir nicht viel eher etwas offenes, positives an den Start bringen, was den Menschen ans Herz geht und wo mit sich der MENSCH identifizieren kann? AUF MICH persönlich wirkt das Gelbe Westen Aktionsbündnis wie eine vorgehaltene Parole, die mir übergestülpt wird, der ich zu folgen habe, wenn es mir in meinem Land wieder besser gehen soll. Ich spüre dass mir die Beschäftigungen mit Gelben Westen gar nicht gut tun.

Meine Gedanken gehen eher in eine Andere Richtung: Wie kann man dem Menschen seine Botschaft konsequent und bewusst nahe bringen, dass er sie versteht und mit Verständnis reagiert? Ich kann mir vorstellen, dass viele Menschen jetzt neugierig sind auf die Gelben Westen, und wenn es dann am Ende doch schief geht, schauen die Menschen sich in die Röhre und fragen sich : Was war das, was da abging und wo wir Teil waren? Ich für meinen Teil werde mir keine Gelbe Weste anziehen, weil ich das anders handhabe. Ich möchte auch nicht umbedingt die andere Partei wählen um meinen Unmut zu äußern. Ich möchte selbstbestimmt am Leben teilnehmen, und meine Meinung frei äußern dürfen. Ich versuche meine Meinung immer freundlich und angepasst zu formulieren und sie akkurat rüber zu bringen.

Wenn jeder Mensch, der sich mit den Gelben Westen näher auseinander setzen würde, würde spüren, wie ich, dass mir das alles zu halbherzig her kommt: Zieh dir jetzt ne gelbe Weste an und geh auf die Gass! Das kann doch nicht sein, dass man SO mit MENSCHEN umgeht. "Wir machen Dicht". Haha. Hört sich fast an, als wolle man sich voll laufen lassen und dicht werden. Das soll die künstliche Botschaft der Westen sein? Ich für meinen Teil ziehe andere Denkweisen vor und lasse mir von brauner Grütze nix überstülpen, was ich selbst nicht sein will.

Für mich sollte man aufhören , mit solchen indiskreten und indirekten Bewegungen. Wir sollten alle Aufmerksamkeit auf ein gemeinsames Bündnis von einem Meinungskonsens kommen, der sich mit der mitmenschlichen Zukunft positiv auseinander setzt und nicht dazu aufruft, stumpf einer vorgehaltenen Meinung zu folgen, sondern sich zusätzlich Gedanken zu machen: Was ist mir das Wert, wozu will ich mich einsetzen? So viel Zeit sollte zum Nachdenken und Überlegen schon noch sein.

Das ist meine Bescheidene Meinung zu Untergrundaktionen und Bewegungen, die meinen, den Menschen ein besseres Leben zu versprechen.

Grüße
Europafreund1990
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 9599
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Untergrundbewegungen (Gelbe Westen etc.)

Beitragvon imp » Mi 28. Nov 2018, 18:55

Ich finde es nicht so schlimm, dass da Leute demonstrieren für ihre Anliegen.
“Some fools fool themselves, I guess - They're not fooling me” - Felice Bryant
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 8753
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Untergrundbewegungen (Gelbe Westen etc.)

Beitragvon Quatschki » Mi 28. Nov 2018, 19:56

Das haben sie nun davon.
Von ihrer bescheuerten Warnwestenpflicht.
Jeder hat so ein Teil griffbereit im Auto

Damals bei der Bundschuh-Bewegung war das noch nicht so einfach.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 9599
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Untergrundbewegungen (Gelbe Westen etc.)

Beitragvon imp » Mi 28. Nov 2018, 22:10

Quatschki hat geschrieben:(28 Nov 2018, 19:56)

Das haben sie nun davon.
Von ihrer bescheuerten Warnwestenpflicht.
Jeder hat so ein Teil griffbereit im Auto

Damals bei der Bundschuh-Bewegung war das noch nicht so einfach.

Sieht doch besser aus als wenn jeder sein Warndreieck mitbringt.
“Some fools fool themselves, I guess - They're not fooling me” - Felice Bryant
Benutzeravatar
Progressiver
Beiträge: 1894
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 23:37
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Untergrundbewegungen (Gelbe Westen etc.)

Beitragvon Progressiver » Mo 24. Dez 2018, 12:12

Die "Gelben Westen" sind meines Erachtens eine Graswurzelbewegung, die von sämtlichen Politikern von links bis ganz rechts enttäuscht sind. Sie sehen den eigenen Kontostand und müssen bemerken, dass die Lebenshaltungskosten bei stagnierenden Löhnen immer teurer werden. Die einzigen Forderungen, die ich von ihnen kenne, sind diejenige nach mehr direkter Demokratie. Durchgesetzt haben sie jetzt schon, dass Macron beschlossene Steuererhöhungen wieder zurücknehmen musste.

Gleichzeitig kann ich mir diese Bewegung nur in Frankreich vorstellen. In Deutschland lassen sich die entsprechenden Menschen lieber von der Regierung verarschen. Oder aber sie lassen sich vor den Karren der AfD spannen und hetzen dann gegen Flüchtlinge anstatt gegen die Große Koalition. Irgendwie sind die entsprechenden Deutschen viel zu brav bzw. zu blöd, um für ihre ureigenen Interessen auf die Straße zu gehen.
"Skepsis ist der erste Schritt auf dem Weg zur Philosophie." (Denis Diderot)
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 15933
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Untergrundbewegungen (Gelbe Westen etc.)

Beitragvon Teeernte » Mo 24. Dez 2018, 12:52

Progressiver hat geschrieben:(24 Dec 2018, 12:12)

Die "Gelben Westen" sind meines Erachtens eine Graswurzelbewegung, die von sämtlichen Politikern von links bis ganz rechts enttäuscht sind. Sie sehen den eigenen Kontostand und müssen bemerken, dass die Lebenshaltungskosten bei stagnierenden Löhnen immer teurer werden. Die einzigen Forderungen, die ich von ihnen kenne, sind diejenige nach mehr direkter Demokratie. Durchgesetzt haben sie jetzt schon, dass Macron beschlossene Steuererhöhungen wieder zurücknehmen musste.

Gleichzeitig kann ich mir diese Bewegung nur in Frankreich vorstellen. In Deutschland lassen sich die entsprechenden Menschen lieber von der Regierung verarschen. Oder aber sie lassen sich vor den Karren der AfD spannen und hetzen dann gegen Flüchtlinge anstatt gegen die Große Koalition. Irgendwie sind die entsprechenden Deutschen viel zu brav bzw. zu blöd, um für ihre ureigenen Interessen auf die Straße zu gehen.


Je mehr man den Regierenden erlaubt .....je mehr ABGEHOBENE Politik ist das Resultat.

BEISPIEL

NUR NOCH wenige WOCHEN Einspruchszeit - Vorarbeit OHNE Bevölkerungsbeteiligung

Gut zu sehen im Moment in Sachsen Anhalt... NATURA 2000 - OHNE Bevölkerungsbeteiligung versucht man die Naherholung ...die Wasserflächen für die Allgemeinheit ...und diesmal auch für die Angler zu sperren.

Die Leute werden das erst merken - wenn ihre Badestellen gesperrt sind - und Polizei die Gebiete ABSPERRT.

Natura 2000: Stellungnahme zu vielen Verboten - Volksstimme
https://www.volksstimme.de/natura-2000- ... n-verboten

29. Nov. 2017 ... Sachsen-Anhalt ... des Elbe-Havel-Landes die Stellungnahme zu Natura 2000 ... Und: „Die Landesverordnung über Natura 2000 darf für die ...
Natura 2000: Mehr Naturschutz, mehr Ärger - Volksstimme
https://www.volksstimme.de/sachsen-anha ... ehr-aerger

19. Apr. 2018 ... In Sachsen-Anhalt sollen elf Prozent der Landesfläche strengeren ... sind beim Landesverwaltungsamt zur geplanten Natura-2000-Verordnung ...
Natura 2000 fällt bei der Stadt durch - Volksstimme
https://www.volksstimme.de/lokal/magdeb ... h/20171110

10. Nov. 2017 ... Die Natur der Magdeburger Elbe und Elbaue soll im Rahmen eines EU-Projekts rechtlich geschützt werden. Die Stadt ist gegen den Entwurf.
Umweltschutz und Landwirtschaft: Ärger um Natura 2000 | MZ.de
https://www.mz-web.de/landkreis-wittenb ... 0-29299984

15. Dez. 2017 ... Die EU-Richtlinie „Natura 2000“ verlangt Schutzmaßnahmen auch im ... des Landes Sachsen-Anhalt hat bei der Umsetzung von Natura 2000 ... der Unterhaltungsverband und auch Landwirte ihre Widersprüche angemeldet.


Währenddessen lässt man die Freibäder einfach vergammeln...


BÜRGER-FERNE .>> Das liegt jeder Gegenbewegung zu Grunde.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1882
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Untergrundbewegungen (Gelbe Westen etc.)

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mo 7. Jan 2019, 07:45

Progressiver hat geschrieben:(24 Dec 2018, 12:12)

Die "Gelben Westen" sind meines Erachtens eine Graswurzelbewegung, die von sämtlichen Politikern von links bis ganz rechts enttäuscht sind. Sie sehen den eigenen Kontostand und müssen bemerken, dass die Lebenshaltungskosten bei stagnierenden Löhnen immer teurer werden. Die einzigen Forderungen, die ich von ihnen kenne, sind diejenige nach mehr direkter Demokratie. Durchgesetzt haben sie jetzt schon, dass Macron beschlossene Steuererhöhungen wieder zurücknehmen musste.

Gleichzeitig kann ich mir diese Bewegung nur in Frankreich vorstellen. In Deutschland lassen sich die entsprechenden Menschen lieber von der Regierung verarschen. Oder aber sie lassen sich vor den Karren der AfD spannen und hetzen dann gegen Flüchtlinge anstatt gegen die Große Koalition. Irgendwie sind die entsprechenden Deutschen viel zu brav bzw. zu blöd, um für ihre ureigenen Interessen auf die Straße zu gehen.



Wer Autos in Brand steckt. mit Gabelstaplern in GEbauede faehrt und Scheiben einschmeisst ist keine Graswurzelbewegung sondern eine kriminelle Randalgruppe.

Es spricht fur die entsprechenden (???) Deuschen das sie das nicht nachahmen.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1245
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Untergrundbewegungen (Gelbe Westen etc.)

Beitragvon Arcturus » Mo 7. Jan 2019, 08:09

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(07 Jan 2019, 07:45)

Wer Autos in Brand steckt. mit Gabelstaplern in GEbauede faehrt und Scheiben einschmeisst ist keine Graswurzelbewegung sondern eine kriminelle Randalgruppe.

Es spricht fur die entsprechenden (???) Deuschen das sie das nicht nachahmen.


Der kleinere Teil der Protestbewegung greift zu Gewalt. Dieser ist halt auffälliger als der gewaltfreie Teil. Die ganze Bewegung zu kriminalisieren ist ein typischer Fehler in solchen Fällen.
nietoperz
Beiträge: 423
Registriert: Fr 4. Jan 2019, 14:36

Re: Untergrundbewegungen (Gelbe Westen etc.)

Beitragvon nietoperz » Mo 7. Jan 2019, 09:21

Europafreund1990 hat geschrieben:im Anbetracht der Situation mit den Gelben Westen, wie sie sehr gut in Frankreich zu beobachten ist, und auch in den deutschen sozialen Netzwerken zu verfolgen ist, schreibt mir das alles Große Runzeln auf die Stirn. Was zur Hölle soll damit ausgelöst werden? Soll mit dieser Aktion einen Bürgerkrieg inszeniert werden?

Der gemeine, antiwestliche Verschwörungstheoretiker würde jetzt von einer Farbenrevolution schwadronieren, hinter der natürlich die USA stecken.

Doch wenn die Geldwespen-Aktion wirklich fremdinduziert ist, dann vermute ich eher den Russki dahinter. Er ist der einzige, der ein Interesse daran haben könnte, wenn sich Frankreich zerlegt.
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1245
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Untergrundbewegungen (Gelbe Westen etc.)

Beitragvon Arcturus » Mo 7. Jan 2019, 09:25

nietoperz hat geschrieben:(07 Jan 2019, 09:21)

Der gemeine, antiwestliche Verschwörungstheoretiker würde jetzt von einer Farbenrevolution schwadronieren, hinter der natürlich die USA stecken.

Doch wenn die Geldwespen-Aktion wirklich fremdinduziert ist, dann vermute ich eher den Russki dahinter. Er ist der einzige, der ein Interesse daran haben könnte, wenn sich Frankreich zerlegt.


Oder Außerirdische.
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 3453
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Untergrundbewegungen (Gelbe Westen etc.)

Beitragvon Ammianus » Mo 7. Jan 2019, 10:22

Arcturus hat geschrieben:(07 Jan 2019, 09:25)

Oder Außerirdische.


Krebsmenschen, Krebsmenschen, Krebsmenschen ...
nietoperz
Beiträge: 423
Registriert: Fr 4. Jan 2019, 14:36

Re: Untergrundbewegungen (Gelbe Westen etc.)

Beitragvon nietoperz » Mo 7. Jan 2019, 10:27

Arcturus hat geschrieben:(07 Jan 2019, 09:25)

Oder Außerirdische.


Reptiloide. Merkel ist übrigens einer davon.
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1245
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Untergrundbewegungen (Gelbe Westen etc.)

Beitragvon Arcturus » Mo 7. Jan 2019, 10:30

nietoperz hat geschrieben:(07 Jan 2019, 10:27)

Reptiloide. Merkel ist übrigens einer davon.


Angie ist männlich?? Ich wusste es!
nietoperz
Beiträge: 423
Registriert: Fr 4. Jan 2019, 14:36

Re: Untergrundbewegungen (Gelbe Westen etc.)

Beitragvon nietoperz » Mo 7. Jan 2019, 10:34

Arcturus hat geschrieben:(07 Jan 2019, 10:30)

Angie ist männlich?? Ich wusste es!


Die Biester sind doch geschlechtslos.

https://cdnde2.img.sputniknews.com/imag ... 872889.jpg
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1245
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Untergrundbewegungen (Gelbe Westen etc.)

Beitragvon Arcturus » Mo 7. Jan 2019, 10:53

nietoperz hat geschrieben:(07 Jan 2019, 10:34)

Die Biester sind doch geschlechtslos.

https://cdnde2.img.sputniknews.com/imag ... 872889.jpg


Krass! :eek:
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1882
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Untergrundbewegungen (Gelbe Westen etc.)

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mo 7. Jan 2019, 10:54

Arcturus hat geschrieben:(07 Jan 2019, 08:09)

Der kleinere Teil der Protestbewegung greift zu Gewalt. Dieser ist halt auffälliger als der gewaltfreie Teil. Die ganze Bewegung zu kriminalisieren ist ein typischer Fehler in solchen Fällen.


Du postet doppelt!

Der einzige Grund warum der ganze Schmarren weltweites Interesse findet ist die Gewalt und das Chaos und deshalb hat es soviel Beachtung.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1245
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Untergrundbewegungen (Gelbe Westen etc.)

Beitragvon Arcturus » Mo 7. Jan 2019, 11:14

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(07 Jan 2019, 10:54)

Du postet doppelt!

Der einzige Grund warum der ganze Schmarren weltweites Interesse findet ist die Gewalt und das Chaos und deshalb hat es soviel Beachtung.


Und deiner Meinung nach sollte die Bewegung weniger Beachtung haben? Wäre ja traurig, wenn man nur noch mit Gewalt auf sich aufmerksam machen könnte.
Audi
Beiträge: 5161
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Untergrundbewegungen (Gelbe Westen etc.)

Beitragvon Audi » Mo 7. Jan 2019, 11:21

nietoperz hat geschrieben:(07 Jan 2019, 09:21)

Der gemeine, antiwestliche Verschwörungstheoretiker würde jetzt von einer Farbenrevolution schwadronieren, hinter der natürlich die USA stecken.

Doch wenn die Geldwespen-Aktion wirklich fremdinduziert ist, dann vermute ich eher den Russki dahinter. Er ist der einzige, der ein Interesse daran haben könnte, wenn sich Frankreich zerlegt.

Und die russkis vermuten die USA dahinter, so etwas wie beim maidan. Alles wie gehabt. Aber der russki hat macron nicht vorgeschlagen das Volk noch mehr auszunehmen. Das hat er ganz alleine geschafft. Wäre nur Putin drauf gekommen
Otto.F.
Beiträge: 562
Registriert: Mi 14. Nov 2018, 10:15

Re: Untergrundbewegungen (Gelbe Westen etc.)

Beitragvon Otto.F. » Mo 7. Jan 2019, 11:27

Arcturus hat geschrieben:(07 Jan 2019, 11:14)

Und deiner Meinung nach sollte die Bewegung weniger Beachtung haben? Wäre ja traurig, wenn man nur noch mit Gewalt auf sich aufmerksam machen könnte.

Gewalt scheinen aber gerade sehr viele für sich entdeckt zu haben. Befürchte das das noch weitergehen wird und nicht nur bei den Gelbwesten.
nietoperz
Beiträge: 423
Registriert: Fr 4. Jan 2019, 14:36

Re: Untergrundbewegungen (Gelbe Westen etc.)

Beitragvon nietoperz » Mo 7. Jan 2019, 11:38

Audi hat geschrieben:(07 Jan 2019, 11:21)

Und die russkis vermuten die USA dahinter, so etwas wie beim maidan. Alles wie gehabt. Aber der russki hat macron nicht vorgeschlagen das Volk noch mehr auszunehmen. Das hat er ganz alleine geschafft. Wäre nur Putin drauf gekommen


Der Russki hat doch vor Jahren der Frau LePen ein paar Milliönchen zugeschustert. Man munkelt auch, dass er deutschen Rechtsradikalen (AfD) und der Wagenknecht-Partei finanziell unter die Arme greift. Das ist alles Teil seiner hybriden Kriegsführung gegen die EU.

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast