Linke Argumentation/Agitation

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 5888
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon McKnee » Mi 27. Mär 2019, 16:02

Liegestuhl hat geschrieben:(27 Mar 2019, 14:58)

Ich habe exakt das zitiert, was ich als exemplarisch linke Argumentation ansehe.


und damit ins Schwarze getroffen. :thumbup:

Im Prinzip sind es Abwehrmechanismen, um einer von Argumenten geprägten Debatte entgehen zu können.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
space
Beiträge: 208
Registriert: Di 12. Mär 2019, 12:06

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon space » Do 28. Mär 2019, 14:45

Keine Argumente haben immer nur die anderen und sich dieses stetig gegenseitig selbst zu versichern, macht es auch nicht besser.

Gerade das Gehabe auf den letzten Seiten hier ist doch lediglich peinliche Schulterklopferei und hat außer mit offensichtlichen persönlichen Animositäten doch mit nichts Substanziellem zu tun. Sich darin dann so aufzuspielen, ist etwas anmaßend.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 5888
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon McKnee » Do 28. Mär 2019, 15:48

space hat geschrieben:(28 Mar 2019, 14:45)

Keine Argumente haben immer nur die anderen und sich dieses stetig gegenseitig selbst zu versichern, macht es auch nicht besser.

Gerade das Gehabe auf den letzten Seiten hier ist doch lediglich peinliche Schulterklopferei und hat außer mit offensichtlichen persönlichen Animositäten doch mit nichts Substanziellem zu tun. Sich darin dann so aufzuspielen, ist etwas anmaßend.


Vielleicht hilft es ja, wenn du selbst die persönliche Note aus der Diskussion heraushältst.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 37757
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon Liegestuhl » Do 28. Mär 2019, 15:55

space hat geschrieben:(28 Mar 2019, 14:45)
Sich darin dann so aufzuspielen, ist etwas anmaßend.


Anmaßend ist es allenfalls, wenn man etwas empört kritisiert, an dem man selber aktiv beteiligt war.
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon Wolverine » Do 28. Mär 2019, 16:17

Liegestuhl hat geschrieben:(28 Mar 2019, 15:55)

Anmaßend ist es allenfalls, wenn man etwas empört kritisiert, an dem man selber aktiv beteiligt war.


Joooo…….. :thumbup:
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 6576
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon Fliege » Do 28. Mär 2019, 16:20

space hat geschrieben:(27 Mar 2019, 12:40)
Immer wieder amüsant, wenn Leute meinen, völlig originell und natürlich verallgemeinernd irgendwelche exklusiv Linken Argumentationsmuster zu entlarven, es sich aber hauptsächlich um eigene Projektionen selbiger handelt und letztlich nur der Selbstvergewisserung dient.
space hat geschrieben:(27 Mar 2019, 13:20)
ich kenn dieses Forum noch nicht gut, aber es ist auf den ersten Blick weniger hegemoniell rechts als andere, die sich Politikforum und -foren schimpfen.
space hat geschrieben:(28 Mar 2019, 14:45)
Gerade das Gehabe auf den letzten Seiten hier ist doch lediglich peinliche Schulterklopferei und hat außer mit offensichtlichen persönlichen Animositäten doch mit nichts Substanziellem zu tun.

Die letzten Seiten habe ich mir angeschaut und finde die Diskussion interessant und erhellend. Dass die von Jürgen Habermas inspirierte Linkshegemonie zerfällt, ist m. E. Voraussetzung, um den Linkskult um Judith Butler als intellektuelle Fehlleistungen sichtbar zu machen.
"Im Kanzleramt regiert eine No-Covid-Sekte" (Susanne Gaschke, Ex-SPD-Mitglied). — "Wir glauben euren Versprechungen nicht mehr" (Demonstranten, Italien).
Benutzeravatar
space
Beiträge: 208
Registriert: Di 12. Mär 2019, 12:06

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon space » Do 28. Mär 2019, 17:35

Liegestuhl hat geschrieben:(28 Mar 2019, 15:55)

Anmaßend ist es allenfalls, wenn man etwas empört kritisiert, an dem man selber aktiv beteiligt war.


Und das wäre?
Benutzeravatar
space
Beiträge: 208
Registriert: Di 12. Mär 2019, 12:06

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon space » Do 28. Mär 2019, 17:38

McKnee hat geschrieben:(28 Mar 2019, 15:48)

Vielleicht hilft es ja, wenn du selbst die persönliche Note aus der Diskussion heraushältst.


Ich passe mich nur dem hier vorherrschenden Ton an. Ansonsten können natürlich alle glücklich werden, mit ihren Vorstellungen und Selbstbildern vermeintlich überlegener Diskussionskultur.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 5888
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon McKnee » Do 28. Mär 2019, 17:40

space hat geschrieben:(28 Mar 2019, 17:38)

Ich passe mich nur dem hier vorherrschenden Ton an. ....


Dann solltest du das mit deinen Ansprüchen vielleicht auch tun.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 42173
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon JJazzGold » Sa 18. Jul 2020, 08:24

Linke “Argumentation“

Während einer hitzigen Debatte im Thüringer Landtag ist die Sitzung am Freitag unterbrochen worden. Ministerpräsident Bodo Ramelow sagte zum AfD-Politiker Stefan Möller "Du widerlicher Drecksack" und zeigte ihm den Mittelfinger.

Die Sitzung des Thüringer Landtags ist am Freitagnachmittag wegen eines Eklats unterbrochen worden.

https://www.mdr.de/thueringen/landtag-r ... 0~amp.html

...und die devote Frau an seiner Seite im ebenso argumentationslosen Prollstatus:

“Unterstützung erhielt Ramelow von Thüringens Linke-Fraktionschefin Susanne Hennig-Wellsow. "Ein Stinkefinger ist die einzig anständige Reaktion auf einen Unanständigen", schrieb sie bei Twitter.“
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 42173
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon JJazzGold » Sa 18. Jul 2020, 08:27

JJazzGold hat geschrieben:(18 Jul 2020, 08:24)

Linke “Argumentation“

Während einer hitzigen Debatte im Thüringer Landtag ist die Sitzung am Freitag unterbrochen worden. Ministerpräsident Bodo Ramelow sagte zum AfD-Politiker Stefan Möller "Du widerlicher Drecksack" und zeigte ihm den Mittelfinger.

Die Sitzung des Thüringer Landtags ist am Freitagnachmittag wegen eines Eklats unterbrochen worden.

https://www.mdr.de/thueringen/landtag-r ... 0~amp.html

...und die devote Frau an seiner Seite im ebenso argumentationslosen Prollstatus:

“Unterstützung erhielt Ramelow von Thüringens Linke-Fraktionschefin Susanne Hennig-Wellsow. "Ein Stinkefinger ist die einzig anständige Reaktion auf einen Unanständigen", schrieb sie bei Twitter.“



Wenn antifaschistische Wehrhaftigkeit so aussieht, lachen sich die Faschisten schlapp.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 16848
Registriert: Di 3. Jun 2008, 07:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon Umetarek » Sa 18. Jul 2020, 09:09

Ich muß ja sagen, dass ich auch schwer versucht wäre, aber als Ministerpräsident sollte man sich sowas verkneifen.
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 42173
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon JJazzGold » Sa 18. Jul 2020, 09:24

Umetarek hat geschrieben:(18 Jul 2020, 09:09)

Ich muß ja sagen, dass ich auch schwer versucht wäre, aber als Ministerpräsident sollte man sich sowas verkneifen.


Für mich deutet dieser Akt der einfachen Provovierbarkeit auf absolute Hilflosigkeit im Umgang mit der AfD hin.
Die Ramelow'sche Unbeherrschheit, wenn ihm die Argumente fehlen, hat sich offensichtlich bis zur AfD herumgesprochen und die nutzt das jetzt weidlich aus. Der spielt denen geradezu in die Hände.

Ein gutes Beispiel dafür, wie man es nicht machen sollte.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 50075
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 18. Jul 2020, 09:36

Daran sieht man sehr schön, wie Links- und Rechtsaußen die Demokratie verhunzen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
PeterK
Beiträge: 9712
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon PeterK » Sa 18. Jul 2020, 11:18

Umetarek hat geschrieben:(18 Jul 2020, 09:09)
Ich muß ja sagen, dass ich auch schwer versucht wäre, aber als Ministerpräsident sollte man sich sowas verkneifen.

Warum eigentlich? Er hat ja recht. Und die AfD ist doch die Partei, die sich gegen "PC" wendet. :D
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 42173
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon JJazzGold » Sa 18. Jul 2020, 11:53

PeterK hat geschrieben:(18 Jul 2020, 11:18)

Warum eigentlich? Er hat ja recht. Und die AfD ist doch die Partei, die sich gegen "PC" wendet. :D


Eben, ob linker oder rechter Rand, das “Niwo“ ist übereinstimmend.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
PeterK
Beiträge: 9712
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon PeterK » Sa 18. Jul 2020, 12:17

JJazzGold hat geschrieben:(18 Jul 2020, 11:53)
Eben, ob linker oder rechter Rand, das “Niwo“ ist übereinstimmend.

Naja, AfD/FDP sind in TH sicherlich "Rand", die Linke wohl eher weniger. Aber man sollte TH auch nicht überbewerten.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 42173
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon JJazzGold » Sa 18. Jul 2020, 12:33

PeterK hat geschrieben:(18 Jul 2020, 12:17)

Naja, AfD/FDP sind in TH sicherlich "Rand", die Linke wohl eher weniger. Aber man sollte TH auch nicht überbewerten.


Dass ich allen Ernstes noch erklären muss, dass mit Rand “extremistisch“ gemeint ist, wundert mich zwar, allerdings weniger als die Unkenntnis bezüglich der Sitzverteilung (Die Linke 29, AfD 22, CDU 21, SPD 8, Grüne 5, FDP 5).
Die AfD als zweitgrößte Partei so betrachtet als Rand zu bezeichnen, ist etwas merkwürdig.

Was man der AfD in Thüringen widerwillig zugestehen muss, sie schafft es mit einer billigen Provokation Ramelow und seine devote Sekundantin jegliche Würde des Parlaments vergessen zu lassen - ergo -> gleiches “Niwo“.
Aber wer hätte auch anderes erwartet. Wenn dem linken Rand die Argumente fehlen, dann wird zur groben Beleidigung gegriffen und das auch noch als “antifaschistischer Kampf“ deklariert.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 16848
Registriert: Di 3. Jun 2008, 07:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon Umetarek » Sa 18. Jul 2020, 13:39

PeterK hat geschrieben:(18 Jul 2020, 11:18)

Warum eigentlich? Er hat ja recht. Und die AfD ist doch die Partei, die sich gegen "PC" wendet. :D

Das ist egal, er ist Vertreter des Staates und sollte sich so benehmen, ob die AFD das anders sieht ist wurscht.
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
PeterK
Beiträge: 9712
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon PeterK » Sa 18. Jul 2020, 13:51

JJazzGold hat geschrieben:(18 Jul 2020, 12:33)
Was man der AfD in Thüringen widerwillig zugestehen muss, sie schafft es mit einer billigen Provokation Ramelow und seine devote Sekundantin jegliche Würde des Parlaments vergessen zu lassen - ergo -> gleiches “Niwo“.

Ich denke, die Würde des Parlaments wird in erster Linie durch die Anwesenheit bzw. das Verhalten von AfD/FDP-Abgeordneten verletzt.

Politiker sollten einander IMO durchaus mal sagen dürfen, was sie voneinander halten.

Politiker, die das Parlament missbrauchen, um - mehr oder minder subtil - gegen Minderheiten zu hetzen (AfD) oder sich mit den Erstgenannten gemein machen (FDP), sind IMO eher das Problem.

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste