Seite 1 von 10

Symbol für Atheisten und Agnostiker

Verfasst: Sa 13. Jan 2018, 23:49
von JosefG
Wer seine Zugehörigkeit zum Christentum öffentlich zeigen will,
kann sich ein Kreuz um den Hals hängen oder an die Kleidung heften.

Moslems haben als Propaganda-Mittel das Kopftuch und die typischen Bärte.

Juden haben ihre Kopfbedeckung Kippa.

Etwas Entsprechendes sollte es auch für Atheisten und Agnostiker geben.

Das Nicht-Vorhandensein religiöser Symbole bei Atheisten und Agnostikern
fällt weniger auf als das positive Vorhandensein der Symbole der Religiösen.
Dadurch nehmen die Religösen in der Wahrnehmung einen zu großen Raum ein.

Mag sein, dass es besser wäre, religiöse Symbole aus der Öffentlichkeit zu
verbannen. Praktisch ist das jedoch kaum möglich. So wollen etwa die Grünen
in Berlin die Verbannung religiöser Symbole aus Schulen wieder abschaffen.

Deshalb sollten Atheisten und Agnostiker die Möglichkeit haben,
dem ein eigenes Symbol aktiv entgegenzusetzen.

Sie wären dann nicht länger dazu verurteilt, die Symbole der Religiösen
und den damit verbundenen Machtanspruch passiv hinzunehmen.

Geeignet hierfür wäre vielleicht Kleidung mit dem Logo der Brights:
http://www.the-brights.net/

Re: Symbol für Atheisten und Agnostiker

Verfasst: So 14. Jan 2018, 00:05
von Adam Smith
Das Symbol der Atheisten ist die Möglichkeit alles zu tragen. Ein Atheist kann auch ein Kreuz tragen, weil er es möchte.

Re: Symbol für Atheisten und Agnostiker

Verfasst: So 14. Jan 2018, 00:52
von Teeernte
Kampf gegen Religion(en) ist grosser Käse.

...ich brauch nichts "aktiv" entgegenzusetzen.

„Jeder soll nach seiner Façon selig werden“

Re: Symbol für Atheisten und Agnostiker

Verfasst: So 14. Jan 2018, 01:17
von Billie Holiday
Atheisten bilden keine Gemeinschaft wie Gläubige, ein Symbol ist überflüssig wie ein Kropf.
Also ich brauch sowas nicht.

Re: Symbol für Atheisten und Agnostiker

Verfasst: So 14. Jan 2018, 08:25
von JJazzGold
Billie Holiday hat geschrieben:(14 Jan 2018, 01:17)

Atheisten bilden keine Gemeinschaft wie Gläubige, ein Symbol ist überflüssig wie ein Kropf.
Also ich brauch sowas nicht.


Überleg doch mal, daraus könnte sich ein umsatzstarkes Geschäftsmodell entwickeln, The Brights T-Shirts, Anhänger, Bücher, Poster, Musik, Figürchen, Food and Drink, Becher, etc.. Insbesondere da sich der Club “The Brights“ nennt, was alle, die der Bewegung nicht folgen, zu “Dumbs“erklärt.

;)

Re: Symbol für Atheisten und Agnostiker

Verfasst: So 14. Jan 2018, 13:04
von JosefG
Teeernte hat geschrieben:(14 Jan 2018, 00:52)
Kampf gegen Religion(en) ist grosser Käse.

Die Religionen werben mit ihren Symbolen für sich.
Genauso sollten Atheisten und Agnostiker mit Symbolen für sich werben.

Würdest du auch sagen:
"Werbung für Atheismus und Agnostizismus mit Symbolen ist großer Käse"?

Re: Symbol für Atheisten und Agnostiker

Verfasst: So 14. Jan 2018, 13:07
von Liegestuhl
Man sollte Agnostiker und Atheisten nicht in einen Topf werfen.

Re: Symbol für Atheisten und Agnostiker

Verfasst: So 14. Jan 2018, 13:19
von Ein Terraner
Nein

Re: Symbol für Atheisten und Agnostiker

Verfasst: So 14. Jan 2018, 13:24
von JosefG
Liegestuhl hat geschrieben:(14 Jan 2018, 13:07)
Man sollte Agnostiker und Atheisten nicht in einen Topf werfen.

Dem stimme ich zu.
Mich selber rechne ich eher zu den Agnostikern.

Das schließt aber ein gemeinsames Symbol nicht aus.
Es muss nur klar sein, dass es für beides steht.

Aber man könnte auch ein Symbol nur für Agnostiker kreieren.
Die Schwierigkeit wäre, das Symbol bekannt zu machen.

Das Brights-Logo hat den Vorteil, dass es schon etabliert ist.

Re: Symbol für Atheisten und Agnostiker

Verfasst: So 14. Jan 2018, 13:42
von Liegestuhl
Für Atheisten würde ich ein Stück Fleisch mit Augen vorschlagen.

Für Agnostiker einen fliehenden Hasen.

Re: Symbol für Atheisten und Agnostiker

Verfasst: So 14. Jan 2018, 13:47
von Bleibtreu
JJazzGold hat geschrieben:(14 Jan 2018, 08:25)

Überleg doch mal, daraus könnte sich ein umsatzstarkes Geschäftsmodell entwickeln, The Brights T-Shirts, Anhänger, Bücher, Poster, Musik, Figürchen, Food and Drink, Becher, etc.. Insbesondere da sich der Club “The Brights“ nennt, was alle, die der Bewegung nicht folgen, zu “Dumbs“erklärt.

;)

Da bin ich als Atheistin doch lieber in der Gruppe der "Dumbs", bevor ich mir meine Gesinnung auf die Stirn taetowiere. :)

Billie Holiday hat geschrieben:(14 Jan 2018, 01:17)

Atheisten bilden keine Gemeinschaft wie Gläubige, ein Symbol ist überflüssig wie ein Kropf.
Also ich brauch sowas nicht.

:thumbup:

Re: Symbol für Atheisten und Agnostiker

Verfasst: So 14. Jan 2018, 13:54
von krone
Ich brauche als Atheist doch kein symbol.

Ein Symbol wäre für mich schon wieder etwas an das ich glauben und es anbeten soll.
Als Atheist brauche ich noch nichtmal ein wie auch immer geartetes Kollektiv mit dem ich mich identifizieren und austauschen kann.

Es gibt keinen Gott ,und Basta.

Brauch auch niemanden mit dem ich mich darüber austauschen möchte das es den Weihnachtsmann nicht gibt,viel zu doof darüber zu diskutieren .

Re: Symbol für Atheisten und Agnostiker

Verfasst: So 14. Jan 2018, 14:12
von Billie Holiday
krone hat geschrieben:(14 Jan 2018, 13:54)

Ich brauche als Atheist doch kein symbol.

Ein Symbol wäre für mich schon wieder etwas an das ich glauben und es anbeten soll.
Als Atheist brauche ich noch nichtmal ein wie auch immer geartetes Kollektiv mit dem ich mich identifizieren und austauschen kann.

Es gibt keinen Gott ,und Basta.

Brauch auch niemanden mit dem ich mich darüber austauschen möchte das es den Weihnachtsmann nicht gibt,viel zu doof darüber zu diskutieren .


Ja, so sehe ich das auch. :thumbup: :)

Der Strangersteller benötigt offenbar doch eine Gruppe, zu der er sich zugehörig fühlen kann. Warum nicht der Kleingartenverein oder Schachclub? :?:

Re: Symbol für Atheisten und Agnostiker

Verfasst: So 14. Jan 2018, 14:52
von Ivanhoe
Man könnte eine Geste einführen!

z.B. trauriges Kopfschütteln wenn man ein religiöses Symbol sieht.

Wobei das machen wir doch schon, oder? ;)

Re: Symbol für Atheisten und Agnostiker

Verfasst: So 14. Jan 2018, 14:58
von Billie Holiday
Ivanhoe hat geschrieben:(14 Jan 2018, 14:52)

Man könnte eine Geste einführen!

z.B. trauriges Kopfschütteln wenn man ein religiöses Symbol sieht.

Wobei das machen wir doch schon, oder? ;)


Nein, dafür sind religiöse Symbole zu bedeutungslos, als dass man sich die Mühe macht, über ein Kopfschütteln nachzudenken.

Re: Symbol für Atheisten und Agnostiker

Verfasst: So 14. Jan 2018, 15:04
von Ein Terraner
Billie Holiday hat geschrieben:(14 Jan 2018, 14:58)

Nein, dafür sind religiöse Symbole zu bedeutungslos,


Das stimmt so nicht, unser tägliches Leben wie auch unsere Sprache ist geschichtlich bedingt durchzogen von religiöser Symbolik.

Re: Symbol für Atheisten und Agnostiker

Verfasst: So 14. Jan 2018, 15:17
von krone
Ein Terraner hat geschrieben:(14 Jan 2018, 15:04)

Das stimmt so nicht, unser tägliches Leben wie auch unsere Sprache ist geschichtlich bedingt durchzogen von religiöser Symbolik.

Naja ,okay.

Bei deinen Beiträgen sag ich mir immer.

Großer Gott ,heilige Scheisse.

Re: Symbol für Atheisten und Agnostiker

Verfasst: So 14. Jan 2018, 15:22
von Ein Terraner
krone hat geschrieben:(14 Jan 2018, 15:17)

Naja ,okay.

Bei deinen Beiträgen sag ich mir immer.

Großer Gott ,heilige Scheisse.


Welches Datum haben wir heute ?

Re: Symbol für Atheisten und Agnostiker

Verfasst: So 14. Jan 2018, 16:21
von JJazzGold
Bleibtreu hat geschrieben:(14 Jan 2018, 13:47)

Da bin ich als Atheistin doch lieber in der Gruppe der "Dumbs", bevor ich mir meine Gesinnung auf die Stirn taetowiere. :)




Oh, prima, an Tattoos als Marketing hatte ich noch gar nicht gedacht. :thumbup: ;)
Der Vatikan wird sich ärgern, dass an diese Nische des Glaubensmarketings noch nicht gedacht hat.

Jeder Gruppe ihre Symbole, die ein einträgliches Geschäft versprechen.

Re: Symbol für Atheisten und Agnostiker

Verfasst: So 14. Jan 2018, 16:30
von Alpha Centauri
JJazzGold hat geschrieben:(14 Jan 2018, 16:21)

Oh, prima, an Tattoos als Marketing hatte ich noch gar nicht gedacht. :thumbup: ;)
Der Vatikan wird sich ärgern, dass an diese Nische des Glaubensmarketings noch nicht gedacht hat.

Jeder Gruppe ihre Symbole, die ein einträgliches Geschäft versprechen.



Jeder betet etwas anderes an der Theist seinen Gott der Kapitalist das Geld. :cool: