Symbol für Atheisten und Agnostiker

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12834
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 17:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Symbol für Atheisten und Agnostiker

Beitragvon Dampflok94 » Mo 3. Jun 2019, 16:07

Alpha Centauri hat geschrieben:(29 May 2019, 11:01)

Atheisten glauben nicht an übernatürlichen Hokus Pokus sondern an sich selbst

Das ist eine Überdehnung des Begriffes. Atheisten glauben nicht an Gott/Götter. Und das war es dann auch schon. Über den Glauben an Übernatürliches oder z.B. an mythische Wesen sagt der Begriff gar nix.

Abgesehen davon, daß der Glaube an einen Gott oder auch eine Göttervielfalt mit dem Glauben an sich selbst nicht kollidiert.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 16421
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Symbol für Atheisten und Agnostiker

Beitragvon Dark Angel » Fr 7. Jun 2019, 19:17

Dampflok94 hat geschrieben:(03 Jun 2019, 16:07)

Das ist eine Überdehnung des Begriffes. Atheisten glauben nicht an Gott/Götter. Und das war es dann auch schon. Über den Glauben an Übernatürliches oder z.B. an mythische Wesen sagt der Begriff gar nix.

Abgesehen davon, daß der Glaube an einen Gott oder auch eine Göttervielfalt mit dem Glauben an sich selbst nicht kollidiert.

Wenn du das "... an Gott/Götter" weglässt, dann passt es. Atheisten glauben nicht! und Ende.
"Glauben nicht!" beinhaltet auch Nichtglauben an irgendwelche mystischen Wesen und Nichtglauben an Übernatürliches, weil
Atheismus auf Erfahrungen der tatsächlichen/realen Welt und der wissenschaftlichen Methode basiert.
In der tatsächlichen/realen Welt existieren keine mystischen Wesen, nix Übernatürliches und Wissenschaft(en) beschäftigen sich nicht mit mystischen Wesen und/oder Übernatürlichem.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
jellobiafra
Beiträge: 1498
Registriert: Sa 20. Sep 2008, 19:42

Re: Symbol für Atheisten und Agnostiker

Beitragvon jellobiafra » Fr 7. Jun 2019, 20:11

Fällt der Glaube an Aliens auch unter "Übernatürlich", oder eher unter "noch nicht entdeckt, aber wahrscheinlich"?
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 10784
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Symbol für Atheisten und Agnostiker

Beitragvon Ein Terraner » Fr 7. Jun 2019, 20:15

jellobiafra hat geschrieben:(07 Jun 2019, 20:11)

Fällt der Glaube an Aliens auch unter "Übernatürlich", oder eher unter "noch nicht entdeckt, aber wahrscheinlich"?


Wäre Leben auf anderen Planeten ein Teil unseres Universums ?
Wer eine nukleare Explosion verursacht wird nach StGB §328 mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder einer Geldstrafe bestraft.
jellobiafra
Beiträge: 1498
Registriert: Sa 20. Sep 2008, 19:42

Re: Symbol für Atheisten und Agnostiker

Beitragvon jellobiafra » Fr 7. Jun 2019, 20:20

Ein Terraner hat geschrieben:(07 Jun 2019, 20:15)

Wäre Leben auf anderen Planeten ein Teil unseres Universums ?


Ja - und außerdem eine Information, die uns noch nicht erreicht hat.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 10784
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Symbol für Atheisten und Agnostiker

Beitragvon Ein Terraner » Fr 7. Jun 2019, 20:22

jellobiafra hat geschrieben:(07 Jun 2019, 20:20)

Ja - und außerdem eine Information, die uns noch nicht erreicht hat.

Und welche Schlussfolgerung machst du dann wenn der Inhalt unseres Universums die Natur darstellt?
Wer eine nukleare Explosion verursacht wird nach StGB §328 mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder einer Geldstrafe bestraft.
jellobiafra
Beiträge: 1498
Registriert: Sa 20. Sep 2008, 19:42

Re: Symbol für Atheisten und Agnostiker

Beitragvon jellobiafra » Fr 7. Jun 2019, 20:26

Ein Terraner hat geschrieben:(07 Jun 2019, 20:22)

Und welche Schlussfolgerung machst du dann wenn der Inhalt unseres Universums also die Natur darstellt?


Das ich nicht ausschließen kann, dass uns in den nächsten Millionen Jahren Informationen wie "Alien" oder "Gott" erreichen. Der Gott wäre dann Bestandteil des Universums. Möglicherweise ähnelt der Alien, auch einem der hundert Götter, die von den Menschen bereits erfunden wurden, dann tauchen auf einmal beide gleichzeitig auf.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 10784
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Symbol für Atheisten und Agnostiker

Beitragvon Ein Terraner » Fr 7. Jun 2019, 20:40

jellobiafra hat geschrieben:(07 Jun 2019, 20:26)

Das ich nicht ausschließen kann, dass uns in den nächsten Millionen Jahren Informationen wie "Alien" oder "Gott" erreichen. Der Gott wäre dann Bestandteil des Universums. Möglicherweise ähnelt der Alien, auch einem der hundert Götter, die von den Menschen bereits erfunden wurden, dann tauchen auf einmal beide gleichzeitig auf.

Etwas das Teil der Natur ist kann per Definition nicht übernatürlich sein.
Wer eine nukleare Explosion verursacht wird nach StGB §328 mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder einer Geldstrafe bestraft.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 9613
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Symbol für Atheisten und Agnostiker

Beitragvon Quatschki » Fr 7. Jun 2019, 20:41

jellobiafra hat geschrieben:(07 Jun 2019, 20:11)

Fällt der Glaube an Aliens auch unter "Übernatürlich", oder eher unter "noch nicht entdeckt, aber wahrscheinlich"?

Die Frage ist, ob sie für uns relevant sind.
Was Götter so interessant macht, ist doch die Wechselwirkung zwischen dem Menschen und seinem Gott.
Wenn beide sich wechselseitig egal sind oder durch die Umstände keine Interaktion möglich ist, dann kann man an die Existenz des jeweils anderen glauben, aber es ist letzlich irrelevant und belanglos.
jellobiafra
Beiträge: 1498
Registriert: Sa 20. Sep 2008, 19:42

Re: Symbol für Atheisten und Agnostiker

Beitragvon jellobiafra » Fr 7. Jun 2019, 21:03

Quatschki hat geschrieben:(07 Jun 2019, 20:41)

Die Frage ist, ob sie für uns relevant sind.
Was Götter so interessant macht, ist doch die Wechselwirkung zwischen dem Menschen und seinem Gott.
Wenn beide sich wechselseitig egal sind oder durch die Umstände keine Interaktion möglich ist, dann kann man an die Existenz des jeweils anderen glauben, aber es ist letztlich irrelevant und belanglos.


Ich selber würde mich als Agnostiker bezeichnen, weil mir aufgrund der Zeitachse eine Festlegung auf Gottes Existenz oder Nichtexistenz sehr mutig erscheint.
Ich würde gerne sagen, treffen wir uns in zwei Millionen Jahren wieder, vielleicht sind wir dann klüger. Als Agnostiker bestehe ich aber auf Äquidistanz zu Atheisten wie zu Gläubigen.
Ein gemeinsames Symbol mit Atheisten möchte ich nicht haben.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 10784
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Symbol für Atheisten und Agnostiker

Beitragvon Ein Terraner » Fr 7. Jun 2019, 21:11

jellobiafra hat geschrieben:(07 Jun 2019, 21:03)

Ich selber würde mich als Agnostiker bezeichnen, weil mir aufgrund der Zeitachse eine Festlegung auf Gottes Existenz oder Nichtexistenz sehr mutig erscheint.


#einfachmachen
Wer eine nukleare Explosion verursacht wird nach StGB §328 mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder einer Geldstrafe bestraft.
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 16421
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Symbol für Atheisten und Agnostiker

Beitragvon Dark Angel » Sa 8. Jun 2019, 16:22

jellobiafra hat geschrieben:(07 Jun 2019, 20:11)

Fällt der Glaube an Aliens auch unter "Übernatürlich", oder eher unter "noch nicht entdeckt, aber wahrscheinlich"?

Was heißt "Glaube an Aliens"?

Anzunehmen, Menschen wären die einzige intelligente Spezies im Universum, ist eine ziemlich anthropozentrische Sichtweise.
Hat was von "Auserwähltheit" an sich ...
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12834
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 17:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Symbol für Atheisten und Agnostiker

Beitragvon Dampflok94 » Sa 8. Jun 2019, 17:17

Dark Angel hat geschrieben:(07 Jun 2019, 19:17)

Wenn du das "... an Gott/Götter" weglässt, dann passt es. Atheisten glauben nicht! und Ende.
"Glauben nicht!" beinhaltet auch Nichtglauben an irgendwelche mystischen Wesen und Nichtglauben an Übernatürliches, weil
Atheismus auf Erfahrungen der tatsächlichen/realen Welt und der wissenschaftlichen Methode basiert.
In der tatsächlichen/realen Welt existieren keine mystischen Wesen, nix Übernatürliches und Wissenschaft(en) beschäftigen sich nicht mit mystischen Wesen und/oder Übernatürlichem.

Nö! Ich finde der einleitenden Erklärung von Wiki zu diesem Thema ist da wenig hinzuzufügen:
Atheismus (von altgriechisch ἄθεος átheos, deutsch ‚ohne Gott‘) bezeichnet die Abwesenheit oder Ablehnung des Glaubens an Gott bzw. Götter. Im Gegensatz dazu bezeichnet Theismus (griechisch θεός/ϑεός theós, deutsch ‚Gott‘) den Glauben an Götter, wobei der Monotheismus den Glauben an einen Gott und der Polytheismus den Glauben an mehrere Götter bezeichnet.


Natürlich kann ein Atheist an Trolle, Elfen oder das Ungeheuer von Loch Ness glauben. Er kann Esoteriker sein, er kann sonst was sein. Er bleibt Atheist.
Es mag sein, daß Du deine Annahmen über die Existenz von Dingen gerne dem Atheismus überstülpen möchtest. Da überfrachtest Du den aber.

Gleichzeitig beanspruchst Du deine Sicht der Welt für die einzig reale zu erklären. Da kann ich verstehen, es ist menschlich aber trotzdem falsch. Denn allein deine Annahme etwas sei nicht existent, scheint mir doch als Beweis für die Realität sehr mager zu sein.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 3911
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Symbol für Atheisten und Agnostiker

Beitragvon BingoBurner » So 9. Jun 2019, 07:11

Dampflok94 hat geschrieben:(03 Jun 2019, 16:07)

Das ist eine Überdehnung des Begriffes. Atheisten glauben nicht an Gott/Götter. Und das war es dann auch schon. Über den Glauben an Übernatürliches oder z.B. an mythische Wesen sagt der Begriff gar nix.

Abgesehen davon, daß der Glaube an einen Gott oder auch eine Göttervielfalt mit dem Glauben an sich selbst nicht kollidiert.


Ich denke das ist zu unterkomplex betrachtet. Wenn man den Glauben an sich selbst verliert was bleibt den noch ?

Ich bin Agnostiker d.h. ich kann keine Aussage über einen Gott oder Götter treffen und bisher glaube/traue ich keiner Religion.
Und da fängt es schon.....Gefühle.

Aber manchmal und gerade in miesen Zeiten kommt so ein Gedanke/Gefühle.....Vertrauen/Zuversicht/Vergebung/Versöhnung/Liebe........Fügung ? Auf..................wird alles irgendwie wieder gut.
Alles religiöse Themen.........




Und das fühlt sich nun mal echt an weil das in meinen Gehirn entsteht.

Das ist so wie mit Liebe......das Gefühl fühlt sich nicht anders an nur weil du dessen chemische Zusammensetzung weißt.
Es ist Wirklichkeit...........mit all dem Leid und Wehe, Zukunft und Freude.


Ich kann mich z.b. schlecht ausdrücken. Deshalb suche ich oft andere Wege.....kurioser Weise auch Lyrik aber vor allem Musik.....
Das ist so ein Lied was vieles transportiert.....

From a Distance






Furchtbar kitschig ich weiß.....aber das ist eben auch Realität........in meinen Hirn als Gefühl.
Und wir Menschen funktionieren nun mal über Gefühle.
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 16421
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Symbol für Atheisten und Agnostiker

Beitragvon Dark Angel » So 9. Jun 2019, 10:41

Dampflok94 hat geschrieben:(08 Jun 2019, 17:17)

Nö! Ich finde der einleitenden Erklärung von Wiki zu diesem Thema ist da wenig hinzuzufügen:

Natürlich kann ein Atheist an Trolle, Elfen oder das Ungeheuer von Loch Ness glauben. Er kann Esoteriker sein, er kann sonst was sein. Er bleibt Atheist.
Es mag sein, daß Du deine Annahmen über die Existenz von Dingen gerne dem Atheismus überstülpen möchtest. Da überfrachtest Du den aber.

Gleichzeitig beanspruchst Du deine Sicht der Welt für die einzig reale zu erklären. Da kann ich verstehen, es ist menschlich aber trotzdem falsch. Denn allein deine Annahme etwas sei nicht existent, scheint mir doch als Beweis für die Realität sehr mager zu sein.

Ich bin Atheist, muss mir selbst gar nix "überstülpen".
Was die Erklärung von Atheismus angeht, ist m.M.n. diese
"Das Wort ‚Atheismus’ geht auf das altgriechische Adjektiv ἄθεος (átheos) zurück. Es bedeutet wörtlich „ohne Gott“ (bzw. „gottlos“).
Die Lebensphilosophie eines Atheisten basiert auf Erfahrungen aus der tatsächlichen Welt und der wissenschaftlichen Methode, unabhängig von jeder willkürlichen Annahme über Autoritäten und Glaubensbekenntnisse."
Quelle


für sehr viel treffender.

Atheisten sind sehr selten Esoteriker und glauben auch nicht an Trolle, Elfen etc, weil sie keinen "Ersatzglauben"/keine Ersatzreligion brauchen brauchen.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 15680
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Symbol für Atheisten und Agnostiker

Beitragvon Billie Holiday » So 9. Jun 2019, 10:57

Dark Angel hat geschrieben:(09 Jun 2019, 10:41)

Ich bin Atheist, muss mir selbst gar nix "überstülpen".
Was die Erklärung von Atheismus angeht, ist m.M.n. diese
"Das Wort ‚Atheismus’ geht auf das altgriechische Adjektiv ἄθεος (átheos) zurück. Es bedeutet wörtlich „ohne Gott“ (bzw. „gottlos“).
Die Lebensphilosophie eines Atheisten basiert auf Erfahrungen aus der tatsächlichen Welt und der wissenschaftlichen Methode, unabhängig von jeder willkürlichen Annahme über Autoritäten und Glaubensbekenntnisse."
Quelle


für sehr viel treffender.

Atheisten sind sehr selten Esoteriker und glauben auch nicht an Trolle, Elfen etc, weil sie keinen "Ersatzglauben"/keine Ersatzreligion brauchen brauchen.


Ich bin ebenfalls Atheistin und glaube weder an Götter, Trolle, Geister, Elfen oder sonstige unsichtbare Wesen. Ich bilde auch keine Gruppe mit anderen (außer mit Kollegen oder Sportsfreunden im Verein) und benötige keine Symbole.
Jeder soll glauben, was er will, mich aber mit irgendwelchen Visionen/Hirngespinnsten oder sonstigen Bedürfnissen nach höheren Mächten in Ruhe lassen. Bis jetzt klappt das auch ganz gut. In diesem Land muß man nicht vorgeben, religiös zu sein. :thumbup:
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 3477
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Symbol für Atheisten und Agnostiker

Beitragvon Skeptiker » So 9. Jun 2019, 10:59

Dark Angel hat geschrieben:(09 Jun 2019, 10:41)

Ich bin Atheist, muss mir selbst gar nix "überstülpen".
Was die Erklärung von Atheismus angeht, ist m.M.n. diese
"Das Wort ‚Atheismus’ geht auf das altgriechische Adjektiv ἄθεος (átheos) zurück. Es bedeutet wörtlich „ohne Gott“ (bzw. „gottlos“).
Die Lebensphilosophie eines Atheisten basiert auf Erfahrungen aus der tatsächlichen Welt und der wissenschaftlichen Methode, unabhängig von jeder willkürlichen Annahme über Autoritäten und Glaubensbekenntnisse."
Quelle


für sehr viel treffender.

Atheisten sind sehr selten Esoteriker und glauben auch nicht an Trolle, Elfen etc, weil sie keinen "Ersatzglauben"/keine Ersatzreligion brauchen brauchen.

Die Frage ist halt, was man als Gott ansieht.

Ich bin da bei dir und sehe Götter synonym für die Existenz übernatürlicher Wesen oder Eigenschaften. Da wären dann auch die Elfen nicht mit Atheismus vereinbar. Wer allerdings Gott streng an den von den Religionen verwendeten Gottesfiguren festmacht, der schiebt dem Atheismus die Esoterik zu, obwohl sie mE nicht zum Atheismus dazu gehört.

Für mich ist es also die naturalistische Weltsicht, die typisch ist für einen Atheisten. Ob sie ihn definiert? Keine Ahnung...
Benutzeravatar
Kael
Beiträge: 1573
Registriert: Mo 24. Dez 2012, 17:59

Re: Symbol für Atheisten und Agnostiker

Beitragvon Kael » So 9. Jun 2019, 11:06

Habt ihr euch nun entschieden welches Religionssymbol ihr haben wollt?
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 10784
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Symbol für Atheisten und Agnostiker

Beitragvon Ein Terraner » So 9. Jun 2019, 11:16

Kael hat geschrieben:(09 Jun 2019, 11:06)

Habt ihr euch nun entschieden welches Religionssymbol ihr haben wollt?


Da es keine Religion ist, wird das wohl nichts.
Wer eine nukleare Explosion verursacht wird nach StGB §328 mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder einer Geldstrafe bestraft.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 15680
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Symbol für Atheisten und Agnostiker

Beitragvon Billie Holiday » So 9. Jun 2019, 11:17

Kael hat geschrieben:(09 Jun 2019, 11:06)

Habt ihr euch nun entschieden welches Religionssymbol ihr haben wollt?


Wer ist „ihr“?
Also ich hab noch nie eines benötigt, da nicht religiös.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste