Seite 7 von 9

Re: Schule verbietet sexy Hotpants

Verfasst: So 12. Jul 2015, 08:46
von Hamilton
JFK » Mo 6. Jul 2015, 16:55 hat geschrieben:Manche übertreiben aber schon, diese kurzen Jeans geht ja noch aber bei manchen wo der halbe Po raushängt ist das schon fast Unterwäsche, zum schwimmen oder am Strand sagt ja keiner was, aber in der Schule?

Hitze hin Hitze her, wegen 10cm mehr bricht keiner zusammen.


Das ist bei den wenigsten so. Deswegen sollte man die Hotpants nicht verbieten.

Re: Schule verbietet sexy Hotpants

Verfasst: So 12. Jul 2015, 09:45
von lobozen
In Thailand und jetzt auch in Australien sind Schuluniformen Pflicht. Das halte ich aus mehreren Gruenden fuer sehr sinnvoll.
Gibt es diese Regel wie in Deutschland nicht, haben imho die Schueler selbst bzw deren Eltern zu entscheiden, was getragen werden darf, nicht die Schule.

Das hier genannte "das geht dann aber schon zu weit" entspringt dem subjektiven Empfinden des Einzelnen und kann eh nicht Basis einer Einschraenkung sein.
Wenn Lehrer durch den Anblick aus Mini-Tops springender Jungmoepse oder Arschgeweihe ueberfordert sind, dann sollen sie sich einen anderen Job suchen.

Re: Schule verbietet sexy Hotpants

Verfasst: So 12. Jul 2015, 11:13
von Billie Holiday
lobozen » So 12. Jul 2015, 09:45 hat geschrieben:In Thailand und jetzt auch in Australien sind Schuluniformen Pflicht. Das halte ich aus mehreren Gruenden fuer sehr sinnvoll.
Gibt es diese Regel wie in Deutschland nicht, haben imho die Schueler selbst bzw deren Eltern zu entscheiden, was getragen werden darf, nicht die Schule.

Das hier genannte "das geht dann aber schon zu weit" entspringt dem subjektiven Empfinden des Einzelnen und kann eh nicht Basis einer Einschraenkung sein.
Wenn Lehrer durch den Anblick aus Mini-Tops springender Jungmoepse oder Arschgeweihe ueberfordert sind, dann sollen sie sich einen anderen Job suchen.


Sehe ich auch so.
Wer auf Lehramt studiert, sollte wissen, dass er mit pubertärem Gehabe und jungen hübschen Mädchen in Kontakt kommt und in der Lage sein, sich am Riemen zu....äh... :D

Re: Schule verbietet sexy Hotpants

Verfasst: So 12. Jul 2015, 11:48
von Brimborium
Billie Holiday » So 12. Jul 2015, 11:13 hat geschrieben:
Sehe ich auch so.
Wer auf Lehramt studiert, sollte wissen, dass er mit pubertärem Gehabe und jungen hübschen Mädchen in Kontakt kommt und in der Lage sein, sich am Riemen zu....äh... :D

...was aber, wie es scheint, nicht immer gelingt.
Siehe Sex-Thread.

Re: Schule verbietet sexy Hotpants

Verfasst: So 12. Jul 2015, 11:55
von Gilmoregirl
Fadamo » Di 7. Jul 2015, 16:46 hat geschrieben:
Sowas gab es noch nicht mal in der ossi -schule ,wenn jemand eine westjeanshose anhatte.
Die ossilehrer waren da toleranter.


Aber nicht an jeder Schule.Kam auf den Direktor an, wie rot der war.

Re: Schule verbietet sexy Hotpants

Verfasst: So 12. Jul 2015, 12:12
von Brimborium
lobozen » So 12. Jul 2015, 09:45 hat geschrieben:In Thailand und jetzt auch in Australien sind Schuluniformen Pflicht. Das halte ich aus mehreren Gruenden fuer sehr sinnvoll.

Das hätte auch den Vorteil, das die Kinder betuchterer Eltern in der Schule genauso teuer oder billig gekleidet sind wie der Rest.

Re: Schule verbietet sexy Hotpants

Verfasst: So 12. Jul 2015, 12:14
von Gilmoregirl


Im verlinkten Beitrag ist von Jeans in den 80ern die Rede. Das stimmt so nicht. Ende der 70er gab es in den Jugendmoden für kurze Zeit und vielen Aluchips Levi's zu kaufen.

Re: Schule verbietet sexy Hotpants

Verfasst: So 12. Jul 2015, 12:41
von Checkpointe
lobozen » So 12. Jul 2015, 08:45 hat geschrieben:In Thailand und jetzt auch in Australien sind Schuluniformen Pflicht. Das halte ich aus mehreren Gruenden fuer sehr sinnvoll.
Gibt es diese Regel wie in Deutschland nicht, haben imho die Schueler selbst bzw deren Eltern zu entscheiden, was getragen werden darf, nicht die Schule.


Warum müssen es denn immer die Extreme sein? Entweder radikale Schuluniform für alle, oder alle können nackt zur Schule kommen, wenn ihnen danach ist?

Warum kann man da nicht einen vernünftigen Mittelweg finden, dass man einen groben Dresscode einführt und in dem Rahmen kann jeder frei wählen, welche Kleidung er tragen möchte?

Re: Schule verbietet sexy Hotpants

Verfasst: So 12. Jul 2015, 13:23
von zollagent
Gilmoregirl » So 12. Jul 2015, 11:14 hat geschrieben:
Im verlinkten Beitrag ist von Jeans in den 80ern die Rede. Das stimmt so nicht. Ende der 70er gab es in den Jugendmoden für kurze Zeit und vielen Aluchips Levi's zu kaufen.

Eben, "für kurze Zeit", bis das Politbüro entschied, daß Jeans ein Mittel des Klassenkampfes wären. :D

Re: Schule verbietet sexy Hotpants

Verfasst: So 12. Jul 2015, 21:05
von Dampflok
lobozen » So 12. Jul 2015, 08:45 hat geschrieben:In Thailand und jetzt auch in Australien sind Schuluniformen Pflicht. Das halte ich aus mehreren Gruenden fuer sehr sinnvoll.
Gibt es diese Regel wie in Deutschland nicht, haben imho die Schueler selbst bzw deren Eltern zu entscheiden, was getragen werden darf, nicht die Schule.

Das hier genannte "das geht dann aber schon zu weit" entspringt dem subjektiven Empfinden des Einzelnen und kann eh nicht Basis einer Einschraenkung sein.
Wenn Lehrer durch den Anblick aus Mini-Tops springender Jungmoepse oder Arschgeweihe ueberfordert sind, dann sollen sie sich einen anderen Job suchen.


Es gibt inzwischen an mehreren deutschen Schulen andere Gründe, warum Mädchen bestimmte Kleidung und bestimmtes Verhalten verboten wird: Muslimische Asylanten.

" "Da unsere Schule in direkter Nachbarschaft ist, sollte eine zurückhaltende Alltagskleidung angemessen sein, um Diskrepanzen zu vermeiden", heißt es vonseiten der Schule. Und weiter: "Durchsichtige Tops oder Blusen, kurze Shorts oder Miniröcke könnten zu Missverständnissen führen." Zudem bitte man darum, ein "direktes ,Anglotzen/Begaffen' oder das Fotografieren" unbedingt zu unterlassen."



Re: Schule verbietet sexy Hotpants

Verfasst: So 12. Jul 2015, 21:14
von Billie Holiday
Dampflok » So 12. Jul 2015, 21:05 hat geschrieben:
Es gibt inzwischen an mehreren deutschen Schulen andere Gründe, warum Mädchen bestimmte Kleidung und bestimmtes Verhalten verboten wird: Muslimische Asylanten.

" "Da unsere Schule in direkter Nachbarschaft ist, sollte eine zurückhaltende Alltagskleidung angemessen sein, um Diskrepanzen zu vermeiden", heißt es vonseiten der Schule. Und weiter: "Durchsichtige Tops oder Blusen, kurze Shorts oder Miniröcke könnten zu Missverständnissen führen." Zudem bitte man darum, ein "direktes ,Anglotzen/Begaffen' oder das Fotografieren" unbedingt zu unterlassen."




In einem Leserbrief wurde die berechtigte Frage gestellt, ob denn auch die Asylbewerber über unsere Gepflogenheiten aufgeklärt werden und was Miniröcke an Schulmädchen NICHT bedeuten.
Mag voll Nazi sein, aber der Gast hat sich anzupassen, nicht der Gastgeber. Das ist überall auf der Welt so. Beim Rest der Welt wird das auch ohne Diskussionen respektiert.

Re: Schule verbietet sexy Hotpants

Verfasst: So 12. Jul 2015, 21:48
von Shlabotnik
Wobei man auch dazu sagen muss, dass es der betreffenden Schulleiterin nicht um Asylanten ging, sondern um "aufreizende" Kleidung. Dieser Begriff allein hat schon eine heftige Debatte ausgelöst und geteilte Meinungen. Die Schulleiterin hat sich nun beeilt zu sagen, dass nicht nur Mädchen davon betroffen seien, sondern auch Jungen.

Die Kritik ging meist in die Richtung, dass man Mädchen hitze-angepasste Kleidung als "aufreizend" auslegt, woraufhin die Schulleiterin (im Nachhinein) die Sache erweitert hat, indem sie betonte, dass nicht nur Mädchen davon betroffen seien.

S.

Re: Schule verbietet sexy Hotpants

Verfasst: So 12. Jul 2015, 22:34
von Checkpointe
Shlabotnik » So 12. Jul 2015, 20:48 hat geschrieben:Die Kritik ging meist in die Richtung, dass man Mädchen hitze-angepasste Kleidung als "aufreizend" auslegt, woraufhin die Schulleiterin (im Nachhinein) die Sache erweitert hat, indem sie betonte, dass nicht nur Mädchen davon betroffen seien.


Das hat ja nichts mit Anpassung an die Hitze zu tun. Ein knielanger, sommerlicher Rock aus dünnem Material ist genauso luftig und kühlend. Die Kleidung den heissen Temperaturen anzupassen heisst nicht zwingend so viel Haut wie möglich zu zeigen.

Re: Schule verbietet sexy Hotpants

Verfasst: So 12. Jul 2015, 22:42
von Billie Holiday
Checkpointe » So 12. Jul 2015, 22:34 hat geschrieben:
Das hat ja nichts mit Anpassung an die Hitze zu tun. Ein knielanger, sommerlicher Rock aus dünnem Material ist genauso luftig und kühlend. Die Kleidung den heissen Temperaturen anzupassen heisst nicht zwingend so viel Haut wie möglich zu zeigen.


:D ich stell mir gerade vor, meine Töchter in knielange Röcke zu zwingen :D

Leider haben sie in diesem Land die Freiheit, sich ihre Klamotten selbst zu wählen. Und wie jede Drangtonne hauteng tragen darf und jede Muslima ihr Kopftuch, zerrissen oder pikfein, darf auch jedes Mädchen ihre Hotpants tragen und jeder Junge seine Hängearschhose.
Der Rest der Besatzung muß damit leben.
Es sei denn, ein Arbeitsvertrag sieht etwas anderes vor. :cool:

Re: Schule verbietet sexy Hotpants

Verfasst: So 12. Jul 2015, 22:43
von Dampflok
Billie Holiday » So 12. Jul 2015, 20:14 hat geschrieben:
In einem Leserbrief wurde die berechtigte Frage gestellt, ob denn auch die Asylbewerber über unsere Gepflogenheiten aufgeklärt werden und was Miniröcke an Schulmädchen NICHT bedeuten.
Mag voll Nazi sein, aber der Gast hat sich anzupassen, nicht der Gastgeber. Das ist überall auf der Welt so. Beim Rest der Welt wird das auch ohne Diskussionen respektiert.


Ja, aber Du darfst doch unsere Geschichte und unsere Schuld nicht vergessen!!!! :eek:



Re: Schule verbietet sexy Hotpants

Verfasst: So 12. Jul 2015, 22:43
von Dampflok
Shlabotnik » So 12. Jul 2015, 20:48 hat geschrieben:Wobei man auch dazu sagen muss, dass es der betreffenden Schulleiterin nicht um Asylanten ging, sondern um "aufreizende" Kleidung.


Doch. geht klar aus meinem Link hervor.



Re: Schule verbietet sexy Hotpants

Verfasst: So 12. Jul 2015, 22:54
von Shlabotnik
Ja ok, das war in Niederbayern. Ich meinte den Fall in Horb (Baden-Württemberg).

S.

Re: Schule verbietet sexy Hotpants

Verfasst: So 12. Jul 2015, 22:56
von Billie Holiday
Dampflok » So 12. Jul 2015, 22:43 hat geschrieben:
Ja, aber Du darfst doch unsere Geschichte und unsere Schuld nicht vergessen!!!! :eek:




Das tun wir auch nicht.
Die meisten Asylbewerber und Flüchtlinge wertschätzen unsere Freiheit, einige wenige sollten daran nichts ändern.
Man kann ihnen sagen, sie seien hier willkommen, müssen aber mit unseren Gepflogenheiten leben, dazu gehört u. a. die freie Kleiderwahl und die Gleichberechtigung der Frauen.

Re: Schule verbietet sexy Hotpants

Verfasst: So 12. Jul 2015, 23:02
von Shlabotnik
Soo frei ist die Kleiderwahl hierzulande nun auch nicht. Wenn ein Schüler in Horb aufreizend gekleidet ist, zum Beispiel, kann eingeschritten werden. Weder darf man überall nackt rumlaufen (außer es ist eine Sauna oder ein FKK Strand), noch darf man überall vermummt (oder mit Burka) seinen Tätigkeiten nachgehen.

S.

Re: Schule verbietet sexy Hotpants

Verfasst: So 12. Jul 2015, 23:04
von Checkpointe
Billie Holiday » So 12. Jul 2015, 21:42 hat geschrieben::D ich stell mir gerade vor, meine Töchter in knielange Röcke zu zwingen :D

Leider haben sie in diesem Land die Freiheit, sich ihre Klamotten selbst zu wählen. Und wie jede Drangtonne hauteng tragen darf und jede Muslima ihr Kopftuch, zerrissen oder pikfein, darf auch jedes Mädchen ihre Hotpants tragen und jeder Junge seine Hängearschhose.
Der Rest der Besatzung muß damit leben.
Es sei denn, ein Arbeitsvertrag sieht etwas anderes vor. :cool:


Wo siehst du denn die Grenze der Freiheit erreicht? Wenn eine Schülerin oben ohne zur Schule gehen will? Oder ganz nackt?