Seite 60 von 60

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Verfasst: Di 3. Nov 2020, 17:02
von Brainiac
conscience hat geschrieben:(03 Nov 2020, 14:45)

"In Frageform formuliert" — das ist im Angesicht der Sportpalast-Rede "Wollt ihr den totalen Krieg ?" hochnotpeinlich!

Ich lese aus der Formulierung im Titel und auch aus dem Eröffnungsbeitrag keine rhetorische Frage. Und hochnotpeinlich ist eher, unliebsamen Foristen daraus eine Nazi- oder sonstwie kriegerische Gesinnung anzudichten.

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Verfasst: Di 3. Nov 2020, 18:06
von conscience
Brainiac hat geschrieben:(03 Nov 2020, 17:02)

Ich lese aus der Formulierung im Titel und auch aus dem Eröffnungsbeitrag keine rhetorische Frage. Und hochnotpeinlich ist eher, unliebsamen Foristen daraus eine Nazi- oder sonstwie kriegerische Gesinnung anzudichten.


Du musst meiner Meinung ja nicht folgen :D

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Verfasst: Do 10. Dez 2020, 15:49
von Stoner
Gibt es eigentlich jemanden, der in diesem Forum derzeit moderiert?

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Verfasst: Mi 27. Jan 2021, 18:42
von Occham
Werter Herr Moses... ein jedes Land sollte sich zu seiner Geschichte bekennen, das würde viel bewirken, aber wie ich ihnen bereits per PN mitgeteilt habe, besitzen Sie so viel Weitsicht nicht... danke für die Verwarnung, die sie ohne Vorwarnung ausgesprochen haben.

mehr gibt es da nicht zu sagen

Occham

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Verfasst: Mo 15. Feb 2021, 11:11
von Selina
So so, da hab ich also wieder mal eine Verwarnung "wegen fortgesetzter Strangschredderei" gekriegt. Toll. Schaut man sich den bewussten Strang "Kampf gegen Links" aber mal genau an, wird man gut sehen, dass andere User ebenfalls ab und zu mal vom Thema abweichen und auch mal eine Nebendiskussion aufmachen. Das finde ich auch völlig in Ordnung so. Aber sanktioniert wird nur eine: Selina. Es ist doch auch völlig normal, dass man reagiert, wenn man etwas gefragt wird bzw. jemand sehr grob und unsachlich wird. Für solch eine Reaktion dann sanktioniert zu werden, ist nicht einzusehen. Falls das hier nicht die richtige Stelle für diese Diskussion sein sollte, sagt mir bitte, wo die dann wäre. PN ist damit nicht gemeint (auch wenn ich dort natürlich ebenfalls angefragt hab, was das soll). Mir gehts darum, dass auch andere ihre Meinung dazu sagen können. Denn das sollte man schon nicht einfach so auf sich beruhen lassen. Sonst könnte ja der Eindruck entstehen, dass man mich generell auf dem Kieker hat.

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Verfasst: Mo 15. Feb 2021, 11:21
von aleph
Selina hat geschrieben:(15 Feb 2021, 11:11)

So so, da hab ich also wieder mal eine Verwarnung "wegen fortgesetzter Strangschredderei" gekriegt. Toll. Schaut man sich den bewussten Strang "Kampf gegen Links" aber mal genau an, wird man gut sehen, dass andere User ebenfalls ab und zu mal vom Thema abweichen und auch mal eine Nebendiskussion aufmachen. Das finde ich auch völlig in Ordnung so. Aber sanktioniert wird nur eine: Selina. Es ist doch auch völlig normal, dass man reagiert, wenn man etwas gefragt wird bzw. jemand sehr grob und unsachlich wird. Für solch eine Reaktion dann sanktioniert zu werden, ist nicht einzusehen. Falls das hier nicht die richtige Stelle für diese Diskussion sein sollte, sagt mir bitte, wo die dann wäre. Denn das sollte man schon nicht so auf sich beruhen lassen. Sonst könnte der Eindruck entstehen, dass man mich generell auf dem Kieker hat. Was auch immer ich sage.

Nein, es hat Dich niemand auf einer Abschussliste. Wenn Du genauer hinschaust, jede Menge Verwarnungen und Sperren gab es, viele wurden noch nicht veröffentlicht. Wir möchten von Dir nur Eines, dass Du in dem Strang "Kampf gegen Links" nicht mehr mit AFD und dergleichen anfängst. In dem Strang gibt es natürlich Nebendiskussionen zu den verschiedenen Aspekten linker Politik. Dazu gehört beispielsweise auch die Gesundheitspolitik. Die von Dir benannte Userin hat keinen Regelverstoß begangen. Wenn Du Regelverstöße siehst, kannst Du die gerne melden. Du solltest aber Geduld haben. Bei Dir habe ich auch monatelang Meldungen Deiner Beiträge geschlossen, bis ich letztes Jahr begonnen habe, Dir verständlich zu machen, dass Deine Strangschredderei hier nicht länger geduldet werden kann.

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Verfasst: Mo 15. Feb 2021, 11:30
von Selina
aleph hat geschrieben:(15 Feb 2021, 11:21)

Nein, es hat Dich niemand auf einer Abschussliste. Wenn Du genauer hinschaust, jede Menge Verwarnungen und Sperren gab es, viele wurden noch nicht veröffentlicht. Wir möchten von Dir nur Eines, dass Du in dem Strang "Kampf gegen Links" nicht mehr mit AFD und dergleichen anfängst. In dem Strang gibt es natürlich Nebendiskussionen zu den verschiedenen Aspekten linker Politik. Dazu gehört beispielsweise auch die Gesundheitspolitik. Die von Dir benannte Userin hat keinen Regelverstoß begangen. Wenn Du Regelverstöße siehst, kannst Du die gerne melden. Du solltest aber Geduld haben. Bei Dir habe ich auch monatelang Meldungen Deiner Beiträge geschlossen, bis ich letztes Jahr begonnen habe, Dir verständlich zu machen, dass Deine Strangschredderei hier nicht länger geduldet werden kann.


"Strangschredderei" ist ein sehr abfälliges Wort. Mit keinem einzigen meiner Kommentare "schreddere" ich irgendwas. Ich denke nach, bevor ich etwas schreibe und versuche die Diskussion aus meinem Blickwinkel zu bereichern. Und das Allerletzte wäre für mich, etwa die Absicht zu hegen, irgendwelche Stränge zu schreddern. Auf solch einen kindischen, dummen Gedanken käme ich gar nicht erst. Alles, was ich schreibe, gehört zum jeweiligen Thema und schließt sich genau an das an, was zuvor gesagt worden ist. Und es tut mir leid, der "Kampf gegen Links" wird nun mal von vielen Kräften geführt, auch von neurechten. Die einfach nicht benennen zu dürfen in so einer Diskussion, ist praktisch unmöglich. Welcher Kampf soll das dann sein? Wer führt ihn? Warum führt er ihn? All das gehört durchaus in solch eine Diskussion mit hinein.

Und bitte schau dir den Strang mal etwas näher an. Wie dort im Moment gerade diskutiert wird, so geht das auch alles sehr weit vom Thema weg. Dafür gibts aber keine Sanktionen. Das bezeichnet auch keiner von euch als "Strangschredderei". Bitte immer mit gleichem Maß messen. Danke.

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Verfasst: Mo 22. Feb 2021, 19:39
von Senexx
Es wird immer doller.

Weil ich unsere, mir persönlich seit ihren Jugendtagen und ihrer Jusozeit bekannte, Justizministerin als "Linksextremistin" bezeichnet habe, wurde ich verwarnt.

Es wird immer doller.

Jetzt darf man noch nicht mal mehr einen Politiker angreifen.

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Verfasst: Mo 22. Feb 2021, 19:51
von McKnee
Senexx hat geschrieben:(22 Feb 2021, 19:39)

Jetzt darf man noch nicht mal mehr einen Politiker angreifen.


Doch, musst du nur vorher beantragen. Erlaubnis wird aber nur erteilt, wenn die Entscheidungsträger konform sind. Wenn du dich auf Meinungsfreiheit berufen willst, sieht es schlecht aus.

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Verfasst: Mo 22. Feb 2021, 20:10
von Senexx
Sieht so aus. Ich habe jetzt die Konsequenz gezogen.

Senexx hat geschrieben:(22 Feb 2021, 20:08)

Ich folge Eulenwölfchen nach.

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Verfasst: Di 23. Feb 2021, 02:10
von DarkLightbringer
Senexx hat geschrieben:(22 Feb 2021, 20:10)

Sieht so aus. Ich habe jetzt die Konsequenz gezogen.

Ein Sieg der Justizministerin, obwohl sie von dem Vorgang wohl gar keine Kenntnis genommen haben wird - also weder von der Kritik, noch von der Rücktrittsankündigung eines Bürgers.

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Verfasst: Di 23. Feb 2021, 06:25
von PeterK
Wie lautete noch mal der abschließende Satz des Paulchen Panther? ;)

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Verfasst: Di 23. Feb 2021, 07:14
von Billie Holiday
PeterK hat geschrieben:(23 Feb 2021, 06:25)

Wie lautete noch mal der abschließende Satz des Paulchen Panther? ;)


Gibt etliche Wiedergänger.
Wo bleibt eigentlich deine Freundin? Ein 5. oder 6. DA wird doch wohl drin sein. ;)